Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 44

Diskutiere im Thema Nun ja, morgen ist soweit im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Nun ja, morgen ist soweit

    werde es morgen wieder nehmen, da ich mit Antitinnitus-Medis aufhöre (gebracht hat es eh nicht, das Tinnitus ist jetzt eben da).
    Ohne Medikinet bin ich leider zu Borderline für diese Welt, mit Stimmungsschwankungen, Ängsten und Depressionen.

    Aber es war um jeden Fall sehr lehrreich, ich habe diesmal mein Zustand regelrecht seziert, ich glaube, ich kann jetzt mich und auch andere mit gleicher Symptomatik viel besser verstehen. Ist enorm wichtig für mich, da ca. mehr als die Hälfte meiner Freunde psychische Problemen haben

    Tja, so eine komische Art von Neugier, durch Selbstexperimente. Hab auch damals mit Heroin angefangen, weil ich wissen wollte, wie es sich anfüllt und ob man mir die Wahrheit sagt.
    Eigentlich kann man mich nicht belügen, da ich (fast) alles selbst ausprobiere oder ausprobiert habe

  2. #32
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Nun ja, morgen ist soweit

    Kaum wieder mit Medikinet angefangen und ich fühle mich wieder psychisch fast gesund: keine depressive Verstimmungen (oder waren es schon Depressionen?), keine Wutanfälle mit spontanenne SVV, welche mir keine Erleichterung bereitet (so wie ich es bei Borderliner kenne), sondern nur Ärger darüber, dass ich ausgetickt bin.
    Sehr wenig Ängste und wenn, dann haben sie einen reälen Grund (sind also nicht flottierend)

    Ich glaube, ich muss es mit dem Medi akzeptieren, es ist der einziger Weg für mich, ein normales Leben zu führen. Wäre ich jetzt 20, hätte ich vielleicht noch versucht, mit langem Klinikaufenthalt es doch ohne Medis zu schaffen, bin aber fast 40 und kann keine Zeit verlieren.

    Pillenpause war aber auch deswegen lehrreich, weil ich von dem Gefühl weg kam, ich muss die Medis nehmen, um für meinen Umgebung pflegeleicht zu sein. Ich opfere mich dann sozusagen, dait die andere mit mir besser klar kommen. Das war für mich unakzeptabel, ich glaube, ich bringe genug in eine Freundschaft ein, um auch unbehandelt akzeptiert zu werden, mit meinen kleinen Macken.Jetzt habe ich gesehen, dass ich selbst am Meisten unter meinem Zustand leide, und gerade, wenn ich für Außenstehende als ruhig wargenommen wurde, ging mir innerlich am schlimmsten. Die Gedanken "ich schaffe es nicht, ich gehe in die Klinik" wurden wieder present, ich musste mich zwingen, doch zu funktionieren.
    Also nehme ich den Medikinet hautsächlich für mich, es macht mehr Spass, sich psychisch gesund zu fühlen.

    Für mich steht fest: ohne Medis schaffe ich kein von psychiatrischer Hilfe unabhängiges Leben.
    Ist leider so, ohne Seehilfe wäre ich auch absolut schwerst behindert (- 13 Dioptrien) und auf 24 Stunden Betreuhung angewiesen, mit Kontaktlinsen oder Brillen bin ich absolut fit und kann fast uneigeschränkt agieren (sogar Tennis spielen). Wäre ein bißchen krank dann, auf die Seehilfe zu verzichten (ich galube, kein Kostenträger hätte es auch mitgemacht).

    Blöd ist natürlich, dass es BTM ist und ich immer so ein komisches Gefühl in die Apotheke haben werde, aber vielleicht gibt es auch irgendwann ein AD, der auch ähnlich wirkt

  3. #33
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Nun ja, morgen ist soweit

    jetzt soll ich 2 mal 10 mg nehmen.
    Und das erweist sich als schwerig, ich muss irgendwie unbemerkt noch eine Tablette nehmen, in einer grosser gruppe - Fortbildung - irgendwie umständlich.
    Mit der Tasche schnell aufs Klo verschwinden, um die Pille zu schlücken? Sieht irgendwie komisch aus, in einer früherer Firma hatte eine Dame, die immer mit ihre Täschchen aufs Klo verschwand, sehr schnell den Spitznahmen "Taschen-Else"
    Einfach bei 10 mg täglich bleiben? Geht eigentlich, ich funktioniere einigermassen und Rebound ist nicht schlimm
    Als Pillen-Freak möchte ich mich nicht unbedingt outen, was soll ich denn machen?

  4. #34
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Nun ja, morgen ist soweit

    Es gibt schon ab 1€ Pillendosen, die sind so klein das sie in die Hosentasche, zur Not auch BH passen.

    Wenn du aber mit 1x 10 mg zufrieden bist, würde ich auch nicht erhöhen, wozu denn auch?

  5. #35
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Nun ja, morgen ist soweit

    creatrice schreibt:

    Wenn du aber mit 1x 10 mg zufrieden bist, würde ich auch nicht erhöhen, wozu denn auch?
    nun ja, ich merke schon nach ca. 4 Stunden so ein Tief, aber da ich schon lange damit lebe, habe ich auch meine Bewältigungsstrategien.
    Sagen wir so: ich komme passabel über die Runden, ob es mit einer zweiter Tablette besser wird, weiss ich nicht.
    Pillendose? Muss ich mir durch den Kopf gehen lassen....
    aber eigentlich könnte ich, rein theoretisch, auch eine Schilddrusen-Problem haben? Und wenn ich sage, ich nehme die Pille deswegen, dann muss ich mich auch nicht verstecken. Oder Bluthochdruck?

  6. #36
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.727

    AW: Nun ja, morgen ist soweit

    Vermutlich macht sich kein Mensch Gedanken, welche Medizin wir nehmen, und schon gar niemand, warum wir mit oder ohne Tasche auf dem Klo verschwinden. Und selbst wenn jemand nachfragen sollte, muss man ja nicht antworten.

    Abgesehen davon ist es gerade bei Frauen sehr plausibel, mit Tasche zum Klo zu gehen? Und mein Pillendöschen (das eigentlich ein Pfefferminzblechdöschen ist) passt in die Hosentasche.

    Statt zum Klo kann man auch auf den Flur oder vor die Tür gehen. Das machen die Raucher ja auch.

  7. #37
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Nun ja, morgen ist soweit

    Ich weiss nicht, ich versuche noch mit 10 mg täglich.
    Nur wenn es nicht geht.

    Die andere Frage: ich stecke in einem Bewerbungsverfahren, das ist ein Auf und Ab und es macht mich kirre, so fremdbestimmt zu sein.
    Soll ich mir ein AD verschreiben lassen, zum Beispiel Venlafaxin, damit ich nicht so verbissen bin und ein bißchen sch..ßegal-Laune bekomme?
    Oder soll ich es lassen, da wo keine Depression ist, ist auch keine Antidepressiva?
    Und mit Ungewisstheit und Bewerbungsstress anders umgehen lernen

  8. #38
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Nun ja, morgen ist soweit

    Ist halt ne anstrengende Phase,aber ich würde mir kein AD verschreiben lassen,mir reicht MPH.
    Aber das kannst letztendlich nur du beurteilen ob du die Situation auch so einigermaßen aushaelst.Ich würde es erstmal so versuchen mit der teilweise fehlenden Kontrolle umzugehen.

  9. #39
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 198

    AW: Nun ja, morgen ist soweit

    Wenn du nicht wirklich an Depressionen oder starken Ängsten erkrankt bist, keine Antidepressiva wie Venlafaxin. Die machen meiner Meinung nach abhängig, man kommt davon nicht mehr los. Spreche aus eigener Erfahrung.

  10. #40
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Nun ja, morgen ist soweit

    @hype1
    @Kosmokrat

    Die Situation ist aushaltbar, aber nervig.
    Ich bin leicht zwanghaft und kann mit Ungewisstheit sehr schlecht leben und die Bewerbungssituation ist die Ungewisstheit pur, Hochs und Tiefs ohne Ende.
    Aber ich gebe euch Recht, es ist meine Baustelle und ich muss lernen, damit ohne AD klar zu kommen. Wo keine Depression ist ist auch keine Antidepresiva.

    Und was meinst du damit @Kosmokrat, dass man davon nicht los kommt?
    Ich kam ja von Heroin los, ich glaube AD ist da harmloser.
    Hatte 5 Jahren Fluoxetin (wegen Bulimie) und könnte es problemlos absetzen.

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Am 15.01. ist es soweit (Diagnosetest)
    Von BlackAngel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.12.2012, 13:45
  2. Morgen ist es soweit
    Von Amneris im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 4.10.2010, 19:15
Thema: Nun ja, morgen ist soweit im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum