Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Diskutiere im Thema Appetitminderung durch Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 99

    Frage Appetitminderung durch Methylphenidat

    Hallo!

    Ich habe eine Frage an euch!
    Welche Erfahrungen habt ihr bezüglich der Appetithemmung bei MPH gemacht?
    Ist diese Nebenwirkung bei euch wieder verschwunden oder war sie auch nach längerer Einnahme noch da!?
    Gab es jemanden der überhaupt keine Änderung gemerkt hat?


    Würde mich über Antworten sehr freuen!

    LG
    Noreia

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 254

    AW: Appetitminderung durch Methylphenidat

    ich hatte anfangs etwas magenrpobleme, ansonsten ess ich mit mph wie ein scheunendrescher und eher mehr als früher.

    dafür aber irgendwie geregelter und bewußter, irgendwie mit mehr struktur.

    also ich esse jetzt eher mehere mahlzeiten am tag als vorher und kreig auch das kochen besser auf die reihe, dafür neige ich dann beim essen nicht so zum maßlosem überfressen.

    ich esse so bis ich halt satt bin und stopf nicht noch gierig 2 portionen hinterher, weil es ja so gut schmeckt und ich es endlich mal geschafft hab, ein vernünftiges essen zuzubereiten, so daß ich danach 2 std regungslos auf dem sofa sitz mit vollem bauch und kurz vorm platzen bin.

    ich hab den eindruck das bekommt mir sehr gut.

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Appetitminderung durch Methylphenidat

    Ich ess weniger und vernünftiger.. die Gier ist weg.. muss es nur noch verinnerlichen, dass mir eigentlich die Hälfte von früher genügt.

    Wichtig ist, dass ich genügend trinke.

  4. #4
    Heinzeline

    Gast

    AW: Appetitminderung durch Methylphenidat

    hallo noreia,

    bei mir hat das ritalin, sowie medikinet in keinsterweise appetithemmend gewirkt, leider.

    ich habe zu anderen maßnahmen greifen müssen

    aber wie du siehst, bei selenia wirkt es sehr gut, naja jeder ist da halt anders

    lg
    heinzi

  5. #5
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 99

    AW: Appetitminderung durch Methylphenidat

    hallo
    wie lange nehmt ihr denn schon das MPH ein?


    @Nachteule
    Nimmst du denn gar nicht zu wenn du isst wie ein Scheunendrescher? Also hast du so gar keinen Ekel oder gar keine Lust zum essen?

    @Selenia
    Ja ich trinke jetzt so ca ein Drittel mehr als früher, vielleicht auch mehr. Unangenehm ist mir nur, dass ich andauernd aufs WC muss..
    Das mit der Gier finde ich interessant, habe ich doch auch irgendwie das gleiche bisher mit MPH erlebt.

    @Heinzeline
    Ist aber interessant, dass es bei dir gar nicht appetithemmend war, mit welchen Maßnahmen hilfst du dir denn, wenn ich fragen darf?


    LG

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Appetitminderung durch Methylphenidat

    Ich hatte so die ersten drei Wochen deutlich weniger Appetit als sonst. Das hat sich danach revidiert. Unter MPH esse ich deutlich kontrollierter und hoere auf, wenn ich satt bin. Ohne MPH ist mein Essverhalten - wie frueher - sehr impulsiv und ich ignoriere das Saettigungsgefuehl.

    Ausgewogen bzw. gesund ist meine Ernaehrung dennoch nicht wirklich, egal ob mit oder ohne MPH.

  7. #7
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Appetitminderung durch Methylphenidat

    Das habe ich gelesen, dass es sich wieder verändert. Und so versuche ich jetzt das Beste daraus zu machen und eben das Essen zu halbieren solange es noch ohne Probleme geht. Die paar Wochen/Monate werde ich nutzen versuchen.

  8. #8
    Heinzeline

    Gast

    AW: Appetitminderung durch Methylphenidat

    ich nehme mph schon länger seit 2 jahren


    lg
    heinzi

  9. #9
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 99

    AW: Appetitminderung durch Methylphenidat

    ja mir gehts da sehr ähnlich wie selenia, ich hoffe ich habe da so lange wie möglich eine wirkung in diesem bereich, ich versuche es auch zu nutzen, immerhin hat mich mein impulsives Essverhalten in eine gewichtsmäßig schlimme Lage gebracht.
    Ich frage mich daher ob es überhaupt jemanden gibt, der dauerhaft eine appetitminderung verspürt?

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 254

    AW: Appetitminderung durch Methylphenidat

    @ noreia,

    bisher hab ich noch nicht zugenommen. ich nehme nur sehr schwer zu, und dafür umso schneller ab. ich muß also immer drauf achten, nicht abzunehmen, statt zuzunehmen.

    ich hab nichtmal bei stark dämpfenden tryziklischen ad´s ein gramm zugenommen.
    mein appetit ist schon immer sehr wechselhaft gewesen, und mein esseverhalten ähnlich wie bei pumpkin. unter mph hab ich bisher den eindruck daß mein appetit stabiler ist. ich weiß nicht wie ichs genau erklären soll, aber ich nehme hunger usw irgendwie auch mehr wahr.
    dazu kommt noch eine massive mäkligkeit, die als kind so schlimm war daß meine mutter fast verzweifelt ist wie sie mich überhaupt ernähren soll. ich war wirklich der suppenkasper in reinform

    ist heute besser, aber bevor ich hunger habe denk ich nicht ans essen. wenn ich hunger habe muß es schnell gehn.

    das schliesst leider bewußte gesunde geregelte ernährung relativ aus.

    und genau hier merk ich besserung. daß ich auch außerhalb eines hungergefühls ans essen denk und besser planen und das ganze strukturieren kann.

    und eben nicht nur nach dem lust und laune prinzip esse, sondern bewußter, nicht nur das auf was ich grad lust hab sondern auch ernährungsaspekte da besser einbeziehn kann.

    weiß nicht ob das so verständlich ist.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat / Ritalin Kostenübernahme durch Krankenkasse
    Von knusperhexe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 5.08.2010, 07:27
  2. Mehr Selbstbewusstsein durch Methylphenidat / Ritalin?
    Von Chaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 15:18
  3. Depressionen durch Medikinet / Methylphenidat?
    Von qlimaxboy92 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 11:09
  4. Schlafstörungen durch Methylphenidat / Equasym
    Von Ehem. Mitglied 15 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 23:07
  5. Herzrasen / Schneller Puls durch Methylphenidat / Ritalin
    Von Chaot01 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 16:12

Stichworte

Thema: Appetitminderung durch Methylphenidat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum