Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Diskutiere im Thema Concerta nur als Privatrezept??? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Concerta nur als Privatrezept???

    ChaosNina90 schreibt:
    Ich arbeite als Krankenschwester und kriege es im Stress nicht hin das regelmäßig zu nehmen, bin ja ohnehin schon so vergesslich... 
    Das dürfte als Argument für die KK nicht ausreichen, da die Vergesslichkeit ja grundsätzlich ein Symptom bei ADHS ist. Schau dich hier im Forum mal um, da gibt es einige Threads, in denen es darum geht, wie man sich selber an die Einnahme der zweiten Dosis erinnern kann.
    Du nimmst das Medikinet Adult ja auch noch nicht so lange. Das wird sich mit der Zeit dann noch besser einpendeln.
    Ritalin Adult wird auch von den Kassen bezahlt und wäre eventuell eine Alternative für dich. Da muss man vor der Einnahme nichts essen. Das finde ich daher etwas alltagstauglicher als das Medikinet Adult. Und bei manchen wirkt es länger als das Medikinet Adult.

    Erst muss ich den Test selber zahlen und dann auch noch fürs Medikament kämpfen!!
    Wie viel Millionen plus haben die Krankenkassen im Vorjahr nochmal gemacht??
    Das hat damit nichts zu tun. Denn dass die Kassen Concerta nur im Einzelfall bei Erwachsenen übernehmen, liegt daran, dass Concerta die Zulassung für Erwachsene nicht hat. Der Hersteller muss Studien machen, um die Wirksamkeit nachzuweisen und kann dann die Zulassung des Medikaments beantragen. Concerta bzw. der Hersteller von Concerta hat das bisher in Deutschland noch nicht gemacht. Erst wenn ein Medikament zugelassen ist, müssen es die Kassen übernehmen.
    Die Schuld liegt daher nicht bei den Kassen, sondern beim Hersteller.

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Concerta nur als Privatrezept???

    Fliegenpilz schreibt:
    Die osmotische Freigabe ist zwar gleichmäßig, aber in der Kapsel befinden sich zwei unterschiedliche Dosierungen. Die, die durch die Pumpe zuerst freigesetzt wird, ist geringer als die, die zuletzt freigesetzt wird. Das Plasma-Profil ist daher in der Tat nachmittags höher als Vormittags.

    In diesem Video wird das sehr gut erklärt:
    https://www.youtube.com/watch?v=L44p7n2m2GM
    Ja, stimmt, sorry, das hatte ich vergessen.
    Allerdings erinnere ich mich auch, dass es einen Unterschied macht, zwischen Plasmakonzentration und Wirkung im Gehirn.
    Mir ist, als war die Wirkung nicht analog zur Plasmakonzentration,
    Da müsste ich aber selbst auch erstmal wieder auf die Suche gehen.




    Fliegenpilz schreibt:
    Das hat damit nichts zu tun. Denn dass die Kassen Concerta nur im Einzelfall bei Erwachsenen übernehmen, liegt daran, dass Concerta die Zulassung für Erwachsene nicht hat. Der Hersteller muss Studien machen, um die Wirksamkeit nachzuweisen und kann dann die Zulassung des Medikaments beantragen. Concerta bzw. der Hersteller von Concerta hat das bisher in Deutschland noch nicht gemacht. Erst wenn ein Medikament zugelassen ist, müssen es die Kassen übernehmen.
    Die Schuld liegt daher nicht bei den Kassen, sondern beim Hersteller.
    Wobei ich mich bei Concerta immer wieder frage, warum das auch da diesen Weg gehen muss, da sowohl für den Wirkstoff MPH als solchen die Wirkung bei erwachsenen nachgewiesen ist und Concerta selbst für Erwachsene zugelassen ist, wenn auch für Narkolepsie, aber eben für Erwachsene ....
    Naja, die Zulassungsverfahren sind da einfach so und wir kennen ja die Mühlen der Behörden ... ist ja vielleicht auch nicht falsch, aber manchmal auch nicht hilfreich.

  3. #13
    Patrick Star

    Gast

    AW: Concerta nur als Privatrezept???

    4.Kl.konzert schreibt:
    Na ist doch klasse. Dann hat es für dich (!) genau gepasst. Für unseren Sohn eben leider nicht. .
    Hallo,
    ja für mich hat es genau gepasst. Mit Ritalin war es damals ein Graus. Immer aus dem Unterricht rauszumüssen, wegen einer neuen Tablette.
    Wie alt ist dein Sohn, wenn ich fragen darf?
    Du hast auch geschrieben, dass viele Kinder eine dazu nehmen müssen. Woher weißt du es? Kann man das nachlesen? Würde ich ganz gerne mal in erwägung ziehen, da in meiner Gegend nur positiv darüber berichtet wird.
    Aber hey, bei den einen wirkt das so, bei den anderen eben so.


    Gruß
    Patrick

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.731

    AW: Concerta nur als Privatrezept???

    Jetzt ist er 20, damals war er 11 oder 12.

    Dass manche Kinder eine unretardierte Tablette dazu nehmen, konnte man (damals jedenfalls, ich weiß nicht wie es heute ist) in Foren nachlesen.

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 198

    AW: Concerta nur als Privatrezept???

    ChaosNina90 schreibt:
    Ich bin bei der AudiBKK versichert.
    Die Audi BKK hat zumindest einen Rabattvertrag mit Janssen dem Hersteller. Es würde daher mit einem Kassenrezept kein Eigenanteil anfallen, wie bei vielen anderen Kassen.
    Geändert von Kosmokrat (22.12.2015 um 13:25 Uhr)

  6. #16
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Concerta nur als Privatrezept???

    Fliegerlein schreibt:
    Ja, stimmt, sorry, das hatte ich vergessen.
    Allerdings erinnere ich mich auch, dass es einen Unterschied macht, zwischen Plasmakonzentration und Wirkung im Gehirn.
    Mir ist, als war die Wirkung nicht analog zur Plasmakonzentration,
    Da müsste ich aber selbst auch erstmal wieder auf die Suche gehen.
    Stimmt. Es gibt ja Medikamente, bei denen kann man bei einer bestimmten Plasmakonzentration sagen, dass die wirken. Da macht es dann auch Sinn das zu messen. Bei MPH ist das nicht so. Da kann man nicht sagen, wie die Wirkung bei einer bestimmten Plasmakonzentration ist. Ich denke, das liegt daran, dass sich die Symptome bei Unter- oder Überdosierung sehr ähneln. Bei MPH hilft viel eben nicht automatisch viel.
    Daher kommt es ja auch auf den einzelnen an, wann er mit welcher Dosis am Besten klarkommt. Und Concerta hat Nachmittags eine höhere Dosis als Vormittags.


    Wobei ich mich bei Concerta immer wieder frage, warum das auch da diesen Weg gehen muss, da sowohl für den Wirkstoff MPH als solchen die Wirkung bei erwachsenen nachgewiesen ist und Concerta selbst für Erwachsene zugelassen ist, wenn auch für Narkolepsie, aber eben für Erwachsene ....
    Naja, die Zulassungsverfahren sind da einfach so und wir kennen ja die Mühlen der Behörden ... ist ja vielleicht auch nicht falsch, aber manchmal auch nicht hilfreich.
    Ja, für den Wirkstoff MPH ist die Wirkung bei Ewachsenen erwiesen. Aber darum geht es nicht. Es geht immer um das bestimmte Medikament. Und in diesem Fall unterscheidet sich Concerta von z.B. Ritalin Adult, das ja die Zulassung bei Erwachsenen hat, durch die bestimmte Form der Retardierung und damit der Plasmakonzentration im Tagesverlauf. Dass Concerta bei Erwachsenen für Narkolepsie zugelassen ist, spielt keine Rolle, weil man dadurch keine Rückschlüsse auf die Wirkung bei ADHS ziehen kann.
    Dieses "Pseudo-Concerta" von neuraxpharm gilt als Generikum von Concerta, weil die Plasmakonzentration fast identisch ist. Daher musste in dem Fall die Zulassung nicht extra beantragt werden.

    Im Prinzip macht diese Vorgehensweise meiner Meinung nach schon Sinn. Weil es um die Verteilung der Kosten für die Medikamente geht. Da muss schon nachgewiesen sein, dass das Medikament in der besimmten Dareichungsform wirkt.
    Das neuraxpharm-Concerta als Generikum von Concerta zu betrachten, ist allerdings aus meiner Sicht, völliger Blödsinn und da verstehe ich die Behörden echt nicht.

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Concerta nur als Privatrezept???

    Fliegenpilz schreibt:
    Dass Concerta bei Erwachsenen für Narkolepsie zugelassen ist, spielt keine Rolle, weil man dadurch keine Rückschlüsse auf die Wirkung bei ADHS ziehen kann.
    Schon klar, aber irgendwie ... wie soll ich das ausdrücken "gefühlt unlogisch" ... blöde Formulierung, ich weiß ...


    Fliegenpilz schreibt:
    Dieses "Pseudo-Concerta" von neuraxpharm gilt als Generikum von Concerta, weil die Plasmakonzentration fast identisch ist. Daher musste in dem Fall die Zulassung nicht extra beantragt werden.
    Was wiederum vollkommen paradox ist, denn es gilt aufgrund seiner Plasmakonzentration, obwohl die Feisetzungsmethode eine völlig andere ist, als Generikum für ein Medikament, das zur Behandlung von Erwachsenen bei ADHS nicht zugelassen ist, weil genau da die Wirkung nicht in Studien nachgewiesen ist ....

    Ein Generikum für ein nicht für Erwachsene zugelassenes Medikament erhält seine Zulassung ohne extra Beantragung, weil das Originalmedikament die gleiche Plasmakonzentration hat, aber nicht für Erwachsene zugelassen ist ....
    (Wobei das gewiss etwas komplexer ist oder ich gerade mal wieder etwas entscheidendes übersehe )



    Fliegenpilz schreibt:
    Im Prinzip macht diese Vorgehensweise meiner Meinung nach schon Sinn. Weil es um die Verteilung der Kosten für die Medikamente geht. Da muss schon nachgewiesen sein, dass das Medikament in der besimmten Dareichungsform wirkt.
    Das neuraxpharm-Concerta als Generikum von Concerta zu betrachten, ist allerdings aus meiner Sicht, völliger Blödsinn und da verstehe ich die Behörden echt nicht.
    Volle Zustimmung... in beiden Punkten
    Geändert von Fliegerlein (22.12.2015 um 18:15 Uhr)

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Concerta nur als Privatrezept???

    @ Fliegerlein: Ja, das sehe ich auch so. Diese "Logik" des Concerta-Generikums erschließt sich mir auch nicht. In den USA ist das auch so. Da habe ich neulich mal einiges dazu gelesen, dass das dort auch schon angeprangert wurde.

  9. #19
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Concerta nur als Privatrezept???

    Danke Kosmokrat für die Info!

    Habe mit der AudiBKK telefoniert.

    Ich soll das Privatrezept dort hinschicken, dann wird das geprüft.

    Der Kundenberater meinte allerdings, dass ich das Concerta laut seiner Liste mit einer Zuzahlung von 5,38€ bekommen würde.

    Sicher weiß ich das allerdings wohl erst nach Weihnachten.

    Lieben Gruß eure Nina

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 198

    AW: Concerta nur als Privatrezept???

    Hallo Nina,

    die Zuzahlung fällt immer an, sofern man nicht befreit ist. Bei Kassen die keinen Rabattvertrag mit dem Hersteller haben wird zusätzlich ein sogenannter Eigenanteil erhoben, der bei Concerta bei rund € 20 liegt, weil der Preis von Concerta über dem Festbetrag liegt.

    Viel Erfolg!

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. ELVANSE (WIR WERDEN ALLE VERARSCHT!) D-A Privatrezept in CH
    Von inADDention im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 4.10.2014, 01:00
  2. Dextroamphetamin / Attentin in Österreich auf Privatrezept?
    Von vienna33 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Österreich
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.12.2012, 00:21
  3. Ritalin auf Privatrezept
    Von philipp144 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 5.05.2011, 20:57
  4. Privatrezept
    Von Robbie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.11.2010, 18:20
Thema: Concerta nur als Privatrezept??? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum