Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Methylpheni TAD unretardiert , wie sind Eure Erfahrungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    DaveR

    Gast

    Methylpheni TAD unretardiert , wie sind Eure Erfahrungen?

    Ganz genau, dass is meine Frage!

    Hintergrund ist: ich hab es verschrieben bekommen (Methylpheni TAD 5mg unretardiert) zusätzlich zu 10mg ritalin adult.
    Sinn der Sache ist, dass es helfen soll,wenn das Fading (also Abwandern der Aufmerksamkeit) mal wieder renitenter ist (oder das Thema langweiliger...?)

    Was sind also Eure Erfahrungen mit Methylpheni TAD?

    Grüße Euch!!

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: Methylpheni TAD unretardiert , wie sind Eure Erfahrungen?

    Mein Arzt verschreibt mir MethylpheniTad 10mg zum Ritalin Adult 10mg. 20mg sind mir def. zu viel. Also nehme ich zusätzlich 2,5 mg wenn's drauf ankommt oder eine halbe, wenn ich abends noch was vorhabe was ohne Medi schlecht läuft. Muss es halt selbst bezahlen, ist aber erträglich.

  3. #3
    DaveR

    Gast

    AW: Methylpheni TAD unretardiert , wie sind Eure Erfahrungen?

    und funktioniert es gut in der kombination?

    wie is es nebenwirkungstechnisch?

  4. #4
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: Methylpheni TAD unretardiert , wie sind Eure Erfahrungen?

    Da ich keinen Job (mehr) habe, der mich acht Stunden an den Schreibtisch fesselt, kann ich es nach Belieben steuern. Für manche Tätigkeiten oder an manchen Tagen brauche ich etwas mehr. Das geht bei mir gut mit der Kombination. Bei Medikinet Adult könnte ich 10 + 5 mg nehmen. Abet Ritalin wirkt einfach besser. Nebenwirkungen verspüre ich nicht.

  5. #5
    DaveR

    Gast

    AW: Methylpheni TAD unretardiert , wie sind Eure Erfahrungen?

    hört sich gut an. Danke

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Methylpheni TAD unretardiert , wie sind Eure Erfahrungen?

    Methylpheni TAD? Spitzenprodukt! Ich kenne allerdings das retardierte MPH nicht wirklich. Besonders bei TAD bietet es sich an, die einzunehmende Dosis
    zu halbieren und beide Hälften mit 15-30 Minuten Versatz zu schlucken, da das "Discountprodukt" unter den MPHs keinerlei sanfte Freisetzungsverzögerung
    enthält, dafür aber auch schneller als alles andere wirkt. Das soll heissen, dass einen der rapide Anstieg der Wirkungskurve trotz richtiger Wirkstoffmenge
    schlagartig aus den Latschen heben kann. Im Grunde kann sich das als exakt das ganz kurze Gegenteil eines Rebounds als Hardbound zu Wirkbeginn
    äussern. In der eigentlichen Wirkung und Wirkdauer steht das unretardierte Methylphenit TAD dem doppelt so teuren Ritalin (ohne Zusatzbezeichnung) in
    nichts hinterher, weshalb ich es zuletzt ausschliesslich nahm. Nachdosiert habe ich immer mit Einzeleinnahmen und mich so selbstretardiert. Ich kam für mich
    zu dem Schluss, dass ich die letzte Tagesdosis wiederum teile und ca 2/3 gleich, das letzte 1/3 wieder mit 15-30 Minuten Versatz nahm und so fast keinen
    Rebound hatte. Ich meine es kommt diesbezüglich aber auch auf den jeweiligen Stoffwechseltyp an. Alles in allem eine sehr umgängliches Medikament, das
    in den einzelnen Grössen 5mg, 10mg, 20mg von der Konsistenz her aberleider nicht identisch ist, so dass die 20mg weicher verpresstes Pulver sind als die
    harten 5mg und 10mg und deshalb nicht offen im Geldbeutel zu tragen waren. Methylpheni TAD ist sicher nicht so komfortabel wie Medikinet Adult und Ritalin
    Adult, hat dafür aber das grösste Potential zum finden der richtigen Einstelldosis, weil es eben so preisgünstig ist und die 20mg drücken den Preis nochmals
    um ein paar Euros. Tabletten lassen sich grundsätzlich brechen und so kann man sich mit gutem Augenmass auch 1/4, 1/6 oder 1/8 zurecht brechen. Ich habe
    davon morgens jeweils 10/10mg oder 15/5mg mit 15-30 Minuten Versatz genommen.
    Geändert von Brrrzz (22.01.2016 um 04:15 Uhr)

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.726

    AW: Methylpheni TAD unretardiert , wie sind Eure Erfahrungen?

    Hallo,

    Methylphenid Tad wirkt (bei mir) nicht anders als jedes andere unretardierte MPH auch. Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht, es gibt wirklich keinen Grund mehr Geld für unretardiertes Ritalin oder Medikinet auszugeben.

    @brrrzz: Wie du MPH Tad achtelst, möchte ich mal sehen. Das wird sehr ungleichmäßig, und es bleiben viele Brösel übrig. Mehr als vierteln würde ich die nicht.

    Und das ist auch der Grund, weshalb ich inzwischen MPH 1a nehme, die lassen sich wesentlich genauer teilen. Den (wirklich geringen) Mehrpreis, weil es von MPH 1a keine 20-er Tabletten gibt, zahle ich gerne.

    Man kann jeden Rebound verhindern, indem man rechtzeitig nachnimmt, nur bei der letzten Dosis des Tages geht das logischerweise nicht. Der Rebound ist um so heftiger, je größer die MPH-Dosis ist. Deswegen, nein nicht nur deswegen, denn ich brauche um die Uhrzeit auch nicht mehr, ist meine letzte Dosis 5 mg unretardiert.

    Versetzt nehmen wäre mir zu umständlich.

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 198

    AW: Methylpheni TAD unretardiert , wie sind Eure Erfahrungen?

    Ich nehme morgens/mittags 18mg Concerta und am späten Nachmittag 2,5mg Ritalin von dem ich nichts merke. Nehme ich dagegen 5mg breche in in Tränen aus. Vermutlich zu viel dann. Komisch, daher bringt mir unretardiertes so gut wie gar nichts.

  9. #9
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: Methylpheni TAD unretardiert , wie sind Eure Erfahrungen?

    Ich komme mit dem MethylpheniTAD sehr gut zurecht, ich halbiere es, wenn ich es als
    alleiniges Mittel nehme oder es wird geviertelt, wenn ich es zusätzlich zu Ritalin adult 10 mg nehme,
    dann meistens nur in der ersten Wirkungshälfte (dann habe ich meine schwierigen Dinge erledigt).

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 301

    AW: Methylpheni TAD unretardiert , wie sind Eure Erfahrungen?

    4.Kl.konzert schreibt:
    @brrrzz: Wie du MPH Tad achtelst, möchte ich mal sehen. Das wird sehr ungleichmäßig, und es bleiben viele Brösel übrig. Mehr als vierteln würde ich die nicht.
    Ich bin eben sehr feinfühlig und weniger ist mehr. Für die totale Kontrolle ist mir nichts zu umständlich und Brösel kann man auch entsorgen.

Ähnliche Themen

  1. Mit Medikinet adult pausieren. Wie sind eure Erfahrungen?
    Von Blitzhexe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.07.2015, 08:57
  2. Redseligkeit unter einfluss von Medikinet adult. Wie sind eure Erfahrungen?
    Von Pelerin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 2.05.2015, 07:12
  3. Venlafaxin ausschleichen - wie sind eure Erfahrungen?!
    Von Blitzhexe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.03.2015, 22:44
  4. Stationäre Therapie/Reha- wie sind eure Erfahrungen?
    Von Blitzhexe im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 19.10.2013, 00:21
Thema: Methylpheni TAD unretardiert , wie sind Eure Erfahrungen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum