Seite 1 von 18 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 176

Diskutiere im Thema Theorie: medikinet selbstbetrug? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 94

    Theorie: medikinet selbstbetrug?

    Stellt euch vor: jeder arzt sagt zu euch, ihr sollt das mph 5 wochen nehmen um zu sehen, ob es euch einen vorteil bringt.
    nach 5 wochen seid ihr aber schon dermaßen davon abhängig, obwohl es euch nicht gut getan hat, dass ihr es selbst nicht mehr realisieren könnt und
    es weiter nehmt. ein teufelskreis entsteht....... kompletter humbug oder könnt da was dran sein? ( ihr könnt mich hier auch gern rausmobben, aber ich brauch echt
    mal eure meinungen dazu)....danke

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 723

    AW: Theorie: medikinet selbstbetrug?

    kompletter Humbug !

    Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Methylphenidat nicht abhängig macht.

    lg

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 2.035

    AW: Theorie: medikinet selbstbetrug?

    Wie äußert sich die "Abhängigkeit" und was hat nicht gut getan?

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 617

    AW: Theorie: medikinet selbstbetrug?

    Naja, abhängig wird man davon nicht.

    Habe selbst nach einigen Monaten MPH einfach so abgesetzt, da ich nicht arbeiten musste und damit der Zwang, zu funktionieren, nicht vorhanden war.
    Ich wurde wieder die Felis, die ich kannte, mehr nicht.
    Keine Entzugserscheinungen, keine komische Symptome.

    Momentan muss ich mich wieder beruflich durchbeissen und nehme es wieder, da ich dadurch selbstsicher und durchsetzungsfähig bin , also kein emotional instabile Mensch mehr bin (konzentrieren kann ich mich übrigens auch ohne).

    Aber spätestens nach einem Jahr will ich damit aufhören, dann sitze ich beruflich fest im Sattel und darf es mir erlauben.
    Habe auch vor, eine tiefenpsychologische Psychoterapie zu machen, am liebsten wäre mir natürlich eine Klinik (am besten Ginsterhof, sie arbeiten tiefenpsychologisch und sind nicht weit von Hamburg entfernt), aber leider kann ich mir es arbeitsmässig nicht leisten.

  5. #5
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 7.879

    AW: Theorie: medikinet selbstbetrug?

    Hallo kleine_gurke,

    wie kommst du darauf, dass hier jemand rausgemobbt wird?

    Chaotschland und Tiefseele waren zu schnell. Und Felis auch.

    Noch eine Frage:
    Nimmst du 5 mg retardiert oder 5 mg unretardiert.

    Hast du depressive Gedanken?
    Vor einiger Zeit hast du geschrieben, dass du AD nimmst.
    Geändert von Gretchen (26.07.2016 um 21:16 Uhr) Grund: ergänzt

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 2.035

    AW: Theorie: medikinet selbstbetrug?

    Gretchen, 5 Wochen, nicht mg

  7. #7
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 7.879

    AW: Theorie: medikinet selbstbetrug?

    Oh, kleine_gurke,

    da habe ich mich verschaut.

    Ja, es wäre noch interessant zu hören, welche Dosis du nimmst.

  8. #8
    Chef - Knuddler

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.451

    AW: Theorie: medikinet selbstbetrug?

    Hmm. Was soll denn der hier da,wo er steht im Beitrag? Ist die Möglichkeit,dass wir Dich hier rausmobben könnten,witzig? Was bedeutet rausmobben für Dich hier eigentlich? Deine Meinung bestätigen? Oder Ablehnung? Oder gehst Du davon aus,dass wir-nett,wie wir nunmal sind-Dich bestimmt nicht rausmobben werden und musstest sozusagen uber Deinen komischen Gedanken lachen?

    Wieso ein ziemlich eindeutig fiktives (Hallo! Stil. Bitte!...) Szenario hier einstellen? Aber nach ganz realen Meinungen fragen?

    Provokation? Oder
    ernstgemeinte Frage aus Sorge motiviert?

  9. #9
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 94

    AW: Theorie: medikinet selbstbetrug?

    ok, danke, dass ihr mich nicht zerfleischt.

    @ tiefseele: ich meinte lediglich, dass mph evtl. abhängig machen könnte, was ChaotSchland ja verneint hat laut wissenschaftlicher untersuchungen, wie er schreibt... und
    dass mph nicht gut tut im sinne von nebenwirkungen, die da wären laut beipackzettel: depressionen, aggressives verhalten, etc.
    ich schreibe das nicht aus spaß an der freude oder weil mir grad langweilig ist, auch wenn es für manche vielleicht als provokation aufgefasst werden könnte, so bin ich selbst
    stark mit mir selbst im zwist, ob ich einen 2. versuch mit mph unternehmen soll oder nicht, da ich nach 3 tagen die *medikamentöse therapie* abgebrochen hatte aufgrund der
    für mich nicht aushaltbaren nebenwirkungen, die da waren: s.o. plus...weinerlichkeit, körperlich total zusammengefaltet und doch absolut angespannt. lustigerweise hatte ich NICHT
    wie alle anderen hier das gefühl mich besser konzentrieren zu können.
    findet ihr das ist ein indiz dafür, dass meine diagnose nicht stimmt??

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    hallo gretchen, auch dir danke für die schnelle antwort....ich habe vor einer weile antidepressiva genommen, aber ist schon lang her.
    derzeit nehm ich gar keine medikamente, weder ad noch mph noch sonstiges.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    achso- und ja, ich hab mit depressionen *hust* zu tun

  10. #10
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 7.879

    AW: Theorie: medikinet selbstbetrug?

    Hallo kleine_gurke,

    es ist halt immer so schwer, so einen Beitrag zu beurteilen.

    Ich bin ja schon über 60 und ich komme mit 10 mg Ritalin Adult und bei langen Tagen eine weitere Dosis oder
    5 mg unretardiertes Methylphenidat sehr gut zurecht.

    Wenn ich es vergesse - ist mir in den letzten Monaten öfter passiert - wundere ich mich, dass mich alles nervt, dass ich
    nicht an was dran bleiben kann, dass ich ungerecht meinem Partner gegenüber bin, aber ich fühle mich deshalb nicht
    abhängig.

    für mich nicht aushaltbaren nebenwirkungen, die da waren: s.o. plus...weinerlichkeit,
    körperlich total zusammengefaltet und doch absolut angespannt. lustigerweise hatte ich NICHT
    wie alle anderen hier das gefühl mich besser konzentrieren zu können.
    Das sind für mich Anzeichen von Überdosierung.

    Aber du solltest mit deinem Arzt drüber reden, vielleicht käme für dich ein anderes Medikament in Frage.

    Die depressiven Gedanken, die ich lange Zeit in meinem Leben hatte und auch unter MPH hatte,
    sind verschwunden, seit ich hochdosiertes Vitamin D3 nehme. Aber vielleicht liegt auch das am Alter.
    Und wie sieht es bei dir mit der Schilddrüse aus? Schon mal untersucht worden?

    Dir alles Gute!
    Gretchen

Seite 1 von 18 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz?
    Von Schmetterlil im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 23.02.2016, 11:04
  2. Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz?
    Von Schmetterlil im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.2014, 18:31
  3. Ordnungs-Theorie
    Von Becky84 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 09:32
  4. Erfahrungen - eine Theorie
    Von ck2109 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 6.07.2010, 22:20
Thema: Theorie: medikinet selbstbetrug? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum