Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema ADHS Studien und der Einfluß der Pharmaindustrie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 42

    ADHS Studien und der Einfluß der Pharmaindustrie

    Moin Ihr lieben, ich habe heute einen interessanten Denkanstoß von meinem Cousin bekommen und würde mal gerne eure Meinung wissen!?

    Er wollte mir erzählen, dass fast alle Studien die es zum Thema ADHS gibt von Pharmakonzernen in Auftrag gegeben wurden.
    Dass, Wissenschaftler gezielt das unnormale in den Köpfen ADHSler als anders kategorisieren um ihnen dann Tabletten geben zu können die sie so wie den Durchschnitt erscheinen lassen. Er ist der festen Überzeugung, dass die Pharmaindustrie versucht mit ADHS Medis eine bestimmte Gruppe von Menschen, die seiner Meinung nach angeblich eine Krankheit, welche keine Krankheit ist, hat, süchtig zu machen. Nur um Gewinne zu erzielen. Das wohl des Menschen liegt dabei, alleine wenn man schonmal einen Blick auf den Beipackzettel wirft und die Nebenwirkungen beachtet, nicht in ihrem Interesse. Das ganze wäre frei nach dem Prinzip, gib einem Menschen Kokain, dann fühlt er sich auch besser funktionierend und wird süchtig danach und kauft und kauft und kauft immer wieder neues Kokain und was für einen Drogenhändler als Haupteinnahmequelle das Kokain ist, sei für die Pharmaindustrie beispielsweise das Ritalin...

    Ich bitte um eure Meinungen. VIelen Dank

    LG J.

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 294

    AW: ADHS Studien und der Einfluß der Pharmaindustrie

    Also ich halte das für Unsinn.

    Ich denke, es gibt weniger komplizierte Wege, um als Pharmakonzern Geld zu machen.
    Legale Wege.

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: ADHS Studien und der Einfluß der Pharmaindustrie

    Hallo Durch&Durch
    Das ganze wäre frei nach dem Prinzip, gib einem Menschen Kokain, dann fühlt er sich auch besser funktionierend und wird süchtig danach und kauft und kauft und kauft immer wieder neues Kokain und was für einen Drogenhändler als Haupteinnahmequelle das Kokain ist, sei für die Pharmaindustrie beispielsweise das Ritalin...
    Mal eins zu Anfang: Bei richtiger Dosierung und richtiger Anwendung macht Ritalin nicht abhängig

    Das was dir da dein Cousin erzählt hat ist genau das, was uns die Medien immer wieder weiss machen wollen. Damit kann man einfach Schlagzeilen machen. Aber das ist Halbwissen und so nicht war.

    Es stimmt zwar, dass viele Studien durch die Pharmaindustrie finanziert werden. Aber da sind immer noch Ethik-Kommissionen, die darauf achten, dass es richtig zu und her geht. Das heisst nicht, dass die Pharma nicht doch irgendwie versucht durch aufdringliche Werbung bei Ärzten ihre Produkte zu verkaufen. Aber das gilt für alle Medikamente, auch für Schmerztabletten und Krebsmedis.

    Aber genau solche Berichterstattungen halten viele Betroffene davon ab, sich für die Hilfe zu entscheiden, die ihnen weiterhelfen kann.

    Dazu gäbe es noch viel zu schreiben, aber dies ist mal das wichtigste.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 42

    AW: ADHS Studien und der Einfluß der Pharmaindustrie

    Danke für deine Antwort, mein Cousin ist ja auch ADHSler und dann jahre später heisst es er hat es doch nicht mehr, ich glaube aber schon, nur dass er sich mit Marihuana und nikotin ziemlich krass selbst medikamentiert...was ja auch wieder zu Überspitzung von Tatsachen führen kann bis hin zu verschwörungstheorien, was mir bewusst ist und ich ihn auch nicht so ernst nehme, aber dennoch interessiert mich da noch die Meinung anderer...

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 68

    AW: ADHS Studien und der Einfluß der Pharmaindustrie

    Studien kosten Geld. Da hilft es, wenn jemand ein Interesse daran hat, ein Studie durchzuführen. Wie Pharmakonzerne. Deswegen geben die Studien in Auftrag. Darüber, wie seriös Studien durchgeführt werden, sagt das nichts aus. Mir ermöglichen Medikamente ein besseres Leben, aber kein normales.

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 484

    AW: ADHS Studien und der Einfluß der Pharmaindustrie

    Und Kokain macht übrigens auch nicht abhängig, auch wenn viele es glauben. Vorausgesetzt es wird Oral eingenommen und das machen die Wenigstens, die Kokain nehmen...

    Kein Stimulanz macht -körperlich- abhängig. Allerhöhstens psychisch und das auch NUR bei parenteraler (also egal wie am Darm vorbei) Einnahme.

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 190

    AW: ADHS Studien und der Einfluß der Pharmaindustrie

    Pharmakonzerne agieren ausschließlich aus Menschenliebe.
    Geld oder Gewinn spielen da absolut keine Rolle.

    Da macht man sich extrem viel Arbeit!
    Wenn Studien "fehlschlagen" werden sie ohne Scheu vor Kosten so oft wiederholt bis eine "signifikante" Wirkung gegenüber Plazebo beim Patienten eintritt.
    Weiterhin ist der Aufwand für die statistische "Optimierung" der Studienergebnisse nicht zu unterschätzen.

    Das bezieht sich eher auf Antidepressiva, bei den Stimulanzien haben wir das Glück, dass diese relativ gut funktionieren.
    Das mit der Suchtentwicklung halte ich aber (aus Erfahrung) für ein Märchen.



    Enigma

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 238

    AW: ADHS Studien und der Einfluß der Pharmaindustrie

    Das Problem an dieser Theorie ist, dass Methylphenidat nicht süchtig macht, auch wenn die Medigegner noch so angestrengt danach suchen, es wird einfach niemand süchtig davon.
    Ich hatte ein paar Wochen Methylphenidat eingenommen und dann von heute auf morgen damit aufgehört. Vollkommen ohne negative Folgen.
    Mit einer Droge ist das nicht möglich.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 42

    AW: ADHS Studien und der Einfluß der Pharmaindustrie

    Und wie ist es mit der körperlichen Auswirkung, weil das ja doch schon heftige Effekte auf deinen ganzen Körper haben soll, Stoffwechsel, usw. Zudem habe ich gehört, dass es sich dabei auch um ein Amphetamin handelt und ich kenne einige Menschen die durch sowas totatl kaputt geworden sind...

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 294

    AW: ADHS Studien und der Einfluß der Pharmaindustrie

    Durch&Durch schreibt:
    Und wie ist es mit der körperlichen Auswirkung, weil das ja doch schon heftige Effekte auf deinen ganzen Körper haben soll, Stoffwechsel, usw. Zudem habe ich gehört, dass es sich dabei auch um ein Amphetamin handelt und ich kenne einige Menschen die durch sowas totatl kaputt geworden sind...
    Illegales Amphetamin kann man nicht mit einem Medikament vergleichen.

    Vielleicht liest du dich ein wenig im Forum ein, da gibt es schon viele Informationen zu diesem Thema.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Sammlung von ADHS-Studien
    Von antrax im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 8.01.2013, 03:05
  2. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 9.01.2012, 12:39
  3. Studien zu ADHS und Schizophrenie?
    Von Chaot im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 02:59
  4. Studien über ADHS
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 16:25
Thema: ADHS Studien und der Einfluß der Pharmaindustrie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum