Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 32

Diskutiere im Thema Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    Ich habe nur bedenken, wenn ich die Eingangsfrage lese, sowie die Aussage von web4health lese und dann auch noch zeitgleich einen Aufruf zur Teilnahme an einer verheissungslosen nationalen Studie gibt, die keine neuen Wege testen soll, alle Betroffenen über 35 Jahren ausschliesst und den Eindruck erweckt "bisheriges" in Frage zu stellen. Ich lese nichts schwarz auf weiss oder offiziellen Quellen, jedoch bimmeln bei mir die Alarmglocken, weil ich kein Vertrauen in unsere Politik habe.
    Zuständig hierfür ist nur die BfArM! Google spuckt nix aus ...

    Ich sehe auch nichts, was nicht existiert. So ein Damokles-Schwert ist kein Hirngespinst!

    Ich bin ohnehin schon beunruhigt und stelle nur eine Frage!


    PS: Ok, der Thread wurde von jemandem gestartet, der sich erst heute frisch angemeldet hat ... ein Schelm wer böses dabei denkt!
    Geändert von Brrrzz ( 6.02.2016 um 21:19 Uhr)

  2. #12
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.984

    AW: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    Das sollte auch kein Angriff sein. Dein Misstrauen kann ich persönlich auch nachvollziehen.

    Nur der TE hatte selber diese Frage aus Unwissenheit heraus gestellt-zumindest gehe ich erstmal davon aus,wenn jemand so fragt-aber vielleicht klärt sich der genaue Hintergrund ja noch.

  3. #13
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    Ich verstehe es auch nicht als Angriff Deinerseits, sondern eher als einen Angriff auf "uns" in der Fragestellung.

    Würdest Du Dich hier anmelden, um so eine Frage zu stellen?

    Ich nicht!

    Das ist doch eine Laus oder eine von den so gern zitierten "Kanalratten".

    Man sollte ernsthaft ohne Registrierung, Diagnose, etc keinen Zugang zum Medikamenten-Forum haben.

  4. #14
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.984

    AW: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    Nö,ich selbst würde so nicht fragen. Das kann aber auch nur unglücklich formuliert gewesen sein-sind ja nicht alle gleichermaßen eloquent.

    Und ja: Geschütztes Medikamentenforum wäre gut.

    Upsi,OT wieder aus

  5. #15
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    ADHS gibts nicht ohne OT. Aber OT ist nicht gleich ADHS.
    OT könnte aber für Asperger zur Qual werden, könnte ich
    mir vorstellen ...

    Eigentlich müsste es hier noch viel runder gehen. Zum Glück
    wirken die Medikamente und wir sind alle diszipliniert.



    Bin ich aber nicht und eine Kerndiagnose reicht mir als Last.
    Ich will mich nicht der Psychiatrie komplett ausliefern und ...
    Geändert von Brrrzz ( 6.02.2016 um 22:36 Uhr)

  6. #16
    Patrick Star

    Gast

    AW: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    Hi,
    das heißt also wenn Person A von Kindheitsbeginn ADHS hat, es sich nicht diagnostieren lässt (warum auch immer), aber plötzlich im erwachsenen Alter sich Testen lässt und einen Nachweiß hat, muss er selbst zahlen?
    Oder gehts überhaupt speziell um den Nachweiß?

    Wie siehts mit der privaten aus?

  7. #17
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.984

    AW: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    Nein,wenn der Nachweis(durch Fremdanamnese,Zeugnisse...)erb racht werden kann,muss nicht selbst gezahlt werden,solange es um aktuell für Erwachsene zugelassene Medikamente geht. Das ist letztlich Teil einer ordnungsgemäßen Diagnostik.
    Ansonsten gibt's Ausnahmeregelungen(s.o.). Mit privat kenne ich mich nun gar nicht aus.

  8. #18
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    Ich musste im 2013 selber zahlen, trotz Fremdanamnese und Zeugnisse, die eindeutig waren.

  9. #19
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.728

    AW: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    Nichts gegen Verschwörungstheorien, manche sind ja auch wahr.

    Ich bin nicht immer einer Meinung mit Martin, aber was er schreibt meint er auch so, da konstruiere ich keine versteckten Botschaften hinein.

  10. #20
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist

    Ich sehe da auch keine versteckten Botschaften drin. Wäre ja noch schöner. Ich werde nur stutzig,
    wenn ich lese, dass die Dopamin-Transporter-Aktivitäten bei ADHS im Erwachsenenalter denen
    der x-Beliebigen angleichen. Dazu habe ich mich im Thread ja auch geäussert. Wäre ich jedoch
    nicht durch unsere Politik so verunsichert und würde es nicht so merkwürdige Bewegungen geben
    auf die sich die Politik aus Erfahrung immer parteitaktisch per Ruck einer populistischen Richtung
    anpasst, dann würde ich meine divergenten Gedanken anders verknüpfen. Insofern bin ich nur
    hochsensibel. Das macht mir in gewissem Sinne ein ungutes Gefühl, eine grosse innere Unruhe,
    vielleicht sogar eine Angst, solange sich nichts in Richtung Akzeptanz von ADHS in der Gesellschaft
    und einer individuellen Therapie aller Patienten "ohne wenn und aber" ändert. Ich sehe ADHS je nach
    dem als eine Besonderheit, ein Hindernis und auch als eine Behinderung und wir alle haben als
    Menschen auch Stärken. Wir stammen teilweise aus Generationen, in denen kaum ein Psychiater in
    unserer Kindheit jemals ADHS diagnostiziert hätte, vorrausgesetzt es wäre einer in häuslicher Nähe
    gewesen und unsere Eltern hätten uns dort hin geschleift. Die Zeichen stehen jedenfalls nicht so,
    dass man an den spezielle Schulen für ADHS-Kinder, spezielle Hochschulen für ADHS-Studenten
    einrichtet und dass man bei einer Bewerbung um einen Job ADHS besser nicht erwähnt, sondern
    dass uns immer wieder neue Steine in den Weg gelegt werden.

    Ich bin dankbar für jeden offenen Psychiater, für meine Ärztin, die mich unbefangen behandelt und
    wünschen mir, dass es so bleibt, dass wir als Erwachsen mit ADHS Hilfen, Therapien und auch die
    Medikamente in Anspruch nehmen können, die auch anderen zugänglich sind.

    Die öffentliche Meinung ist beschämend!

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADS und Suchterkrankungen und denen daraus resultierenden Störungen
    Von vakuum im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 14:20
  2. als kind falsch als hb eingeschätzt worden
    Von crazyy im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 12:48
Thema: Medis bei ADHslern bei denen es im Erwachsenen alter festgestellt worden ist im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum