Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 31

Diskutiere im Thema Wieviel Milligramm Amphetamin darf ein Arzt pro Monat verschreiben? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Wieviel Milligramm Amphetamin darf ein Arzt pro Monat verschreiben?

    web4health schreibt:
    Dann fragt mal Barkley. Ich will und kann mich nicht mit Barkley vergleichen. Aber wir deutschen Experten (u.a. Prof. Ohlmeier, Kordon, Goosens-Merk und einige Andere) haben sich vor 2 Jahren mal anlässlich der Einführung von Ritalin Adult getroffen. Da war meine Aussage konsensfähig, dass Erwachsene WENIGER und nicht mehr Amphetamine oder Methylphenidat brauchen. Nicht nur bezogen auf das Körpergewicht (danach geht es ja eh nicht), sondern absolut.

    Ist eigentlich auch logisch, da u.a. die Dopamin-Transporter-Aktivität, die durch MPH blockiert werden soll nach der Pubertät sich der Situation von "Stinos" ohne ADHS angleicht.
    Er wird es nie begreifen; aber ich unternehme mal wieder einen Versuch, den 397., irgendwann wird schon mal was hängen bleiben: Also, die Höhe der Stimulanziendosierung ist natürlich nicht vom Körpergewicht abhängig, aber natürlich auch nicht vom Alter. Die Höhe der Stimulanziendosierung ist abhängig von der Komorbidität und der jeweiligen Interaktion der Stimulanzien mit den anderen verabreichten Medikamenten, sowie der individuellen Ansprechrate.

  2. #22
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Wieviel Milligramm Amphetamin darf ein Arzt pro Monat verschreiben?

    web4health schreibt:
    Ist eigentlich auch logisch, da u.a. die Dopamin-Transporter-Aktivität, die durch MPH blockiert werden soll nach der Pubertät sich der Situation von "Stinos" ohne ADHS angleicht.
    Soll das heissen, dass das ADHS nach der Pubertät abnimmt und man dann im Erwachsenalter auf MPH reagiert wie jeder x-beliebige Mensch? Schade, dass man die Wirkung von MPH nicht objektiv messen kann. Möglicherweise ist das dann der Grund dafür, dass Amphetamine bei mir als Erwachsener besser wirken als das MPH. Ich habe zwar keine "Kanalratten", fühle mich aber manchmal wie eine "Laborratte".
    Geändert von Brrrzz ( 6.02.2016 um 04:46 Uhr) Grund: Ratte versohlt :-)

  3. #23
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.982

    AW: Wieviel Milligramm Amphetamin darf ein Arzt pro Monat verschreiben?

    Also,meine ADHS hat nichts von ihrer Intensität verloren. Ich habe allerdings gelesen,dass es ungefähr 1/3 aller ADHS'ler so geht.

    Die Erfahrungswerte haben natürlich ihre Gültigkeit,aus ihnen aber ein Gesetz machen zu wollen,finde ich eher zweifelhaft-zumal es genügend Individuen gibt,die aus dieser Regel rausfallen. (Ich übrigens nicht,um kein Missverständnis aufkommen zu lassen )

    Die "Dopamintransportertheorie " ist ohnehin mittlerweile mehr als ins Wanken geraten. Von daher...

  4. #24
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Wieviel Milligramm Amphetamin darf ein Arzt pro Monat verschreiben?

    Wie mir scheint wird nicht unterschieden zwischen Amphetamin (generell) und D-Amphetamin.
    Es heißt einfach nur 600mg.
    Dabei ist Amphetaminsulfat ja weniger stark als D-Amph.

    https://www.gesetze-im-internet.de/btmvv_1998/__2.html

    Wieso wird da nicht feiner unterschieden!? Jemand der DL-Amph Saft bekommt hat ja nur 50% D-Amph
    und ist damit schlechter dran als jemand der ne Apotheke hat die reinen D-Amph Saft herstellt.

  5. #25
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Wieviel Milligramm Amphetamin darf ein Arzt pro Monat verschreiben?

    Diese feinere Unterscheidung liegt wohl im "A" und die Auslegung bedeutet auch nicht, ob das Rezept für 30 Tage gilt oder ob es alle 3 Monate erneuert wird.

  6. #26
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Wieviel Milligramm Amphetamin darf ein Arzt pro Monat verschreiben?

    Hallo,

    ich möchte unbedingt auf Amphetaminsulfat-Kapseln umsteigen, vielmehr Alternativen bieten sich imho mir auch nicht mehr.

    kann mir irgendjemand verraten, was auf so einem Rezept für Amphetaminsulfat-Kapseln genau drauf stehen muss?

    Ich habe nun einen Arzt gefunden der das auch verschreiben würde, allerdings wollte der wissen was da genau draufstehen soll.
    Ich weiß normalerweise sollte der das wissen.

    Ich nehme zwischen 3x 30mg und 40mg Ritalin Adult bei einer Wirkdauer von bis zu 4 Stunden.
    Mittlerweile habe ich immer stärkere körperliche Nebenwirkungen (weil eine niedrige Dosis nicht mehr reicht) und meine Verdauung scheint sich zu wehren. Weswegen ich dann auch noch medikamentös behandelt werde.
    Ich fühl mich aber nicht wesentlich gesünder wenn ich eine Tablette gegen die andere bekomme und es immer mehr werden. (3 Tabs. für den Magen, 1 gegen Durchfall, 1 gegen Würgereiz usw.)
    Ich nehme zig Tabletten damit aus meinem Körper das Ritalin nicht wieder rückwärts rauskommt und ich nicht ständig auf dem Klo bin)
    Früher war das nicht so!

    Aber nun bekomme ich wieder die gleichen Probs wie früher und habe dann wieder Ritalin genommen, aber ich vertrage es nicht mehr. Anfangs ging es noch aber als dann wieder soviel Fehlorganisation meinerseits zu großer Enttäuschung geführt hat habe ich wieder Ritalin genommen. Ich habe das Gefühl ich hätte die Wahl zwischen Pest und Cholera.
    Eine für mich ADHS-freundliche Umgebung kann ich derzeit nicht erreichen ohne Medis zu nehmen um dort hinzukommen.


    Ich habe eine Rezeptur für einen Amphetamin Saft gefunden:

    DL-Amphetaminsulfat 0,8172 g (null komma acht eins sieben zwei)
    Zitronensaüre wasserfrei 0,6g
    Zitronensirup 90ml
    Wasser ad inject. 210ml. konserviert mit 0,1% Sorbitolsäure


    Aber ich möchte lieber Tabletten, da ich Tabletten wesentlich bewusster einnehmen kann als Tropfen oder Säfte aus einer Flasche zu entnehmen, das kann ich mir schwer aufteilen. Wenn eine Tablette fehlt habe ich die eingenommen, bei Tropfen kann ich das bei von einer Minute auf die andere vergessen und bin mir dann unsicher.

    Mit Saft geht das bei mir mit der Dosierung bestimmt völlig in die Hose...

    Kann mir bitte jemand einen Tip geben was auf dem Rezept draufstehen muss, so kleine bis mittlere Dosis?
    Geändert von PacMan (15.02.2016 um 16:46 Uhr)

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 198

    AW: Wieviel Milligramm Amphetamin darf ein Arzt pro Monat verschreiben?

    Warum nimmst du denn dann nicht Attentin? Die Kapseln sind annähernd genauso teuer.

  8. #28
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Wieviel Milligramm Amphetamin darf ein Arzt pro Monat verschreiben?

    @Kosmokrat

    Wirklich? Das habe ich bisher anders verstanden. Nämlich, dass die Packung teurer ist und auch etwas anderes.
    Die gibt es nur in einer Dosis, stimmt's?
    Aber DAS werde ich mal probieren!!! Mit der Dosis von 5mg pro Kapsel kann ich sogar mal kurz experimentieren wie 10mg funktionieren...

    Und vor allem: Wenn es nicht funktioniert, brauche ich dem Mittel auch nicht mehr "hinterherrennen".... DANKE!!!

    Das sollte der Arzt schaffen, das drauf zu schreiben... ;-)

    Werde wohl nun einen Termin im MH Hannover machen zur ADHS Sprechstunde. Mal sehen was die dort für Ideen haben.

    Da ich leider nun auch Schmerzpatient bin habe ich erhöhte Schwierigkeiten eine funktionierende Behandlung zu bekommen.

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 198

    AW: Wieviel Milligramm Amphetamin darf ein Arzt pro Monat verschreiben?

    Hallo PacMan,

    es kommt natürlich auch auf deine Dosis an. Wenn du täglich drei Tabletten Attentin bräuchtest und stattdessen 15mg Amphetamin Kapseln hättest, wären die Kapseln natürlich günstiger. Aber bei 5mg sind Attentin nicht teurer. Der Amphetamin Saft ist günstiger, aber den möchtest du nicht. Kapseln sind aufwendig herzustellen.

    Attentin sind übrigens Tabletten, die man vierteln kann, d.h., du kannst in 1,25mg Schritten dosieren.

  10. #30
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Wieviel Milligramm Amphetamin darf ein Arzt pro Monat verschreiben?

    Ich wusste bis vor kurzem nicht mal dass es Attentin gibt. Dies habe ich erst dadurch erfahren dass ich mal wieder hier im Forum unterwegs war. Danke

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. 1.Medikinet Adult. Wer darf es verschreiben? 2.NARI & Harnverhalt bei Männern.
    Von RobAthlet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 4.06.2015, 16:02
  2. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.07.2014, 00:02
  3. Wer darf Medikamente verschreiben? Von wem bekomme ich die Medikamente?
    Von MakeMyDay im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.01.2014, 16:30
  4. Arzt will kein Ritalin unretadiert verschreiben - Haftung ?
    Von cengel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.06.2013, 15:05
  5. Grundsätzliche Fragen! MPH Krankenkasse wer darf was verschreiben?
    Von Neule im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 13:47
Thema: Wieviel Milligramm Amphetamin darf ein Arzt pro Monat verschreiben? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum