Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 55

Diskutiere im Thema Diagnose jetzt doch keine Medikamente im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Diagnose jetzt doch keine Medikamente

    Fliegerlein schreibt:
    Und die vor allem gelernt haben, zu erkennen, wann der Bedarf eintritt, was ja eine gehörige Leistung an Selbstwahrnehmung erfordert.
    Das ist das Diplom des Substanzumgangs oder der Substanzenführerschein. Das "immer" bezieht sich auf Medikamente allgemein.

    Jeder Psychiater sollte den Patienten soweit über die Wirkung und Wirkweise aufklären, dass der Patient diesen Umgang erlernen kann, weil der Patient nur mit diesem Wissen ein gutes Feedback zur Medikation geben kann, was dem Psychiater die Grundlage zur Dosiserhöhung. Retardierte Substanzen erschweren diesen Prozess unnötig.

    Ja, es wäre toll, wenn die Ärzte die Substanzen in Eigenerfahrung kennen würden.
    Geändert von Brrrzz ( 3.02.2016 um 19:33 Uhr)

  2. #22
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Diagnose jetzt doch keine Medikamente

    Hallo an alle zusammen, erstmal ein großes Dankeschön an all die Antworten und Ratschläge :-)

    Es ist echt aufbauend, dass es menschen gibt, die einen verstehen können.

    Die Frage nach dem Schwertgrad kann ich selbst kaum beantworten. Ich sehe mich nicht in einem leichten Grad wieder, da auch die Therapeutin meinte, nachdem sie mir den Konzentrationstest erklärt hat, dass es schon "dickes ADHS" sei. Sie wunderte sich nur über meine wenig ausgeprägte Hippeligkeit. Ich glaube, die kann ich ganz gut verstecken, wenn ich doch etas konzentrierter bin. Wenn's langweilig wird, oder ich nicht aufpasse, dann kommt sie durch. Ich glaube das liegt aber auch daran, dass mir früher immer gesagt worden ist, bleib ruhig sitzen. Vieles hat sich dann doch glaub ich nach Innen verschoben... Händezittern (oder ist das der Kaffee und die Kippen??).

    Ich denke nach all den Antworten, sollte ich erstmal ohne Medis anfangen. Sie hatte mir ein Handbuch mitgegeben, wo Therapieziele vermerkt sind. Ich glaube nach all dem will Sie meine Kooperationswillen testen. Also auch schonmal im Ansatz den Willen zeigen, deswegen gehe ich auch am Montag wieder zu ihr.

    Seit Tagen schwirrt mir auch der Gedanke im Kopf rum, ob ich gleichzeitig auch einfach nur Depressiv sein könnte (Null Motivation auf Arbeit, alles langweilig, stupide und immer nur das gleiche, Dinge will/kann ich nicht mehr erledigen, mir fehlt einfach die Kraft dazu)

    Es sind viele Antworten von Euch gekommen (das wirklich sehr lieb ist) auf einige Versuche ich mal so zu antworten.

    Das witzige ist, dass ich Hörgeräteakustiker bin und im paarmedizinischen Bereich tätig bin (ein bisschen Psychologie und Neurobiologie haben wir ja auch). Daher finde ich den vergleich mit der Brille auch ziemlich gut ;-) und bei den Geräten ist es das gleiche. Viele meiner Kunden wissen auch nicht auf anhieb in welchen Situationen sie konkret Hörprobleme haben. Und wenn Sie Ihre Geräte bekommen, dann hören Sie auch Geräusche wieder, die sie lange nicht gehört haben und es fallen ihnen die Schuppen aus den Ohren :-P

    Auch bei den objektiven Graden, gibt es bestimmt auch einen großen Anteil an subjektiven Empfindungen, die weitaus stärker wiegen können, als die objektive. Zumindest für den Betroffenen. Daher glaube ich das man das auch in Betracht ziehen sollte bezüglich der Frage nach mit/ohne Medis.

    Und was wir auch noch einfällt ist, dass ich glaube ich sehr große Umsetzungschwierigkeiten habe. Das heisst ich erkenne meine Probleme immer und immer wieder, rede mit Leuten (große und kleine Sachen) aber umsetzen schaffe ich oft nicht oder mit nur größter Motivation von aussen oder Zeitdruck oder ähnliches.

    Achja ... Was ich meinte mit Spektrum erkennbar, ist dass es mir mehr bewusst wird, dass das ADHS dahinter steckt. Früher hätte ich mich einfach nur als schusselig bezeichnet, oder gemütlich, oder ich mag halt gerne was erleben und und und.

  3. #23
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.977

    AW: Diagnose jetzt doch keine Medikamente

    Dann wünsche ich Dir erstmal alles Gute und viel Erfolg!
    Und nochmal nachhaken kannst Du bei Bedarf ja auch.
    Hauptsache,Ihr kommuniziert (auch) an der Stelle weiter miteinander.

    Eine Depression kann,muss aber nicht mit im Spiel sein-gerade wenn es um stupide Dinge geht,ist oft die ADHS das "Antriebsproblem". Auch hier: Ansprechen.


    LG v. Luftkopf


  4. #24
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Diagnose jetzt doch keine Medikamente

    Fliegerlein schreibt:
    Kurz OT:

    Hallo spacetime

    Bitte nicht in rot schreiben, das wird üblicherweise nur von Teammitgliedern verwendet und könnte daher falsch verstanden werden.
    Ebenso grün

    Thx
    ist bzw. was das rot?

  5. #25
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Diagnose jetzt doch keine Medikamente

    Das geniale dabei ist, dass ich das Gefühl habe ich habe innerhalb von einer Stunde 3 Sätze mir ihr gesprochen und der Rest ist irgendwo im Kopf untergegangen

  6. #26
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Diagnose jetzt doch keine Medikamente

    spacetime schreibt:
    ist bzw. was das rot?
    Ich versteh die Frage nicht ...

    Ich bezog mich auf Posting #8 dieses Threads.

    Mein, von Dir zitierter, Text ist grün.

    Rot wird verwendet, wenn in Postings anderer Mitglieder vom Team Anmerkungen erfolgen; Grün wird verwendet, um moderative Postings zu kennzeichnen .
    Daher sollen diese Farben nicht von Forenmitgliedern verwendet werden.

  7. #27
    Karisa

    Gast

    AW: Diagnose jetzt doch keine Medikamente

    Für Medis sind aber doch Ärzte zuständig und nicht Therapeuten.
    Ich glaube nicht dass Du wenn Du sicher die AD(H)S-Diagnose hast, eine Erlaubnis Deiner Therapeutin brauchst...

    Wenn Du als diagnostizierter AD(H)Sler Medis probieren möchtest, weil Du Dir dadurch Erleichterung beim Lernen (Therapie) erhoffst, dann ist das meiner Ansicht nach dein gutes Recht - Deine freie Entscheidung als erwachsener Mensch.

    lautsprecher schreibt:
    Das geniale dabei ist, dass ich das Gefühl habe ich habe innerhalb von einer Stunde 3 Sätze mir ihr gesprochen und der Rest ist irgendwo im Kopf untergegangen
    Genial finde ich das nicht. Es ist für mich eher erschreckend, beängstigend, weil das was ich da lese, mich erinnert an Situationen in denen ich unfähig war, mich zu erklären (was ich im Normalfall ganz gut kann) oder gar etwas zu lernen, mich weiter zu entwickeln...

    Aber gut, ich weiß nicht, wie das für Dich ist, ob das was Du da beschreibst, identisch ist, mit dem was ich erlebt habe.

  8. #28
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Diagnose jetzt doch keine Medikamente

    Karisa schreibt:
    Für Medis sind aber doch Ärzte zuständig und nicht Therapeuten.
    Kommt drauf an .

    Wenn der Therapeut ein ärztlicher Psychotherapeut ist, dann ist er dafür zuständig, wenn es sich um einen psychologischen Psychotherapeuten handelt, muss ein Arzt oder ärztlicher Psychotherapeut die Medikamente verschreiben.

  9. #29
    DaveR

    Gast

    AW: Diagnose jetzt doch keine Medikamente

    lautsprecher schreibt:
    Das geniale dabei ist, dass ich das Gefühl habe ich habe innerhalb von einer Stunde 3 Sätze mir ihr gesprochen und der Rest ist irgendwo im Kopf untergegangen
    Dir scheint es ja gefallen zu haben. Ein gutes Zeichen

    Sowas kann auch dafür sprechen,dass gedankliche Prozesse angeregt worden sind die "auf tieferer Eben" bearbeitet werden.

    Das würdest Du z.B.daran merken,dass Du nach ner Weile irgendwas davon erfolgreich umsetzt oder erkennst und Du Dir dann denkst "genau.... dass hat sie doch damals auch so gesagt"

    Der Geist muss auch mal rebooten.....

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Fliegerlein schreibt:
    Kommt drauf an .

    Wenn der Therapeut ein ärztlicher Psychotherapeut ist, dann ist er dafür zuständig, wenn es sich um einen psychologischen Psychotherapeuten handelt, muss ein Arzt oder ärztlicher Psychotherapeut die Medikamente verschreiben.
    in Deutschland...keine Ahnung wie es bei lautsprecher is...vielleicht anders?

  10. #30
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Diagnose jetzt doch keine Medikamente

    DaveR schreibt:
    in Deutschland...keine Ahnung wie es bei lautsprecher is...vielleicht anders?
    Stimmt, dass lautsprecher aus Luxembourg stammt, hatte ich nicht bedacht, sondern bin nur auf Karisa's Post eingegangen, denn sie hat die deutsche Flagge.
    Guter Einwand!
    Danke

Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Will keine Medikamente
    Von Berlinerin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 19:30
  2. ADHS- und doch keine Gemeinsamkeit?
    Von Erna im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 19:05
  3. Diagnose - und woher jetzt die Medikamente?
    Von Chamaeleon im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 14:30
  4. Doch keine Genschäden durch Ritalin und co
    Von Sally im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 5.10.2010, 13:22
Thema: Diagnose jetzt doch keine Medikamente im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum