Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 21

Diskutiere im Thema Schlafstörungen (Insomnie) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 254

    AW: Schlafstörungen (Insomnie)

    also ich habe ein Chronisches Einschlafproblem wobei mein Körper so gar nicht schlafen will (hängt mit vielen Faktoren zusammen
    bei mir will immer der körper schlafen aber der kopf nicht
    der schreit immer ruhe da oben! aber der kopf lässt sich davon auch nicht beeindrucken.
    dieses hin und hergewälze und gezappel im bett kenn ich aber auch. aber entscheidender für das nicht schlafen ist das ewige grauenhafte gedankenkarusel und wirr warr

    Letztlich brachte nur Methylphenitad einen ganz normalen Tag/Nacht-Rythmus
    bei mir auch ich schlaf damit seit ichs nehm besser und schneller als mit allem anderem.
    das ist ja blöd daß du das nicht mehr nehmen kannst!
    was bewirken die ko tropfen denn? fällt man damit dann wohl direkt ins bett?

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Schlafstörungen (Insomnie)

    nachteule schreibt:
    was bewirken die ko tropfen denn? fällt man damit dann wohl direkt ins bett?
    Die KO-tropfen nehme ich und habe eine Reaktionszeit von ca. 15 Minuten. Danach sollte man liegen denn im sitzen zu schlafen ist nicht so prickelnd. Sämtliche Schutzreflexe bleiben vollständig erhalten und nach ca. 6 Stunden ist das ganze zu 100% vom Körper abgebaut. Das "Geniale" daran - sämtliche Schlafstadien die für einen gesunden Schlaf notwendig sind, sind im Gegensatz zu Traquilizern vollkommen normal und es ist ein erholsamer Schlaf. Glücklicher weise habe ich eine perfekte Hausärztin und einen sehr, sehr guten Psychiater die verdammt gut betreuen!
    FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Schlafstörungen (Insomnie)

    Was ist denn das für ein Wirkstoff? KO-Tropfen können alle möglichen Wirkstoffe haben.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Schlafstörungen (Insomnie)

    aSID1712 schreibt:
    Was ist denn das für ein Wirkstoff? KO-Tropfen können alle möglichen Wirkstoffe haben.
    Gamma-Hydroxy-Buttersäure

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Schlafstörungen (Insomnie)

    Hm das ist ja interessant. Das ist eigentlich BTM. Nur in Zuberreitungen zur Injektion einfach rezeptpflichtig, z.B. Somsanit, was aber auch geschluckt werden kann. Was genau bekommst du? Das Suchtpotenzial soll ähnlich wie bei Benzos sein, sehr fies. Auch habe ich von jemandem gelesen, der davon voll abgerutscht ist, alle Freunde verloren hat, hoch verschuldet ist usw. Damit ist nicht zu spaßen.

  6. #16


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.807
    Blog-Einträge: 40

    AW: Schlafstörungen (Insomnie)

    Hmm,

    GHB als "Schlafmittel" unter ärztlicher Aufsicht.

    Hab ich auch noch nie gehört (und hab schon ziemlich viel gehört).

    Ist mir eigentlich eher als einer der gefährlichsten und zerstörerischsten Suchtstoffe bekannt, der auf dem illegalen Markt erhältlich ist.

    aSID1712 schreibt:
    Auch habe ich von jemandem gelesen, der davon voll abgerutscht ist, alle Freunde verloren hat, hoch verschuldet ist usw. Damit ist nicht zu spaßen.
    So jemanden hab ich in meinem erweiterten Bekanntenkreis. Nach einer stationären Entgiftung waren 9 Monate stationäre Entwöhnung nötig, was leider dann auch nur wenige Monate gehalten hat, bevor der Rückfall kam.

    Was aus der entsprechenden Person geworden ist, weiß ich nicht, jedenfalls ist sie jetzt seit einem Jahr spurlos verschwunden.

    Zur Nachahmung würd ich das in jedem Fall nicht empfehlen.


    Liebe Grüße,
    Alex

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Schlafstörungen (Insomnie)

    Moin, Moin

    .... also GBL kann keinen 9-monatigen Entzug zur Folge haben! Wenn dann ist mehr als "nur" GBL im Spiel und dann wird´s auch sehr gefährlich. Beim Mißbrauch von GBL in Form als Rauschmittel wird ein Entzug ähnlich Benzos durchlaufen der aber im gegensatz zu Benzos nach max. 48 Stunden abgeschlossen ist.

    Illegal ist es nicht da ich die Vorstufe zu mir nehme was erst in der Niere zu GHB Metabolisiert wird.

    Ein Bericht im Internet hatte mich darauf gebracht und ich habe es ausprobiert. Danach bin ich zu meinem Arzt gegangen und ihm gesagt dass ich das Zeugs zum Schlafen nehme und weil er die Positive Wirkung selbst mitbekommen hat (ausgeschlafen) wird das ganze nun regelmäßig durch Blutkontrollen überwacht. Seid über einem Jahr nehme ich das Zeug und es sind keinerlei Schäden,- Nebenwirkungen etc. zu erkennen. Nach wie vor ist es so dass es noch nicht mal im Blut nachzuweisen ist da es früh schon vollkommen vom Körper abgebaut wurde.

    Zur Nachahmung rate ich an dieser Stelle allerdings eindringlich ab!!!!!!! Das Zeug ist unberechenbar!!!! Von der berauschenden Wirkung zur KO-Wirkung ist es nur einen Tropfen entfernt. Und der Rauschzustand wird von mir eher als unangenehm empfunden was aber alle Rauschzustände - auch durch Alkohol einschließt.

  8. #18


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.807
    Blog-Einträge: 40

    AW: Schlafstörungen (Insomnie)

    dslthomas schreibt:
    Moin, Moin

    .... also GBL kann keinen 9-monatigen Entzug zur Folge haben! .....

    Beim Mißbrauch von GBL in Form als Rauschmittel wird ein Entzug ähnlich Benzos durchlaufen der aber im gegensatz zu Benzos nach max. 48 Stunden abgeschlossen ist.
    Hallo


    Von einem 9-Monatigen Entzug war auch nicht die Rede, sondern von einem Entzug/einer Entgiftung, um den Stoff erst mal aus dem Körper zu bekommen (siehe --> Entgiftung ? Wikipedia ) und einer anschließend 9-Monatigen Entwöhnungsbehandlung, um die Gründe, die zum Konsum geführt haben, psychotherapeutisch aufzuarbeiten sowie für die Zukunft andere Strategien zur Bewältigung von Problemen zu entwickeln und diese zu festigen, was dann letztendlich einen zukünftigen Rückfall verhindern soll. (siehe http://www.deutsche-rentenversicheru...ungsbehandlung (pdf-Format)).

    Ein Entzug (= Entgiftung) ohne anschließende Entwöhnungsbehandlung macht nur in Einzelfällen einen Sinn, da die durchschnittliche Rückfallquote bei einem reinen Entzug der Substanz annähernd 100% beträgt, die Regel ist jedoch bei einer Stoff-gebundenen Sucht die angesprochene Kombination.





    Liebe Grüße,
    Alex

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Schlafstörungen (Insomnie)

    Ich kann mir aber nicht vorstellen dass dies ausschließlich auf den Konsum von GBL-GHB zurückzuführen ist. Ich habe zwischendurch (um genau die Sucht ausschließen zu können) 14 Tage nichts genommen und es hatte nichts gefehlt (ausser der Schlaf). Aber hier spielt wahrscheinlich auch das "Warum" und das "Wie" eine Rolle. Ich habe gehört dass Leute dieses Zeugs schon früh schlucken um "gut drauf" zu sein und legen den Tag über immer wieder nach. Hier steht der Rausch im Fordergrund. Ich nehme es einmal am Tag 15 min. vor dem Schlafen gehen und bekomme von dem Rausch nichts mit. Wer aber einen Rauschzustand (gleich welcher Art) braucht um das Leben "erträglicher" zu machen der belügt sich ja schon selbst und für diese Menschen ist eine Entwühnung sicher der falsche Ansatzpunkt. Hier wäre eher eine geziehlte Suchttherapie notwendig da eine reine Entwöhnung die Ursache einer Sucht nicht bekämpft. Da GHB und GBL auch keine Physische Abhängigkeit verursachen ist eine sog. "Entwöhnung" von der Droge sehr schnell abgeschlossen. Im übrigem schließt ein Entzug alle Stadien ein daher auch "Entzugsklinik". Damit wird nicht nur die reine Entgiftung sondern auch die anschließende Weiterbehandlung angesehen. (Ich erspare mir einen Wikipedialink :-) ) Müßte ein Patient 9 Monate Behandlung erfahren aufgrund des ausschließlichen Konsums von GBL/GHB so gäbe es auch entsprechend spezialisierte Entzugskliniken bzw. Therapiezentren dafür.

    So, jetzt habe ich aber das Gefühl dass ich die gefährlichkeit runtergespielt habe und das will ich auch nicht so stehen lassen! Ich möchte noch einmal ausdrücklich davor warnen dieses Zeugs zu nehmen da die Dosierung unberechenbar ist. Dass es bei mir so gut funktioniert ist NICHT die regel!

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Schlafstörungen (Insomnie)

    Hallo!

    Ich spiele gerade mit dem Gedanken Valdoxan mal auszuprobieren. Circadin hat bei mir 0 Wirkung und 0 NW gehabt.

    Ich hab unter Suche "Valdoxan" eingegeben - aber viele "Erfahrungsberichte" waren nicht dabei.

    Daher noch mal die Frage, ob jmd. von euch Erfahrung damit hat bzw. ob sich jmd. auskennt WO genau der Unterschied zwischen Valdoxan und Circadin liegt und ob es überhaupt einen Versuch wert wäre, da ich extreme Einschlafstörungen habe... - ...mit dem Durchschlafen würde es ja klappen, wenn ich mal zum Einschlafen kommen würde ;-)

    Mein doc kennt Valdoxan leider gar nicht, würde es mir aber jederzeit verschreiben.

    Danke & glg pocoloco

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Morgens aufstehen/ Schlafstörungen und ADHS / ADS
    Von Delta787 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 11:45
  2. Schlafstörungen durch Methylphenidat / Equasym
    Von Ehem. Mitglied 15 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 23:07

Stichworte

Thema: Schlafstörungen (Insomnie) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum