Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 42

Diskutiere im Thema sensi seeds Studie, ADHS und Cannabis im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 13

    AW: sensi seeds Studie, ADHS und Cannabis

    Sehr schöne Diskussion hier, aber Leute euer ernst? ihr sprecht hier von Zudröhnen und Medikamenten Missbrauch, also ich will jetzt hier niemanden auf irgendwelche Dummen gedanken bringen, aber ich glaube mit Ritalin kann man sich auch zudröhnen! nicht umsonst nennt man Ritalin auch Kokain auf Rezept.... Wenn sich jemand nicht an die Dosierung seines Arztes hält so ist das ganz bestimmt nicht das Problem von der Medizin... Und man kann auch nicht diesen Schmutz von der Straße der mit allem scheiß gestreckt wird, mit Cannabis aus der Apotheke vergleichen...

    Ich würde nie im Leben Cannabis oder andere Drogen auf der Straße kaufen.... allein deswegen.

    Streckmittel von Marihuana




    Und wie es der Zufall will so kann man von Schimmel Depressiv werden und Angstzustände bekommen liebe Paula
    .
    Geändert von Maiskolben (27.02.2016 um 17:31 Uhr)

  2. #32
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.739

    AW: sensi seeds Studie, ADHS und Cannabis

    Hallo,

    Pflanzenschutzmittel oder ist das dabei..... darum soll es ja auch lt. Andreas Müller legalisiert werden.

    Doch wie immer geht es nicht um die Menschen sondern um Geld und Profit...... Gruß Paula


    Hallo noch ein Tipp, bei diesem Thema wird der Thread oft geschlossen, eben weil die Chaoten sich dann zu sehr streiten oder was weiß ich.

    Schade ist das, den hier könnte man schön trainieren wie man überlegt was man genau schreibt und aus welchem Gefühl heraus.

    Z.B. Können strenge Gegner ja schlechte Erfahrungen gemacht haben oder in ihrem Bekanntenkreis und sind dann streng dagegen.

    Allerdings habe ich viele Menschen kennengelernt und vieles miterlebt. Trotzdem bin ich kein Gegner, den man sollte es kritisch betrachten.
    Genauso kann einer der Drogen genommen hat auch Alkoholiker werden oder es gibt ja auch andere nichtstoffliche Süchte. Das ist ein großes Thema.

    Also ich hoffe die Diskussion wird weitergehen, obwohl ich jetzt gar nicht mehr weiß um was es ging, ach ja das man es auf Rezept aus der Apotheke bekommt.

    Da habe ich noch ein paar Links zu, die suche ich mal raus.
    Geändert von Paula (27.02.2016 um 18:28 Uhr)

  3. #33
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 472

    AW: sensi seeds Studie, ADHS und Cannabis

    Momentan ist durch die Ost-Erweiterung der EU ein so harter Konkurrenzkampf in Gange, dass man sich heutzutage weniger um obige Verunreinigungen Sorgen machen muss, sondern darum, dass zum Gras noch synthetische Cannabioide hinzugefuegt wurden, damit es "mehr knallt". Den Anbau reiner Sativas - statt dessen - gibt es schon lange nicht mehr, wer bezahlt schon den Monat zusaetzlicher Bluetezeit?

    Auch wenn das alles jezt so pro-Cannabis klingen mag: Fuer mich hat Cannabis in der Entzugs-Klinik seine Unschuld verloren. Dort habe ich eine mir sehr wichtige Freundin (ADHS) kennengelernt, die -unter anderem- davon abhaengig geworden ist. Bis heute.

    Haette sie einen Dealer gehabt, bei dem es - nur - Gras gab, waere sie heute nicht noch abhaengig von z.B. Speed. Was soll ich dazu sagen, Jugendliche, Speed und noch keine Ahnung von der Diagnose ADHS. Treibt mir Traenen in die Augen.

    Ich hatte mein Buero einige Jahre in einem Jugendhaus, in dem Akzeptierende Drogenarbeit praktiziert wurde. Aufklaerungsbroschueren zum sicheren Umgang mit den verschiedenen Drogen hatten damals sogar eine Strafanzeige zur Folge. Heute gibts diese Broschueren in vielen Jugendhaeusern. Der Kampf gegen Drogen ist inzwischen verloren. Wenn wir sie nicht jetzt schnellstmoeglich legalisieren, haben wir jeden Monat hundert neue unerforschte Substanzen mehr, die Konsumenten finden. Aufklaerung statt Verbote.

    Die Kolumne "Legalize It!" vom Bundesrichter Fischer ist lang, aber bietet mehr Sichtweisen als die derzeitigen *aufgeregten* Artikel ueberall:
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeit...gigkeit-verbot (ab Seite 2 gehts ab)

    Ich habe auch einige Freunde in der Justiz, alle gehen von einer schrittweisen Legalisierung von Cannabis in den naechsten Jahren aus.
    Geändert von DonBoleta (27.02.2016 um 18:52 Uhr)

  4. #34
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 493

    AW: sensi seeds Studie, ADHS und Cannabis

    @ maiskolben
    ja eben wegen dem sollte der Anbau für den Eigenbedarf legalisiert werden, würde voele Probleme lösen und man weiss was alles drin ist.
    Ich finde es lächerlich harmlose kiffer zu kriminalisieren.
    und wenn der Anbau legal wäre, müsste es auch niemand auf der Strasse kaufen.

  5. #35
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 13

    AW: sensi seeds Studie, ADHS und Cannabis

    Also nur weil es Leute gibt die Drogenabhängig sind hat das mit Sicherheit nix mit Cannabis zu tun, viele hier nehmen bestimmt Ritalin, ist man deswegen gefährdet auf Kokain umzusteigen?
    Wem Cannabis hilft gesund zu werden der sollte es auch bekommen, immerhin gab es noch keinen einzigen Todesfall wegen Cannabis! Wieviele Menschen sterben jedes Jahr an Tabak und wieviel killn mit Alkohol ihre Leber.

    Also auch wenn ich für die seite eigentlich nich schon wieder Werbung machen wollte ABER

    Wie viele Tote gehen auf das Konto von Cannabis? Teil I
    http://sensiseeds.com/de/blog/wie-vi...cannabis-teil/



    Da gibt es einen ausführlichen Bericht dazu den ich gerade bei g**gle gefunden habe.
    Geändert von Maiskolben (27.02.2016 um 19:09 Uhr)

  6. #36
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.249

    AW: sensi seeds Studie, ADHS und Cannabis

    Was für Cannabis zum zudröhnen vs Alkohol spricht: Frag mal die Richter, wieviel Gewaltdelikte sie in Zshng mit Alkohol verhandeln, und wieviel in Zshng mit Cannabis.
    Aus der Sicht wäre es ein Segen, Cannabis zu legalisieren. Die USA machen es vor, in EU wird es womöglich nicht mehr lange dauern.
    Doch das ist, nicht unser Thema.

    Ich selber vertrag es gar nicht, bekomme dann Angstzustände.
    Das hatte ich ganz vergessen.
    Vor allem wenn ich versehentlich etwas überdosiert habe, dann gab es fast panikartige Zustände.
    Auch hatte ich stetige Angst wegen möglicher roter Augen, und sieht man mir das an, etc ...
    Nicht zuletzt roch irgendwann mein Schweiß nach Cannabis. Für jemanden der das nicht offen zugeben will, auf der Arbeit z.B., war mir das sowas von unangenehm.

  7. #37
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 13

    AW: sensi seeds Studie, ADHS und Cannabis

    gisbert schreibt:
    Das hatte ich ganz vergessen.
    Vor allem wenn ich versehentlich etwas überdosiert habe, dann gab es fast panikartige Zustände.
    .
    ach komm ist das dein ernst...du hast es selbst zugegeben, es war dein Fehler.
    Was Passiert denn wenn man die üblichen ADHS Medis überdosiert? Ich hab echt keine Ahnung was passiert, aber vielleicht muss man sich ja übergeben? Würdet ihr eure Medikamente ablehnen weil ihr euch davon übergeben müsst wenn ihr zu viele davon genommen habt?

  8. #38
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.249

    AW: sensi seeds Studie, ADHS und Cannabis

    >> wenn ich versehentlich
    > du hast es selbst zugegeben, es war dein Fehler.

    google nach "cannabis panik"
    Ungefähr 186.000 Ergebnisse
    cannabis überzudosieren ist auch verführerischer, weil es durchaus euphorisch machen kann (d.h. Antidepressiv), im Gegensatz zu MPH

  9. #39
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 13

    AW: sensi seeds Studie, ADHS und Cannabis

    Die Lösung wäre also einfach man lässt sowas, und hält sich an die Dosierung die man vom Arzt bekommt und hat so keine Panik Attacken.
    Das du "Ungefähr 186.000 Ergebnisse"bei der Suchmaschine findest liegt wohl daran das man es sich nicht einfach vom Arzt bekommen kann und es so die Leute einfach irgendwo kaufen und die Dosierung auf gut Glück erfolgt.

    Ok dann lassen wir MPH weg und nennen es es OPIUM, Ich geh zum Arzt sag ich hab Migräne er verschreibt mir Tramadol Tropfen. Halt ich mich an die Dosierung und nehme als Erwachsener Mensch maximal 160 Tropfen am Tag (so steht das in der Packungsbeilage) so wird die Krankheit optimal bekämpft und es treten vielleicht die Standardmäßigen Nebenwirkungen auf vielleicht aber auch nicht. nehme ich mehr bin ich den ganzen Tag total breit.

    Du kannst nicht sagen Cannabis überzudosieren ist Verführerisch, es ist bei allen Schmerzmitteln das gleiche.

    Der Mensch ist sich zu 100% bewusst was die Folgen sind bevor er irgendeinen Stoff konsumiert. Wenn man in eine Kneipe geht dann steht meistens vorher schon fest
    "Ich will mich heute total zulaufen lassen " sagt man sich aber "ich will nur paar Bierchen mit paar freunden kippen" so ist das auch möglich.

    Es ist bei allem einfach das gleiche, willst du dich zudröhnen, dann schaffst du das auch.
    Geändert von Maiskolben (27.02.2016 um 22:36 Uhr)

  10. #40
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.249

    AW: sensi seeds Studie, ADHS und Cannabis

    > Der Mensch ist sich zu 100% bewusst
    den Menschen möchte ich treffen!

    > Wenn man in eine Kneipe geht dann
    sicher, die meisten Menschen haben eine gewissen Vorstellung, weil Erfahrung...

    doch gerade bei Gras vom Dealer weißt Du nie genau was Du da bekommst, die Wirkung ist ein bissel wie Lotto-spielen. Mal gibt es schwachen stoff, dann wieder stärkeren.

    und solange die Apotheken nix liefern, was machst Du dann? Sativex? Da ist der Dealer doch günstiger....

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. RP-Online vom 29.01.15: Cannabis als Medizin für ADHS-Kranken
    Von Steintor im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 1.02.2015, 15:28
  2. Cannabis: Eine wichtige Behandlungsmöglichkeit bei ADHS
    Von Glückshormon im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 1.07.2013, 23:51
  3. Hilft Cannabis gegen ADHS-Symptome?
    Von Noodle im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.05.2013, 10:31
  4. ADHS + Cannabis + Psychosen
    Von xilef im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 18:54
Thema: sensi seeds Studie, ADHS und Cannabis im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum