Seite 5 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 63

Diskutiere im Thema Warnung vor Ritalin bzw. MPH-verursachter PAD, taube Finger, Zehen, Kribbeln im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #41
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Warnung vor Ritalin bzw. MPH-verursachter PAD, taube Finger, Zehen, Kribbeln

    Auch wenn du den alten Hut, den jeder in der Packungsbeilage in deutsch lesen kann noch 50x rausholst, so ändert es nichts daran, das es eine seltene Nebenwirkung ist, die meist mit selbigen Vorerkrankungen einhergeht.

  2. #42
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 102

    AW: Warnung vor Ritalin bzw. MPH-verursachter PAD, taube Finger, Zehen, Kribbeln

    @Karokopf: gut dass du täglich Sport machst. Das macht nicht nur viel Spaß, sondern ist auch noch eine schöne und einfache Stellschraube für unser Wohlbefinden. 10km sind eine gute Strecke täglich, Respekt!

    Deine Angststörung war sicher schon vor deiner amphe+alk Erfahrung da. Amphe+alk ist eine geradezu fantastische Mischung, um genau diese Ängste, zB Sozialphobie oder Angst vor dem Versagen, prokrastination, nicht mehr zu spüren. Leider mit dem sehr unangenehmen Nachteil, dass sich genau diese Ängste dabei und dadurch weiter verstärken. Das vermeintliche keine Angst spüren ist ja nur ein Selbstbetrug und das kriegt man unbewusst auch sehr genau mit. Am Ende steht noch weniger Selbstvertrauen und die Verstärkung der Ängste, eine abwärtsspirale. ich kenne dein damaliges Konsummuster nicht, ich würde aber Tipps wie nimm doch noch dieses oder jenes mit Vorsicht begegnen. Das bringt am Ende nur wieder eine Verschiebung mit der notwendigen Auseinandersetzung mit den wahren Gründen für dein Verhalten, zu verstehen, wo du genau die Vorteile siehst bei deinem selbstverletzenden verhalten. Das geht nüchtern meist einfacher und dein Therapeut spricht mit seinem Hinweis etwas sehr wichtiges an, wie ich finde. Mit der Diagnose ADS wird von Beginn der Therapie bereits ein fester Rahmen vorgegeben, der den offenen Blick für beide beteiligte versperren kann. Das ist ein sehr wertvoller Ansatz, denn du kommst nicht als kranker in dem Sinne, sondern als Suchender, der die Gründe für sein Verhalten erkennen möchte und Strategien entwickeln möchte im geschützten Raum, um für dich nachteiliges Verhalten künftig zu kontrollieren. Deshalb betonen Therapeuten die Diagnose oft nicht über, weil sie nur eine Randnotiz ist.

    warum du amphe missbraucht hast, weißt du ja: Angst. Dann wäre die Frage Angst wovor, wann tritt sie genau unter welchen Umständen auf, wie kannst du das bemerken und ist diese Angst überhaupt gerechtfertigt. Dabei spielt ADS als Diagnose tatsächlich eine untergeordnete Rolle, man verstellt sich damit womöglich nur den Weg zur offenen lösungssuche. Viele Therapeuten machen das so, probiere es aus, sei offen dafür und lass dich drauf ein als Versuch. Du kommst nicht als kranker mit festgelegter und steifer Diagnose, sondern als Suchender, der künftig etwas an sich verändern möchte.

  3. #43
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 102

    AW: Warnung vor Ritalin bzw. MPH-verursachter PAD, taube Finger, Zehen, Kribbeln

    Creatrice: gut, dass du nun zurückruderst. Das war schon ein bisschen grenzwertig, dass du hier die Existenz der von der FDA genannten Nebenwirkungen in Abrede gestellt und deine kopierten wikipedia-Erkenntnisse als unumstößlich dargestellt hast

    Das ist vor allem dann etwas grotesk, wenn du hier direkt mit jemanden sprichst, der exakt diese Nebenwirkungen des genannten Verlaufs der FDA schildert. Und wenn du es noch 50x wiederholst, die Erde ist weiterhin keine Scheibe und ich versichere dir aus leidvoller Erfahrung, dass die vor 2 Jahren veröffentlichte Warnung alles andere als Quatsch ist.

  4. #44
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.989

    AW: Warnung vor Ritalin bzw. MPH-verursachter PAD, taube Finger, Zehen, Kribbeln

    hier-und-da:

    1. Ich habe mich konzentriert. Ich hielt es lediglich für selbstverständlich,das Wort "Arzt" im Kontext dieser Unterhaltung auf einen Facharzt-in diesem Fall dann Phlebologen-zu beziehen,da nur der eine PAVK sicher diagnostizieren kann.

    2. Schrieb ich nicht,dass ich irgendwelche Hinweise auf Neurotixizität wegwische,schwachsinnig finde oder sonstiges. Ich erinnerte nur an eine ähnliche Situation.

    Also nochmal: Du warst noch nicht beim Phlebologen,weißt also noch nicht,ob es sich um das von Dir hier lautstark propagierte Problem handelt. Es kann auch ein neurologisches Problem sein. Du verträgst MPH nicht. Es treten im Beipackzettel aufgeführte Nebenwirkungen auf,vor denen sowohl Du,als auch der Rest der Öffentlichkeit auf diesem Wege gewarnt werden.

    Wozu der ganze Stress??

    p.s.und um dem von vornherein vorzubeugen:Reynaud ist ungleich PAVK!
    Geändert von luftkopf33 (21.04.2016 um 05:29 Uhr)

  5. #45
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Warnung vor Ritalin bzw. MPH-verursachter PAD, taube Finger, Zehen, Kribbeln

    hier-und-da schreibt:
    Creatrice: gut, dass du nun zurückruderst. Das war schon ein bisschen grenzwertig, dass du hier die Existenz der von der FDA genannten Nebenwirkungen in Abrede gestellt und deine kopierten wikipedia-Erkenntnisse als unumstößlich dargestellt hast

    Das ist vor allem dann etwas grotesk, wenn du hier direkt mit jemanden sprichst, der exakt diese Nebenwirkungen des genannten Verlaufs der FDA schildert. Und wenn du es noch 50x wiederholst, die Erde ist weiterhin keine Scheibe und ich versichere dir aus leidvoller Erfahrung, dass die vor 2 Jahren veröffentlichte Warnung alles andere als Quatsch ist.

    Ich glaube da haben wir uns missverstanden. Ich stehe weiterhin auch zu vorher gesagtem, was eine PAVK ist, und was ein Raynaud ist. Ich habe das von der FDA auch nie abgestritten, sondern versucht dir zu sagen, das du das bei genannten Symptomen mit Sicherheit nicht hast, und das die Aufzählungen von denen, nicht eine Krankheit sind, sondern 2.


    Ich habe von Anfang an gesagt, das diese Warnung auch im Beipackzettel steht.

    Jemand mit einem Glaukom kann auch eine Verschlechterung des selbigen mit MPH bekommen, deswegen halte ich es nicht für sinnvoll davor zu warnen, das man mit MPH ein Glaukom bekommt. Beide Aussagen sind sehr unterschiedlich. Du hast sozusagen davor gewarnt das man mit MPH ein Glaukom bekommt, weil du Zeichen einer Bindehautentzündung hast.

  6. #46
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 102

    AW: Warnung vor Ritalin bzw. MPH-verursachter PAD, taube Finger, Zehen, Kribbeln

    News:

    Ritalin weiterhin komplett abgesetzt. Die Schmerzen im Oberschenkel sind recht gut abgeklungen, nur noch ab und an spürbar. Zehen weiterhin taub, ich bilde mir aber leichte Verbesserung ein. Alltag ohne ritalin: Es geht langsam bergauf, langsam. Deutliche Stimmungsschwankungen, teilweise depressiv, dann wieder euphorisch, Blutdruck stark gesunken und stabil niedrig, Tinnitus erheblich verbessert, kaum noch wahrnehmbar, Schlafstörungen verbessern sich langsam, Schmierfilm auf der Haut verschwindet, Hautbild allgemein verbessert, Routinearbeiten wie aufräumen leider sehr problematisch, lesen problematisch, Frustrationstoleranz gering, soziale Kontaktfähigkeit stark verbessert, beim Sport wieder sehr aktiv.

    Heute habe ich dann einen Test gemacht mit einer übrig gebliebenen Kapsel. Habe davon ungefähr 10mg verteilt genommen. Es fing sofort bei Wirkungseintritt an: Bei jeder Bewegung kann ich spüren, wie das Blut durch den Fuß schießt. Besonders beim Aufstehen und so. Schmerzen im gesamten Bein. Als würde jemand ein Kabel oben am Beinansatz um den Oberschenkel legen und dann fest zuziehen und verknoten. Bei Bewegungen schießt dann schwallartig Blut durch die Adern, als wäre noch ein kleiner Spalt offen. Es ist echt übel, das kann auf keinen Fall gut sein. Blutdruck steigt stabil um ca. 10mm, mit zuverlässigem Oberarmmessgerät kontrolliert, Durchschnittswert bei 130 systolisch, diastolisch unauffällig. Tinnitus rechts sofort mit Wirkungseintritt wieder da, MPH-Schmierfilm/Schweiß auf der Haut natürlich auch. Damit liegt die Wahrheit wohl oder übel auf dem Tisch: ich kann nie wieder MPH nehmen, nichtmal in sehr kleinen Dosen.

    Ich weiß nicht, ob ich mich darüber freuen soll oder trauern soll.
    Geändert von hier-und-da ( 5.05.2016 um 01:56 Uhr)

  7. #47
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Warnung vor Ritalin bzw. MPH-verursachter PAD, taube Finger, Zehen, Kribbeln

    hier-und-da schreibt:
    News:

    Ritalin weiterhin komplett abgesetzt. Die Schmerzen im Oberschenkel sind recht gut abgeklungen, nur noch ab und an spürbar. Zehen weiterhin taub, ich bilde mir aber leichte Verbesserung ein. Alltag ohne ritalin: Es geht langsam bergauf, langsam. Deutliche Stimmungsschwankungen, teilweise depressiv, dann wieder euphorisch, Blutdruck stark gesunken und stabil niedrig, Tinnitus erheblich verbessert, kaum noch wahrnehmbar, Schlafstörungen verbessern sich langsam, Schmierfilm auf der Haut verschwindet, Hautbild allgemein verbessert, Routinearbeiten wie aufräumen leider sehr problematisch, lesen problematisch, Frustrationstoleranz gering, soziale Kontaktfähigkeit stark verbessert, beim Sport wieder sehr aktiv.

    Heute habe ich dann einen Test gemacht mit einer übrig gebliebenen Kapsel. Habe davon ungefähr 10mg verteilt genommen. Es fing sofort bei Wirkungseintritt an: Bei jeder Bewegung kann ich spüren, wie das Blut durch den Fuß schießt. Besonders beim Aufstehen und so. Schmerzen im gesamten Bein. Als würde jemand ein Kabel oben am Beinansatz um den Oberschenkel legen und dann fest zuziehen und verknoten. Bei Bewegungen schießt dann schwallartig Blut durch die Adern, als wäre noch ein kleiner Spalt offen. Es ist echt übel, das kann auf keinen Fall gut sein. Blutdruck steigt stabil um ca. 10mm, mit zuverlässigem Oberarmmessgerät kontrolliert, Durchschnittswert bei 130 systolisch, diastolisch unauffällig. Tinnitus rechts sofort mit Wirkungseintritt wieder da, MPH-Schmierfilm/Schweiß auf der Haut natürlich auch. Damit liegt die Wahrheit wohl oder übel auf dem Tisch: ich kann nie wieder MPH nehmen, nichtmal in sehr kleinen Dosen.

    Ich weiß nicht, ob ich mich darüber freuen soll oder trauern soll.
    Nach dem absetzen einer hohen Dosis eine alte Pille zu nehmen, ist keine gute Idee. Man fängt ja nicht umsonst klein an.

    Für deine Zehen empfehle ich dir heiße Fußbäder. Das hilft.

    Wahrscheinlich werden mich hier einige gleich schwer anfeinden, aber probiere es mal mit täglich 2x 500 mg L-Tyrosin (z.B. von Vitabay).

    Dabei handelt es sich um eine Aminosäure, die häufig in Fitnessprodukten enthalten ist und dem Körper - laienhaft gesagt - eine erhöhte Produktion von Dopamin ermöglicht bzw. wird die Aminosäure dazu umgewandelt. Unwichtig, wie es läuft: Es stellt eine gute Alternative zu MPH-Präparaten dar - ohne Nebenwirkungen, aber auch schwächer und natürlicher in seiner Wirkung. Man darf aber nicht vergessen, sie täglich zu nehmen.

    Ich habe mal gelesen, dass man sie mit MPH nicht nehmen soll, da die Gefahr eines Dopaminsyndroms besteht.

  8. #48
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 102

    AW: Warnung vor Ritalin bzw. MPH-verursachter PAD, taube Finger, Zehen, Kribbeln

    Hallo Madmax,

    da ich regelmäßig Kraftsport mache, nehme ich dann und wann auch BCAAs. Gerade wenn man es nicht so oft nimmt, merkt man die Einnahme doch recht deutlich. Ein subtiler Head Rush stellt sich bei mir ein. Isoliert habe ich die Aminosäure aber noch nicht genommen und demnach auch mit regelmäßig. BCAAs sind ja um die 20 Aminos glaube ich, die bei Krafsportsupplements oft als Paket enthalten sind. Wer es günstig probieren will: bei eBay BCAA eingeben, da kommen dann viele Kraftsportanbieter mit den entsprechenden Supplements. Oder wie Madmax geschrieben hat, vitabay ist ja auch ein günstiger Anbieter.

    aber warum sollte man dich schwer anfeinden? Es ist doch total wichtig, dass man Wege ohne Medikamente sucht. Gerade bei MPH. Wer würde sich schon freiwillig für ein so belastendes Medikament entscheiden, wenn er tatsächlich eine natürliche Alternative hätte? Das ist meist eine bittere Pille für uns Konsumenten, aber das Zeug ist und bleibt eine harte Keule wie man auch hier im Forum immer wieder sieht. Früher oder später fangen die Unverträglichkeiten an, es ist immer das gleiche

    edit: bei myprotein habe ich gerade ein acetylisiertes tyrosin gesehen. Der Hersteller wirbt mit besserer bioverfügbarkeit gegenüber normalem tyrosin, wer weiß.
    Geändert von hier-und-da ( 5.05.2016 um 12:59 Uhr)

  9. #49
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Warnung vor Ritalin bzw. MPH-verursachter PAD, taube Finger, Zehen, Kribbeln

    Für dich belastend-aber das kann man nicht verallgemeinern.
    Ich nehme MPH seit 7 Jahren und habe bei Einnahme von Ibuprofen oder Antihistaminika weitaus mehr Nebenwirkungen.Von MPH keine:weder Schmierfilm,Raynoud oder sonstwas.
    Und isoliert eingenomme Aminosäuren können auch Nebenwirkungen haben,da waere ich vorsichtig.

  10. #50
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 102

    AW: Warnung vor Ritalin bzw. MPH-verursachter PAD, taube Finger, Zehen, Kribbeln

    Toitoitoi dass es so bleibt.

Ähnliche Themen

  1. Taube, weiße Finger die kribbeln
    Von Chaoswomen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 31.03.2014, 12:52
  2. Kribbeln im Gesicht, als Nebenwirkung?
    Von compiler im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 17:50
  3. Kribbeln, Taubheitsgefühl von Methylphenidat / Ritalin ?
    Von aniram im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.12.2009, 01:14
Thema: Warnung vor Ritalin bzw. MPH-verursachter PAD, taube Finger, Zehen, Kribbeln im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum