Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema Bekommt ihr eure Rezepte vom Hausarzt? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    Bekommt ihr eure Rezepte vom Hausarzt?

    Hallo ihr,

    ich habe meine Diagnose in einer psychologischen Ambulanz (ich denke man nennt das so) bekommen und dort nun auch das erste Rezept für Medikinet. Das läuft so aber nur so lange, bis die Einstellung auf das Medikament abgeschlossen ist. Danach muss ich die Rezepte woanders herzaubern. Ich glaube der übliche Weg ist der Hausarzt.
    Ich hab ein bisschen Bammel davor ihn danach zu fragen, weil ich glaube er hält von der ganzen Sache nichts (soll's ja geben). Er wirkte recht ungläubig, als er bei mir EKG und so für die Psychologin machen sollte "Na, ich verdien mein Geld damit, dann mach ich das mal." - es war ein leichtes Schmunzeln dabei, aber ich hatte ein eher komisches Gefühl und glaube es wird komisch dort das Rezept zu holen.

    Ich habe schon den Fehler gemacht das Rezept in der Apotheke hier im Ort einzulösen. Vielleicht red ich mir das alles auch nur ein, aber ich fühlte mich als würde ich um Drogen betteln...

    Von wem bekommt ihr die denn ausgestellt?
    Gibt es irgendwelche Alternativen?
    Verheimlichen würde ich es ihm dennoch nicht - natürlich nicht, er muss ja wissen, was ich so schlucke, wenn ich wegen anderen Wehwehchen zu ihm geh..
    Aber dann würde mir nicht die Arzthelferin, die schon meine Oma kannte, das Rezept überreichen .

    Achso, und ab Mai habe ich auch einen Platz bei einem Verhaltenstherapeuten, aber die verschreiben ja keine Sachen, soweit ich weiß...
    Oder weiß ich da falsch?

    LG
    Dagmar

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.310

    AW: Bekommt ihr eure Rezepte vom Hausarzt?

    Ich bekomme die Rezepte seit der Diagnose in der psychiatrischen Ambulanz.
    Mein neuer Hausarzt wuerde das auch verschreiben können ,aber unter wie er mir sagte "ungern".Der vorherige Hausarzt verschrieb gar nichts auf Btm.
    Wenn der Hausarzt das macht braucht er i.d.R.Unterlagen der Ambulanz und einen Arztbrief.So mein Kenntnisstand.Aber da sollte dich die Ambulanz unterstuetzen vllt.kann sie auch einen Arzt empfehlen.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 169

    AW: Bekommt ihr eure Rezepte vom Hausarzt?

    Ich bekomme die Rezepte vom Hausarzt. Er wollte den Arztbrief mit Diagnose. Bei mir steht auch eine Empfehlung drin "Weiterbehandlung mit Medikament XY".

    Wenn das bei deinem Hausarzt nicht geht oder dir unangenehm ist, würde ich mir einen Psychiater oder Neurologen suchen, der das weiterverschreibt.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 733

    AW: Bekommt ihr eure Rezepte vom Hausarzt?

    Der Hausarzt darf Medikinet adult nur auf Privatrezept verschreiben. Das heißt, du musst den vollen Preis selbst bezahlen. Nur mit Sondergenehmigung dürfen auch Allgemeinmediziner Medikinet adult auf Kassenleistung verschreiben.
    Die leider immer noch deutliche Mehrheit der Ärzteschaft ist übrigens ignorant bezüglich ADHS und erst recht bezüglich der medikamentösen Therapie mit Stimulantien.

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    PS: ich weiß allerdings jetzt nicht, ob sich die Regelung mit Hausarzt auf Folgeverordnungen ohne Kooperation mit dem Psychiater bezieht (so hab ich das mal gelesen). Die Details dieser Regelungen kenne ich dann auch nicht.

  5. #5
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Bekommt ihr eure Rezepte vom Hausarzt?

    Danke für eure Antworten.
    Die Ambulanz kann nur nach Überweisung vom Hausarzt handeln - lustig.
    Vielleicht gibt er mir ja auch regelmäßig Überweisungen, damit die dann die Rezepte verschreiben... Wobei das bei der Psychologin beim letzten Termin anders klang.

    Das mit der Ignoranz gegenüber ADHS schien mir auch so, aber das war nur subjektiver Eindruck. Wirklich gesagt hat er nichts. Und hinüberwiesen hat er mich ja auch...
    Noch hab ich ein bisschen Zeit. Werde da in der Ambulanz auch nochmal nachfragen. Is ja bald wieder Termin.

    Und was es hier so an niedergelassenen Psychologen gibt... guck ich mal, danke für den Tipp.

    Mein Sohn hat eine Psychologin, die die Rezepte für ihn ausgibt, aber die behandeln eben nur Kinder.

    Mal sehn...

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.091

    AW: Bekommt ihr eure Rezepte vom Hausarzt?

    Ich kriege meine Rezepte seit Jahren regelmäßig von der Hausärztin. Und zwar immer genau nach Bericht des Facharztes, sie mischt sich da nicht ein. D. h. wenn ich eine andere Dosierung will, muss ich den Facharzt nach einem neuen Bericht fragen.

    Von daher sollte dir gleichgültig sein was dein Hausarzt für eine Meinung hat, es ist ja nicht seine Meinung die er umsetzt sondern die Verordnung des Facharztes.

    Die Rezepte löse ich immer in der Apotheke vor Ort ein und habe nie erlebt, dass da jemand etwas Schräges sagt oder auch nur nonverbal äußert. Solche Leute müssen damit professionell umgehen und tun dies in der Regel auch. Nur wenn dich Angestellte der Apotheke privat kennen oder du Angst hast deine Bekannten stehen hinter dir in der Schlange, könnte das ein Grund sein eine andere Apotheke zu nehmen. Das wäre mir aber zu viel Aufwand für diesen sehr unwahrscheinlichen Fall.

    @Chaotschland: Jedenfalls wenn der Hausarzt sich nach dem Facharzt richtet, kann er natürlich auch Kassenrezepte ausstellen.

  7. #7
    Nicht die Mama

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 321

    AW: Bekommt ihr eure Rezepte vom Hausarzt?

    Der Hausarzt darf das ganz normal auf Kassenrezept verschreiben - ob er das auch will ist eine andere Sache. Meiner hilft im Notfall auch mal aus aber eben auch nur dann. Es ist nicht sein Fachgebiet und er mischt sich nur ungern ein.

    Damals bei meiner Diagnose wurde mir das auch gesagt mit den Rezepter nur zur Einstellung ... ich glaube das ist aber auch nur eine "kann" Option ... es ist natürlich für beide Seiten angenehmer wenns läuft und sozusagen nur die Rezepte ausgefüllt werden müssen. Die meisten Kliniken haben ja leider nur begrenzte Kapazitäten.

    Summa sumarum glaube ich nicht das sie dich einfach im Regen stehen lassen ...

  8. #8
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Bekommt ihr eure Rezepte vom Hausarzt?

    Komme heute vom Fachzentrum, werde gerade eingestellt solange bekomme ich meine Rezepte da, wenn ich will auch immer da,

    bin in ich fertig eingestellt kann ich die Rezepte dann beim Hausarzt abholen, der hat mir auch die ersten ( natürlich mit Absprache vom Fachzentrum ) ausgestellt. Ist nämlich nur 100m weg.

  9. #9
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 59

    AW: Bekommt ihr eure Rezepte vom Hausarzt?

    Mein Hausarzt würde es mir auf Wunsch verschreiben mein Medikinet.. aber die ADHS-AMBULANZ aus Kassel hat es mir abgeraten

    Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Bekommt ihr eure Rezepte vom Hausarzt?

    Bei mir war es so, dass ich nach der Diagnose die 1. Packung Medikinet vom Neurologen bekommen habe, der auch das ADHS diagnostiziert hat. Dann bin ich zum Hausarzt und gab ihm bescheid, dass ich es jetzt bekomme und ich es gerne jetzt von Ihm bekommen würde. Daraufhin sagte er Nein, mach ich nicht, habe mit dem Medikament zu wenig Erfahrung und es steht im Verdacht Suizid Gedanken auszulösen.

    Bin dann wieder zum Neurologen, der schrieb einen Bericht wo folgendes drin steht " [...] In der weiteren Folge sind Vorstellungen nur bei Auftreten von Komplikationen erforderlich. Wir bitten um die Fortführung der Medikation und regelmäßiger Laborkontrollen "

    Als er den Bericht hatte sagte er, dass es jetzt kein Problem für Ihn ist das Medikinet zu verschreiben.


    Mfg.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe: Facharzt mit oder ohne Spezialisierung, Btm Rezepte Hausarzt
    Von keyoshix78 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2015, 12:57
  2. Bekommt ihr mehr Selbstvertrauen durch eure Mittel?
    Von xonk im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 9.04.2015, 20:42
Thema: Bekommt ihr eure Rezepte vom Hausarzt? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum