Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 25

Diskutiere im Thema Durch Stimulanzien (AMP/MPH) wie erstarrt / gelähmt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Nicht die Mama

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 369

    Beitrag Durch Stimulanzien (AMP/MPH) wie erstarrt / gelähmt

    Hey ihr verrückten

    seit heute probiere ich es mal wieder mit Stimulanzien Amphetaminsulfatsaft 3ml (6mg DL-Amp) und Ritalin Adult 10mg - das ganze auf anraten meines Hausarztes. Das ergab sich spontan daraus, dass mein Hausarzt mir etwas gegen Bluthochdruck "mitverschrieben" hat und zwar 1/2 Ramipril/lich 5mg.

    Also brav nach Hause gedackelt, den Blutdruck/Puls gemessen (Normalwert), Stimulanzien rein und gewartet, erneut gemessen (ca. 135/91/137 +/-1 da mehrere Messungen) und dann die 1/2 Ramipril rein... und gewartet ... und gewartet ... achja und gewartet hab ich auch Natürlich habe ich immer wieder den Blutdruck/Puls gemessen, aber konnte keine Veränderung feststellen.

    Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich mich nach der Einnahme der Stimulanzien irgendwie wie versteinert gefühlt habe ... also nicht wie sediert wie bei div. Sedativa oder Benzodiazepinen ...sondern eher wie "gefangen im eigenen Körper"
    Meine Oma sagt ich hätte mit offenen Augen geschlafen, allerdings konnte ich quasi alles (mehr oder weniger) wiedergeben was passiert ist ... das ganze dauerte ca. 45min.

    Jetzt fühle ich mich immer noch wie von ner Dampfwalze überrollt ... achja und mein Puls/Blutdruck ist wieder auf meinem Normalwert (125/84/135).


    Habt ihr ähnliche Erfahrungen? So stark ist mir das noch nie wirklich aufgefallen (und anderen auch nicht)

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 119

    AW: Durch Stimulanzien (AMP/MPH) wie erstarrt / gelähmt

    Mich wundert es, dass dein Arzt dir sowohl ein MPH- als auch ein Amphetaminpräparat in Kombination gibt, das sollte man eher meiden vllt. kommt schon allein dadurch diese Gefühl zustande. Auch kann es sein, dass du überdosiert bist und dich deswegen so fühlst. Wie war denn die Dosis die du früher hattest? Stimulanzien lassen dich wacher und fitter fühlen, Benzos z.B. haben einen ganz anderen Wirkmechanismus das sollte man so nicht vergleichen. So weit ein paar Gedanken die mir dazu kamen.

  3. #3
    Nicht die Mama

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 369

    AW: Durch Stimulanzien (AMP/MPH) wie erstarrt / gelähmt

    MPH- als auch ein Amphetaminpräparat in Kombination
    Bei mir relativ normal ..wegen NW (Schwitzen, Puls) eigenmächtig Abgesetzt.
    Höchste Dosierung (jemals,insgesamt) war 120mg MPH (4x30mg Medikinet Adult) + 56mg(4x14mg = 4x7ml) DL-AMP + 28 Tropfen ~48mg (4x7) D-AMP. Abgesetzt aus den o.g. Gründen.
    Außerdem war die o.g. Medikation niemals eine Dauermedikation sondern eher ein "Wirkungs-/Nebenwirkungstest".

    Die höchste Dosierung in letzter Zeit (~ 3-6 Monate) war bis zu 40mg(2x20 o. 4x10) Ritalin Adult + 40mg (4x10mg / 4x5ml) DL-AMP.

    Auch kann es sein, dass du überdosiert bist und dich deswegen so fühlst.
    Dosis ist z.Z. am untersten Limit.

    Stimulanzien lassen dich wacher und fitter fühlen
    Schön wärs!

    Benzos z.B. haben einen ganz anderen Wirkmechanismus das sollte man so nicht vergleichen
    Ich wollte nicht vergleichen sondern eig. differenzieren... damit klar wird was ich mit "wie gelähmt" meine und was eben nicht.


    Ich habe gerade nocheinmal 10mg Ritalin Adult und mit ca. 45 minütiger Verzögerung 3ml DL-AMP Saft genommen ... bisher ohne weitere Ereignisse.
    Lediglich das Rebound Gefüh ist wieder weg und ich könnte langsam etwas essen. Nur das blöde schwitzen bleibt, außerdem das bekannte "Grippe" Gefühl.



    EDIT: Um nochmal etwas mehr Licht ins dunkel zu bringen ... die Stimulanzien Medikation hatte ich eig. schon länger aber wie bereits erwähnt "pausiert" ... das kam heute ins Gespräch beim Hausarzt, worauf hin dieser mir das Ramipril zum testen gegeben hat.

    EDIT2: Ich wollte jetzt also nur testen ob ich mit Ramipril die Stimulanzien besser vertrage ....
    Geändert von 1Durch√2 (17.06.2016 um 21:06 Uhr) Grund: Erweiterung

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 131

    AW: Durch Stimulanzien (AMP/MPH) wie erstarrt / gelähmt

    Hast Du mal das Ritalin reduziert und das AMP erhöht anstelle beides gleich zu nehmen, so wie das klingt?

    Ich kann nur vermuten, dass das schwitzen und der Puls vom Ritalin kommen, kenne aber auch nur das Dex
    aus Elvanse.Ritalin geht bei mir mehr auf den Blutdruck als Elvanse. Attentin hatte ich nur eine Packung und
    habe es nie ausgewertet.
    Geändert von C9H13N (17.06.2016 um 22:03 Uhr)

  5. #5
    Nicht die Mama

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 369

    AW: Durch Stimulanzien (AMP/MPH) wie erstarrt / gelähmt

    C9H13N schreibt:
    Hast Du mal das Ritalin reduziert und das AMP erhöht anstelle beides gleich zu nehmen, so wie das klingt?
    Jein = Zu beginn meiner Medikation mit AMP habe ich natürlich erstmal nur das AMP genommen. Das MPH war da ganz raus. Das MPH in Form von Ritalin Adult kam erst nach einigen, fehlgeschlagenen Versuchen mit div. Antidepressiva wieder hinzu. Allerdings war ich mit der AMP Dosis (ohne MPH) nie höher als mit der Kombination mit MPH. Der Grund lag auch hier beim Schwitzen und beim Puls.
    Allerdings muss ich sagen, dass ich auch ganz ohne Medikamente viel/schnell schwitze (und mich dadurch unwohl fühle) und auch permanent einen erhöhten Puls habe (Sinus Tachykardie).

    Leider werde ich von den Ärzten hin- und hergeschoben da die sich nicht einig sind in wessen Fachgebiet das nun fällt. (Puls/Schweiß)

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 131

    AW: Durch Stimulanzien (AMP/MPH) wie erstarrt / gelähmt

    Ich hatte 1/2 Metoprolol mit Ritalin. Das Ritalin wurde angenehmer, weil es nicht mehr so aufkratzend war, es wurde ruhiger und klarer.
    Eigentlich so ähnlich wie Dex, wenn man das behaupten kann. Ich fand die Mischung aber nicht angenehm, weil ich es als gesund empfand
    und weil auf dem Fahrrad nur sehr langsam voran kam.

    Ramipril hat mir 80% der Nebenwirkungen seiner Packungsbeilage erleben lassen. Das war für mich ein Teufelszeug. Das kann aber auch an einer halben
    Grapefruit gelegen haben und dass dann Enzyme durcheinander kamen.

    Wenn die Blutdrucksenker aufs Adrenalin gehen und die Stimulanz auf Noadrenalin, dann findest Du bei Recherche ein mögliches Ungleichgewicht, was zu einer Herzinsuffizienz führen kann.

    Ich persönlich würde das Ramipril erstmal vom Arzt nochmals überdenken lassen und denke, dass der dann statt des ACE-Hemmers einen Betablocker verschreiben wird.
    Geändert von C9H13N (18.06.2016 um 00:04 Uhr)

  7. #7
    Nicht die Mama

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 369

    AW: Durch Stimulanzien (AMP/MPH) wie erstarrt / gelähmt

    öhm ich glaube du solltest deinen Post nochmal bearbeiten (oder ich stehe gerade auf dem Schlauch)

  8. #8
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Durch Stimulanzien (AMP/MPH) wie erstarrt / gelähmt

    bitte löschen! Danke!
    Geändert von nanocell (18.06.2016 um 00:25 Uhr)

  9. #9
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Durch Stimulanzien (AMP/MPH) wie erstarrt / gelähmt

    1Durch√2 schreibt:
    Hey ihr verrückten

    seit heute probiere ich es mal wieder mit Stimulanzien Amphetaminsulfatsaft 3ml (6mg DL-Amp) und Ritalin Adult 10mg - das ganze auf anraten meines Hausarztes. Das ergab sich spontan daraus, dass mein Hausarzt mir etwas gegen Bluthochdruck "mitverschrieben" hat und zwar 1/2 Ramipril/lich 5mg.

    Also brav nach Hause gedackelt, den Blutdruck/Puls gemessen (Normalwert), Stimulanzien rein und gewartet, erneut gemessen (ca. 135/91/137 +/-1 da mehrere Messungen) und dann die 1/2 Ramipril rein... und gewartet ... und gewartet ... achja und gewartet hab ich auch Natürlich habe ich immer wieder den Blutdruck/Puls gemessen, aber konnte keine Veränderung feststellen.

    Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich mich nach der Einnahme der Stimulanzien irgendwie wie versteinert gefühlt habe ... also nicht wie sediert wie bei div. Sedativa oder Benzodiazepinen ...sondern eher wie "gefangen im eigenen Körper"
    Meine Oma sagt ich hätte mit offenen Augen geschlafen, allerdings konnte ich quasi alles (mehr oder weniger) wiedergeben was passiert ist ... das ganze dauerte ca. 45min.

    Jetzt fühle ich mich immer noch wie von ner Dampfwalze überrollt ... achja und mein Puls/Blutdruck ist wieder auf meinem Normalwert (125/84/135).


    Habt ihr ähnliche Erfahrungen? So stark ist mir das noch nie wirklich aufgefallen (und anderen auch nicht)
    Servus. 1Durch√2

    Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich mich nach der Einnahme der Stimulanzien irgendwie wie versteinert gefühlt habe ... also nicht wie sediert wie bei div. Sedativa oder Benzodiazepinen ...sondern eher wie "gefangen im eigenen Körper"
    Meine Oma sagt ich hätte mit offenen Augen geschlafen, allerdings konnte ich quasi alles (mehr oder weniger) wiedergeben was passiert ist ... das ganze dauerte ca. 45min.
    -Rücksprache mit deinem Arzt?
    -Dosis zu hoch? -->Hyperfocus?
    -regelmäßige Mahlzeiten
    -was sagt dein Vitaminhaushalt/ --Vitamin D --> Tryptophan -->Serotonin!?!

    -->ARGININ(Aminosäure-->gefäßweitend)... mal probiert?

    Mit offenen Augen geschlafen... hhhmmm.... zu hoch dosiert evtl.


    ...hast du es nach Absprache mit dem behandelnden Arzt mal mit Nahrungsergänzungen versucht?


    viele Grüße
    nanocell

  10. #10
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 484

    AW: Durch Stimulanzien (AMP/MPH) wie erstarrt / gelähmt

    Eine zu hohe Dosis kann müder machen als zu niedrige. Und um zu testen ob eine niedrige Dosis besser ist, sollte man paar Tage Pause machen. Mindestens 24h. Denn besonders das Amphetamin lutscht die Rezeptoren aus.
    Schaden kann ein Tag Pause ja nicht, morgen ist Samstag, probiers mal aus

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Moclobemid und Stimulanzien?
    Von xonk im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.09.2015, 21:03
  2. Stimulanzien + SNRI = kontraproduktiv?
    Von xonk im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.03.2015, 21:49
  3. Laktoseintolerant und Stimulanzien
    Von schusselkopf im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.03.2015, 19:41
  4. Vorher Nachher Stimulanzien
    Von gamer7130 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 1.11.2011, 17:38
Thema: Durch Stimulanzien (AMP/MPH) wie erstarrt / gelähmt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum