Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 61

Diskutiere im Thema Medikament zum Einschlafen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 484

    AW: Medikament zum Einschlafen

    Ne, Melperon (50mg Tab) war nicht so stark. Das bezog sich auf das erste NL. Habe nachgeschaut, Pipamperon wars und das hat mich total ausgeknockt.
    Zum Glück muss ich schon lange davon nichts nehmen.

  2. #12
    der Chaot

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 188

    AW: Medikament zum Einschlafen

    AddOn schreibt:
    Ne, Melperon (50mg Tab) war nicht so stark. Das bezog sich auf das erste NL. Habe nachgeschaut, Pipamperon wars und das hat mich total ausgeknockt.
    Zum Glück muss ich schon lange davon nichts nehmen.
    melperon knockt auch in der dosis von 50mg keinen komplett aus. ein bisschen müde aber das wars. genau richtig zum pennen. finde ich es macht mich auch normal müde und nicht wie son hammer auf den kopf (hohe dosis seroquel oder neurocil ab 50mg).

    das pipamperon hatte ich einmal als tablette 40mg. es hat mich innerlich total müde gemacht, aber körperlich total unruhig und aggro. ich habe es nie wieder genommen. das war ne zumutung.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Medikament zum Einschlafen

    Ich habe mal Truxal versucht, das hat irgendwie die Wirkung von MPH verflüchtigt.

    Nehme schon lange Zolpidem und komme damit sehr gut zurecht. Aber mir ist klar, dass das auf Dauer nicht für jeden geeignet ist wegen der Toleranzentwicklung bei manchen.

  4. #14
    der Chaot

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 188

    AW: Medikament zum Einschlafen

    Kosmokrat schreibt:
    Ich habe mal Truxal versucht, das hat irgendwie die Wirkung von MPH verflüchtigt.

    Nehme schon lange Zolpidem und komme damit sehr gut zurecht. Aber mir ist klar, dass das auf Dauer nicht für jeden geeignet ist wegen der Toleranzentwicklung bei manchen.
    und du hast die sucht vergessen. es ist zwar ein z-benzo, macht aber trotzdem süchtig. ich war ja mal auf zopiclon und anderen benzos, aber durch zopiclon habe ich es gemerkt, dass z-benzos definitiv auch süchtig machen/ (machen können). klar wenn man die 1x im monat nimmt, dann ist das okay, aber bei jedem tag ist eine abhängigkeit spätestens nach ein paar monaten garantiert!

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.430

    AW: Medikament zum Einschlafen

    ...so hat mir mein Arzt das auch gesagt bzgl.Zolpidem u.Zopiclon,nur für kurze Zeit oder gelegentlich nehmen.

  6. #16
    der Chaot

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 188

    AW: Medikament zum Einschlafen

    hypie1 schreibt:
    ...so hat mir mein Arzt das auch gesagt bzgl.Zolpidem u.Zopiclon,nur für kurze Zeit oder gelegentlich nehmen.
    jap. das hat mir kein arzt gesagt bei z-benzos, aber ich weiß es weil ich mich mit benzos leider zu gut auskenne und es selbst gemerkt habe beim ausprobieren damals =/

  7. #17
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    AW: Medikament zum Einschlafen

    Mal eine kleine Frage zum nachdenken.

    Welcher fähige Arzt, gibt einem Patienten, der ein erhöhtes Risiko auf Suchtmittel hat(was bei ADS 200% höher ist und oft ein standart ) eine Schlafmittelmedikation?

    Um das mal aufzuschlüsseln Schlafmittelmedikationen machen dich auf kurze und vor allem lange Sicht,träge,haben eine Reboundwirkung die fiess ist, süchtig was auch sonst und du kommst von dem Scheiss nicht weg.
    Ich war nach Klinikaufenthalten von Dipeperon und anderen Zeug eingestellt, bis der Arzt raffte das es gerade bei ADS absolut kontraindiziert ist.
    So ein geistiger Einfall aber auch.

    Eine Kur,viele gute Erfahungen, viel Sex von wegen Dopinspiegel erhöhen(gibt dazu sogar belegte Studien) Gerstengrasssaft zum Anstoss des Melatonins und viel Sport wären meine hilfen.

    Aber da sicher eine psychische Erkrankung dahinter steckt,rede viel mit deinem Arzt, aber je mehr Medis desto schwieriger wird es für dein Gehirn das alles zu handeln,
    Da jedes medikament seine Nebenwirkung hat.
    Ich wünsche dir viel Kraft und vor allem einen natürlichen Weg .
    Interessant wäre, was ist die Urache für die Schlafstörung.

  8. #18
    Chef - Knuddler

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.322

    AW: Medikament zum Einschlafen

    Öhm...mal abgesehen davon,dass es wirklich unverantwortlich ist,nicht über die Probleme von Z-Benzos/mögliche Suchtentwicklung aufzuklären,ist Schlafmittel nun nicht gleich Schlafmittel und Dipiperon ist ein Neuroleptikum,kein Z-Benzo.

    Neuroleptika werden zwar gerne mal nicht allzu gut vertragen,SUCHT ist allerdings absolut kein Problem und sie sind GERADE bei Suchtanamnese eine wichtige Alternative zu Benzodiazepinen und Z-Benzos!

    Ist in Deinem Weltbild tatsächlich alles,was nicht "pflanzlich" ist-genauer: alles,was von Pharmafirmen produziert und vertrieben wird und dessen Wirksamkeit wissenschaftlicher Forschung unterworfen ist,weil z.B.die Opiate sind ja ursprünglich EIGENTLICH! pflanzlich,ebenso,wie Acetylsalicylsäure(Aspirin!)-bei ADHS kontraindiziert?

    Das interessiert mich wirklich!

    Ebenso,woher Du das um exaktb200%!! erhöhte Suchtrisiko eigentlich hast? Oder die absolute Gewissheit,dass Schlafstörungen ganz sicher bei allen (hier) psychische Ursachen haben und wozu dann die von Dir genannten-und mehrheitlich nicht billigen Alternativen gut sein sollen-KURZFRISTIG wirken die ja nun nicht! Es sei denn,Sex(notfalls halt mit sich selbst) würde nun zufällig als Monotherapie genügen!

  9. #19
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 129

    AW: Medikament zum Einschlafen

    Schlafunterstüzende Mittel an und für sich sind für ADHS völlig wirsch,
    In der ANcht entspannstdu, kannst du es nicht greif nicht sofort zur Pille.

    Wenn ich nicht entspannen kann und in der Nacht komplett nicht abschalten kann,so ,das ich nicht schlafe, dann heist es doch das ich viel zu viel Stress habe.
    Reizüberflutung,Sorgen mich plagen.
    Also müste ich doch das Problem lösen und nicht mit einer Pille wegschieben.
    HM.

    Und ich würde gucken wie ich entspannen kann und das mit meinem Arzt komunizieren und eine Therapie machen.
    Entspannungstechnicken,Stresso ren abbauen etc.

    Ich denke nicht das man einen richtigen Schlaf mit Psychostimmunlierenden schlafanregenden Medikamenten bekommt.
    Zumindest wäre mir das neu.

    Oder hat einer je sich wohlig mitSchlafunterstützenden Medis gefühlt, so richtig entspannt?

    Da sich an der Ursache nix ändert, nimmt man dann haltne Pille, oder 2 oder 3.

    Ich finde im Forum wird viel zu sehr über Problemlösung durch Medikamente gesprochen und nicht über die Ursachen oder was dir mit der Lösung hilft.
    Da keiner von uns ausgebildedeter Psychather ist,finde ich auf Medikamente zurückzugreifen unverantwortlich.

    Schlaf unterstützende Medikamente haben eine erhöhte Suchtgefahrund sollten auch nicht über längere zeiträumeeingenommen wwerden.
    Ich habe selber mal ein Jahr welche nehmen müssen nach einer Depression und ich fand es sehr schwer davon wegzukommen, denn danach muss man sich dem Problem stellen,so oder so.

    Ich finde es genau so unverantwortlich, wenn man zu schnell ein Antidepressiva verschrieben bekommt, nur um die Situation schnell zu lösen.

    Also wenn man nur nicht Schlafen kann, und das sagt mir mein gesunder Menschenverstand, würde ich mich fragen wieso.

    Von einem Schlafunterstützenden Mittel wegzukommen,die folgen des Entzuges davon,kenne ich sehr gut,
    und of twird einfach gerne Zur Pille gegriffen,als sein Leben mal in Ruhe zu betrachten,was da nicht so hinhaut.
    Und ein Medikament sollte doch immerdie allerletzte Wahl sein.
    Da ich selber Probleme mit der Schlafphase und einem gesunden echten Schlaf durch Straterra hatte,habe ich für mich entschieden
    zusammen mit meinem Arzt das Medikament durch eine effektive ADStherapiezu ersetzten und fahre damit sehr gut und schlafe echt dufte.

    Und zum Thema ich bin nur für natürliches, ich nehme selbst ein leichtes Antidepressiva.
    Ich glaube Venflafaxin ist ja hier recht populär.

  10. #20
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.430

    AW: Medikament zum Einschlafen

    Ich glaube du weisst nicht was Schlafstörungen sind.Ich hab die seit Kindheit weitgehend unabhängig von Problemen :Ein -u.Durchschlafstörungen,beherr sche sämtliche Entspannungstechniken und um "dufte"schlafen geht es hier den meisten wohl nicht.Sondern um überhaupt mal ein paar Stunden am Stück schlafen.Und daher geht es hier um die letzte Wahl,nämlich Medikamente und zwar kein Baldrian.

Seite 2 von 7 Erste 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Gerade Artikel über neues Medikament, vielleicht relevantes Medikament gefunden
    Von Schneekind im Forum Alternative und experimentelle Therapieverfahren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2015, 23:08
  2. Methylphenitad zum Einschlafen
    Von Erwin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 19:28
  3. Probleme mit Einschlafen / Durchschlafen
    Von adrenalie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.01.2011, 14:08
Thema: Medikament zum Einschlafen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum