Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 32

Diskutiere im Thema Langfristige Effekte von MPH? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 46

    Langfristige Effekte von MPH?

    Meine Psychiaterin empfiehlt mir MPH einzunehmen.
    Die Frage ist jetzt:
    Verändert dies mein Bewusstsein nachhaltig?
    Ich profitiere in gewisser Hinsicht stark von meinem ADHS, jedoch möchte ich jetzt auch besser lernen können. Dem MPH wird nachgesagt, dass es eben damit besser funktioniert.
    Ich möchte aber nicht riskieren, dass ich irgendwann ohne das Zeug nicht mehr denken kann bzw. mein divergentes Denkmuster (was von vielen als komisch empfunden wird) verschwindet.

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Langfristige Effekte von MPH?

    Hallo, ich bemerke bei mir das ich nach längerer Einahme 2-3 Tage benötige um wieder so zu denken wie vorher. Dann kommen aber auch wieder selbstzweife und allerlei sinnloses Zeugs mit. Ich habe auch rausgefunden das ich ohne Kreativer bin (Musik machen) verliere aber auch schneller die Lust daran und bin schneller frustriert wenns nicht so klappt wie man will.

    viele Grüße, sky

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Langfristige Effekte von MPH?

    Das ist ja eine Sache die bei jedem anders ist aber bei mir verändert es nichts nachhaltig und zwar seit Jahren nicht. Wenn die Wirkung nachlässt ist die Wirkung ... nun ja ... weg.

    Hauptsächlich kann ich mich besser steuern. Das heisst auch ich kann das Gedankenkarussell anhalten wie es jeder andere auch kann. Der Punkt ist: Ich KANN es, wenn ich nicht WILL muss ich nicht.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Langfristige Effekte von MPH?

    Verändert sich etwas bei euch bezüglich der Vielfalt der Themen.
    Bedeutet, dass wenn ihr das Zeug nicht mehr nehmt ihr euch nicht mehr so stark für viele unterschiedliche Sachen interessiert wie vorher?
    Beispiel:

    -Vorher: Ich mag das Thema X,Y,Z

    -Einnahme
    -Ende der Einnahme

    -Nachher: Mein Kopf fährt wieder Karussell, jedoch interessiere ich mich nur noch für X

    (Sorry für so bescheuerte Fragen, jedoch sind diese elementar für mich und meine Entscheidung)

    Ps.: (Muss man die Kosten der Tabletten als Erwachsener selbst tragen? - 22Jahre)

    Meine Ansicht:

    Mit ADS/ADHS kann man Informationen weitaus besser verarbeiten und steuern, wenn man diese bereits vorher verinnerlicht hat. (In Relation zu nicht ADHS/ADSlern)
    Das Problem bei ADS/ADHS ist einfach nur die korrekte und langfristige Informationsaufnahme. Ich will diesen Prozess bei mir nur optimieren.
    Spätestens wenn ich meinen Ph.D. anfange, möchte ich das alles absetzen können und meinem Gehirn freien Lauf lassen.
    Geändert von Nemesis (12.05.2016 um 11:48 Uhr)

  5. #5
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.989

    AW: Langfristige Effekte von MPH?

    Bezüglich Deiner Ansicht:

    Die mag für Dich Sinn ergeben,haltbar(medizinisch/wissenschaftlich)ist sie nicht. Im Gegenteil-sie widerspricht dem,was bei einer Mehrheit der Betroffenen die Kernproblematik darstellt.

    Zu Methylphenidat:

    Ich habe mit genauso viele-oder wenige Ideen und Interessen,wie ohne,bin mit genauso sauer,lustig,sarkastisch und schwer von Begriff,wie ohne-nur kann ich all das besser steuern.

    Wenn ich allerdings von meiner ADHS stark profitierte,würde ich mir dreimal überlegen,ob Diagnostik und Medikation wirklich ein lohnendes Ziel sind,da potentielle Nebenwirkungen die Verwendung als reinen Lernbooster doch eher unattraktiv erscheinen lassen. In meinen Augen.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Langfristige Effekte von MPH?

    Wie fühlt sich das Medikament zudem an.
    Ist man andauernd in einem Art Flow/Hyperfokus?
    Die Umwelt lenkt einen nicht ab und man konzentriert sich auf das was man machen möchte?

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 123

    AW: Langfristige Effekte von MPH?

    Hallo.

    So wie es im Moment aussieht, wird es wohl auch bei mir auf MPH hinauslaufen.

    Ich habe da aber auch Bedenken.

    Werde ich dann noch 100%ig ICH sein?

    Ich werde mich verändern, soviel ist mir klar, aber wie deutlich für die Aussenwelt?

    Natürlich hoffe ich, dass ich konzentrierter, ordentlicher und weniger aggressiv werde, aber werden andere Sachen auch deutlich verändert?

    Wie ändert sich das Selbstempfinden? Hier habe ich vieles gelesen, was bei einer Pause stattfindet: https://adhs-chaoten.net/adhs-erwach...ung-bitte.html . Aber wie und wie schnell verläuft es bei der Ersteinnahme? Über Wochen langsam oder innerhalb von Stunden schlagartig?

    Auch nicht unwichtig, wie wird MPH abgebaut? Über die Leber? Gibt es, nicht nur über die Leber, sondern auch sonst wie, Langzeitschäden?

    Ich weiß, viel auf einmal...aber es wäre mir wichtig....

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Langfristige Effekte von MPH?

    Ich hab während der Wirkzeit eine Art Tunnelblick,kann Störungen besser ausblenden.Aber ich krieg natürlich schon noch was mit.

  9. #9
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.989

    AW: Langfristige Effekte von MPH?

    Tunnelblick klingt nach Überdosierung. So soll das eigentlich nicht sein...
    @Pegasus:ordentlicher wirst Du durch kein Medikament. Das musst Du Dir selbst erarbeiten.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Langfristige Effekte von MPH?

    Man wird kein anderer Mensch und auch Interessieren ändern sich nicht. Ich kann mich besser konzentrieren- wenn ich das will. Das Konzentrieren musste ich aber erst lernen. Hat so 2-3 Wochen gedauert. Ich nehme es mehr gegen meine verpeiltheit und mein ich nenne es mal "gedankliches Unwohlsein."

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Unerwünschte "Nebenwirkungen/Effekte" mit Medikinet adult retard
    Von Deepmind im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.09.2014, 11:37
Thema: Langfristige Effekte von MPH? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum