Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Valproat und Medikinet Adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    Valproat und Medikinet Adult

    Hallo allesamt,
    in diesem Beitrag https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-er...tml#post683990
    habe ich gelesen, dass Valproat nicht so gut bei ADS sei und die Nebenwirkungen nicht zu unterschätzen seien. Ich nehme Medikinet Adult gegen ADS, Amineurin 100, Valproat 500 und Olanzapin 10 gegen meine Depressionen, dazu hat mir der Arzt noch Tavor 2,5 verschrieben von denen ich täglich mindestens eine halbe nehme wenn es wieder mal ganz schlimm wird.
    Ich habe deswegen hier schon eimal gefragt aber das Valproat ist wohl recht unbekannt. In meiner näheren Umgebung gibt es keinen Facharzt, ich selbst habe keinen Führerschein und brauche immer jemand der einen halben Tag Zeit übrig hat um mit mir zum Doc zu fahren.
    In letzter Zeit habe ich wieder oft ganz schlimme Depris, aber Benzosüchtig will ich auch nicht werden.
    Kann es sein, dass das Valproat alles nur verschlimmert?

    Valproat: Valproat - DocCheck Flexikon

    Ein Mittel gegen Epilepsie, dabei bin ich kein Epileptiker.

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 423

    AW: Valproat und Medikinet Adult

    Lass das Medikament einfach weg wenn du meinst das es unnötig ist.
    Ich hab Valproat 900mg mit 14-18 Jahren verschrieben bekommen und
    es nicht mehr eingenommen, ich fande es zu der Zeit total unnötig ein
    Medikament einzunehmen für etwas was man nicht hat.

    Probleme in form von ADHS hatte ich trotzdem, das weglassen von Valproat hat bei mir nichts verändert.

    Bei den ganzen EEGs und Blutabnahmen war ich auch immer unauffällig und ohne Befund.
    Anscheinend wird Valproat sehr gerne "präventiv" von Ärzten verschrieben, da es ja angeblich
    keine großen Nebenwirkungen hat, zumindest laut Pharmakonzernen.

    MPH hätte mir zur der Zeit ehrlich gesagt viel mehr geholfen, aber als Kind ist man ja
    auf Ärzte und Eltern angewiesen und jeder weiß es besser.

    Valproat wirkt nicht wie MPH, es soll nur Epileptische Anfälle verhindern, bzw. verringern.
    Es wird auch gerne bei Stimmungsschwankungen verschrieben, keine Ahnung warum du es einnehmen sollst.

    Lass trotzdem mal bei einen anderen Arzt/Neurologen ein EEG machen, nur um ganz sicher zu sein.
    Man kann das Medikament auch einfach von heute auf Morgen absetzten, da passiert nichts,
    wenn man nichts hat versteht sich.

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Valproat und Medikinet Adult

    Mistwalker schreibt:
    Lass das Medikament einfach weg wenn du meinst das es unnötig ist.
    Kannst du von der Ferne ausschliessen was genau sowohl psychisch und körperlich vorliegt? Valproat wird auch bei bipolaren STörungen gegeben, willst du hier irgendwas verantworten?
    Was bei dir beim Absetzen nicht passiert, passiert aber bei Menschen, die bestimmte Erkrankungen haben.

    Diese Tips können richtig bösartig enden.



    Bevor irgendwas abgesetzt wird, würde ich den behandelnden Arzt kontaktieren. VOR dem Absetzen.

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 423

    AW: Valproat und Medikinet Adult

    Am ende meines Beitrags steht doch das er es nicht nehmen brauch,
    wenn er nichts hat, was die Einnahme des Medikaments nötig macht.

    Außerdem schreibe ich ja das er nochmal zu einen anderen Arzt gehen soll,
    damit er nochmal eine andere Einschätzung bekommt.

    Um einen Unterschied zu merken, muss er aber auch erstmal das Medikament
    mal ein paar Tage "auslassen", von einem selbstständigen "absetzten" war hier nicht die rede.
    Ich hab es damals gemacht, weil es keine Hinweise auf irgendwelche "Symptome" gab.

    Es werden übrigens in Deutschland sehr viele Medikamente ohne "echten Nutzen" verschrieben.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Valproat und Medikinet Adult

    Und wenn er einen Unterschied merkt, dann ist die Entscheidung von ein paar Tagen fachlich korrekt ja? Was du mit deinem Körper machst ist ja deine Sache. Ob es hier aber ohne Nutzen ist, weisst du nicht, und das es Medikamentenverschreibungen gibt die unnötig sind, hat doch hiermit nichts zu tun, weil wir gar nichts wissen. Was wenn er bipolar ist und sich das Absetzen erst nach 1-2 Monaten bemerkbar macht?

    Ich würde solche Ratschläge auf eigenmächtiges Handeln (auch wenn es bei einem selbst nichts ausmacht) wirklich unterlassen, du weisst auch nicht wie das mit den anderen Medis wirkt etc.

  6. #6
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Valproat und Medikinet Adult

    Hallo und ein Danke an alle!
    Ja, ich habe bipolare Störungen, leider überwiegt die Depression ziemlich stark, ich werde das alles nochmal mit meinem FA klären oder suche mir doch noch einen anderen, ist alles nicht so einfach

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Valproat und Medikinet Adult

    Dann würde ich Valproat nur mit Absprache eines Arztes absetzen. Valproat ist zwar gegen Epilepsie, hat sich aber als neueres Medikament (Stimmungsstabilisator) auch gut bei Bipos und teils auch bei schweren Depressionen bewährt.

Ähnliche Themen

  1. Umstellung von Medikinet Adult auf Ritalin Adult - Erleben der Wirkung
    Von Sumasu im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 308
    Letzter Beitrag: 12.01.2017, 12:26
  2. Medikinet adult+pantoprazol, alternativ ritalin adult?
    Von Schnupsmaus im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.02.2015, 14:41
  3. Medikinet adult / Ritalin adult - Zeitraum zwischen den Einnahmen ?!
    Von flori140691 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 5.11.2014, 21:22
  4. Medikinet Adult und Ritalin Adult (10mg) sind mir zu stark. Was tun??
    Von coolboy2013 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.09.2014, 23:10
  5. Valproat?
    Von Jazz im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 4.12.2010, 12:12
Thema: Valproat und Medikinet Adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum