Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Methylenphenidat + Antidepressiva + Neuroleptikum + Alkohol = Euphorie? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 36

    Methylenphenidat + Antidepressiva + Neuroleptikum + Alkohol = Euphorie?

    Also ich habe vom Arzt Medikinet Adult, Bupropion, Amisulprid und Escitalopram verschrieben bekommen. Das an sich ist ja schon mal ein schöner Medikamentencocktail bei dem soweit ich weiß verstärkende Wechselwirkungen auftreten. Nun lässt sich natürlich nicht verhindern, dass ich bei entsprechenden Anlässen durchaus viel Alkohol trinken werde. Keines der Medikamente sollte mit Alkohol gemischt werden aber besonders MPH wechselwirkt besonders stark mit Alkohol. Stimmt es, dass bei der Mischung in der Leber das Nebenprodukt Ethylenphenidat produziert wird, das den Dopaminspiegel stark in die Höhe treibt? Die Folge davon dürfte ein starkes Euphoriegefühl sein oder? Vielleicht kennt sich jemand gut mit den biochemischen physiologischen Gehirnprozessen aus und kann mir erklären was dann passiert. Nach meiner Erfahrung war ich bei der Mischung sehr aufgekratzt und gut drauf.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 463

    AW: Methylenphenidat + Antidepressiva + Neuroleptikum + Alkohol = Euphorie?

    Nun lässt sich natürlich nicht verhindern, dass ich bei entsprechenden Anlässen durchaus viel Alkohol trinken werde
    Doch. Alkohol auf Parties trinken ist kein Naturgesetzt. Wenn du nicht verzichten willst, kannst du die Medikamente, insbesondere die Mischung, nicht nehmen.

  3. #3
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.798

    AW: Methylenphenidat + Antidepressiva + Neuroleptikum + Alkohol = Euphorie?

    Da ist Abstinenz die einzig sinnvolle Lösung. Jedenfalls dann,wenn Du noch gesund bleiben und Dich im Rahmen des medizinisch vertretbaren bewegen möchtest.

    Euphorie scheint bei Dir ja gerade das beherrschende Thema zu sein,wenn ich mir so Deine Texte und Threads nacheinander anschaue. Falls ich mich nicht mal wieder verguckt haben sollte,ist der Medi-Coctail den Du kriegst,schon ohne MPH geeignet,solche Auswirkungen herauszufordern-gerade da Du ja bereits Erfahrungen mit Alkohol plus Medis hast(das ist im Text für mich verwirrend geschildert,habe ich eventuell missverstanden).

    Und-bevor ich's wieder vergesse--Du bekommst vom Arzt Medikinet Adult,korrekt?
    Macht der das aus irgendeinem Grund off-label oder/und Du bezahlst? Weil,wenn's mit rechten Dingen zugeht folgt die Medikation der Diagnose. Die aber hast Du nicht.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Methylenphenidat + Antidepressiva + Neuroleptikum + Alkohol = Euphorie?

    (...............) Text gelöscht, verstößt komplett gegen Communityregeln. Weitere Threads, Texte sind zu unterlassen!


    An die Leserschaft! Bitte solche Texte/Threads unverzüglich dem Team melden! Danke
    Geändert von Emely (10.08.2016 um 10:29 Uhr) Grund: Siehe Edit

  5. #5
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.798

    AW: Methylenphenidat + Antidepressiva + Neuroleptikum + Alkohol = Euphorie?

    Aha. Da bist Du hier dann leider im falschen Forum. Hast Du mal in die Community-Regeln geschaut?



    Da hast Du recht, hätte er tun sollen, aber bitte in solchen Fällen melden, damit wir zeitnah reagieren können.

    Emely
    Geändert von Emely (10.08.2016 um 10:31 Uhr) Grund: Siehe Edit

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Methylenphenidat + Antidepressiva + Neuroleptikum + Alkohol = Euphorie?

    bussyboy schreibt:
    Naja, ich will aber weder auf Alkohol noch auf Medikamente verzichten, also werde ich weiterhin beides einnehmen.
    Na dann, wünsche ich Dir viel Spaß, mein Jung. Aber bitte sage Menschen in Deiner Umgebung auf einer Party Bescheid, was Du da vorhast, damit Du nicht als vermeidlich "nur" Betrunkender liegen gelassen wirst und schnell genug ein Notarzt gerufen werden kann.
    Geändert von AuchHier (10.08.2016 um 01:12 Uhr)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 463

    AW: Methylenphenidat + Antidepressiva + Neuroleptikum + Alkohol = Euphorie?

    bussyboy schreibt:
    (..............) Text gelöscht, da er gegen die Comunityregeln verstößt. Bitte solche Threads/Texte unverzüglich dem Team melden!

    Nö, umbringen wird es dich wahrscheinlich nicht, aber dein Hirn nachhaltig zermatschen. Durch die Kombination von Alkohol mit Psychopharmaka kommt es zu Neurotoxizität, insbesondere bei der Kombination eines SSRI mit Alkohol. Denn auch Alkohol schüttet Serotonin aus. Zu viel Serotonin = Neurotoxisch. Da du gleich einen ganzen Cocktail von Medikamenten einnimmst, ist die Gefahr entsprechend erhöht. Zum SSRI nimmst du noch ein NDRI, was ebenfalls den Serotoninspiegel erhöht, wenn auch nur geringfügig.

    Keines der genannten Medikamente würde dich solo in Kombination mit Alkohol umbringen. Du hättest nur Kopfschmerzen, einen fiesen Kater und würdest nebenbei dich und andere Menschen gefährden. Alles zusammen + Alkohol? Was dabei rauskommt, steht in keinem Rezept. Das Rezept bezieht sich schließlich nur auf die Wechselwirkung von einer Substanz mit jeweils einer anderen.

    Erzähl deinem Arzt, dass du weiter Alkohol trinken wirst und schau, ob er dir dann noch die Medikamente verschreibt. Das wäre nur fair.
    Geändert von Emely (10.08.2016 um 10:28 Uhr) Grund: Siehe Edit

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Methylenphenidat + Antidepressiva + Neuroleptikum + Alkohol = Euphorie?

    (............) Text gelöscht da Verstoß gegen die Communityregeln
    Geändert von Emely (10.08.2016 um 10:33 Uhr) Grund: siehe Edit

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 463

    AW: Methylenphenidat + Antidepressiva + Neuroleptikum + Alkohol = Euphorie?

    (..........) Textpassagen gelöscht, die Inhalte des vorher editierten Textes vom TE enthalten

    Klar ist Alkohol alleine leicht neurotoxisch. Es gibt aber einen Unterschied zwischen der Neurotoxizität von reinem Alkohol und keine Ahnung... einer Überdosis MDMA. Davon ab geht es auch schlicht darum, wie Alkohol die Wirkung besagter Medikamente zu nichte macht, in dem er die deinen Serotoninspiegel wieder komplett durcheinander bringt. Das ist ungefähr so, als wär man 6 Tage die Woche auf Diät um sich dann am Sonntag zwei Schwarzwälder Kirschtorten reinzuhauen. Die ganze Mühe für die Katz.
    Geändert von Emely (10.08.2016 um 10:36 Uhr) Grund: siehe Edit

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Methylenphenidat + Antidepressiva + Neuroleptikum + Alkohol = Euphorie?

    Ich denke über Selbstmord nach wie man das bei Depressionen in schlechten Phasen eben so macht. Von akuter Suizidgefährdung war nicht die Rede. Und ist nicht jede unbehandelte Depression gefährlich? Natürlich brauche ich die Medikamente, wozu nehme ich sie denn. Damit die Abwärtsspirale der Depression nicht weiterläuft bis es tatsächlich konkret in Richtung Selbstmord geht. Ich würde mich nicht vor den nächsten Zug werfen wenn ich morgen mit der Medikamenteneinnahme aufhörte, aber ich würde wahrscheinlich kaum noch das Bett verlassen

    (..............) gelöscht da Verstoß gegen Comunityregeln
    Geändert von Emely (10.08.2016 um 10:39 Uhr) Grund: siehe Edit

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Euphorisierende Stimmung von Methylenphenidat ist nicht verflogen. Wieso?
    Von bussyboy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 9.08.2016, 20:39
  2. ADHS-Medikamente in Kombination mit Neuroleptikum?
    Von Lessy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.05.2016, 07:11
  3. AD(H)S und Euphorie
    Von Maulbeere im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.02.2014, 17:39
  4. Euphorie bei Ritalin
    Von Wastl im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.11.2013, 16:39
  5. MPH und Euphorie
    Von monster1 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.06.2013, 22:04
Thema: Methylenphenidat + Antidepressiva + Neuroleptikum + Alkohol = Euphorie? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum