Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 84

Diskutiere im Thema ausschlußkriterien amphetamin und co. im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #71
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.982

    AW: ausschlußkriterien amphetamin und co.

    @Weiße Lilie:Ich kann nur für mich sprechen. In meinen Beiträgen,auf die durchaus "pampig" reagiert wurde,finde ich weder einen Versuch,ADHS irgendwie zu definieren oder zu beschreiben,noch die Reduktion eines gemeinsamen Nenners auf die Pharmakotherapie.

    Ich habe niemanden ausgegrenzt und habe Empfindungen meines Gegenüber wahrgenommen und gewürdigt.

    Was ich geschrieben habe,entstand aus dem ernsthaften Wunsch,zu helfen und fußte auf der Lektüre von 2/3 aller Beiträge der Betroffenen in diesem Forum.

    Ich fühle mich von Dir in meinem Bemühen unfair be-und entwertet und weise diese Wertungen entschieden zurück.

    Alles,was ich sonst noch wichtig fände,hat creatrice schon geschrieben,die schneller war.

  2. #72
    ellipirelli

    Gast

    AW: ausschlußkriterien amphetamin und co.

    @weiße lilie--- eigentlich bin ich wirklich und richtig sauer über deine Beiträge ..
    Ganz ADHS untypisch, versuche ich mich zu zügeln..

    Bevor du hier Robinhoodmäßig für Zeta in die Bresche springst, wär es evltl besser/gut (gewesen), wenn du die seit .......... fast identischen Beiträge von Zeta zu ihrer Medikation/Diagnose gelesen hättest..
    Kannst du als "nicht vorgestellte" nicht...
    Nicht deine "Schuld"

    Du könntest aber dennoch zumindest versuchen, nicht sofort maßregelnd und absolut wertend in Debatten einzugreifen, bei denen du(weil du nicht den Verlauf von Zetas Beiträgen lesen kannst) keinen Überblick hast...

    DEIN Statement finde ich - deutlich mehr als die von dir kritisierten- übergriffig und abwertend...
    Geändert von ellipirelli (10.04.2016 um 21:29 Uhr)

  3. #73
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: ausschlußkriterien amphetamin und co.

    also, ich habe fast geweint, und fühlte mich total verstanden, als ich den beitrag von lilie las!

    weil es eben genau darum ging, ich habe gefühlt,

    mir geht es schlecht, und ich führe eibe Diskussion, und dann noch einer, ich, gegen den rest,

    und ich wiederhole, wenn es mir schlecht geht, dann fühle ich, und reagiere,…

    und ich habe, einen onkel, meine beiden schwestern, und mein vater hatten alle adhs, meine Diagnose wurde unter anderem durch die zeugnisse meines vaters und meinen eigenen, bestärkt.

    ständig soll ich meinen ärzten vertrauen, dann doch wieder nicht.

    ich habe ein kompliziertes leben und scheinbar hat jeder eine meining dazu! jeder, der 10 sachen über mich weiß, glaubt mir sagen zu können, wie ich leben soll, das ist so furchtbar, geben mir das gefühl, ich mache alles falsch,

    sehen nicht im geringsten, wie sehr ich kämpfe, und wie stark und oft auch sehr vernünftig ich bin.

    mir wurde immer eine gute und sehr analytische selbstreflektion zugeschrieben.

    ihr stellt mich wie ein teenager hin auf grund eunes moments in der pmds.
    das ist alles andere, als weise, und ja das ist das erste mal, dass ich eure persönlichkeit denunziere.

    ich komme im ausnahmezustand hilfesuchend hier her.
    nicht nur, aber das war die situation.

  4. #74
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: ausschlußkriterien amphetamin und co.

    was für anschuldigungen macht lilie denn?

    und was habe ich denn gesagt, im heftigeren ton, dass es mir egal ist, und ihr mich in frieden lassen sollt,
    weil es in dem moment nur furchtbar war, gegen eure anmaßungen kämpfen zu müssen,
    ohne gerade im sattel zu sitzen.

    wie kann man das nicht verstehen?

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    um Entschuldigung bitten, werde ich daher nicht, denn ich habe keinerlei entgegenkommen,
    trotz verständlichkeit meiner situation.

    also würde es nichts bringen, denn ihr würdet mich nicht, um entschuldigung bitten.

    daher scheiden sich hier die geister.

  5. #75
    WeisseLilie

    Gast

    AW: ausschlußkriterien amphetamin und co.

    creatrice, warum so aggressiv? Alles wird gut. Wenn nicht heute, dann morgen!

    Mir Schnuppe!




    PS: zeta, recht hast Du ... belabert werden geht mal gar nicht!

  6. #76
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: ausschlußkriterien amphetamin und co.

    gruppendynamik is nicht so meins

  7. #77
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: ausschlußkriterien amphetamin und co.

    Zeta es haben dir mehrere Leute gesagt, das sie das Gefühl haben, das bei deiner Situation auch viel psychisches reinfliesst, damit meinten sie, und auch ich, deine schlechte Stimmung. Du wurdest immer ungehaltener und hast gesagt es sei neurologisch, du bräuchtest eine andere ADHS-Medikation. Nun ist es die PMDS. Du bestätigst sozusagen selbst das, was dir die anderen die ganze Zeit unter deinem Protest und deinem Gefühl des Unverstandenseins versucht haben darzulegen.

    Das deine extremen negativen Gefühle in der PMS nur was mit Aggressionen zu tun haben finde ich sehr einseitig. Vielleicht liest du dir noch mal diesen Thread durch, wenn du etwas Abstand hast, vielleicht haben auch deine ganzen anderen extremen Gefühle wie Unverstandensein , das es nicht weitergeht, das du ein Ende willst etc auch damit zu tun?

    Wer hat den gesagt das du wie ein Teenager bist? Das sagst du selbst. Und jetzt mal ganz ehrlich, wenn dich jemand um Hilfe bittet, und derjenige holzt dich die ganze Zeit an, bleibst du dann ruhig? Versuchst du immer weiter ihm zu helfen? Ist es wirklich so, das nur die anderen für deine Ausfälle Verständnis haben müssen, aber du brauchst keines für ihre verletzten Gefühle haben? Müssen andere das ertragen, weil es dir schlecht geht, ungeachtet dessen, das es denen auch schlecht geht? Siehst du das (mit Abstand) wirklich so?



    Weisse Lilie, weder war, noch bin ich aggressiv.
    Schade, das du mit Hinweisen auf falsche Anschuldigungen und einem Versuch der Erklärung für mein Verhalten "belabert werden" verbindest.

    "Gerade bei ADHS sind im besonderern gegenseitige Wertschätzung, Anerkennung, positives Triggern, Hilfe bei Überschreitungen von Hemmungen gefordert."
    Du hast eine komische Art deine eigenen Leitsätze auszuüben.

  8. #78
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.982

    AW: ausschlußkriterien amphetamin und co.

    Okay,nochmal,ganz sachlich.

    Zeta,ich habe Dich weder wie einen Teenager behandelt, be-noch verurteilt und schon gar nicht aufgrund eines schwachen Moments. Auch Dir vorgeschrieben,wie Du leben sollst,habe ich nicht.Ich schrieb bereits zuvor,dass mein Eindruck auf Deinen eigenen Beiträgen in diesem Forum über einen Zeitraum von mehreren Monaten beruht. Aufrichtige Sorge und ein Hinweis auf das von außen sichtbare Gesamtbild ist nach meinem Verständnis keine Anmaßung.Es tut mir leid,dass diese Botschaft so ganz anders bei Dir ankommt,als beabsichtigt. Hiermit komme ich Deinem ausdrücklichen Wunsch nach. In Zukunft sehe ich davon ab,auf Deine diesbezüglichen Texte zu antworten,da ich mit so vielen widersprüchlichen Botschaften überfordert bin.

    Weiße Lilie,ich hätte es als ein Zeichen des von Dir geschätzen respektvollen Umgangs miteinander betrachtet,wenigstens inhaltlich auf das Dir von mehreren Personen gegebene Feedback einzugehen,anstatt lediglich wiederum selektiv Aggression zu unterstellen. Das ist für mich weder freundlich noch wertschätzend,oder respektvoll,geschweige denn,dass es in diesem Kontext hilfreich wäre.

    Ich wünsche eine Gute Nacht
    Geändert von luftkopf33 (10.04.2016 um 23:46 Uhr)

  9. #79
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: ausschlußkriterien amphetamin und co.

    wenn man pmds hat, ist man ein anderer mensch vor der regel.

    und!

    ich habe generell ein problem mit der adhs medikation, weil sie bei mir, wie in dem ganzen thread beschrieben, nicht wirklich hilft.

    ich will keine adhs medikation gegen die pmds,
    danke, ich bin kein vollidiot,

    und das macht mich jetzt sauer, da du mir dermaßen unrespektvoll gegenüber stehst.

    und dein verhalten ist nicht periodisch bedingt.

    pmds ist nicht! pms.

    am anfang habe ich beschrieben, warum ich eine andere adhs medikation wünsche,
    weil alle diese probleme noch da sind.
    inklusive der zugedröhntheit am morgen bis ca. 15h.
    das habe ich jeden tag und wird nicht besser.
    und in der zweiten hälfte des zykluses wird aus zugedröhntheit heftige müdigkeit.

    kurz vor der regel dann die extreme persönlichkeitsveränderung inclusive aggressionen, ausbrüche, bis autoagressionen.
    in der jugend habe ich wegen kleinigkeiten,
    bürste nicht gefunden und schon wieder zu spät, der druck, und ich habe gegen die wand geschlagen.

    heute bin ich erwachsen, lebe ein anderes leben,
    aber much selbst nicht wieder zu erkennen und darauf keinen einfluß haben zu können, versteht man wohl nur, wenn man darunter tatsächlich leidet.

  10. #80
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: ausschlußkriterien amphetamin und co.

    und da in der zeit auch viel mit selbsthaß und aufgabe mit spielt, denke ich, es wäre von vorteil, wenn ich in meinem alltag endlich arbeitsfähig wäre und ich mich meinetwegen die 3 bis 4 tage wo es so schlimm wird krank schreiben lasse,

    aber dann wäre es schon gut, wenn ich von 7 bis 14h dann wenigstens mal etwas normkonformer funktionieren könnte.

    mit etwas mühe, hättest du dir das aber aus dem bereuts fesagten auch erklären können, statt dich weiter an den fitzelchen entlang meines beitrages auf die suche nach recht begeben würdest und schon beginst stark fehlzukonstruiehren, und mich dabei auch noch,
    als vollidiot zu entdecken.

    also auf ein neues.
    lass mich in ruhe und

    hier scheiden sich hoffentlich, endlich die geister!

Seite 8 von 9 Erste ... 3456789 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.12.2015, 16:03
  2. MPH, Amphetamin und?
    Von kleenerEngel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.10.2013, 19:57
  3. Amphetamin Medikamente bei ADS
    Von ADD im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 2.05.2013, 00:33
  4. Mph--> amphetamin
    Von knoevenagel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.03.2013, 14:12
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.02.2013, 17:51
Thema: ausschlußkriterien amphetamin und co. im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum