Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Innerlich gehetzt sein, wird dass besser mit Ritalin und co? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    Innerlich gehetzt sein, wird dass besser mit Ritalin und co?

    Hallo, ich bin seit ca. Drei Monaten in Behandlung zur abklärung und Verhaltenstherapie bei ADHS.
    laut Therapeutin : stark ausgeprägtes ADHS.
    Nun, ich erzähle ihr vieles und alles zugleich...so schnell wie es halt in meinem Kopf herumgeistert... Bin sehr oft körperlich und innerlich gehetzt und getrieben...(dementsprechend abends völlig erschöpft)
    nun empfiehlt sie mir Ritalin auszuprobieren, doch sie meinte, dass sie nicht sicher ist, ob Ritalin mir helfen würde.
    wie ist es mit euren Erfahrungen?
    werdet ihr (die ihr gehetzt seit) durch Ritalin und co, ruhiger und ausgeglichener?
    vielen Dank schon mal im vorraus für eure Beiträge!
    Lieben Gruß, Raphael

    Ps: Ritalin bekomme ich erst in circa einem Monat ... Da meine therapheutin keine Medis verschreiben darf, und ich bei dem begleitenden Artzt erst am 01.04 einen Termin habe.

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 423

    AW: Innerlich gehetzt sein, wird dass besser mit Ritalin und co?

    Machst du Sport zum Ausgleich?

    Mein Arzt meinte man soll sich schon körperlich betätigen
    und wenn es nur Spaziergänge sind oder Fahrradfahren.

    Mir wurde gesagt das mein Puls schon sehr hoch sei,
    ich mach mir allerdings nichts daraus, da ich das selber
    nicht so wahrnehme. Unter Strom steh ich schon, bin
    aber nicht Hyperaktiv im eigentlichen Sinne.

    Ich nehme ab morgen erst Medikinet Adult, darf mich dann
    an die entsprechende Dosis ran tasten.

    Was machst du denn sonst so, also Arbeit und Freizeit?

    Hast du vielleicht auch eine sozial Phobie?, bei mir macht sich
    sowas wie eine innere Anspannung bemerkbar wenn ich mal
    unter Menschen war, das merke ich aber erst wieder zuhause.

    Ich würde mich allerdings nicht als Phobiker bezeichnen.

    http://www.palverlag.de/Angst-Test-soziale-Phobie.html

    Bei mir z.B. treten nur die ersten 3 körperlichen Symptome auf,
    ich nehme die nicht mal richtig war, da mein Fokus immer auf einem
    Ziel gerichtet ist, mein Umfeld versuch ich dann entsprechend auszublenden.

    Ich lauf übrigens immer recht zügig, was wiederum Richtung Hyperaktiv geht oder ein fluchtverhalten.

  3. #3
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Innerlich gehetzt sein, wird dass besser mit Ritalin und co?

    Bin kein phobiker.... Klar hab ich Probleme mit zozialkonntakten, doch das liegt an anderen Gründen ... Also ich habe keine Angst diesbezüglich!
    Ich bin Sportartikel Verkäufer und renne auf Arbeit viel herum, mache aber selber keinen Sport, nicht weil ich das nicht gerne tun würde, sondern weil ich am Ende des Tages einfach keine Kraft mehr habe! Auch am Wochenende versuche ich meine Energiereserven wieder aufzuladen, damit ich meine Arbeit in der Woche erledigen kann... (Dementsprechend bleiben bei mir die sozialen Kontakte auch auf die Momente reduziert, wo ich noch Energie habe um sie zu pflegen)
    ich ernähre mich sehr gesund und habe manchmal den Eindruck, dass dies nicht immer so gut ist, da mein Körper dadurch noch mehr Energie hat, die er aber leider in eine noch stärkere Form des gehetzt (hyperaktivität) Seins umsetzt und mir die Energy leider nicht bis zum Abend reicht bezw. als das ich noch am Wochenende Energiereserven hätte.
    ich bleibe aber dabei, dass ich mich weiter gesund und ausgewogen ernähre!

    Ps: wenn du deine medikation startest, würde ich mich freuen, zu hören wie es dir dabei ergeht und welche Veränderungen du dabei erlebst!

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 423

    AW: Innerlich gehetzt sein, wird dass besser mit Ritalin und co?

    Dein Problem liegt wohl darin das du dir deine Energiereserven nicht richtig einteilen kannst,
    zwangsläufig kann das zu dem bekannten "Burnout" Effekt führen, dabei spielt es keine große
    Rolle ob du jetzt ADHS hast oder nicht, Stress ist nun mal Stress!


    Hier findest du schon mal ein paar hilfreiche Tipps:

    http://www.brain-effect.com/magazin/...pie-vorbeugung

    Ich finde es aber schon komisch das du als Sportartikel-Verkäufer keinen Sport machst.
    Versuch doch mal morgens vor der Arbeit 30min zu joggen oder etwas was dir lieber ist.

    Ich bin selber sehr antriebslos was körperliche Betätigung angeht, hat bei mir aber mehr
    damit zu tun das es mir sehr unangenehm ist, irgendwas zu tun wo man in der Öffentlichkeit
    "bewertet" wird. Das Sport anstrengend ist, für ungeübte, muss ich ja nicht betonen.

    P.S. ich werde mal versuchen mein erfahren mit MPH hier im Forum zu schildern, sofern ich es nicht vergesse.

Ähnliche Themen

  1. Wird es im Alter besser, .........?
    Von Jutta im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 1.07.2013, 18:45
  2. Kann es sein dass ich AD(H)S habe?
    Von Nitjia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 17:03
  3. AD(H)S - Wird es irgendwann besser?
    Von markus76 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 6.06.2011, 11:31
Thema: Innerlich gehetzt sein, wird dass besser mit Ritalin und co? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum