Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 32

Diskutiere im Thema Bungee-Sprung - Lieber MIT oder OHNE Ritalin? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    Bungee-Sprung - Lieber MIT oder OHNE Ritalin?

    Servus,

    Ich werde bald einen Bungee-Sprung wagen. Ich habe das vorher noch nie gemacht und das extremst-naheste Erlebnis war bisher nur sich 60 Meter von einen Berghang runterzuhangeln.

    Ich hab leicht erhöhten Blutdruck, was auch mit meinen 110 Kg Körpergewicht zusammenhängen wird sowie eben täglich Ritalin einzunehmen.

    Warum bzw. wie ich auf dieses Vorhaben gekommen bin,lässt sich auch nicht strikt durch die Ritalin-Behandlung differenzieren. Klar, die kleinen Erfolgserlebnisse die sich dabei bemerkbar machen, haben mein Selbstbewusstsein schon erhöht, auch wenn mir bewusst ist das es nicht gerade der moderateste Weg ist.

    Nun stellt sich mir die Frage mit Anfang 30 ob es jetzt besser wäre ​MIT (verändert von Emely) Ritalin zu springen, wobei der Kreislauf ja auf dem Wirkstoff etwas mehr arbeitet, also z.B. evtl. einen Herzinfarkt zu befürchten oder eben OHNE Ritalin zu springen, weswegen ich heute die Einnahme bis zum Sprung auslassen will.
    Wobei ich aber die Befürchtung habe, den Sprung nicht zu absolvieren, da ich wieder mit der Möglichkeit des chaotischen Gedankenstrudels konfrontiert sein kann.

    Als Randnotiz, das Event wird von einem professionellen Veranstalter betreut, man wird gut gesichert, der Sprung selbst wird nur Sekunden dauern (50m bei 9,14m/s Fallgeschwindigkeit) dennoch ist die Risiko-Recherche noch nicht komplett aber natürlich will ich mich nicht schlau-bammeln und am Ende mich ,,wieder" soweit von Ängsten leiten,das ich abbreche...Ich denke die Meisten hier,kennen das Gefühl und können das nachvollziehen.

    Was habt ihr für eine Meinung bzw. vielelicht sogar eigene Erfahrungen mit Extremsportartarten/ADHS gemacht?

    Danke für Infos.

    Euer LifeHack
    Geändert von Emely (25.05.2016 um 08:56 Uhr) Grund: Siehe Forenregeln

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 438

    AW: Bungee-Sprung - Lieber AUF oder OHNE Ritalin?

    Ich bezweifle sehr stark, dass das einen nennenswerten Unterschied macht.

  3. #3
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Bungee-Sprung - Lieber AUF oder OHNE Ritalin?

    Also, ich hätte Angst, dass ich nach dem einen Sprung süchtig wäre.

    Das extremste was ich tue, ist auf der Bühne zu liegen, stehen, rennen, laufen, tanzen, sprechen, singen ......

    Da nehme ich das Medikament, weil ich sonst manchmal leicht abzulenken bin durch meine Mitspieler oder
    die Zuschauer und dann den Bruchteil einer Sekunde der Meute hinterher hinke.

    Aber eine Story aus dem Leben meines Sohnes -
    als er noch zur Schule ging, fuhr er nachmittags oft mit dem Zug zu einem Freund im Nachbardorf und dann auf einem
    ziemlich steilen Fahrradweg mit dem Skateboard nach Hause.
    Er meinte, so was könne er nicht mit Ritalin machen, da er sonst viel zu viel Gefahren sehe........."es bockt sich nicht..."

    Btw, nimmst du nicht einen Blutdrucksenker, also meine Ärzte haben nichts dagegen, dass ich einen nehme,
    ich bin aber auch ca. doppelt so alt wie du.

  4. #4
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Bungee-Sprung - Lieber AUF oder OHNE Ritalin?

    Wenn Du sowas wie ein Herzinfarkt befürchtest, dann solltest Du lieber mit Deinem Arzt darüber sprechen. Ich denke mir, wenn Du ansonsten keine Herzprobleme hast oder sonstige erhöhten Risikofaktoren, sollte es keine Unterschied machen, sondern vielleicht eher beruhigend wegen Eindämmung des Gedankenkarrusells.


    Vielleicht kannst Du es auch einfach vorher mal mit einer nichtso ganzen extremen Extremstituationen (tolle Formulierung ) ausprobieren... z.B. in einem Kletterpark?

    Aber wie gesagt, wenn Du wirklich körperliche Probleme erwartest, dann am besten mit Deinem Arzt darüber sprechen.

  5. #5
    Pepperpence

    Gast

    AW: Bungee-Sprung - Lieber AUF oder OHNE Ritalin?

    Die Überschrift finde ich etwas unglücklich gewählt.

    Man ist "AUF" Drogen. Ritalin ist ein Medikament. Kannst Du das vielleicht mir zuliebe in "MIT" oder "OHNE" ändern?

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 438

    AW: Bungee-Sprung - Lieber AUF oder OHNE Ritalin?

    Pepperpence schreibt:
    Die Überschrift finde ich etwas unglücklich gewählt.

    Man ist "AUF" Drogen. Ritalin ist ein Medikament. Kannst Du das vielleicht mir zuliebe in "MIT" oder "OHNE" ändern?

    Definition Droge: Stark psychotrop wirksame Substanz.

    Klar, ich weiß was diese Polarisierung bezwecken soll, schließlich gibt es genug "besorgte Mütter" mit der Überzeugung Ritalin sei "die neue Killerdroge" usw. Aber auf der anderen Seite führt das auch widerum nur zur Stigmatisierung.
    Kannst du mir denn erklären, seit wann Drogen nicht auch therapeutisch benutzt werden können?
    Geändert von klippklar (25.05.2016 um 02:55 Uhr)

  7. #7
    Pepperpence

    Gast

    AW: Bungee-Sprung - Lieber AUF oder OHNE Ritalin?

    Meine Güte, dann nicht - SO wichtig ist es (mir) nicht - auf Streit und einen solchen Ton habe ich keine Lust.

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 438

    AW: Bungee-Sprung - Lieber AUF oder OHNE Ritalin?

    Pepperpence schreibt:
    auf Streit und einen solchen Ton habe ich keine Lust.

    Hatte weder Streit im Sinn, noch wollte ich mit meinem Tonfall anecken. Falls das so rübergekommen ist tschuldige.
    Ich hoffe du kannst verstehen, dass das ein ernstes Thema für mich ist. Viele ADHSler behandeln ihr ADHS jahrelang unbewusst mit Drogen vom Schwarzmarkt (mal Tabak und Kaffee außen vorgelassen). Zieht man so eine Grenze zwischen Droge und Medikament, wird diese Selbstmedikation zum absoluten Missbrauch und die Konsumenten als unverantwortlich erklärt.

  9. #9
    Pepperpence

    Gast

    AW: Bungee-Sprung - Lieber AUF oder OHNE Ritalin?

    Hier stand eine sehr persönliche Erklärung warum mir die Unterscheidung wichtig ist, aber wie komme ich eigentlich dazu mich öffentlich erklären und damit Dinge preisgeben zu müssen die nicht in den offenen Bereich gehören?
    Du selbst erliegst gerade dem einen oder anderen Vorurteil anderen gegenüber klippklar.
    Geändert von Pepperpence (25.05.2016 um 08:22 Uhr)

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Bungee-Sprung - Lieber AUF oder OHNE Ritalin?

    Um auf das Thema zurück zu kommen....Mir würde sich die Frage gar nicht stellen, ob mit oder ohne.

    Klar wird Ritalin sicherlich das Gefühl bei diesem Erlebnis ändern...so what? Wass solls, Es ist auf jeden Fall ein Abenteuer. Selbst wenn man sich in letzter Sekunde gegen das Springen entscheidet (was aufgrund des sozialen Drucks durchaus auch mutig ist, vielleicht sogar mutiger als wenn man springt)

    So viele Umweltfaktoren nehmen auf unsere Entscheidungen Einfluss. Selbst ein am Vortag gesehenes Video über Bungee-Springen wird deine Emotionen vor dem Sprung ändern. Wenn das Video die positiven Seiten hervorstellt, hat man mehr Vorfreude, wenn es ein Video ist, wo man sieht, dass das Seil reißt, wirst Du sicherlich den Sprung noch mal überdenken.

    Wenn jemand Dir von einem Massenmörder erzählt und aus dem Zusammenhang gerissen vom Kauf eines Hammers erzählt, verbindest Du mit dem Hammer einen anderen Zusammenhang als wenn du im Baumarkt dich von einer freundlichen, hübschen Blondine beim Kauf eines Hammers beraten lässt.

    Durch linguistische Programmierung kann man die Bedeutung eines Wortes komplett verändern. Und damit Einfluß auf die Denkstruktur nehmen.

    Und klar wird auch Ritalin darauf Einfluß nehmen. Nur würde ich mir trotzdem nicht nehmen lassen, zusammen mit meiner Frau vor dem Urlaubsflug wie inzwischen üblich den grottenschlechten Film "Snakes on a Plane" zu schauen .

    Also, nimm Dein Ritalin, wie es Dir verschrieben wurde und schau einfach was passiert. Mach Dir nicht so ein Kopf . Und Erzähl uns, ob Du gesprungen bist oder nicht, und wie es war. Auch wenn Du Dich gegen den Sprung entschieden hast.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.04.2016, 00:04
  2. Ritalin oder Medikinet ohne ADHS Diagnose?
    Von berlincool im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.09.2012, 17:20
  3. Antidepressiva oder doch lieber ein ADHS Präparat? Gewichtsprobleme ohne
    Von sunfee im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.08.2012, 23:42
Thema: Bungee-Sprung - Lieber MIT oder OHNE Ritalin? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum