Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Medikationswechsel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2

    Medikationswechsel

    Hallo zusammen,

    vor 8 Monaten wurde bei mir ADHS i.E. diagnostiziert. Der diagnostizierende Arzt der Fachambulanz begann damals mit Ritallin Adult zur Einstellung.

    Auf sein Anraten hin habe ikch nun zu einem Niedergelassenen Arzt gewechselt. Dieser verteufelt Rittalin und will mir nun Medikinnet adult verschreiben.

    Hat jemand Erfahrung bei dem Wechsel ? Wirkt das grossartig anders ? Ist doch das selbe Medikament, oder?

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 20
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Medikationswechsel

    Hi,

    Ja, ist der gleiche wirkstoff, die galenik(=freisetzung) ist jedoch anders.
    Beim ritalin adult wird das mit wachs realisiert (unabhängig der nahrung), beim medikinet durch den ph wert (essen vor der einnahme zwingend erforderlich)
    Ich kann deinen artzt da nicht verstehen, ritalin adult ist ein etwas teurer, weiß gerade nicht, wie viel.

    Gruß

    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 226

    AW: Medikationswechsel

    Da geht es um ein paar Cent pro Packung, eine Bekannte hat es mal ausgerechnet.
    Ich würde mich nicht auf einen Wechsel einlassen, denn wenn du Ritalin verträgst - welchen Grund gibt es für eine nervtötende Einstellung auf ein neues Medikament, dessen Dosierung nicht exakt gleich ist?
    Ein Medikament, das komplizierter in der Wirkweise und im Handling ist als dein jetziges?

    Ich habe schon öfter gehört, dass jemand wegen Unverträglichkeit von Medikinet adult auf Ritalin adult wechselt (und gehöre auch selber zu diesen Menschen).
    Zwei- oder dreimal habe ich es auch umgekehrt gelesen, aber Ritalin scheint das Medikament zu sein, das für mehr Menschen gut verträglich ist.
    Ich verstehe den Sinn eines Wechsels nicht.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 20
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Medikationswechsel

    Hi,

    Mich würde auch brennend interessieren, wie der doc den wechsel genau begründet, also warum Ritalin so übel sein soll und medikinet ganz anders...
    Falls du da was rausbekommst...

    Gruß und guten morgen

    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Medikationswechsel

    Er kriegt evtl. Provision vom Pharmareferenten für das Medikinet...würde bei dem Ritalin bleiben wenn du darauf schon eingestellt bist u.gut klarkommst.

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 472

    AW: Medikationswechsel

    Ich habe gestern von Medikinet adult auf Ritalin adult gewechselt.

    Die Retardierung vom Medikinet funktioniert auf ph-Wert-Basis, vergesse ich vor der Einnahme zu essen, wird alles auf einmal frei gesetzt und ich bin ueberdosiert, spaeter dann unterdosiert.
    Und ich habe bei der zweiten Einnahme oft das Essen vergessen...

    Dazu kam, dass es sogar anders wirkt, wenn ich morgens mal keine Wurst mit Fett gegessen habe, sondern nur Kuchen.
    Das war dann nicht soo schlimm, aber eine kalkulierbare Wirkung war das auch nicht.

    Das Problem habe ich mit Ritalin adult nicht, im Beipackzettel steht sogar, es ist egal, ob ich vor der Einnahme etwas esse oder nicht.

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.728

    AW: Medikationswechsel

    DarkRanger schreibt:
    Auf sein Anraten hin habe ikch nun zu einem Niedergelassenen Arzt gewechselt. Dieser verteufelt Rittalin und will mir nun Medikinnet adult verschreiben.

    Hat jemand Erfahrung bei dem Wechsel ? Wirkt das grossartig anders ? Ist doch das selbe Medikament, oder?
    Hallo Dark Ranger und herzlich willkommen.

    es gibt überhaupt keinen Grund, Ritalin zu verteufeln, aber es ist leider trotzdem relativ verbreitet.

    Wer allerdings Ritalin verteufelt und deswegen Medikinet verschreiben will, macht sich völlig lächerlich. Denn der Wirkstoff ist, wie du schon schreibst, derselbe. Als wenn es auf den Namen ankommt, so ein Unsinn.

    Medikinet Adult und Ritalin Adult haben beide Vor- und Nachteile, ich persönlich finde es sehr gut dass es beides gibt.

    Zwangsweise umsteigen, weil der Arzt es so will, das würde ich mir ADHS-typisch schon gar nicht gefallen lassen. Aber wer weiß, vielleicht gefällt dir Medikinet sogar besser. Vorher essen ist natürlich Voraussetzung, wie schon von den Anderen gesagt.

Thema: Medikationswechsel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum