Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 40

Diskutiere im Thema Überdosiert? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Überdosiert?

    Ok, dank dir für die schnelle Info.

    Klar, werde das mit ihr besprechen nächstes Mal.

  2. #32
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 436

    AW: Überdosiert?

    Es tut gerade sehr gut, zu lesen, dass andere auch so hoch dosieren.

    Ich bin gerade in der Titration, habe gerade eigenmaechtig die eigentlich mit dem Shrink vereinbarte Zielmarke von 40mg ueberschritten.
    Seit 1 Woche bin ich nun bei 30-20-0 Medikinet adult und will auch nicht zurueck!
    Mal sehen, was der in einer Woche dazu sagt, aber der sah das auch eher locker.

    Es ist so, mit 20-10-0 geh ich aus dem Haus, fahre Fahrrad, kurzum bewege mich, bin auch schon gesellschaftsfaehig, habe keine Probleme mit Reizoffenheit mehr.

    Mit 30-20-0 sitze ich lieber allein am Rechner, erledige Schreibkram und bringe aber endlich auch Dinge zu Ende.
    Aber ich will da in Ruhe gelassen werden, das ist mir da ganz deutlich bewusst.
    Ein zufriedener Eigenbroedeler, vollkommen ruhig und fokussiert.

    Irgendwie bin ich damit ganz gluecklich, aufdosieren will ich auch nicht mehr, das passt genau so.

    Wenn ich unter Leute will und nichts kopflastig anstrengendes machen will, reichen 30mg am Tag, wenn ich arbeiten muss, sind 50 zielfuehrender.
    Macht das Sinn, oder habt ihr jeden Tag immer -eine- funktionierende Dosierung?

  3. #33
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 19
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Überdosiert?

    Hi,

    also bei 30-20 bin ich sozusagen auch. Morgens 30mg ritalin adult, mittags 10 unretardiert und manchmal-oft (immer verschieden) 10mg unretardiert am nachmittag. Seit der erhöhung von 20 auf 30mg am morgen hab ich keinerlei verlangen nach koffein mehr in der wirkzeit, für mich ein indikator für die richtige dosis.

    (Am Handy mit Tapatalk getippt)

  4. #34
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 436

    AW: Überdosiert?

    Mad Bat schreibt:
    ... hab ich keinerlei verlangen nach koffein mehr in der wirkzeit, für mich ein indikator für die richtige dosis.
    Hehe, nach dieser Logik waere ich noch nicht bei der richtigen Dosis, trinke Kaffee fassweise, gerade morgens...

    Diesen Tapatalk-Kommentar kannst Du uebrigens in der App unter "Einstellungen" - "Signatur" abschalten.

  5. #35
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 19
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Überdosiert?

    Hi,

    das mit dem koffein kann ich medizinisch nicht mit fakten belegen, nur ums mal gesagt zu haben.

    Offtopic:
    Die signatur ist schon absicht, sozusagen um die miese Rechtschreibung zu rechtfertigen.

    Gruß

    (Am Handy mit Tapatalk getippt)

  6. #36
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Überdosiert?

    Update:
    Ich habe jetzt endlich eine subjektive Wirkung erzielt, nämlich wenn ich 50mg morgens nach dem Frühstück nehme. Bei weniger passiert m.E. nichts.
    Aber am Nachmittag reicht mir das dann eigentlich auch schon insoweit, dass ich eigentlich nicht nochmal 50mg für weitere 6-8Std. haben möchte.
    Ideal fände ich für mich eine Dosierung von 50mg morgens retardiert und 25mg nachmittags/abends unretardiert. Dann könnte ich nachmittags/abends das bei Bedarf nehmen, oder auch nicht, aber müsste nicht gleich wieder 6Std. soviel mph im Blut haben. Ist ja schön und gut, dass ich jetzt eine Wirkung habe, aber ich merke doch irgendwie, dass ich dann anders bin und möchte dann abends auch mal gut wieder "runterkommen vom runterkommen" und wissen, dass ich gut einschlafen werde können.

    Nur leider fürchte ich, will mir mein Arzt kein unretardiertes verschreiben....Mal abgesehen davon, dass mir gerade klar wird, dass es keine 5er bei Ritalin gab, glaube ich. Naja, dann müsste ich halt 20mg oder 30mg unretardiert haben, ist ja auch wurscht. Aber wird wohl nicht Realität werden in meinem Fall. Ich muss dann wohl entweder immer zwei retardierte nehmen und damit leben, dass sie mir länger wirken als mir recht ist. Oder nur eine nehmen, aber dafür später am Tag. Ist halt blöd dann, weil ich das nicht immer vorher weiß, ob ich dann spätnachmittags nochmal das Gefühl habe, was nehmen zu wollen, oder lieber frei denken will und nichts mehr will.

    Die Wirkung, die ich spüre (endlich) ist nämlich schon gut, fokussiert mich und ich bin nicht mehr innerlich so wie auf brennendem Eisen irgendwie, kann also auch mal mein Leben oder mich selbst aushalten, ohne irgendwie ständig was tun zu müssen. Aber ich fühle mich schon ein wenig roboterisiert und das will ich nicht immer haben müssen. Man sollte auch mal alles gut sein lassen können und so sein wie man ist. Das mph ist gut für Arbeit oder Studium finde ich, aber ich will auch mal Feierabend machen und dann nicht irgendwelche Medis schlucken müssen. Das ist natürlich jetzt nur meine Meinung, soll jeder machen wie er will.
    Geändert von Stier ( 5.08.2016 um 03:38 Uhr)

  7. #37
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 19
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Überdosiert?

    Hi,

    ganz am anfang haben die ärtzte da einfach wenig vertrauen... Es kann ihnen eben niemand garandtieren, dass der patient das dann nich alles aif einmal (retardiert + unretardiert) nimmt, weil er wissen wollte, ob "es knall" oder was auch immer. Denn unretardiert ist eine off-label verschreibung, der artzt muss dass dann im zweifelsfall rechtfertigen. Und wenn er pech hat und es passiert doch irgendwann mal was, dann geht die fragerei los.
    Gib dem doc einfach ein paar monate, um vertrauen aufzubauen was medis angeht.

    Gruß und guten morgen

    (Am Handy mit Tapatalk getippt)

  8. #38
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Überdosiert?

    Danke Mad Bat, dass du immer mitliest und antwortest :-)
    Ja, ich glaube du hast recht. Ich sehe es auch so, dass es eher für die Professionalität des Arztes spricht, wenn er unret. mph nicht so locker an jeden Hinz und Kunz gibt. Insofern nehme ich es nicht persönlich, auch wenn ich es bei mir natürlich scheiße und unnötig finde

  9. #39
    Irgendwo anders

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 502

    AW: Überdosiert?

    Stier schreibt:
    Wenn das so wäre, hätte ich ja nicht erhöht. Ich hab eben gar nichts gemerkt. Weder gut noch schlecht - bei 10mg.

    Wobei ich mich ja sowieso frage, was ich überhaupt merken sollte. Dass ich ruhiger werde? Weniger innere Unruhe? Mehr Konzentration? Weniger Reizüberflutung?

    Kann ich mir momentan alles nicht wirklich vorstellen, dass das mal so sein könnte. Und bei 15mg habe ich wie gesagt obige Beschwerden.
    hab jetzt nur soweit gelesen - sorry

    also normal soll man ja garnichts spüren.. die wirkung kommt wenn dir auffällt das du zb. am Tag einfach mehr schaffst als sonst oder anderen auffällt das du dich positiv verändert hast.. (so weiß ich das jetzt mal)

  10. #40
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 19
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Überdosiert?

    Hi,

    kann ich jetzt so nicht bestätigen, weiß aber, dass das bei anderen durchaus so ist.

    Bei mir ist es so:
    Letztens hab ich mal mittags die dosis vergessen, als ich bei der arbeit raus bin hab ich bemerkt, wie planlos ich ich eigentlich den mittag über gearbeitet habe.
    Allerdings merke ich schon, dass da "was im blut ist", wenn ich die dosis nehme. Unauffällig wirkt es nicht gerade, aber auch nicht störend oder ähnliches.
    Aber wie gesagt, andere merken teils garnichts von der wirkung, nur dem Umfeld fällt es auf.

    Gruß

    (Am Handy mit Tapatalk getippt)

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Überdosiert? Oder was ist plötzlich los?
    Von Susilein im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.08.2014, 03:35
  2. Überdosiert? Concerta mit Hexal
    Von Schnubbel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.08.2013, 14:39
  3. Überdosiert schon bei nur 20 mg Medikinet??
    Von Sternhagel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.03.2013, 19:48
  4. MPH / Methylphenidat plötzlich überdosiert? O.o
    Von Sayuri im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 6.01.2012, 20:20
  5. 2,5 mg Methylphenidat überdosiert?
    Von Noreia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 4.03.2010, 17:50
Thema: Überdosiert? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum