Seite 10 von 18 Erste ... 56789101112131415 ... Letzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 176

Diskutiere im Thema Theorie: medikinet selbstbetrug? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #91
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.193

    AW: Theorie: medikinet selbstbetrug?

    (........) gelöscht da beleidigend
    Geändert von Emely (29.07.2016 um 18:29 Uhr) Grund: siehe Edit

  2. #92
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    AW: Theorie: medikinet selbstbetrug?

    (.........) gelöscht da provokant und Teil des Konfliktes

    Ich halte mich nicht so toll ,probiere für mich nur das ein oder andere aus, und fahre damit gut.

    Achja du hast mir oft Vorgeworfen auf Dinge nicht zu antworten. So wie ich das sehe. hast du auch auf keine meiner Fragen geantwortet, hm wie kommt das wohl,hast du etwa ADS.
    Geändert von Emely (29.07.2016 um 18:31 Uhr) Grund: siehe Edit

  3. #93
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.193

    AW: Theorie: medikinet selbstbetrug?

    (.......) gelöscht da provokant

    1.
    Konnte keine laufende Studie in Berlin zur "HSP-Forschung" auswendig machen...aber lass raten es ist eine Fernstudie schicken dir immer Fragebögen zu oder? . so läuft jedoch keine Studie

    wir können die Sache auch gern noch ausweiten, dass ich das HSP-Forschungsnetzwerk anschreibe, welche Studien diese gerade durchführen (mit Name der Versuchsreihe und Ausführungsort)

    (........) gelöscht da beleidigend
    Geändert von Emely (29.07.2016 um 18:34 Uhr) Grund: siehe Edit

  4. #94
    Lebenskünstler

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.204

    AW: Theorie: medikinet selbstbetrug?

    Könntet Ihr zwei beiden bitte mal runterfahren? Oder wenigstens Privatfehden per PN austragen?

    Und mit öffentlichen Anschuldigungen bezüglich Pädophilie sollte definitiv! sehr vorsichtig umgegangen werden...ich hab' davon hier zumindest noch nichts gelesen. Kann daran liegen,dass ich aktuell keinen Zugang zu Gruppen (mehr/noch nicht wieder) habe.

    Du meine Güte. Ich hab's auch nicht mit der Eso-Front,aber derart persönliche Beleidigungen wie hier sind doch auch nicht mehr in Ordnung. Außerdem sollten gerade "wir",evidenzorientiert wissenschaftlich denkenden wissen,dass es sehr wenig gibt,dass absolut sicher und/oder absolut bewiesen ist.

    Klar ist,das Instrumentarium der Wissenschafthat sich über Jahrhunderte weiterentwickelt. Wenn heute etwas unbewiesen und/oder nicht beweisbar ist,heißt das nicht,dass das auch noch in 10 Jahren so sein wird.

    Was lernt der kluge,wenigstens manchmal rational denkende Mensch nun aus der Geschichte der Wissenschaft?

    Oder ziehen wir es vor-sowohl die Herangehensweise als auch das Niveau betreffend- in Gefilden rumzudümpeln,in denen wir andere doch so gern schwimmen sehen?


    Uundweg

  5. #95
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.893

    AW: Theorie: medikinet selbstbetrug?

    luftkopf33 schreibt:
    Könntet Ihr zwei beiden bitte mal runterfahren? Oder wenigstens Privatfehden per PN austragen?

    ​Das wird jetzt hoffentlich auch passieren, bzw. beide Parteien die Ignore-Funktion nutzen, denn dafür ist sie gedacht.

  6. #96
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Theorie: medikinet selbstbetrug?

    luftkopf33 schreibt:
    (......) gelöscht da OT

    @ChaotSchland: Ich schrieb,dass ich meine Ratio genieße. Das berührt Deine Aussage gar nichtm

    Was ist mit oppositionellem Verhalten bei ADHSlern? Widerspricht das nicht den meisten religiösen Dogmatiken, da diese Demut verlangen?
    Geändert von klippklar (30.07.2016 um 00:14 Uhr)

  7. #97
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 22
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Theorie: medikinet selbstbetrug?

    Ich glaube Chillguitar, viele ADHSler hier nehmen die Behauptung, MPH sei schädlich deswegen nicht gut auf, weil sie dieser Substanz ein halbwegs unbeschwertes Leben verdanken und dieser Tenor irgendwie an die ganzen empörten Eltern, die meinen, Ritalin sei die neue schlimmer-als-Kokain pharmakonzernlobbyierte Zombiedroge, erinnert
    Wenn du negative Erfahrungen mit MPH gemacht hast, dann ist das so (habe ich ebenfalls), aber kein Grund auf die Allgemeinheit zu schließen. Du hast sehr wohl recht, Ernährung und Sport können sehr viel ausmachen, aber letztlich lässt sich das Gehirn am besten "von Innen" beeinflussen.

  8. #98
    Lebenskünstler

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.204

    AW: Theorie: medikinet selbstbetrug?

    klippklar schreibt:
    Was ist mit oppositionellem Verhalten bei ADHSlern? Widerspricht das nicht den meisten religiösen Dogmatiken, da diese Demut verlangen?
    Hm?

    Ich bezog mich auf den Hinweis auf das Wörtchen "tendenziell",welches @ChaotSchland-in weiser,eingrenzder Voraussicht-seiner Aussage über "ADHS'ler" hinzugefügt hat und auf das er mich hinwies.

    Da ich mich jedoch allein mit MEINER Ratio beschäftigt hatte,besaß dieser Hinweis keine Gültigkeit. Von religiösen Dogmen war nicht die Rede.

    Oder verstehe ich Dich gerade falsch?

  9. #99
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 538

    AW: Theorie: medikinet selbstbetrug?

    Meine enstellung zu MPH und überhaupt meiner Diagnose (also nur meiner) ist schwerig:

    - ich merke zwar schon, dass ich mit MPH selbstbewusster und stärker bin, meine Borderline-Symptomatik ist sogut wie nicht mehr vorhanden was eventuell darauf hinweist, dass man mir Borderline falsch diagnostiziert hat aber genausogut könnte es einfach daran liegen, dass meine Lebensituation erstmals seit Jahren richtig stabil ist (ein unbefristeter Arbeitsvertrag u.s.w)

    - Anscheinenend brauche ich nur ein Rezept, auf andere professionelle Hilfe kann ich verzichten. Urlaub meiner Verhaltenstherapeutin macht mir nicht aus, früher rannte ich von Beratungsstelle zu Beratungsstelle.

    -Andereseits verliere ich auch durch Behandlung meine Sensibilität, der Kontakt mit meinen früheren Mitpatientinenn aus ambulanter DBT ist ziehmlich abgeflacht.
    Ich suche mir eher Kontakten mit sogenannten "gesunden", früher bestand mein Bekanntenkreis auf 80% aus Menschen mit irgendwelchen psych. Erkrankungen.
    Das ist eventuell gut, verwirrt mich aber extrem

    - MPH ist BTM, das macht mir schlechtes Gewissen.

    - Ich kann nicht mehr sagen "Ich habe es geschafft", weil ich nicht weiss, ob wirklich ich es geschafft habe oder MPH es geschafft hat.
    Deswegen schreibe ich z. B in Borderline-Forum nicht mehr, ich weiss ja nicht, ob meine Erfolge mein Verdienst sind oder nur die Wirkung von MPH.

    - ich habe Angst von Nebenwirkungen, okay, mit Haarausfall kann ich klar kommen: es gibt Extensions.
    Aber keiner weisst, was nach 30 Jahren kommt, wie es mit Parkinson oder Demenz aussieht

    Die Gedanke auf ein AD wie Venlafaxin, umzustaeigen, habe ich ständig in Kopf. Und wenn nicht die starke Gewichtszunahme bei dem Medi, hätte ich es schon gemacht

  10. #100
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.193

    AW: Theorie: medikinet selbstbetrug?

    Hi Felis,

    andere verdanken ihren Erfolg ihren Eltern oder sonstigen Kontakten etc...
    Ein Rollstuhlfahrer beschwert sich ja auch nicht über seinen Erfolg. aufgrund des Rollstuhls ^^

    MPH ist BTM da hast du Recht.
    Aber ist doch klar... soll sich ja nicht jeder Mensch in der Apotheke sorry "Upper" rezeptfrei besorgen können...
    Dies ist der einzige Grund und nicht der das MPH eine Gefährliche Droge ist...

    MPH ist sehr gut erforscht und bei sachgemäßer Anwendung, ist nicht mit bombastischen Nebenwirkungen und Langzeitfolgeschäden zu rechnen...

    Man sagt ja auch nicht: "Ich habe jetzt 40 Jahre lang täglich Kaffee/Koffein zu mir genommen und habe deswegen jetzt Krebs....
    Außer du hast 8 Kannen pro Tag getrunken wahrscheinlich ^^

    Grüße

Ähnliche Themen

  1. Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz?
    Von Schmetterlil im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 23.02.2016, 11:04
  2. Immer alles gut - oder Selbstbetrug-Selbstschutz?
    Von Schmetterlil im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.2014, 18:31
  3. Ordnungs-Theorie
    Von Becky84 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 09:32
  4. Erfahrungen - eine Theorie
    Von ck2109 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 6.07.2010, 22:20
Thema: Theorie: medikinet selbstbetrug? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum