Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 29 von 29

Diskutiere im Thema Wechsel zu Ritalin adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Wechsel zu Ritalin adult

    Hi Glüxxkind,

    ich nehme zurzeit auch 30 MG morgens Ritalin Adult.

    Wenn ich morgens die Tablette nehmen werde ich innerlich ziemlich angetrieben und zappel etwas, nach einer halben stunde merkt man sofort wie mein Herzschlag sich normalisiert und ich voll konzentriert arbeiten kann. (BPM wird mit der Apple Watch gemessen)

    Allerdings ab 14 Uhr werde ich ziemlich unglücklich unruhig, müde und träge je nach wie anstrengend der Tag war.

    Hast du schon eine Lösung für dich gefunden ?

    Gruß

  2. #22
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.248

    AW: Wechsel zu Ritalin adult

    Mir geht es auch so, dass ich den Eindruck habe, mit der Zeit die Dosis höher schrauben zu müssen, weil sonst die vertraute Wirkung nicht eintritt. Abhilfe schafft eine Abstinenz von ein paar Tagen.

    Und wenn ab 13 Uhr die Wirkung abklingt, klingt das so, als würdest Du nur morgens eine Pille nehmen. Mein Doc verschreibt mir eine Morgens und eine Mittags (13 Uhr).

  3. #23
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: Wechsel zu Ritalin adult

    @Chaot-Jean,

    darf ich mal fragen, wie deine Ernährung aussieht?

    Isst du morgens genug?
    Und trinkst du genug (Wasser)?

    Mit einem Vollkormbrot morgens mit Butter oder Pflanzenfett (Omega-3/6 wäre gut) und natürlich Belag
    und mit einer Mahlzeit am Mittag müsstest du vielleicht nicht zum Energie-Trink greifen.
    Eine Banane wäre vielleicht hilfreicher. (Ich halte nichts von Energie-Trinks, die machen nur den Hersteller reich.)

    Sprichst du von "voll konzentriert arbeiten" von deinem Job oder studierst du?
    (Nicht dass das einen so großen Unterschied macht, aber auch wenn man Methylphenidat nimmt, sollte man
    immer wieder eine kurze Pause einlegen, aufstehen, ein bisschen rumlaufen.
    Obwohl ich Laie bin (habe allerdings zwei ADHS-betroffene Kinder groß gezogen und noch im Erwachsenalter
    begleitet), finde ich 30 mg Ritalin adult sehr hoch.

    In einem früheren Post von dir habe ich gelesen, dass es dir an Antrieb mangele.
    Vielleicht fragst du deinen Arzt mal, ob er sich bei dir Ritalin adult mit Elontril kombiniert vorstellen kann.
    (Mein eines Kind kommt damit sehr gut zurecht.)

    Und ich habe vom Arzt 2 Dosen verschrieben bekommen, wobei ich allerdings die 2. häufig durch
    unretardiertes Methylphenidat ersetze (auf Privatrezept), da ich leicht Durchschlafprobleme bekomme

    Vielleicht findest du für dich Informationen in diesem Büchlein:
    Die kleine ADHS-Sprechstunde: ADHS bei Erwachsenen - Einführung und kleiner Ratgeber für Patienten und Interessierte eBook: Dr. Gerrit Scherf: Amazon.de: Kindle-Shop

    Hier im Forum findest du natürlich unzählige Tipps, sind nur so schnell nicht zu finden.

    Alles Gute,
    LG Gretchen

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Wechsel zu Ritalin adult

    Oh herzlichen dank für die Tipps,

    ich arbeite im Büro, leider ist dieses zurzeit ein etwas größeres Büro (Scheint ein neuer Trend zu sein).

    Trinken tue ich eigentlich den gesamten tag meistens auch so viel, dass ich entsprechend oft auf die Toilette muss.

    Meine erste Mahlzeit nehme ich ab 8:30 ca zu mir, meist Müsli mit frischem Obst oder Vollkornbrot belegt. Mittags gibt es ne Kleinigkeit und abends halt das normale.

    Mit konzentriert arbeiten meine ich, dass ich das Umfeld ausblenden kann entspannt arbeiten kann ohne die Geduld zu verlieren, halt einfach wie in normaler mensch.

    Sobald der Mittag rum ist fange ich an mich nicht mehr konzentrieren zu können werde unruhig die Gespräche meiner Kollegen werden unerträglich und immer lauter (Gefühlt).
    Letztens habe ich es nicht geschafft eine Email mit 8 Sätzen ordnungsgemäß zu formulieren und nach einer stunde habe ich es lieber gelassen und Feierabend gemacht.

    Das Antriebslose ist Gott sei dank so kein problem mehr, außer nachmittags wenn die Wirkung weg geht und ich dieses Rebound bekomme... (Hoffe ich habe mir das richtig gemerkt).

    Bevor ich meine Diagnose hatte, habe ich immer mit Energydrinks meine Konzentrationsprobleme behandelt. Ihr könnte euch vorstellen was mein Magen dazu sagte.

    Des weitern habe ich zurzeit morgens das Problem das ich echt am Kette rauchen bin, dass muss ich auch langsamen ablegen. Mein Plan war es, dass sobald ich richtig eingestellt bin die Glimmstängel zu verbannen.

    Achja ich nehme meine Tablette um 5:30 und um 6 Uhr sitze ich im Auto auf dem Weg zu arbeite, bis dahin ist alles perfekt.

    Gruß

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 125

    AW: Wechsel zu Ritalin adult

    Gretchen schreibt:
    Obwohl ich Laie bin (habe allerdings zwei ADHS-betroffene Kinder groß gezogen und noch im Erwachsenalter
    begleitet), finde ich 30 mg Ritalin adult sehr hoch.
    Das hab ich jetzt schon zum zweiten Mal in einer Woche gelesen und frage mich: Was hat es damit auf sich?

    Nach Allem was ich bisher gelesen habe, ist doch bei Erwachsenen eine Dosis von 30-40mg (bzw. 20mg Einzeldosis) eher normal und nicht ungewöhnlich hoch?!

  6. #26
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 226

    AW: Wechsel zu Ritalin adult

    Auch ich kann nicht finden, dass 30mg retardiertes MPH eine sonderlich hohe Dosis sind.
    So weit ich weiß, ist die Faustregel, dass bis zu 60 mg Tagesdosis im "Normalbereich" sind - wobei natürlich mancher wesentlich weniger MPH pro Tag braucht.
    Und mancher wohl auch mehr.

    Aber 30mg Tagesdosis erscheint mir eher moderat.
    Meinst du die Einzeldosis, Gretchen?
    Die beträgt rein rechnerisch ca. 15mg bei retardierten MPH-Präparaten.
    Und sowohl Medikinet adult als auch Ritalin adult sind Retard-Präparate.

  7. #27
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.207

    AW: Wechsel zu Ritalin adult

    Ich schreib noch was dazu, wenn ich in der Nähe des PCs bin. Bis dann. Gretchen

  8. #28
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.248

    AW: Wechsel zu Ritalin adult

    mein ADHS-Experte-Arzt meinte heute, den meisten Erw Männern. verschreibt er morgens 20mg und mittags 20mg

    Persönlich kommen mir 20mg Nachmittags viel vor, weil ich mir einbild dann der Rebound zustark zu spüren.

  9. #29
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.726

    AW: Wechsel zu Ritalin adult

    Chaot-Jean schreibt:
    Sobald der Mittag rum ist fange ich an mich nicht mehr konzentrieren zu können werde unruhig die Gespräche meiner Kollegen werden unerträglich und immer lauter (Gefühlt).
    Letztens habe ich es nicht geschafft eine Email mit 8 Sätzen ordnungsgemäß zu formulieren und nach einer stunde habe ich es lieber gelassen und Feierabend gemacht.
    Na das spricht doch dann sehr für eine weitere Dosis- also entweder noch eine Retardkapsel oder unretardiert.

    Die dann am Besten nicht erst, wenn du spürst dass die Wirkung nachlässt, sondern rechtzeitig vorher.

    gisbert schreibt:
    mein ADHS-Experte-Arzt meinte heute, den meisten Erw Männern. verschreibt er morgens 20mg und mittags 20mg

    Persönlich kommen mir 20mg Nachmittags viel vor, weil ich mir einbild dann der Rebound zustark zu spüren.
    Das ist sehr verschieden, und sich an Anderen zu orientieren führt leicht in die Irre.

    Jedenfalls eine Dosis ist nicht allein deswegen zu hoch, weil der Rebound stark ist. Es kommt darauf an, wie gut es wirkt wenn es wirken soll. Wobei ich das Problem mit dem Rebound nicht klein reden will.

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Wechsel von Attentin auf Ritalin Adult
    Von Heike im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.07.2014, 13:44
  2. Medikinet adult oder Wechsel zu Strattera?
    Von igel569 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 16.12.2013, 10:23
  3. Wechsel auf Concerta und Ritalin bei meinem Freund - Brauche Eure Hilfe
    Von Mona1980 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 9.06.2013, 08:30
  4. Wechsel Medikinet adult - Ritalin LA
    Von Steintor im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.04.2013, 15:33
  5. Wechsel von Methylpheni TAD zu Medikinet Adult
    Von Metasa im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 8.08.2011, 23:46
Thema: Wechsel zu Ritalin adult im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum