Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Solian statt Medikinet wg. Alkohol und Reizoffenheit im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 473

    Solian statt Medikinet wg. Alkohol und Reizoffenheit

    Hi,

    bin heute hier in der Klinik wegen Alkoholproblemen nicht auf Medikinet oder Straterra, sondern auf Solian gesetzt worden.
    Ehm, ja das ist eigentlich gegen schizoaffektive Stoerungen, aber das scheint hier irgendwie total gaengig zu sein...
    Habe wohl zu sehr wegen meiner Reizoffenheit herumgejammert?

    Es wurde mir vorher schon subtil angedeutet, dass die derzeitige Oberaerztin sobald bei ADHS das Wort Alkohol faellt, keinerlei Stimulanzien verschreibt. Niemals.
    Aber:
    In einer Woche ist mein Shrink OA, der genau wie die Stations-Psychologin eine Einstellung auf Stimulanzien befuerwortet.

    Mit 300mg Elontril am Tag habe ich auch nur an zwei Tagen in der Woche Wein getrunken, nicht jeden Abend wie sonst.
    Mit dem Solian fuehlt sich alles so weit ganz nett an, aber ich luemmele den ganzen Tag allein herum und mache *gar* nichts.
    Gleich setzt die Wirkung der Abend-Pille ein, dann bin ich auch wieder zu faul zum Schreiben...
    Ehm, hust, ein Vergleich mit einer gewissen pflanzlichen Droge wuerde sicher gegen die Forenregeln verstossen

    Meine Kumpel fragen schon, warum ich heute ewig ueber die gleichen Sachen herumlabere, wo ich doch sonst andauernd immer neue Themen hatte...

    Sehen wir weiter. Ich bin jetzt ganz brav und fress die Pillen bis zum naechsten Oberarzt.

    Peace.

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 190

    AW: Solian statt Medikinet wg. Alkohol und Reizoffenheit

    Neuroleptika werden in Kliniken gern Patienten verabreicht, die für die Ärzte nervig sind oder zu viel reden.

    Die Patienten sind dann meistens so platt, dass sie sich nicht mehr über irgend etwas beschweren (können),
    was Ärzte als Symtomfreiheit und damit Behandlungserfolg interpretieren - somit eine Bestätigung Halbgötter in weiß zu sein.


    Enigma

  3. #3
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Solian statt Medikinet wg. Alkohol und Reizoffenheit

    Seltsam!

    Vielleicht wird sie doch anderen Sinnes.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Solian statt Medikinet wg. Alkohol und Reizoffenheit

    Hier wird wieder alles durcheinandergeworfen.

    Der Einwand, bei Alkis grundsätzlich keine Stimulanzien zu verwenden ist zunächst einmal nicht ganz an den Haaren herbeigezogen, da sowohl eine Unter- als auch eine Überdosierung den Saufdruck erhöhen können.

    Solian oder Sulpirid dagegen sollte jeder ADHSler mal probieren, allerdings in Dosierungen zwischen 5o und 2oo mg, also in Dosierungen, in denen es noch nicht als NL wirkt, sondern eine leicht stimulierende und leicht antidepressive Wirkung hat.

    Bei starker Reizoffenheit empfiehlt sich grundsätzlich eher ein Versuch mit SSRI, als mit NL. Und zwar auch in jenen Fällen, in denen ein AD zunächst gar nicht in Erwägung gezogen wird, weil eine Depression gar nicht vorzuliegen scheint, dann eben in einer niedrigeren Dosierung.

    Der Einsatz von Elontril ist grundsätzlich als sinnvoll zu bezeichnen. In der Praxis erweist es sich jedoch regelmäßig gegenüber den Stimulanzien als bei ADHSlern zu schwach. Abhilfe könnte eine höhere Dosierung als die üblichen 3oo mg bieten, die jedoch von den wenigsten Ärzten wegen der Gefahr von epileptischen Anfällen in Erwägung gezogen wird. Dass die zusätzliche Gabe eines epileptischen Schutzes durchaus möglich wäre, scheint von denselben Ärzten ebensowenig in Erwägung gezogen zu werden.

    Fazit: so blöde ist die aktuelle Medikation: 3oo mg Elontril + 2 x 1oo mg Solian erst mal nicht. Will man einen ADHS-Alki jedoch auf mittlere Frist trocken halten, gibt es allerdings zu den Stimulanzien kaum eine Alternative, jedenfalls nicht in den Fällen, in denen der Alk nicht zum Ruhigerwerden, sondern zum fitter werden eingesetzt wurde. Längerfristig wirkt bei ADHS-Alkis nur ein streng strukturietes Leben, in dessen Zentrum als sinnvoll erfahrene Arbeit steht, als rückfallverhütend.

    In der Phase der Trockenlegung - nicht nur bei ADHSlern - haben sich immer wieder auch Stimmungsstabilisatoren wie Lamotrigin, Carbamazepin, Baclofen, Lyrica u.ä. bewährt. Die Idee mit dem Solian ist allerdings auch nicht schlecht.

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 473

    AW: Solian statt Medikinet wg. Alkohol und Reizoffenheit

    Update.

    Ich hatte heute so etwas wie einen Beinahe-Anfall, wo ich nach einer Schnatter-Runde ziemlich mit Reizueberflutung zu kaempfen hatte, war echt schwer, bei Bewusstsein zu bleiben.

    Jetzt wurde ich prompt auf Seroquel gesetzt.

    Oh Mann. Mal sehen, was morgen der neue OA dazu sagt.

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 473

    AW: Solian statt Medikinet wg. Alkohol und Reizoffenheit

    Update 2.

    Habe es vor ein paar Minuten gerade noch so zu den Schwestern geschafft: Mir geht es nicht gut. Gar nicht gut.
    Schwindel, Rastlosigkeit, Muedigkeit, Sprachstoerungen.

    20 Sekunden spaeter war ich bewusstlos.

    Jetzt sitze ich hier voellig aufgedreht im Bett, komme nicht zur Ruhe und schreibe in irgendsoeinem Forum herum...

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 473

    AW: Solian statt Medikinet wg. Alkohol und Reizoffenheit

    **** **** ****!

    Ich kriege keine Stimulanzien, trotz abgesicherter Diagnose.

    Es ist doch ein anderer Oberarzt geworden, und der gehoert auch zur Faraktion ADHS+Alkohol=Nix MPH.

    Mal sehen, was ich nun kriege, ich werde das brav ausprobieren und auch die Therapie hier zu Ende machen.

    Danach werde ich aber MPH - dann leider illegal - ausprobieren, auch wenn mir das in der Klinik weitaus lieber gewesen waere.
    Vielleicht hilft es mir ja besser.

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.731

    AW: Solian statt Medikinet wg. Alkohol und Reizoffenheit

    Also denk mal umgekehrt: Wenn du Arzt wärest, würdest du es machen? Und dafür haften wollen? Nee, oder?

    Ich bin da kein Experte und weiß nicht ob Eiselein (der sich für das Forum mit Weinglas hat fotografieren lassen!) recht hat mit seiner Aussage bezüglich Saufdruck. Falls ja, kann ich die Ärzte gut verstehen, die eine harte Linie fahren.

    Angenommen, dauerhafte Abstinenz ist sowieso dein Ziel, dann schau doch dass du es drei oder vier oder sechs Monate hinbekommst, dann wird man dir vermutlich auch Stimulanzien geben.

    Wenn dauerhafte Abstinenz nicht dein Ziel ist, wären Stimulanzien auch nicht richtig, da stimmst du doch sicherlich auch überein.

    Bleibt der Aspekt, dass dir Abstinenz vielleicht (?) leichter fiele, wenn du sofort Stimulanzien bekämest. Was wohl auch der Grund dafür ist, weswegen manche Ärzte es nicht so streng sehen.

    Aber gut, einen solchen Arzt hast du offenbar leider nicht. Dann musst du es wohl so versuchen, auch wenn es schwerer ist. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass jemand der es gar nicht schafft abstinent zu sein, es mit Stimulanzien schaffen würde.
    Geändert von 4.Kl.konzert ( 2.06.2016 um 13:50 Uhr)

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 473

    AW: Solian statt Medikinet wg. Alkohol und Reizoffenheit

    So, ich mach hier jetzt so lange Stress, bis die mir wenigstens Stratterra geben.

    Ohne irgendwas verliere ich inmitten von Menschen dauernd das Bewusstsein und die derzeitige "Reiz-Hygiene", also dass ich fuer nur 2 Stunden am Tag unter Menschen sein kann, finde ich nicht akzeptabel.

  10. #10
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 473

    AW: Solian statt Medikinet wg. Alkohol und Reizoffenheit

    Yeaaaahhh!

    Endlich eine realistische Chance, vom Alkohol los zu kommen.
    Wenn Du manchmal bei totaler Reizueberlastung im 5-Sekunden-Takt dissoziierst, dich zurueck holst, wie soll das da mit dem Wise Mind funktionieren?

    Ich werde jetzt auf Strattera eingestellt.

    Was fuer eine Erleichterung! *aufdemTischtanz*

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet und Alkohol
    Von killerkuh im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.2016, 23:52
  2. Kombination von Solian und Strattera
    Von isi_bembi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2014, 04:37
  3. medikinet und alkohol ^^
    Von Pugsley im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.06.2013, 12:40
  4. Concerta statt Medikinet?
    Von Amneris im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 1.05.2013, 14:08
Thema: Solian statt Medikinet wg. Alkohol und Reizoffenheit im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum