Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 32

Diskutiere im Thema Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 2

    Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    habe ich das richtig verstanden? in Deutschland werden keine Medis verschrieben bei denen ADHS erst im Erwachsenen alter festgestellt worden ist?

  2. #2
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.989

    AW: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    Nicht ganz.

    Es muss nachgewiesen werden,dass die ADHS schon in der Kindheit bestand-ob sie da nun schon (unter diesem oder anderen Namen) diagnostiziert wurde,oder nicht.

    Ist das der Fall,können auch Medikamente auf Kassenkosten verordnet werden-aktuell Ritalin Adult und Medikinet Adult.
    Geändert von luftkopf33 ( 6.02.2016 um 16:17 Uhr)

  3. #3
    Patrick Star

    Gast

    AW: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    luftkopf33 schreibt:
    Nicht ganz.

    Es muss nachgewiesen werden,dass die ADHS schon in der Kindheit bestand-ob sie da nun schon (unter diesem oder anderen Namen) diagnostiziert wurde,oder nicht.

    Ist das der Fall,können auch Medikamente auf Kassenkosten verordnet werden-aktuell Ritalin Adult und Medikinet Adult.
    Hi,
    der Umkehrschluss wäre dann doch, wenn kein Nachweiß vorhanden ist, die Kosten selbst zu tragen?

  4. #4
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.989

    AW: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    Soweit ich weiß,erfolgt ohne diesen Nachweis auch keine Diagnose und somit werden keine Medikamente verordnet.

    Momentan haben halt nur die beiden genannten Medikamente auch bei stehender Diagnose die Kassenzulassung für Erwachsene.

    Alles andere-z.B.die unretardierten-muss man auch mit Diagnose selbst bezahlen,oder der Arzt muss aus medizinischen Gründen die Kostenübernahme beantragen.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    Eigentlich dürfte es dann gar keine Diagnose geben. Das machen aber manche Ärzte trotzdem. Sobald man eine Diagnose hat, zahlt die Kasse, egal wie man zu der Diagnose gekommen ist.

  6. #6
    ellipirelli

    Gast

    AW: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    luftkopf33 schreibt:
    Alles andere-z.B.die unretardierten-muss man auch mit Diagnose selbst bezahlen,oder der Arzt muss aus medizinischen Gründen die Kostenübernahme beantragen.
    ich muss, zum zigsten Mal, widersprechen: wenn die Medikation mit den zugelassenen Medikamenten nicht greift kann durchaus auch unretardiertes MPH von den Kassen übernommen werden,OHNE das eine Kostenübernahme beantragt wird.
    UND in Institutsambulanzen ist die Verschreibung von unretardierten Medikamenten ebenfalls deutlich weniger limitiert. Ich zb kriege über eine ADHS Ambulanz seit gut 2 Jahren unretardiertes MPH "auf Kasse"

    (@zugelassene Medikamente: es werden sehr häufig auch Elontril und Venlafaxin bei ADHS verschrieben und die sind zugelassen, wenn auch nicht als "spezielle" ADHS Medikamente, sondern als Antidepressiva, die AUCH Einfluss auf die ADHS haben. Dasselbe gilt für Strattera, das ursprünglich als AD gedacht war und da seine Aufgabe nicht erfüllt hat und heute oft "statt" MPH verordnet wird)

  7. #7
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.989

    AW: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    ellipirelli schreibt:
    ich muss, zum zigsten Mal, widersprechen: wenn die Medikation mit den zugelassenen Medikamenten nicht greift kann durchaus auch unretardiertes MPH von den Kassen übernommen werden,OHNE das eine Kostenübernahme beantragt wird.
    UND in Institutsambulanzen ist die Verschreibung von unretardierten Medikamenten ebenfalls deutlich weniger limitiert. Ich zb kriege über eine ADHS Ambulanz seit gut 2 Jahren unretardiertes MPH "auf Kasse"
    Tatsächlich? Das ist ja interessant!
    War mir gar nicht bekannt. Danke für die Info.
    Geändert von luftkopf33 ( 6.02.2016 um 18:59 Uhr)

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.731

    AW: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    Das muss der Arzt aber auch mitmachen. Es kann auf jeden Fall nervige Rückfragen der Krankenkasse geben, oder Rückforderungen, und ich kann schon verstehen wenn ein Arzt das nicht riskiert.

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    Halt,

    gibt es eine aktuelle Änderung im Arzneimittelrecht, insbesondere der Arzneimittel, die warum auch immer unter BTM fallen?

    Werden die für ADHS-Medikamente bei Erwachsenen künftig nicht mehr von den Krankenkassen übernommen?


    Ich bin verwirrt zumal ich er vor ein paar Tagen das hier lesen musste:

    web4health schreibt:
    Aber wir deutschen Experten (u.a. Prof. Ohlmeier, Kordon, Goosens-Merk und einige Andere) haben sich vor 2 Jahren mal anlässlich der Einführung von Ritalin Adult getroffen. Da war meine Aussage konsensfähig, dass Erwachsene WENIGER und nicht mehr Amphetamine oder Methylphenidat brauchen. Nicht nur bezogen auf das Körpergewicht (danach geht es ja eh nicht), sondern absolut.

    Ist eigentlich auch logisch, da u.a. die Dopamin-Transporter-Aktivität, die durch MPH blockiert werden soll nach der Pubertät sich der Situation von "Stinos" ohne ADHS angleicht.
    Haben die deutschen Experten "herausgefunden", dass es ADHS bei Erwachsenen gar nicht gibt? Der kurzzeitig hier im Forum verlinkte Aufruf zur Teilnahme an einer neuen deutschen Studie hatte ja auch einen Beigeschmack für mein Empfinden.

    Muss ich mit jetzt sorgen machen, dass mir Medikamente verweigert werden? Ist da etwas willkürliches im Busch?

    Hat jemand klarstellende Infos?

  10. #10
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.989

    AW: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    Wo liest Du hier das?
    Es ging nur darum,zu erklären,welche Medikamente und unter welchen Voraussetzungen diese aktuell von den Kassen übernommen werden.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADS und Suchterkrankungen und denen daraus resultierenden Störungen
    Von vakuum im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 14:20
  2. als kind falsch als hb eingeschätzt worden
    Von crazyy im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 12:48
Thema: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum