Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema MPH Missbrauch oder Nutzen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 39

    MPH Missbrauch oder Nutzen?

    Man bekommt öfters zu lesen oder zu hören, dass Studenten gerne Ritalin missbrauchen um besser zu lernen.
    Hab auf Reddit oder Quora auch einen Beitrag gelesen, wo jemand behauptet sich besser konzentrieren zu können mit MPH, aber ohne schafft er es einfach nicht, sich auf das Studium zu konzentrieren. Und er meint, dass er kein ADS hat, aber trotzdem ihm das Ritalin hilft.

    Ist das nicht Ziel einer solchen medikamentösen Behandlung? Dass man sich gut auf die Arbeit / Studium konzentrieren kann?
    Denn Konzentrationsschwäche steht ja bei uns ADSler im Vordergrund, oder?
    Wie kann jemand kein ADS haben und Probleme haben sich zu konzentrieren, und trotzdem das Ritalin hilft?

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.553

    AW: MPH Missbrauch oder Nutzen?

    In dem das sich der sorry "Druffi" einbildet es würde ihm Helfen....oder er hat AD(H)S

    Konzentrationsschwäche sowie Aufmerksamkeitsaufrechterhaltu ng , Vergesslichkeit, Impulsivität, Agilität usw......

    Jedoch ist es wieder mal ein sehr einleuchtender Thread ....
    (Die Person hat kein AD(H)S und nimmt Ritalin, also nimmt sie Drogen und verstößt gegen das Gesetz.)

    Nicht jeder der unter Konzentrationsstörung leidet ist AD(H)S´ler
    Du solltest dich mal über deine eigene Störung schlau machen, wenn du sie überhaupt hast.....

    https://adhs-chaoten.net/search.php?searchid=1395027

    Deine Threads sprechen eine klare Sprache.... zumindest meiner Meinung nach...
    Geändert von Brainman (17.08.2016 um 10:15 Uhr)

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 39

    AW: MPH Missbrauch oder Nutzen?

    Brainman schreibt:
    Deine Threads sprechen eine klare Sprache.... zumindest meiner Meinung nach...
    Was meinst du damit? Was sagen meine Threads leicht aus??

  4. #4
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 84

    AW: MPH Missbrauch oder Nutzen?

    Das könnte auch in einer Diskussion um Neuroethik enden. Zustände wie in den USA haben wir ja hier nicht, und die wenigsten Studenten haben Zugang zu Stimulanzien.

    @Brainman , ob sich die Konzentration direkt steigern lässt weiß ich nicht. Wohl aber steigert Methylphenidat auch bei nicht ADHS'lern den Fokus. Beim Amphetamin ists so das unter dem Dopamin Informationen vorallem besser abgespeichert werden können.

    Wenn es nur ums Nacht durchmachen geht ist Modafinil ziemlich beliebt.

    Aber wie gesagt das fällt auch in den Bereich der Neuroethik. Noch gibt es kein Testverfahren um jmd zu ''100%'' nachzuweisen das er eine AD/(H)S hat.

    Den Standpunkt der Offlabel Medikation für schwer Depressive oder Krebspatienten welche unter ihrem Medikamenteneinfluss sehr schwach sind vertrete ich zu 100%

  5. #5
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.671

    AW: MPH Missbrauch oder Nutzen?

    lazyboy schreibt:
    Ist das nicht Ziel einer solchen medikamentösen Behandlung? Dass man sich gut auf die Arbeit / Studium konzentrieren kann?
    Nein - das Ziel einer medikamentösen Behandlung ist es, medizinisch behandelbares Leid zu lindern!!!

    Die ADHS ist weitaus! mehr, als sich "blos" nicht konzentrieren zu können. Abgesehen davon unterscheiden wir zwischen der Aufmerksamkeit (die bei uns aufgrund einer neurobiologischen Störung gestört ist) und der Konzentration (die wir aufgrund der gestörten Aufmerksamkeit nicht oder unzureichend kontrollieren können).

    Außerdem: um sachlich disskutieren zu können, solltest du sachliche Argumente aus seriösen Quellen nutzen. "Hab ich mal bei Reddit gelesen" ist in diesem Zusammenhang ebenso viel wert, wie Stammtisch-Gespräche ....

    Deine Frage liest sich für mich wie aufgeschnappt-und-nicht-reflektiert . In wieweit hat diese Frage etwas mit dir persönlich zu tun?

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 484

    AW: MPH Missbrauch oder Nutzen?

    Brainman schreibt:

    Deine Threads sprechen eine klare Sprache.... zumindest meiner Meinung nach...
    Habe mich gestern auch schon gefragt, ob er nicht doch eine weiterentwickelte Version von "Chillguitar" ist.

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.553

    AW: MPH Missbrauch oder Nutzen?

    Hi Lazyboy,

    ich will dir hier rein nichts unterstellen...
    doch deine Threads behandeln immer fragwürde Themen, im Bezug auf Medikamente und deren Wirkung...
    gerade im "Upper" Bereich...

    deshalb musste ich jetzt halt mal was sagen... nicht übel nehmen...

    Aber du fragst einfach meistens "komische" Dinge im Bezug auf Medikamente für AD(H)S.
    ------------------------------------------------------------

    @Schneestein

    Keine Sorge, dass Forum ist nicht da bzw. nicht gemacht, um Gespräche über "Neuro-Enhancement" zu führen...

    -----------------------------------------------------------

    @Add

    lass doch den armen CG

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 39

    AW: MPH Missbrauch oder Nutzen?

    habitbreaker schreibt:
    Deine Frage liest sich für mich wie aufgeschnappt-und-nicht-reflektiert . In wieweit hat diese Frage etwas mit dir persönlich zu tun?
    Nicht viel! Aber früher hatte ich einen Leidensdruck weil ich trotz verschiedener Medikamente nicht in der Lage war, ein angemessenes Leben zu führen und die Ausbildung gut zu schaffen.
    Die erste Diagnose auf ADS fiel knapp negativ aus, und dann fragte man mich warum ich das Ritalin überhaupt bräuchte.
    Ich bekam die Diagnose Depression und probierte verschiedene Medikamente aus, die teilweise zwar meine Ängste linderten aber überhaupt nicht meinen Antrieb, Motivation und die Konzentrationsfähigkeit besserten.

    Jetzt habe ich einen Arzt der mir die Diagnose ADS stellte und mich mit MPH behandelt. Früher hatte ich Nikotin Präparate (Zigaretten, Schnupftabak) konsumiert um quasi irgendwie eine Leistung zu erbringen. Seit dem MPH hat sich mein Nikotin-Konsum fast auf Null verringert und mein Kaffee-Konsum ist auch ein wenig zurückgegangen.
    Ich fühle mich nun mehr in der Lage und mehr motiviert Dinge zu tun wo ich mich früher meist geweigert habe dies zu tun.


    Mich regt es halt auf, dass einem Medikamente verweigert werden, die einem erstmal ermöglichen zu arbeiten bzw. zu lernen.
    Das hat meiner Meinung nichts mit Missbrauch zu tun, sondern eher einen Menschen arbeitsfähig zu machen.
    Die Ärzte u. Behörden wollen scheinbar lieber, dass diese Menschen zu harten Straßendrogen wie Speed / Kokain greifen, bevor man ein MPH-Rezept ausstellt, oder dass diese Menschen auf der Straße landen weil sie arbeitsunfähig sind.

    Ich hatte sogar Selbstmordgedanken weil ich das Gefühl hatte, aus dieser Sch***** nie mehr rauszukommen. Aber jetzt habe ich das Gefühl, dass es mit MPH besser werden wird. Das Gefühl, dass einem eine ordentliche Behandlung ermöglicht wird, helft die Stimmung auch ein wenig auf

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    AddOn schreibt:
    Habe mich gestern auch schon gefragt, ob er nicht doch eine weiterentwickelte Version von "Chillguitar" ist.
    Gut ich fühle mich hier nicht wirklich willkommen... Soll ich mich verabschieden???

  9. #9
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.648

    AW: MPH Missbrauch oder Nutzen?

    lazyboy schreibt:
    Mich regt es halt auf, dass einem Medikamente verweigert werden, die einem erstmal ermöglichen zu arbeiten bzw. zu lernen.


    Wo ist das Problem? Wenn ADHS diagnostiziert worden ist, bekommst man auch Medikamente, sofern man nicht gegen gewisse Regeln verstoßen hast, die eine Medikation mit Methylphenidat ausschließen.

    Das ist eine Regel, die man zu befolgen hat: im Falle einer Krankheit bekommt man Medikamente. Falls es dir nur um das Lernen geht, schlage ich ein Lern-Coaching vor, für das man keine Medikamente benötigt. Das gibt es an jeder Universität.

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.553

    AW: MPH Missbrauch oder Nutzen?

    Du bist hier jederzeit Willkommen....

    nur manche Fragen lassen halt viel Raum, für weitere Fragen von Usern.

    Das musst du auch verstehen... keiner will hier irgend welchen Menschen Tipps geben, wie er sich MPH oder sonstiges erschleichen könnte...
    Und jedes mal wenn du dich Rechtfertigst benützt du Drogen in deinen Texten...

    zu harten Straßendrogen wie Speed / Kokain greifen,
    Du solltest dich einfach mit solchen Äußerungen zurückhalten, da es einfach einen schlechten Eindruck macht.
    Sicherlich kann dies alles ausversehen geschehen, aber man sollte doch daran denken.

    Keiner will dir hier böses..

    es macht einfach einen "auffälligen" Eindruck, wenn du Sachen fragst wie z.B.
    Was ist besser Attentin oder Concerta oder Medikinet usw...
    Das regt zum Nachdenken an... ^^


Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ritalin-Missbrauch
    Von Bücherwurm im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 1.09.2014, 15:57
  2. Neu mit ADHS - wie Hyperfocus besser nutzen?
    Von rabo im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 18.07.2012, 22:36
  3. Seelischer Missbrauch
    Von Frustchaot im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 4.12.2011, 20:53
  4. Das Genie des ADHS nutzen
    Von Alina im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 14:34
Thema: MPH Missbrauch oder Nutzen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum