Seite 3 von 8 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 74

Diskutiere im Thema Wie (schnell) bekommt man was? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Driver

    Gast

    AW: Wie (schnell) bekommt man was?

    vielleicht ist das in manchen fällen unverantwortlich.
    bei mir ist es eher so, dass ich nicht das gefühl habe, dass die diagnose zur frage steht und auch nicht, dass mir lebensberatung diesbezüglich helfen würde. auch habe ich das selbstvertrauen, dass ich genug erfahrung mit medizin habe, dass ich zb mit einem schlecht eingestelltes medikament richtig umgehen würde.
    ich will nur mal probieren, ob diese medikamente mein set von herausforderungen behandeln kann.
    hing es bei dir damit zusammen, dass dein ADHS besonders eindeutig oder akut ist?
    eigentlich sollte medikinet ja erst nach therapie verschrieben werden, aber es geht wohl auch vorher, wenn es nötig ist, damit die therapie überhaupt durchgezogen werden kann.

  2. #22
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Wie (schnell) bekommt man was?

    Besonders eindeutig? Ich glaube schon ja.
    Mein Lebenslauf könnte als Beispiel für einen typischen Verlauf von ads dienen.

  3. #23
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.727

    AW: Wie (schnell) bekommt man was?

    Driver schreibt:
    aber die letzten tage, seit ich die ersten beschreibungen von der wirkung von medikinet gelesen hab, ist es ganz schlimm. ich bin total verkatert von der aufregung und erzähle leuten ständig (natürlich humorvoll), dass demnächt medikinet kommt und dann alles anders wird, auch das gute.
    Halt halt!

    Ist ein beliebter Anfängerfehler. Herumerzählen bringt nichts, auch nicht humorvoll. Der Ruf von ADHS und Ritalin ist so schlecht, dass du dich nur selbst stigmatisierst und entmutigt wirst. Das geht dein/e (Ehe)Partner/in und dich etwas an, vielleicht auch deine Kinder, aber niemand sonst.

    Stimulanzien können eine Menge bringen, wirklich, aber deine so überschwängliche Erwartung kann eigentlich nur enttäuscht werden.

    Wer Bescheid weiß? Selbsthilfegruppen, also nicht nur im Internet, sondern ganz reale. Die wissen wo man hingehen kann und wo besser nicht.

  4. #24
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.727

    AW: Wie (schnell) bekommt man was?

    Ach so, zu der Frage wie schnell kann es gehen?

    Ich habe im Oktober angefangen mich nach Ärzten oder Ambulanzen umzuhören, bekam tatsächlich einen Termin im November zur Diagnostik und hatte die Ergebnisse und das erste Rezept im Februar.

    Und das war superschnell! Das geht auch nur weil der Arzt (zu dem ich heute noch gehe) gleich der richtige war. Wenn du in diesem oder anderen Foren nachliest, kann es leider auch passieren dass man an einen gerät dessen ADHS-Kompetenz sich als geringer erweist als gedacht, und das kann viele Monate kosten.

  5. #25
    Driver

    Gast

    AW: Wie (schnell) bekommt man was?

    4.Kl.konzert schreibt:
    Halt halt!

    Ist ein beliebter Anfängerfehler. Herumerzählen bringt nichts, auch nicht humorvoll. Der Ruf von ADHS und Ritalin ist so schlecht, dass du dich nur selbst stigmatisierst und entmutigt wirst. Das geht dein/e (Ehe)Partner/in und dich etwas an, vielleicht auch deine Kinder, aber niemand sonst.

    Stimulanzien können eine Menge bringen, wirklich, aber deine so überschwängliche Erwartung kann eigentlich nur enttäuscht werden.

    Wer Bescheid weiß? Selbsthilfegruppen, also nicht nur im Internet, sondern ganz reale. Die wissen wo man hingehen kann und wo besser nicht.
    danke. da wirst du recht haben. die beschreibungen von medikinet etc waren aus diesem forum und dokus ('add & loving it' meine ich) und ich erinnere auch noch die unglaublich stabilisierende wirkung vom amphetamin missbrauch in meiner sündigen jugend.
    mich wundert aber hauptsächlich die starke reaktion von meinem system, als ob da diese ganze misere quasi weggedrückt worden wäre, da es eben keine richtige perspektive gab. jetzt wird da etwas halbwegs glaubwürdig versprochen und es kommt alles recht gewaltig hoch...

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    spitze. vielen dank!
    das sind zumindest mal richtwerte.
    morgen werde ich mal rumtelefonieren...

  6. #26
    like a Hobo...

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 639

    AW: Wie (schnell) bekommt man was?

    Du stellst dir selber die Diagnose ADHS und suchst nun jemanden, der dir Medikinet verschreibt. Eine umfassende Diagnostik willst und brauchst du nicht, denn du hast ja ganz alleine herausgefunden, was du hast und was du willst.
    Richtig?
    So zumindest lese ich deinen Beitrag.

    Was ist denn, wenn Medikinet bei dir gar so hilft, wie du es erwartest?
    Weil dein Körper sich nicht an deine Erwartungen hält. Vielleicht hilft dir ja auch Ritalin oder Equasym oder sonst irgendwas anders? Oder gar nichts davon?
    Erwarte nicht die großen Wunder von einem Metylphenidat-Präparat. Es kann dich unterstützen, dass es leichter, strukturierter, fokussierter oder konzentrierter in deinem Leben zugeht.
    Aber nur in Kombination mit Therapieformen.

    Und bis du dort, am Ziel ankommst, wird noch ganz viel Zeit vergehen.
    Zeit, bis du einen Platz zur Diagnostik gefunden hast.
    Zeit, bis du alle Ergebnisse der Diagnostik zusammen hast.
    Zeit, bis zu einen Therapieplatz gefunden hast.
    Bis du das zu dir passende Medikament gefunden hast.
    Bis du, oder besser gesagt dein Arzt, die richtige Dosierung gefunden hat.

    Das alles wird nicht morgen und nicht diese Woche und auch nicht alles diesen Monat stattfinden.

    Also fahre dich mal von diesem manischen Tripp wieder runter und gehe das Thema etwas vernünftiger an. Sonst tust du dir selber wirklich keinen Gefallen

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Wie (schnell) bekommt man was?

    ChaotSchland schreibt:
    Stell dich übrigens schon mal ein auf grenzenlose Ignoranz und Ablehnung von ADHS bei der Mehrheit der Psychiater in Deutschland. Das fängt an, sobald man nur das Reiz-Wort mit den 4 Großbuchstaben ausspricht.
    Weder bei niedergelassenen Hausärzten oder Psychiatern, oder anderen Fachärzten, oder Psychologen war auch nur einer darunter, der ADHS ablehnt. Oder mir die Medikamente schreitig machen würde.
    Hingegen in den Kliniken habe ich die schlechten Erfahrungen gemacht.
    Die Klinikpsychiater kennen sich mit ADHS nicht ausreichend aus, da sie es nicht behandeln. Dadurch ist es ihnen einerseits egal ob man unbehandelt bleiben würden, sie sehen die Symptome auch nicht. Hingegen für ihre schizophrenen Patienten, oder Süchtigen rennen sie sich einen ab. Für die würden sie alles möglich machen.
    Die wollen oft einfach kein ADHS behandeln, da sie befürchten zu haften, wenn sie etwas falsch machen. Erzählen tun die dann einem alles, damit man sich rumdreht und geht.

    Und die "Experten" in den ADHS-Ambulanzen haben genau wie ihre Kollegen kaum qualifizierende Behandlungserfahrung, sondern kennen einfach nur die vielen Müllstudien und Leitlinien zur ADHS-Behandlung. Abgesehen davon arbeiten die dort vielleicht ein paar Jahre, verschwinden dann und dann kommt wieder ein neuer von der Uni.

    Such dir lieber einen niedergelassen Psychiater, die ADHS als Schwerpunkt u.a. hat. Ich glaube die Kassenärztliche Vereinigung kann einem die niedergelasenen nennen, die ADHS als Schwerpunkt haben.

  8. #28
    ellipirelli

    Gast

    AW: Wie (schnell) bekommt man was?

    @driver--- statt, bzw zusätzlich zum "rumtelefonieren" such doch mal hier im Forum in den Rubriken Selbsthilfegruppen, Chaotentreffen uswusf...
    Bei ADHS Deutschland sollten die SH Gruppen auch auf der Internetseite sein- sonst nachfragen

    Da hast du dann Echtkontakte und es stimmt, was oben gesagt wird: die guten Tips kommen direkt aus solchen Gruppen. Zb klären sich da auch Infos zu angeblich geschlossenen (respektive offenen) Anlaufstellen, es gibt plötzlich doch den ein oder anderen "guten" Therapeuten usw...


    Therapeutensuche- hier in SH gibt es sowas http://www.psychotherapie-luebeck.de...altenstherapie.
    Gibts bestimmt auch für Berlin und da kann man auch nach Therap. suchen, die sich (angeblich) mit ADHS auskennen


    Und: wie oben auch schon geschrieben-- bloß jetzt nicht rumrennen und überall deine "Erkenntnisse" ausbreiten.
    Damit schadest du dir.
    Punkt.

  9. #29
    Driver

    Gast

    AW: Wie (schnell) bekommt man was?

    Keine Beschreibung von geplantem Medikamentenmissbrauch erlaubt, keine Anfrage nach Dosisempfehlungen
    Geändert von traenenclown (30.03.2016 um 18:07 Uhr) Grund: siehe Anmerkung

  10. #30
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 84

    AW: Wie (schnell) bekommt man was?

    keine Dosisempfehlungen
    Geändert von traenenclown (30.03.2016 um 17:52 Uhr) Grund: siehe Anmerkung

Seite 3 von 8 Erste 1234567 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Med-Kombination bekommt ihr?
    Von apocal im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.10.2014, 15:11
  2. Schnell, schnell, Annabell
    Von Dalek im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 2.12.2011, 21:48
  3. Wie bekommt man eine Diagnose?
    Von wawei im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 7.12.2010, 02:43
Thema: Wie (schnell) bekommt man was? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum