Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 59

Diskutiere im Thema Gewicht zunahme durch mph? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #41
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 169

    AW: Gewicht zunahme durch mph?

    Ich habe eigentlich da ich immer arbeiten War bzw meistens... morgens und mittags ein Brötchen mit Würstchen. Und gegen abend meistens Salat

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

  2. #42
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 238

    AW: Gewicht zunahme durch mph?

    Kannst du das Brötchen gegen Gemüse eintauschen? Dein Würstchen würde ja trotzdem den Appetit auf Fett und Zucker stillen.
    Getreideprodukte werden im Körper zu reinem Zucker verarbeitet. Vollkorn etwas langsamer und es ist auch nährstoffhaltiger, aber Zucker wird es letztenendes trotzdem. Vollkorn ist aber trotzdem noch geeigneter und wertvoller als Weiß- oder Mischbrot.

    Gemüse mit Käse überbacken ist ne superleckere Alternative, wenn man abnehmen will und weit weniger gefährlich für den Bauchspeck (trotz des Käses) als Brot.

  3. #43
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 169

    AW: Gewicht zunahme durch mph?

    gute Idee Danke sehr.
    Nunja schwer zu tauschen ^^ aber ich werde es probieren.


    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

  4. #44
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 484

    AW: Gewicht zunahme durch mph?

    Abnehmen geht effektiv nur über Bewegung. Punkt aus.

    Mit Sport braucht man auch seine Ernährung nicht umstellen, sofern man wirklich nur etwas mehr genießt und seinen Mund nicht als Biotonne missbraucht.

  5. #45
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 169

    AW: Gewicht zunahme durch mph?

    Klugscheisser... :p
    Soweit war ich auch.
    Allerdings habe ich des Problem nach 12 Stunden arbeiten habe ich kein Kopf mehr dazu noch zu trainieren... außerdem is meistens des Studio in dem ich z.Z. noch bin um die zeit geschlossen wenn ich Feierabend habe.

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

  6. #46
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 484

    AW: Gewicht zunahme durch mph?

    Das Problem kenne ich...
    Fitnessstudio muss nicht sein. 15min Joggen täglich reichen mehr als genug um die paar Snickers oder das Sahnetörtchen "verschwinden" zu lassen. Außerdem darf man nicht die nackten verbrannten Kalorien des Laufens zählen. Durch regelmässige Bewegung hebt der Körper von sich aus den Grundbedarf nach oben und das Laufen kommt noch obendrauf und darauf kommen noch die zusätzlichen Verbräuche für Muskelaufbau und dann zusätzliche Verbräuche durch die zusätzlichen Muskeln die sich mitbewegen :-)
    15min jeden Tag kann jeder einbauen und ich sage bewußt jeden Tag, und bei 15min trainiert man auch nicht zu viel, weil man sonst anfängt auf morgen zu schieben. Jeden Tag ist dann jeden Tag, ohne wenn und aber und dann stellt sich schnell Routine ein.

  7. #47
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 463

    AW: Gewicht zunahme durch mph?

    Wichtelchen schreibt:
    So... wie versprochen melde lch mich zurück...
    Han jetzt die ganze Zeit gezählt was ich esse... mein ziel lag bei etwa 1800 kkal.... ich bin täglich auf etwa 1600 gekommen... und Gewicht ist gleich...

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
    Hast du das essen auch wirklich abgewogen? Man verschätzt sich da schnell, wenn man „Eine Portion“ angibt. Denn oft ist das, was man für eine Portion hält, zwei Portionen. Hast du flüssige Kalorien und Alkohol mitgezählt? Mich im Kaffe usw.? Salatdressing? Öl, das du zum braten verwendest? Ketchup? Mayo?

    Wenn du alles richtig gemacht hast, dann ist da etwas sehr komisch. Bei der kcal-Menge würde ich rasant abnehmen und ich bin weder besonders groß noch besonders schwer und hab einen normalen Stoffwechsel. Also ab zum Arzt und Schilddrüse, Hormone so wie Stoffwechsel testen lassen.

    Blaustern schreibt:
    Kannst du das Brötchen gegen Gemüse eintauschen? Dein Würstchen würde ja trotzdem den Appetit auf Fett und Zucker stillen.
    Getreideprodukte werden im Körper zu reinem Zucker verarbeitet. Vollkorn etwas langsamer und es ist auch nährstoffhaltiger, aber Zucker wird es letztenendes trotzdem. Vollkorn ist aber trotzdem noch geeigneter und wertvoller als Weiß- oder Mischbrot.

    Gemüse mit Käse überbacken ist ne superleckere Alternative, wenn man abnehmen will und weit weniger gefährlich für den Bauchspeck (trotz des Käses) als Brot.
    Ich wiederum würd das Würstchen gegen Gemüse oder fettarmes Fleisch/ Tofu tauschen und beim Brötchen auf Vollkorn achten. Ein Würstchen ist kaloriendichter als ein Brötchen.
    Aber das ist der Kampf zweier Religionen, ich schwör auf Low-Fat, high-Carb, normale Mengen Protein, andre auf High-Fat, High-Protein, Low-Carb. Keine Sorge, den Streit brauchen wir hier nicht austragen, ich bin eh der Meinung, dass es da unterschiedliche Stoffwechsel-Typen gibt und jeder für sich austesten sollte, was passt und womit er sich wohl und gesund fühlt Will gar nicht bestreiten, dass Low-Carb für dich funktioniert. Mir gehts richtig dreckig, wenn ich viel Fett und Protein esse. Krieg fiese Bauchschmerzen.

    In einem Punkt muss ich dir aber widersprechen: Bei Gewichtsabnahme kommt es HAUPTSÄCHLICH auf die Kalorien an. Wer wirklich (!) ein Kalorien-Defizit erreicht, nimmt ab, egal, ob Schokolade oder Gemüse gegessen wurde. die Qualität der Kalorien spielt in sofern eine Rolle, als dass bestimmte Dinge länger satt machen und es somit erleichtern, das Kalorien-Defizit zu erreichen. Mit 400g Schokolade über den Tag zu kommen ist schwer, weil sie den Magen nicht ausfüllt und dem Körper nichts von dem gibt, was er braucht, weswegen er weiter nach Essen verlangen wird auch wenn hinreichend Energie in Form leerer Kalorien vorhanden ist. Aber auch da trifft die Behauptung, Proteine machen immer länger satt, nicht zu. Mich macht eine Banane sehr lange satt, andere kriegen da nach einer Stunde wieder Hunger. Dagegen habe ich nach deftigem Fleisch totalen Süßhunger, esse also mehr als wenn ich direkt die Banane gegessen hätte. Deswegen rate ich zu Selbstbeobachtung. Was ist das Essen, das meinen Bauch nicht grummelig macht, ihm nicht wehtut, ihn nicht aufgebläht erscheinen lässt, von dem mir nicht schlecht wird und von dem ich satt werde?

    Die Makros (Kohlenhydrate, Proteine, Fett) betreffen das Wohlbefinden und Sättigungsgefühl sowie die Körperstruktur. Man kann auch auf einem Defizit, das nur aus Haribo besteht, abnehmen. Aber man wird skinny-fat, also eine dünne Person mit hohem Körperfettanteil, womöglich sogar mit ähnlichen Gesundheitsproblemen wie Übergewichtige aufgrund verfetteter Organe…

    Die These, dass die Art der Kalorien wichtiger wäre, trägt zurzeit seltsame Blüten. Die meisten Diäten, die auf einen bestimmten Nährstoff-Typen setzen, haben trotzdem ein Kalorienlimit. Die, die das gar nicht tun, wie z.B. Freelee the Banana Girl auf Youtube, die ihren Usern empfiehlt, 20 Bananen und ein KG Weintrauben am Tag zu essen weil von Obst kann man ja nicht dick werden, gefährden damit andere. Bevor jetzt jemand sagt: Klar, Bananen sind Zucker, deswegen funktioniert das nicht - Dasselbe würde gelten, wenn jemand seinem Publikum empfehlen würde, so viel Fleisch zu essen, wie es kann, weil Protein ja so super ist. Bei der Atkins-Diät gabs im Nachhinein auch Klagen von Personen, die dachten, sie könnten jetzt Tonnen von Bacon futtern.

    AddOn schreibt:
    Das Problem kenne ich...
    Fitnessstudio muss nicht sein. 15min Joggen täglich reichen mehr als genug um die paar Snickers oder das Sahnetörtchen "verschwinden" zu lassen. Außerdem darf man nicht die nackten verbrannten Kalorien des Laufens zählen. Durch regelmässige Bewegung hebt der Körper von sich aus den Grundbedarf nach oben und das Laufen kommt noch obendrauf und darauf kommen noch die zusätzlichen Verbräuche für Muskelaufbau und dann zusätzliche Verbräuche durch die zusätzlichen Muskeln die sich mitbewegen :-)
    15min jeden Tag kann jeder einbauen und ich sage bewußt jeden Tag, und bei 15min trainiert man auch nicht zu viel, weil man sonst anfängt auf morgen zu schieben. Jeden Tag ist dann jeden Tag, ohne wenn und aber und dann stellt sich schnell Routine ein.
    Aso sorry, aber 15 Minuten Bewegung verbrennen nicht ein paar Snickers. Das ist ein gefährlicher Rat und einer der Gründe, warum viele Menschen Sport aufgeben. Sie belohnen sich danach mit Essen und denken, hachja, jetzt kann ich mir ein Snickers gönnen, sind frustriert, dass sie nicht abnehmen und geben auf.
    Muskeln baut man nicht nebenbei auf, vor allem nicht durch Ausdauersport. Ausdauersport erhöht den Kalorienverbrauch für ein paar Stunden - das ist der so genannte Nachbrenneffekt - aber das ist auch keine riesen Menge.
    Sport sollte man treiben, weil er gesund ist und Spaß macht und ein bisschen beim Abnehmen hilft. Aber er ist kein riesen Faktor, sofern man kein Leistungssportler oder bettlägrig ist.

    http://www.nytimes.com/2015/06/16/up...sing-more.html
    Geändert von Persephone ( 1.07.2016 um 21:00 Uhr)

  8. #48
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 238

    AW: Gewicht zunahme durch mph?

    AddOn schreibt:
    Abnehmen geht effektiv nur über Bewegung. Punkt aus.

    Mit Sport braucht man auch seine Ernährung nicht umstellen, sofern man wirklich nur etwas mehr genießt und seinen Mund nicht als Biotonne missbraucht.

    Das ist absolut inkorrekt. Ich weiß nicht zu wieviel Prozent, aber definitv über die Hälfte macht die Ernährung beim Abnehmen aus. Selbstverständlich möglichst keine Diät, sondern eine Umstellung, die man sich für ein Leben lang vorstellen kann. Gibt ja verschiedene Methoden.
    Man kann sein Leben lang gar keinen Sport treiben und dennoch gesund und schlank leben. Sport halte ich immer für besser, aber wer keinen Spaß am Sport hat, macht sich das Abnehmen eher wieder schwerer.

    Man hat keinen Spaß dran, quält sich nur zu Übungen, was kommt dabei heraus? Das gleiche, wie wenn wir ADHSler aufräumen müssen - Minderwertigkeitskomplexe, weil man es wieder nicht geschafft hat, weil man mangelnden Spaß am Leben, welches für uns eh schon hart ist - und daraus folgt Frustessen.

    Deine Ernährung umzustellen, Wichtelchen ist schon super und selbstverständlich kannst du dir auch Brötchen gönnen und trotzdem schlank sein, aber Brötchen sollten eben genauso eine Leckerei für ab und zu darstellen, wie auch andere Genussmittel aus der Bäckerei.
    Falls du Spaß an Sport hast, dann leg los, such dir etwas, was dir richtig Energie gibt und häng dich rein - oder lass es ruhig angehen - aber nötige dich nicht dazu, wenn es für dich eine Qual ist. Sport ist NICHT das Wichtigste beim Abnehmen. Das sagen dir sogar Profis aus Fitnesscentern, dass die Ernährung an erster Stelle kommt


    "Ein Würstchen ist kaloriendichter als ein Brötchen." Mal abgesehen davon, dass ich von Würstchen als Nahrungsmittel generell nix halte (es ist in meinen Augen ein Genussmittel), so gibt es aber zumindest ein gewisses Maß an Fett und Eiweis, womit der Körper länger arbeiten kann als mit weißem Getreide.

    "
    Will gar nicht bestreiten, dass Low-Carb für dich funktioniert"

    Ich mache kein Low Carb und rede hier auch nicht von Low Carb.
    Die Empfehlung von Vollkorn/Gemüse und Würstchen hat für mich rein gar nichts mit Low Carb zu tun. Ich rede von dem, was der Körper besser so verwerten kann, dass man keinen Mangel über den Tag erlebt und vollumfängliche Empfehlung habe ich diesbezüglich auch nicht rausgegeben. Ich habe nur empfohlen, wenigstens ein bisschen was zu tauschen. Eine gesunde Ernährung ist das für mich immer noch nicht, nur ein Hinweis, dass es so, wie Wichtelchen sich jetzt ernährt, total ungesund ist für den Körper.
    Bei einem 12 Stunden Arbeitstag geht man damit erst recht eher früher als später krachen


    "
    einem Punkt muss ich dir aber widersprechen: Bei Gewichtsabnahme kommt es HAUPTSÄCHLICH auf die Kalorien an. Wer wirklich (!) ein Kalorien-Defizit erreicht, nimmt ab, egal, ob Schokolade oder Gemüse gegessen wurde. "

    Na selbstverständlich
    Aber was macht dich den Tag über fitter? zwei Tafeln Schokolade oder viele Portionen Gemüse? Darum geht es mir. Kalorien kann man zählen, aber wenn man die falschen zählt, bekommt der Körper ein Defizit an Vitaminen, Spurenelementen, Eiweis, Fetten und was weiß ich, was es noch gibt.
    Von 2 Brötchen und zwei Würstchen geht der Abnehmwollende irgendwann am Stock, abends dann noch ein Salat, damit gibt er sich immerhin ne kleine Ladung Vitamine am Abend, aber am Tag? Nada Vitamine, die sucht man in Würstchen und Brötchen vergebens. Zucker (also auch Getreide) puscht kurzfristig den Energiehaushalt (Vollkorn selbstverständlich länger), aber dann wars das Fette dagegen werden langsam verdaut. Man kann auch nicht nur von Fetten leben (Sodbrennen lässt grüßen), aber es sollte doch etwas mehr Fett sein, als ein Würstchen am Tag und vor allem aber viiiieeeel mehr Gemüse. Da Gemüse heute weit weniger Vitamine enthält als noch vor 50 Jahren, muss noch mal mehr Gemüse reingeschaufelt werden, als es unsere Vorfahren schon mussten, also am besten komplett auf Gemüse umsteigen XD
    Das tue ich aber auch nicht und würde es auch niemandem einreden wollen.

  9. #49
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 484

    AW: Gewicht zunahme durch mph?

    Persephone schreibt:

    Aso sorry, aber 15 Minuten Bewegung verbrennen nicht ein paar Snickers. Das ist ein gefährlicher Rat und einer der Gründe, warum viele Menschen Sport aufgeben. Sie belohnen sich danach mit Essen und denken, hachja, jetzt kann ich mir ein Snickers gönnen, sind frustriert, dass sie nicht abnehmen und geben auf.
    Muskeln baut man nicht nebenbei auf, vor allem nicht durch Ausdauersport. Ausdauersport erhöht den Kalorienverbrauch für ein paar Stunden - das ist der so genannte Nachbrenneffekt - aber das ist auch keine riesen Menge.
    Sport sollte man treiben, weil er gesund ist und Spaß macht und ein bisschen beim Abnehmen hilft. Aber er ist kein riesen Faktor, sofern man kein Leistungssportler oder bettlägrig ist.
    Sorry, da muss ich dir widersprechen. Und ich habe nirgends gesagt, dass man sich damit belohnen soll, sondern das ein Snickers, der ohne das Laufen evtl genau die Kalorien wäre, durch die man langsam zunimmt, eben ausgleicht.
    Und 15min täglich verbrennen so einiges. Man frisst auch nicht täglich über seinem Bedarf. Natürlich kommt man mit 15min Laufen auch öfter drüber, aber an anderen Tages ist man stark im Defizit. Es geht um den Langzeiterfolg.


    Ich habe ich den letzten 6 Jahren um die 200 Kilo verloren und wieder raufgefressen... Und vor 9 Jahren in 5 Wochen 25kg abgenommen und mit regelmässigem Training mich wie ein Schwein ernährt und das Gewicht ist konstant geblieben, die ganzen 3 Jahre. Rate mal was sich verändert hat nach den 3 Jahren? Genau, der Sport! Danach habe ich zur Weihnachtszeit jedes ca 15kg angefressen und danach in 3Wochen 15kg runtergehauen und dann im Laufe des Jahres wieder raufgefressen.

    Ich weiß, dass man es so nicht macht und es ungesund ist und und und... Ich mach es trotzdem, obwohl ichs besser weiß. Denke bin nicht der Einzige hier.

    Und nein, da muss ich dir so richtig widersprechen, Sport ist DER Faktor. Der hilft nicht beim Abnehmen, auf Ernährung achten, dass hilft mit viel Frust und ohne Spaß, aber Sport ermöglicht ein richtiges Abnehmen ohne sich wie ein Rind ernähren zu müssen. Keine Kalorien zählen, kein schlechtes Gewissen. Einfach abwechslungsreich essen, was man will und Sport machen. Aber NICHT Sport als Ausrede zum Fressen nehmen oder das Essen als Belohnung, das funktioniert nicht, da gebe ich dir recht!
    Ich ernähre mich wie aktuell wie ein 16Jähriger, dessen Eltern im Urlaub sind.




    Da mir hier die ganze Frauenwelt weiß machen will, dass nur Ernährung hilft... Gut
    Jeder soll abspecken wie es für Ihn selbst am besten funktioniert. Aber nicht jeder wird damit erfolgreich.
    Kalorien-achten erfordert noch mehr Disziplin als Sport mit viel weniger Ergebnis als Sport.
    Geändert von AddOn ( 1.07.2016 um 21:39 Uhr)

  10. #50
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 96

    AW: Gewicht zunahme durch mph?

    mehr kalorien verbrennen als du zu dir nimmst/ aufnimmst ...und schon nimmst du ab! ....alles genau berechnen, messbecher hin und her, verwiegen, alles zusammen mixen usw... nach 5min hätte ich den ganzen mist gegen die wand geklatscht ...und wenn nicht in 5 min dann nach einigen malen. "mich beschäftigt nicht nur das abnehmen, jetzt hab ich zusätzlich noch den stress mit dem ganzen berechnen".


    laufen: wenn ich(habe kein übergewicht) 15 min laufe dann fühl ich mich danach wie ausgekotzt, jedesmal. und ich denke bei übergewicht ist es auch nicht gerade schonend für die gelenke.

    bei übergewichtigen personen die laufen ziehe ich mein hut. RESPEKT !!!

Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Mediknet Adult Dosierung und Gewicht
    Von Banania im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.02.2015, 17:31
  2. Zunahme der Symptome infolge Alter
    Von RonDon im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.2014, 13:44
  3. Medikinet Adult: Gewicht halten
    Von gravel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.08.2012, 13:39
  4. Fluoxetin und das Gewicht
    Von SimpleThings im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 18:53
  5. Zunahme durch Antidepressiva
    Von Delphin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 20:46
Thema: Gewicht zunahme durch mph? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum