Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Diskutiere im Thema Feeling ohne Medikamente..eure Erfahrung bitte im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    Feeling ohne Medikamente..eure Erfahrung bitte

    Hallo liebe Foris,
    ich war lange nicht hier
    hatte die Ritalin 10 mg kurzwirksam mal ab Dezember ausgesetzt nach 3 JAhren Einnahme
    eigentlich meinte ich ich brauche es nicht mehr!
    leider stellte ich fest, dass ich total antriebslos war
    nun dachte ich, es ist normal für die erste Zeit
    so nahm ich tapfer bis vorgestern nix ein, ausser Theanin und Phosphatidylserin welches
    mich wenigstens etwas besser hochbringt also beides zusammen am morgen..
    nun hab ich gestern mal wieder mit Ritalin 5mg angefangen
    und ich muss sagen:
    ich freue mich wieder auf den Tag
    ich habe bessere Laune
    ich kann wieder aufräumen
    ich habe einfach mehr Konzentration aufs eigentliche
    ich ereifere mich nicht mehr über jedes Problem

    ich fand das jetzt eigentlich erschreckend weil ich nicht mein Lebenlang Medis nehmen wollte

    was habt ihr so für Erfahrungen gemacht ohne Medis??
    Vielen Dank für eure Rückmeldungen
    liebe Grüße
    Ali

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.054

    AW: Feeling ohne Medikamente..eure Erfahrung bitte

    Mir geht es gerade ähnlich wie dir. Aber ich nehme keine Medikamente. Bei mir ist es der Frühling.

    MPH nehme ich nur Einzeldosen in Notfällen 1-2 mal im Jahr.

    Wenn ich nicht ohne klar käme oder mich mit deutlich besser fühlen würde, würde ich es auch nehmen.

    Genieße es einfach eine Weile, daß es dir jetzt gut geht und mach dir nicht zu viele Gedanken.
    Erhole dich, lerne Dinge zu tun.
    Ob du es immer nehmen willst, kannst du noch in ein paar Monaten entscheiden.

  3. #3
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: Feeling ohne Medikamente..eure Erfahrung bitte

    Liebe Ali,

    ich habe ähnliche Erfahrungen wie du mit der Medi-Wirkung (Ritalin adult 10 mg).

    Und da ich keine Tapferkeitsmedaille brauche, versuche ich es jeden Tag zu nehmen....

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Feeling ohne Medikamente..eure Erfahrung bitte

    Setze es ja immer kurz mal aus u.mache dieselben Erfahrungen wie du wenn ich es wieder nehme.

  5. #5
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Feeling ohne Medikamente..eure Erfahrung bitte

    Ich nehme seid 14 jahren (mit jahrelangen unterbrechungen) MPH. Ich musste immer wieder feststellen das mein Leben wenn ich MPH absetzte völlig aus den Fugen geraten ist.
    Seid dem ich alleine Lebe ist es auch Finanziell gesehen ein Auf und Ab, sprich ich habe in meinem Leben mehr für Mahnkosten und Bußgelder Ausgegeben als für alles andere, da mir alles entgleitet sobald ich MPH absetze.
    Das gemeine dabei ist das ich es erst merke das ich MPH benötige, wenn alles kurz vor dem Zusammenbruch steht.

    Fazit: Ohne MPH bin ich Faul , nachlässig, unaufmerksam unbedacht und ein Meister der VERDRÄNGUNG.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.726

    AW: Feeling ohne Medikamente..eure Erfahrung bitte

    Alegra schreibt:
    nun hab ich gestern mal wieder mit Ritalin 5mg angefangen
    und ich muss sagen:
    ich freue mich wieder auf den Tag
    ich habe bessere Laune
    ich kann wieder aufräumen
    ich habe einfach mehr Konzentration aufs eigentliche
    ich ereifere mich nicht mehr über jedes Problem

    ich fand das jetzt eigentlich erschreckend weil ich nicht mein Lebenlang Medis nehmen wollte
    Hallo Ali,

    ich habe in 12 Jahren so gut wie nie pausiert, glaube aber es ginge mir ähnlich wie dir und den anderen in diesem Thread. Ich habe auch keine Lust damit aufzuhören, warum denn?

    Die Medis sind nicht das Schlimme, sondern die ADHS. Also danken wir Gott dass es Stimulanzien gibt.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 295

    AW: Feeling ohne Medikamente..eure Erfahrung bitte

    4.Kl.konzert schreibt:
    Ich habe auch keine Lust damit aufzuhören, warum denn?
    Die Medis sind nicht das Schlimme, sondern die ADHS. Also danken wir Gott dass es Stimulanzien gibt.
    Ich nehme seit 4 Jahren Medikamente. In unregelmäßigen Abständen pausiere ich damit für etwa eine Woche, nicht weil ich Lust drauf habe sondern weil ich wissen will wer und was ich bin.
    In gewissem Sinne sind die Medikamente durchaus 'schlimm', auch wenn vieles ohne sie nicht ginge oder nur sehr eingeschränkt. Ich bin froh dass ich Zugang dazu habe, andererseits aber unglücklich dass ich sie dauerhaft einnehmen muss.
    Mein eigenes Empfinden bestätigt sich auch durch Aussagen anderer in meinem Umfeld; in der Woche ohne das Medikament bin ich eine andere. Zwar tief in mich gekehrt und ständig am herumwippen, aber ich lache viel öfter und habe wieder Zugang zu meiner Kreativität. All das wird ansonsten gedämpft oder gar unterdrückt.
    Blöd wenn man so ein gespaltenes Verhältnis zu einem Hilfsmittel hat
    Zu guter Letzt setze ich es (Attentin) auch zeitweise ab weil ich den Eindruck habe dass sich eine Toleranz aufbaut. Ich nehme bereits täglich 15mg und will das nicht noch steigern müssen...

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Feeling ohne Medikamente..eure Erfahrung bitte

    Also mein Humor habe ich immer, unabhängig von MPH. Mit MPH ist er sogar, anscheinend, englischer.
    Gackern kann ich auch immer, wenn einen Grund dafür sehe.
    Meine Rechnungen bezahle ich auch immer pünktlich, da ich sonst schlecht schlafen kann.
    Und Verdrängen kann ich eigentlich genauso gut wie immer, Verdrängung ist in Grunde genommen nicht immer schlecht, sondern manchmal eine Überlebensstrategie, vor allem wenn man momentan nix ändern kann.
    Putzen hasse ich immer noch und muss mich dazu zwingen bzw. mich selbst bestechen.

    Was ich gemerkt habe:
    ohne MPH habe ich meine Wutanfälle, die manchmal in SVV ausarten
    meine Ängste sind ohne MPH einfach viel schlimmer und ich steigere mich dann sehr schnell in sie hinein (frei flottierende Ängste)
    ich habe ohne MPH oft den Gefühl, überfordert zu sein und regerechte Angst von Morgen. Am liebsten wäre ich dann in Bett geblieben, den ganzen Tag verpennt und dann erst rausgegangen. Als ich noch berufstätig war, war sowas nicht dramatisch, weil mein Pflichstgefühl mich außer Haus trieb, aber auf die Arbeitssuche wäre sowas fatal.

    Mit MPH habe ich viel stärkeres Selbsbewustsein, so dass ich jetzt die Befürchtung habe, anstatt von Borderline die Narzistische Persönlichkeitsanteile zu haben. Wäre auch nicht so doll.
    (Es war so heftig heute in die DBT-Gruppe, man sollte (jeder für sich) positiv eEigenschaften für sich zu finden. Und ich war wohl die einzige, die kein Problem damit hatte. Eigentlich gut, aber ich fand es irgendwie komisch..kam mir auf jeden Fall ziehmlich narzistisch vor)

    Solange ich meine Schäffchen nicht in Trockenen habe, muss ich wohl MPH nehmen.
    Wenn ich wieder fest im Sattel bin, will ich weg davon oder eventuell auf AD umsteigen.
    Auf jeden Fall will ich nicht lebenslang die Pileln nehmen
    Geändert von Felis (21.04.2016 um 23:08 Uhr)

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Feeling ohne Medikamente..eure Erfahrung bitte

    Alegra schreibt:
    Hallo liebe Foris,

    und ich muss sagen:
    ich freue mich wieder auf den Tag
    ich habe bessere Laune
    ich kann wieder aufräumen
    ich habe einfach mehr Konzentration aufs eigentliche
    ich ereifere mich nicht mehr über jedes Problem

    ich fand das jetzt eigentlich erschreckend weil ich nicht mein Lebenlang Medis nehmen wollte

    was habt ihr so für Erfahrungen gemacht ohne Medis??
    Vielen Dank für eure Rückmeldungen
    liebe Grüße
    Ali
    Ich hab ja gerade den ersten, vereinbarten, Auslassversuch gemacht. Leider hab ich aber, vor allem im Winter, tierisch schlechte Laune bekommen! Ich bin kraftvoll in den Winterblues gerutscht und musste mich schon sehr anstrengen, um da wieder rauszukommen!

    Dann kam der Tag der Desillusionierung - ich hab mir einfach eingestanden, dass ich es ohne nicht so leicht schaffe!

    Momentan versuche ich gerade wieder meine richtige Dosis zu finden und erlebe vor allem auch diesen On-Off-Effekt ganz extrem! Jetzt weiß ich ziemlich genau, wie es sich anfühlt, wenn ich MPH brauche.

    Seitdem erlebe ich es als echten Segen!

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Feeling ohne Medikamente..eure Erfahrung bitte

    Liebe Foris..
    vielen Dank für eure netten aufbauenden Worte
    ich nehme sie doch wieder ein ,die Medis, und mein feeling ist absolut besser
    und Flammenschwert du hast den Nagel auf den Kopf getroffen : mit dem Absetzen wollte ich feststellen wer ich wirklich bin
    mein Arzt meinte heute, dass ich einfach ohne Medis zu offen für alle Alltagsdinge bin die mich
    förmlich erdrücken!
    Das macht sich dann in einer Schlappheit und Antriebslosigkeit bemerkbar die so nicht mehr tragbar ist
    und ich flüchte mich in alle möglichen Krankheiten,,dann ist es der Virus, jener Virus, die Bakterien und und und

    in so vielen Worten die ihr mir schreibt finde ich mich echt wieder...
    einerseits schön zu erfahren, dass es nicht nur mir so geht
    leider schade dass es ohne Medis bei uns doch nicht geht
    aber was soll es...

    Eure Alegra( jetzt besser drauf)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADS ohne Medikamente und ohne Therapie ... dafür Alkohol
    Von Micro im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.01.2015, 12:35
  2. Habt ihr Tipps? Was tut ihr, gegen eure "Klappe"? Bitte dringend. Bitte.
    Von GretaMarlene im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 30.07.2013, 20:02
  3. Brauche eure meinung/erfahrung!
    Von Arbeitsbiene im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 27.10.2011, 00:00
  4. AD(H)S und 3D-Filme - Wie ist eure Erfahrung damit
    Von Lucy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 12:57
  5. Eure Meinung ist gefragt.... Psychotherapie mit oder ohne Medikamente?
    Von dr-mage im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 15:27
Thema: Feeling ohne Medikamente..eure Erfahrung bitte im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum