Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 41

Diskutiere im Thema Problemlose Erfahrungen mit Medis im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Problemlose Erfahrungen mit Medis

    creatrice,

    Du verdrehst mir eh schon als Hobby das Wort im Mund. Ich schreibe immer von einer grundsätzlichen Aufklärung über jegliche "Substanz",
    wobei ich nicht zwischen Medikamenten und Drogen trenne, weil Verbote nicht vor Missbrauch schützen. Aber das verstehst Du irgendwie nicht.


    felis,

    man nimmt von keinem Medikament der Welt ab. Medikament können nur das Hungergefühl reduzieren. Man nimmt nur durch eine höhere
    Kalorienverbrennung als Kalorienzufuhr ab. Bewegung verbrennt Energie, Essen bringt Energie. Du willst doch nicht irgendwelche Pillen
    schlucken unter deren Wirkung Du mit einem Puls von 150 bpm auf der Couch liegst oder? Sowas ist lebensgefährlich.

    Auf Deine Frage, ob man von MPH oder Strattera mehr abnimmt, gibt es keine Antwort, weil jeder Mensch gerade mit ADHS anders auf
    die Medikamente reagiert und weil Dir jeder "vernünftige deutsche Arzt" einen Vogel zeigen wird "Abnehm-Pillen" zu schlucken. Wir sind
    hier aber so unvernünftig und beantworten Dir Deine Frage.
    Geändert von Brrrzz ( 2.02.2016 um 23:17 Uhr)

  2. #22
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Problemlose Erfahrungen mit Medis

    @brrrzz

    Man nimmt durch Sport und weniger essen, stimmt.
    Es gibt aber Medis, die Abnehmen leichter machen sowie Medis, die dick machen. Eine Freundin von mir hat auf Seroquel 25 Kilo zugenommen.
    Wie gesagt, ich habe dank Fluoxetin jahrelang mein Gewicht unter Kontrolle gehabt, was mich von bulimischen Anfällen sogut wie befreit hat.
    Leider hat Fluoxetin diesbezüglich seine Wirkung verloren, sehr schade. Half zwar nicht gegen ADHS, machte mich aber durchsetzungsstärker und kühler, was bei Diskussionen Gold wert war Schade..war so richtig toller Ego-Zeug.
    Und übrigens, habe ich auch zu deutschen Ärzten (habe keine andere) schon immer gesagt, dass ich kein Zueg nehmen will, der mich dick machen wird. Ich war auch sehr offen, was meine Bulimie-Vergangenheit betrifft und erklärte, dass wenn ich wieder durch Pillen zunehme, extrem Rückfallgefährdet bin. Dann quckte man mit mir zusammen, welche AD eben keine Gewichtszunahme macht. So kam ich übrigens auf Fluoxetin

    Und gegen 150 Puls gibt es auch Medikamenten, glaube ich. Oder?
    Geändert von Felis ( 2.02.2016 um 23:41 Uhr)

  3. #23
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Problemlose Erfahrungen mit Medis

    Wir sind hier im speziellen bei Psychopharmaka. Die können in Dir alles bewirken. Die können anfangs gut wirken, dann nachlassen und irgendwann sogar das Gegenteil bewirken. Deshalb habe ich auch den englischen Text zitiert, weil ich der Meinung bin, dass jedes ADHS-Medikament auf jeden ADHS-Typ anders wirkt und dass keine psychiatrische Diagnose eindeutig ist und dass die Medizin zwar schon sehr viel weiss, aber sich hinter all dem noch viel mehr vermuten lässt, weil man vieles verteufelt ohne das Hirn einzuschalten. Die Natur ist immer besser als der Mensch. Der Mensch kann die Natur nur kopieren, imitieren, kaputt machen, aber nicht verbessern. Wir waren auf dem Mond, aber wir wissen nicht welche Substanz wem wann im Hirn hilft. Es gibt oder gab Naturvölker die mit Substanzen aus Pflanzen heilen können/konnten, die keine Profite machen wollen. Medikamente sind in der Überzahl patentierte chemische imitate oder Erfindungen, deren Hauptnutzen finanzielle Gewinne sind.

    Ja, es gibt pulssenkende Substanzen. Die bringen Dir aber nichts, wenn Du Dir irgendwelche lebensgefährlichen Abnehm-Pillen reinstopfst, die Dich eben wegen dem hohen Puls möglicherweise abnehmen lassen. Solche Pillen sind zu recht verboten, weil sie nur Schaden anrichten und man spätestens nach dem Abnehmen einen anderen Lebenswandel braucht, weil es sonst plopp macht und die Speckröllchen wieder da sind. :-)

    Ich denke, dass man von jedem Medikament, gerade den Psychopharmaka, die zu vermindertem Appetit führen können genauso auch zunehmen kann, weil das Medikament nicht der Natur entspricht, die Natur blockiert, die Natur bescheisst, die Natur umleitet und sich die Natur, indem Fall Dein Gehirn und dessen Funktion sich einen anderen Weg sucht, so wie man Regen nicht aufhalten kann und wie man die Sonne nicht jeden Tag scheinen lassen kann. Der Mensch ist keine Maschine in die man was reinkippt und die dann fährt. Nimmst Du als natürliches Wesen dagegen die richtige Natur zu Dir, also die richtigen Nahrungsmittel, die Du auch als Medikamente oder Substanzen betrachten kannst/solltest, dann kannst Du auch ohne Bewegung abnehmen. Süssigkeiten sind Zucker. Zucker ist nicht natürlich. Zucker ist Rauschgift und macht süchtig. Basta! :-)

    Ich bin keine, die Drogen verherrlicht, auch wenn das viele Menschen in so eine Ecke stellen wollen. Ich bin auch keine Amphetaminsüchtige. Es ist aber echt eine Gemeinheit von einzelnen, die meine Amphetamin-Medikation negativ sehen, was mindestens genauso schlimm ist, wie diejenigen, die den Ruf von Ritalin schädigen wollen. Das ist nichts als reine Bosheit, reine Intoleranz, reines Unverständnis, Denken wie vor 40 Jahren. Schaut doch mal ins addforums.com, da sind ununterbrochen 250 User im Unterforum/medications/Vyvanse, 600 User im Unterforum Mediactions/Adderal, nur 50 User im Unterforum/Medications/Ritalin und 50 User im Unterforum/Medications/Strattera. Ich habe Thread gelesen in denen Patienten schreiben, dass sie seit 10 Jahren Amphetamine (Adderal) ohne Toleranzentwicklung und bei gleichbleibender Dosierung als Medikament nehmen. Hier kreuzen täglich bis zu 300 User auf. Dann vergleicht bitte nur mal die Titel der Threads, was sehr gut geht, da jedes Medikament ein eigenes Unterforum hat. Es zeigt sich sogar dem blindestem Huhn, welche Medikamente wirken und helfen und welche Probleme bereiten. Wer dann immernoch nicht versteht, dass hier in Deutschland sogar von höchster Stelle gegen die Existenz von ADHS und gegen die Medikamente für ADHS geschossen wird, dem ist echt nicht mehr zu helfen. Deutschland ist ein Entwicklungsland in Sachen ADHS und ganz weit hinten im weltweiten Vergleich. Tendenz negativ! Ein bisschen mehr Offenheit, Toleranz und vorallem eine ehrliche Denkweise und Aufklärung bringen mir hier nur Streit ein. Das ist eigentlich echt total paradox. Schlimmer als im Irrenhaus oder Bundestag!
    Geändert von Brrrzz ( 3.02.2016 um 00:12 Uhr)

  4. #24
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Problemlose Erfahrungen mit Medis

    @Brrrzz

    Das ist ein Missverständnis.
    Ich meinte natürlich hohe Puls als Nebenwirkung von legalen Medikamenten, die ich auf einen Rezept von einem Arzt bekomme, und nicht als Nebenwirkung von irgendwelchen Zeug aus I-Net.
    Sowas nehme ich nicht, mit dem gleichen "Erfolg" kann man sich einen Bandwurm einpflanzen, sorry.

    Bin gerade ganz stark am überlegen, ob ich mit Strattera oder Medikinet anfangen möchte.
    Und die Nebenwirkung "Appetittlösigkeit" spielt bei mir eine sehr grosse Rolle
    Geändert von Felis ( 3.02.2016 um 00:16 Uhr) Grund: Verdammte Perfektionismus

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 198

    AW: Problemlose Erfahrungen mit Medis

    Meine erste Erfahrung waren 20mg Ritalin LA, und es schlug ein wie eine Bombe. Nach kurzer Zeit erhielt ich Concerta 18mg, und die nehme ich heute noch nach 6-7 Jahren. Nebenwirkungen hatte ich keine.

  6. #26
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Problemlose Erfahrungen mit Medis

    Brrrrrz wer hat dich denn für eine Drogensüchtige gehalten? Wer sieht denn hier deine Medikation negativ?

    Nochmal, es gibt in bestimmten Teilen Meinungsunterschiede, alles andere braust du dir selbst zusammen. Meinungsunterschiede sind kein Streit.

  7. #27
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Problemlose Erfahrungen mit Medis

    Wer weiss. Vielleicht kann auch der Bandwurm gegen irgendwas nützlich sein. Blutegel-Therapien sind auch wirkungsvoll und ich kenne jemanden, wo während einer Studie zu einer Alternativtherapie von MorbusChron, was eine sehr schwere Darm-Krankheit ist, wöchentlich Eier von Würmern als glibberige Flüssigkeit zum trinken gegeben wurden, was zum ersten mal überhaupt Linderung brachte. Ob die Würmer was wegknabberten oder ob es deren Exkremente waren die wirkten, das weiss ich nicht. :-) Die Alternative wäre hierbei Cortison, was den Menschen kaputt macht.

    Wenn ich Dir einen Tipp geben kann und Du dafür offen bist, dann probiere unretardiertes MPH aus. Das musst Du zwar selber zahlen. Eine Packung vom billigsten Generikum kostet unter 20 €. Du kannst sofort oder in kürzester Zeit feststellen, ob es Dir hilft, ob Du davon negative Nebenwirkungen hast. Du kannst auf einfachste Weise mit Deinem Arzt die richtige Dosis finden und dann immernoch auf ein von der Krankenkasse bezahltes Medikinet Adult oder Ritalin Adult umsteigen. Du ersparst Dir viel Zeit und viel Nerven. So wie ich es immer gelesen habe, war keiner ab dem ersten Tag mit Strattera glücklich, es heisst immer dass man dem Medikament eine Chance geben soll, eben trotz Nebenwirkungen. Du kannst Strattera nach MPH immernoch ausprobieren. Für mich war Strattera pure Qual. Ich habe mich noch nie so schlecht gefühlt. Andererseits können aber auch Elontril und Venlafaxin hilfreich sein. Dein Arzt sollte wissen, was bei Deinem ADHS-Subtyp wirken kann, jedoch steht hier MPH glücklicherweise noch im Mittelpunkt der Behandlung.


    creatrice,

    rethorische Frage?
    Geändert von Brrrzz ( 3.02.2016 um 00:45 Uhr)

  8. #28
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Problemlose Erfahrungen mit Medis

    Nee ernstgemeinte. Mir ging es nicht um deine Medikation, sondern um das andere. Zumindest habe ich es so verstanden, das dir Drogen einen erheblichen Benefit geben.

    Übrigens ist es bei den Bandwurmeiern weder noch, das Immunsystem soll beschäftigt sein, damit es nicht gegen den eigenen Körper arbeitet. Den selben Ansatz gab es als Studie bei MS.

  9. #29
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: Problemlose Erfahrungen mit Medis

    @brrzz

    Wo ist die Unterschied zwischen MPH unretardiert, Medikinet adult und Ritalin adult?

    Zeit habe ich momentan genug und kann eigentlich alles ausprobieren.

    Auf Elontril bil ich leider allergisch
    Geändert von Felis ( 3.02.2016 um 01:25 Uhr)

  10. #30
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Problemlose Erfahrungen mit Medis

    Und nochmals:

    Drogen geben mir keinen erheblichen Benefit. Das Wort Benefit verwende ich nie. Ich habe vorhin geschrieben, dass ich keine Amphetaminsüchtige bin und Du bastelst daraus eine Drogensüchtige. Es gibt aber Substanzen, die leider als Drogen klassifiziert werden obwohl sie dem Menschen in homöopathischer Dosierung mehr Nutzen als Schaden bringen und es gibt Substanzen die als Medikamente klassifiziert werden, die mehr Schaden als Heilung bringen. Hätte ich Tendenzen in einer Richtung Drogenmissbrauch oder gar Sucht, dann würde mir meine Ärztin mein Medikament nicht verschreiben. Soll ich auch mal anfangen, Deine Worte zu verdrehen und was nettes daraus basteln?

    Ich meine, dass mir erzählt wurde, dass die Würmer die MorbusCrohn-Entzündungen weggeknabbert haben und dass der Speichel von denen auch eine Wirkung hatte. Bei einer Wurmtherapie gegen MultipleSklerose denke ich aber eher an Wurmspeichel oder Wurmkacke, die was gutes enthält.

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. gute erfahrungen mit welchen medis (ADHS)?
    Von mondkind13 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2015, 01:11
  2. Medis und Lichtempfindlichkeit
    Von Didi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 10:23
Thema: Problemlose Erfahrungen mit Medis im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum