Seite 1 von 6 12345 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 52

Diskutiere im Thema 2,5 mg Methylphenidat überdosiert? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 99

    Unglücklich 2,5 mg Methylphenidat überdosiert?

    Hallo!
    Ich habe heute morgen als Erstdosis 2,5 mg Ritalin eingenommen.
    Ich hab gleich mal die ganze Wohnung geputzt und Dinge erledigt die schon lange anstehen, außerdem konnte ich fernsehen und lesen gleichzeitig, was mich auch wahnsinnig erstaunte.
    Problematisch fand ich aber:
    Ich hatte dauernd so eine verschleierte Sichtweise, so wie einen Scheuklappeneffekt..
    In diesem Zustand hätte ich auf keinen Fall Auto fahren können, ich war irgendwie neben der Spur aber zugleich doch irgendwie auf der spur (ich weiß das hört sich verwirrend an)
    Entweder mir war wahnsinnig kalt oder heiß,
    essen interessierte mich auch überhaupt nicht
    Manchmal hatte ich ein Stechen im Kopf
    Ich fühlte mich irgendwie gut aber auch schlecht
    Ich kanns sehr schwer erklären. ich weiß auch net was ich von dieser Wirkung halten soll
    Am Nachmittag als die wirkung nachließ, hatte ich 10 Minuten lang ziemliche Selbstzweifel und schließlich wurde ich wahnsinnig entspannt und müde..
    So müde dass ich mich 2 Stunden hinlegen musste und dann mühevoll wieder wach werden musste... bin noch immer ziemlich benommen..

    Gibts das denn? sind das Nebenwirkungen oder bleibt das so?
    Mein Arzt meinte gestern noch, dass ich sicher mit der kleinen dosis nichts spüren würde.. denkste!

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?


    LG
    Noreia

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 246

    AW: 2,5 mg hauen mich aus den Socken- gibts das?

    Ich würds morgen nochmal probieren, wenn die Wirkung wieder so ist, dann solltest du deinen Arzt kontaktieren!

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 46

    AW: 2,5 mg hauen mich aus den Socken- gibts das?

    Ich kann dir nur sagen, dass es mir mit meiner noch geringeren Amphetamindosis ähnlich geht...berichte doch, was dein Arzt dazu meint, falls du anrufst- mich würde auch interessieren für was eine solche Reaktion spricht..

    Ich habe aber auch schon im Netz gelesen, dass es tatsächlich Erwachsene gibt die mini-mini-mini-Dosen brauchen...

    LG Alice

  4. #4
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 99

    AW: 2,5 mg hauen mich aus den Socken- gibts das?

    Danke für eure Antworten!!
    sollte es morgen wieder so sein, werde ich ihn kontaktieren.

    Nach dem Nachmittagsschlaf hab ich was deftiges gegessen und die Müdigkeit verflog etwas, zurück blieb nur mehr diese Entspannung.
    Das war aber schon 9 Stunden nach der Einnahme..

    Ich bin noch immer entspannter als sonst, mittlerweile 12 stunden nach der Einnahme, meine Stimmung ist auch wesentlich besser als ohne Ritalin, aber ich kann nicht glauben dass es jetzt noch immer wirken soll?!

    Es wäre echt schade wenn die Wirkung so bleiben würde, denn eigentlich sind die Punkte die mich schon mein ganzes Leben lang stören jetzt schon besser, zugleich tun sich wieder neue Probleme auf..vor allem verkehrstüchtig sein ist für mich wichtig

    Ich hoff nur morgen wirds anders.. bin schon sehr gespannt.

    Grundsätzlich reagiere ich bei Medikamenten sowieso sehr empfindlich, ich brauch eigentlich eher weniger als ein normaler Mensch..

    LG

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 246

    AW: 2,5 mg hauen mich aus den Socken- gibts das?

    Und wie liefs heute?

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 254

    AW: 2,5 mg hauen mich aus den Socken- gibts das?

    noreia, wie gings heute?

    bei mir wirken auch schon 5 mg gut. aber bei 5 mg hab ich keine nebenwirkungen.
    ich hab auch bei ad´s so reagiert. entweder haben schon niedrig dosen gewirkt, oder es hat gar nicht gewirkt, bzw nur nebenwirkungen.

    hängt vlt mit dem stoffwechsel zusammen?

    insgesamt klingt das für mich auch nach ziemlichen nebenwirkungen gekoppelt mit der normalen wirkung, die dir grad noch fremd vorkommt, bzw sich fremd für dich anfühlt.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 45

    AW: 2,5 mg hauen mich aus den Socken- gibts das?

    Hmm, also ehrlich gesagt hab ich das noch nie gehört, dass sich 2,5er so drastisch auswirken.

    Ich rate dir AUCH: wenns bei der nächsten Einnahme wieder so ist, kontaktiere deinen Arzt!

    Deine Beschreibungen deuten entweder darauf hin, dass die Dosis zu stark war (unwahrscheinlich bei 2,5) ,dass sich dein Körper/Gehrin einfach erst an das "Neue" gewöhnen muss ODER dass du MPH nicht gut verträgst.
    Ich habe diesen beschriebenen "Zustand" bei 20mg......

    Liebe Grüße!

  8. #8
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 99

    AW: 2,5 mg hauen mich aus den Socken- gibts das?

    Hallo!

    Eigentlich fast gleich wie gestern; Appetit hatte ich sogar mehr als sonst (weil ich ja sowieso meine müdigkeit mit essen vertreibe), was ja gestern total weg war.
    ich hab heute die 2,5 mg direkt nach dem essen genommen, weil ich mir eine wirkänderung vorstellte;
    -->positive wirkung ließ schon etwas früher nach.
    --->ich hab heut auch gar nichts angerührt, obwohl ich einiges zu tun hätte.
    Montags is Prüfung, gestern und heute konnte/ kann ich nur abends lernen weil mich die wirkung so umhaut, das macht mir extreme sorgen.
    -->Also lernen geht mit Ritalin überhaupt net, weil ich so zufrieden und angstbefreit bin, dass ich mir dauernd sag: ach, die prüfung ist sicher easy,( am abend krieg ich dann die panik weil ich schon wieder gar nichts gemacht habe!!!)
    außerdem ist die Müdigkeit so enorm ( hab auch die letzten 2 stunden geschlafen), dass ich wieder nur ferngesehen, und dabei im Inet herumgestöbert hab, (und das ging ja gleichzeitig,)

    Ich hab meinem Arzt bereits um 14:00 eine mail geschrieben, ihm alles geschildert und hab gefragt ob ich morgen jetzt auf 5 mg (wie im Plan vorgesehen) erhöhen soll.
    er ist telefonisch schwer erreichbar, er meinte auch mail wäre ihm lieber, ich kann auch wenn er grad einen Patienten hat und eh schon großzügigerweise abhebt, dann nicht innerhalb von ein paar sekunden alles schildern, mir fällt es schwer unter druck etwas klarzumachen
    Ich warte noch auf seine antwort..

    Ich weiß net wie es wäre wenn ich das viertel noch mal halbieren würde, ganz abgesehen davon dass dann kaum mehr was von der Tablette übrig wäre

    Ich weiß auch net wie es mir gehen wird wenn ich morgen dann mehr nehme, oder wie es ist, wenn ich mal auch eine zweite oder dritte dosis über den tag verteilt nehme..

    Ich weiß nur eines: Ich werde sicher net aufhören damit: es tut mir gut, auch wenn es mich verkehrsuntauglich macht, ich hatte jahrelang Gastritis: Bin jeden tag mit üblen Magenschmerzen aufgewacht, und das is jetzt bereits einfach weg!


    Was meint ihr? Überdosis oder zu wenig?
    Ich hab im Inet bei einem Erfahrungsvericht gelesen, dass man auch wenn man zu wenig nimmt Müdigkeitserscheinungen haben kann!
    Gibt es Hier jemanden, der von zu wenig mg Müde wird?

    LG
    Noreia

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 254

    AW: 2,5 mg hauen mich aus den Socken- gibts das?

    hmmm ich weiß nicht so recht.
    ich denke unterdosierung wirkt sich eher so aus daß man halt einfach überhaupt nix merkt.

    also gar keinen effekt hat, weder positiv noch negativ.

    ich war anfangs auch immer wieder müde, besonders wenns in den rebound ging.
    das hat sich inzwischen bei mir gelegt. ich denk mein körper musst sich einfach da dran gewöhnen erstmal.

    aber vlt kann das auch unterdosierung sein dann bei dir.

    bin gespannt was der doc schreibt.

  10. #10
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 99

    AW: 2,5 mg hauen mich aus den Socken- gibts das?

    hey Nachteule!

    ja ich hoffe auch bald, dass er sich meldet.. wahrscheinlich meldet er sich erst spät in der Nacht... bei ihm gehts da sehr unkonventionell zu, ich saß letztens noch um halb 10 abends bei ihm

    Wenn er sich nicht meldet, bleibe ich beim plan.
    Dann gibts morgen 5 mg.

    Kann ich denn nicht einmal angemessen auf ein Medikament reagieren???

    Jedes mal der gleich mist! auf antriebssteigernde Medis reagier ich entweder gar nicht oder nur am anfang oder ich werd davon müde...
    diese bleierne Müdigkeit.. ob sie jemals aufhören wird?
    Sie verfolgt mich schon mein ganzes Leben


    LG
    noreia

Seite 1 von 6 12345 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikinet schon überdosiert mit einer halben Tablette ????
    Von Hakuin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 1.12.2010, 10:48

Stichworte

Thema: 2,5 mg Methylphenidat überdosiert? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum