Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Strattera + Erkältung = Eskalation? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    Strattera + Erkältung = Eskalation?

    Hallo!
    Ich bin gerade ziemlich verwirrt, vielleicht hat jemand von euch schon mal ähnliche Erfahrungen mit Strattera gemacht?
    Ich nehme jetzt seit fast 2 Monaten Strattera (10mg). Die Dosis wird nach bisherigem Erkenntnisstand nicht erhöht, da eine höhere Dosis bei mir einfach nicht nötig ist. Ich habe jetzt 22 Jahre ohne Medikamente gelebt und es ging schon irgendwie, daher lassen wir es jetzt ruhig angehen.

    Naja, jedenfalls nehme ich es jetzt seit 2 Monaten. Die ersten zwei bis drei Wochen waren recht krass von den Nebenwirkungen her: Ich hatte jeden Tag Kopfweh, hatte Kreislaufprobleme mit Blutdruckabfällen und plötzlichen, extremen Harndrang. Die Neurologin meinte zwar, das könne nicht von nur 10mg Strattera kommen, aber ich weiß ja schließlich auch selbst ein bisschen, was bei mir normal ist und was nicht, wage ich zu behaupten.
    Das mit den Nebenwirkungen hatte sich dann bald erledigt und ich nahm zufrieden weiter meine 10mg/Tag. Mein Leben hat sich durch die Medikation schlagartig geändert: Das Chaos in meinem Kopf ist quasi aufgelöst, ich bin plötzlich strukturiert und meine restless legs haben sich auch komplett beruhigt, was besonders meine Kommilitonen freut.

    Bei meinem letzten Termin bei der Neurologin habe ich sie darauf angesprochen, dass zu Strattera noch keine Langzeitstudien vorliegen und wie sie die langfristigen Auswirkungen einschätzt. Sie meinte daraufhin, wenn ich Urlaub hätte oder so, dann solle ich die Tabletten ruhig einfach weglassen, dann bräuchte ich wegen den Langzeitfolgen keine Angst zu haben.
    Ich hab dann die Tablette zwei Tage weggelassen und bin schlagartig krank geworden, mega Erkältung mit heftiger Migräne (habe ich sonst niiiiee!). Dann dachte ich, ich hab das vielleicht durch das plötzliche Absetzen mit verursacht. Und hab die Tabletten dann eben wieder genommen.
    Mit der Migräne habe ich drei Tage rumgemacht und parallel Paracetamol, Wick MediNait und ein paar andere Medis genommen. Dabei habe ich penibel die Packungsbeilagen gelesen, damit ich keine komischen Wechselwirkungen zu spüren kriege. Laut Packungsbeilagen vertrug sich das alles miteinander.

    Heute ist Sonntag und Dienstag habe ich aufgehört, Tabletten gegen die Erkältung zu nehmen ... Ich habe seitdem aber das Gefühl, dass das Strattera nicht mehr wirkt. Ich habe noch dezente Kopfschmerzen und bin insgesamt auch noch etwas angeschlagen, aber ich fühle mich richtig hyperaktiv (das ist auch meiner Hausärztin direkt aufgefallen, dass ich sehr "aktiv" sei ... ich war nie hyperaktiv, nur unkonzentriert und eher verträumt) und das Beinzittern ist auch wieder da.

    Ich verstehe das nicht! Kann Strattera nicht wirken, solange man krank ist? Es hat bisher so gut gewirkt und jetzt das plötzlich! Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Geändert von allein (28.03.2016 um 18:40 Uhr)

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Strattera + Erkältung = Eskalation?

    Wenn ich krank bin, also Grippe, Erkältung o.ä. dann wirkt MPH nicht und Strattera habe ich damals als ich es genommen habe auch nicht bemerkt, weil die Krankheitssymptome alles überdecken.

    Aber was ich seltsam finde ist, dass deine Ärztin dir rät Strattera mal zwischendurch zu pausieren.
    Das ist unüblich. Es ist im Unterschied zu MPH ein Spiegelmedikament, welches man regelmäßig nimmt, weil es eben einen Spiegel aufbaut. Und die Argumentation des pausierens um die Gefahr möglicher Langzeitfolgen ggf. zu vermindern finde ich auch sehr seltsam.
    Einige erlebten nach absetzen Absetzsymptome, so war es auch bei mir, trotz geringer Dosis.

    Heißt also, man sollte es auch bei Krankheit weiter nehmen, auch wenn es dann keine Wirkung zeigt.

    Aber ich bin keine Ärztin, alles meine Erfahrungen und Aussagen meines Arztes...

    Übrigens: Schwankungen hat man mit jedem Medikament in gewissem Rahmen, vorübergehend, das ist normal. Es wirkt nicht jeden Tag gleich.

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Strattera + Erkältung = Eskalation?

    also 10mg strattera, ist laut arzt, nicht viel.

    ich persönlich halte dieses medikament für gefährlich, es ist recht neu, erfüllt nicht seine ursprungsintention, also gegen depressionen wurde es entwickelt und nicht zugelassen.

    ich denke, es ist sehr tixisch für den körper!
    ich bin niereninsuffizient, seit einnahme und kondition ist praktisch weg, müdigkeit etc.

    es scheint stark zu helfen, dann ist wieder alles anders, und ich hörte auch hier im forum von herzstillstand, aber unter k0mbitherapie mit ritalin.

    doch der starke geruch der substanz, die starken nebenwirkungen, ich kann es trotz guter konzentrationserfahrung, nicht empfehlen.

    ubd ja während einer erkältung ist der kopf kaputt, dennoch war ich fast nur noch krank im letzten halben jahr und ich bekam strattera.



    liebe grüße zeta

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Strattera + Erkältung = Eskalation?

    Bin jetzt auch erkältet unhd merke dadurch die Medikinet sogut wie gar nicht.
    Deswegen pausiere ich auch, alles anderes wäre Verschwendung.

    Durch den starken Schnupfen habe ich jetzt auch Tinnitus und ich habe den Gefühl, dass ich diese ständige Piepen ohne Medis besser ertragen kann

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Strattera + Erkältung = Eskalation?

    Mir gehts beschiessen: mein Tinnitus geht nicht weg, sondern wird immer doller.Und das macht mich mächtig depressiv, ich hasse es ,wenn mein Körper nicht mitspielt. Mein körperlicher Zustand wird einfach nicht besser
    Dann habe ich auch kein Lust auf Medikinet, das ganze Mist um mich herum ist einfach ohne leichter zu erstragen.
    Und dann macht mein Fraund noch Theater, ich solle gefälligst Medis nehmen, wenn ich schon so ein (zweifelhaftes) Glück habe, einen wirksamer Mesikament gegen meine Symptome zu haben.
    Davon hatte ich noch von Monaten Angst, von diesem Zwang, sich behandeln zu lassen (sozusagen selbstoptimierungs-zwang). Verdammt doch mal ,ich habe auch Recht, verstört zu bleiben

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 294

    AW: Strattera + Erkältung = Eskalation?

    Ich habe eine Zeitlang auch Strattera 40mg bekommen und hatte auch eine Erkältung, einmal hatte ich Zahnschmerzen.
    In beiden Fällen habe ich Medis genommen (also für Zahnweh und Grippe) und Strattera weiter genommen.
    Es haben sich keine Wechselwirkungen bei mir gezeigt.

    Strattera allerdings vergessen zu nehmen, war schlecht. Mein Kreislauf spielte dann immer verrückt.

Ähnliche Themen

  1. Medikinet Müdigkeit / Erkältung ?
    Von Scire im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.01.2016, 01:10
  2. MPH / Methylphenidat trotz Erkältung?
    Von oiuz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 00:54
  3. Erkältung und Methylphenidat / MPH
    Von Schnubbel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 10:29
  4. Wirkung MPH (Methylphenidat) bei Erkältung?
    Von Amneris im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.11.2010, 23:19
Thema: Strattera + Erkältung = Eskalation? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum