Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 49

Diskutiere im Thema Wie wirkt bei euch Strattera? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 139

    Wie wirkt bei euch Strattera?

    da ich nach einem Schlaganfall vor ein paar Monaten kein Methylphenidat mehr nehmen darf, verschrieb mir mein Psychiater Strattera, was ich seit einem halben Jahr regelmäßig nehme.

    Allerdings kann ich - im Gegensatz zum Methylphenidat - nicht sagen, da und dort und auf die Art wirkt/hilft mir das Strattera, und was Nebenwirkung oder keine Wirkung ist...

    zum Verständnis der Frage, ein Beispiel von mir:

    - was ich gemerkt habe ist, dass ich das Strattera nie auf nüchternen Magen nehmen darf, weil ich sonst nach einer Stunde für 2 Stunden lang Magenkrämpfe bekomme.
    - was ich auch gemerkt habe ist, dass ich mich nicht mehr so hyperfokussieren kann
    - ein paar Wochen lang hatte ich die Gefühlsschwankungen recht gut im Griff... was sich zur Zeit wieder schlechter wird...
    - habe das Gefühl, dass die Tage vor den Tage keine Wirkung vorhanden ist...
    - ich merke, wie vergesslich und verpeilt ich bin...
    - was ich nicht mehr auf die Reihe bekomme (da bin ich mittlerweile das komplette Gegenteil) den Impuls die Grenzen meiner Mitmenschen wahrzunehmen und zu akzeptieren...

    ich weiß nicht, ob oben geschriebenes excazerbiertes ADHS ist oder Wirkung/Nebenwirkung von Strattera...
    Meiner Erfahrung nach, was es bei Methylphenidat deutlich einfacher herauszufinden...

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Wie wirkt bei euch Strattera?

    Hy Nervzwerg

    Ich habe auch von Ritalin auf Straterra umgestellt da ich bei methylphenidat immer probleme mit dem Herz hatte.

    Mit Strattera komm ich nun seit gut 2 Jahren sehr gut zurecht und kann bislang keinerlei nebenwirkungen erkennen, ausser wenn ich es unregelmäßig nehme das bei mir manchmal so eine art Stromschläge im kopf einsetzen, was ziemlich schräg ist.

    Meistens merke ich selbst nichtmal das ich es nehme, und bekomm vorallem durch mein umfeld mit das es sehr große positive auswirkungen auf mich hat.

    Das mit dem hyperfokusieren kann ich auch besttigen. Mit medis wie auch bei Ritalin, komm ich mir manchmal dumm vor, auch wenn geordneter. Aber beruflich kommt mir das trotzallem zu gute.

    Eine Frage zurück? Mein Arzt sagt mir immer das Strattera 24h wirken sollten, aber man merkt es bei mir doch Stark das die wirkung gegen Abend merklich nachlässt.WIe ist das bei dir?

    Ganz liebe grüße

    Lao

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 304

    AW: Wie wirkt bei euch Strattera?

    Ich habe Strattera bis vor kurzem genommen (habe leider Probleme mit dem Blutdruck bekommen)
    Übelkeit war leider auch da, auch wenn ich es nie auf leeren Magen genommen habe.
    Geholfen hat dagegen nur noch mehr Essen und ich habe etwas zugenommen.
    Bei mir hat es vor allem antriebssteigernd gewirkt und ich habe in den paar Wochen einige Dinge auf die Reihe bekommen.
    Ich war auch ausgeglichener und nicht so müde. Verpeilt war ich trotzdem und mit mehr Antrieb habe ich auch hier und da wieder mehr Unordnung verursacht
    Insgesamt würde ich aber sagen, positive Wirkung.
    Anders "gefühlt" hatte ich mich gar nicht, ich merke jetzt nur nach dem Absetzen, dass mir viele Dinge ohne wieder schwerer fallen.
    Aber wenn ich die Erfahrungen von allen so lese, es wirkt wirklich bei jedem anders.
    Gruß September

  4. #4
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.779

    AW: Wie wirkt bei euch Strattera?

    Strattera verursacht bei mir auch überlkeit, wenn ich zum Frühstück nicht genug gegessen und vor allem getrunken habe. Sobald ich bei Übelkeit ein, zwei Glas Wasser oder noch besser etwas Cola nehme ist das schnell wieder weg. Cola sollte man natürlich nicht unbedingt perophylaktisch zum Frühstück nehmen, aber als ich es das letzte Mal hatte, hatte ich grad nur gekauftes COla im Auto und es half prima. Cola beruhigt ja den Magen

    Bei Strattera hab ich schon mal die Wirkung angezweifelt. Aber dann 2 Mal vergessen -und dusselige Fehler gemacht.

  5. #5
    cocolores

    Gast

    AW: Wie wirkt bei euch Strattera?

    Es gibt hier im Forum - im Vergleich zu MPH und Antidepressiva - recht wenig Leute, die auch Strattera nehmen oder genommen haben. Drum fühl' ich mich immer bemühsigt, in solchen Strängen zu schreiben, sofern ich mal gerade eine "Forumschreibephase" habe.

    Ich habe MPH nicht so gut vertragen und stieg auf Strattera um. Ich musste sehr langsam eindosieren und dann entsprechend lange auf "meine" Wirkung warten. Strattera hat mir durchaus gut geholfen, aber legte sich etwas negativ auf den Antrieb, sehr deutlich anders als unter Ritalin adult. Somit habe ich hier schon mal andere Erfahrungen gemacht als september.


    Allerdings kann ich - im Gegensatz zum Methylphenidat - nicht sagen, da und dort und auf die Art wirkt/hilft mir das Strattera, und was Nebenwirkung oder keine Wirkung ist...

    So habe ich das auch erlebt, sage aber dennoch unterm Strich ganz klar- da hat was gewirkt. Klar war das in dem Moment, wo ich es absetzen musste. Davor war ich mit Strattera in einigen Punkten so "normal", dass mir die Abwesenheit einiger Symptome nicht bewusst war. Das ist die Krux bei dem Zeug, mal salopp gesagt.


    Die gedankenbündelnde Wirkung war noch subtiler als unter MPH, aber sie war schon irgendwie da. Leider hatte ich eine der als typisch geltenden Nebenwirkungen von Strattera und zwar Herzprobleme, zu hohen Puls und Blutdruck. Mein Hausarzt schritt ein und empfahl, die Dosis zu halbieren, was bei Strattera aber nicht so einfach ist, denn als metabolismusabhängiges Spiegelmedikament ist es witzlos gewesen, von meiner Wirkdosis auf die Hälfte zu gehen, wo ich sicher bessere Blutdruckdaten, aber keine Wirkung mehr gehabt hätte. Ich hatte das ja beim Eindosieren ausprobiert, wie viel ich brauche. Nach Rücksprache mit meiner ADHS-behandelnden Psychiaterin musste ich Strattera von jetzt auf gleich absetzen. Jetzt habe ich wieder normalen Puls und Blutdruck. Und wieder ADHS


    Übelkeit von Strattera hatte ich auch - ja, Essen hilft ....
    Unter MPH nahm ich ab, unter Atomoxetin nahm ich es wieder zu.

    Was mit Wirkung von 24h gemeint ist, weiß ich nicht. Vorhandensein des Wirkstoffes im Blutplasma, Abstand der Einnahme und Wirkdauer - das sind alles drei verschiedene Schuh'. Vielleicht bezieht es sich darauf, dass es alle 24 genommen wird und man nicht "nachlädt" wie bei untardiertem oder retardiertem MPH.

    Und da es ein Spiegelmedikament ist, das sich sehr langsam und träge mit seiner Wirkentfaltung verhält, würde ich von einer unregelmäßigen Einnahme mal eher abraten....

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.926

    AW: Wie wirkt bei euch Strattera?

    Interessant. Seit ich nämlich jetzt 60 mg Strattera nehme, trinke ich keine Cola mehr. Bei mir verträgt sich das zusammen nicht so gut.

    Ich glaube, das grösste Problem bei Strattera ist, dass das Einschleichen und damit der Anstieg der Wirksamkeit über einen längeren Zeitraum passiert. Daher merk man nicht so sehr, was sich eigentlich alles verändert. Es sind ja oft nur ganz kleine Dinge und nur manchmal ergibt sich daraus rückblickend ein grosses Ganzes. Wenn jetzt nun dazu kommt, dass die Zeit der Hochdosierung relativ kurz ist, dass man nicht unbedingt in jeder Phase auch den Veränderungen nachgehen kann, was ganz schöne Puzzlearbeit sein kann, da wir ja auch immer noch anderen Einflüssen unterlegen sind, dann wird es noch einmal schwieriger. U. U. fehlen einem dann einfach auch Eindrücke in der Wahrnehmung. Ungünstig ist auch, wenn man dann auch keine Rückmeldungen von anderen Menschen im Umfeld erhält oder erhalten kann.

    Auch diese eher gleichmässige Wirkung ist für AD(H)Sler vielleicht eher schwierig, die es ja gewöhnt sind mit ständigen Ups and Downs zu leben. Wann hatten wir schon mal eine echte Konstante im Leben, ausser das unser Leben z. B. im Chaos o. ä. versinkt? Dabei vergesse ich z. B. auch mal schnell, dass Strattera mir eben nicht alles abnimmt und ich z. B. ungeliebte Sachen nicht plötzlich gerne mache. An manchen Ecken helfen dann aber gerade unter dieser Stütze Strategien nun weiter, denn jetzt haben wir zumindest eine Chance, diese auch zu halten, wenn sie auf uns persönlich passen.


    Zu deinen Fragen - so gut ich zumindest diese Beantworten kann ...

    Die Übelkeit ist, wenn alles andere ausgeschlossen werden kann, wohl eine Folge von Strattera. Nicht jeder leidet daruner, dennoch ist es eine sehr häufige Nebenwirkung.

    Ich glaube, nicht mehr ganz so gut hyperfokussieren zu können, auch. Aber eigentlich ist ja koninuierliches Arbeiten erwünscht und keine (auf Dauer gesundheitschädlichen) Hauruck-Aktionen.

    Die Gefühlsschwankungen sollten weiterhin beobachtet werden. Da könnte auch etwas Anderes zu Grunde liegen. Ggf. empfiehlt sich eine Therapie, wenn noch nicht erfolgt. (Sorry, ich hab das jetzt nicht auf dem Schirm.)

    Bei den Tagen vor den Tagen muss ich passen, da habe ich leider keine Erfahrungswerte.

    Merken, wie vergesslich und verpeilt du bist, lässt auf eine bessere Wahrnehmung schliessen. Und das sollte Strattera schon bringen. Wenn du magst, schreib ich dir gerne noch mal etwas über Konzentrationsübungen, die mir zumindest bei kleineren bis mittleren Sachen geholfen haben. Ansonsten wirst du leider auch an Strategien arbeiten müssen, die möglichst wenig gesundheitsschädlich auf Dauer sind. An der Arbeit an dir kommst du leider nicht drum rum - auch mit Medikamentation, aber das weisst du ja schon.

    Das Letzte müsstest du noch einmal genauer für mich aufschlüsseln. Das ist gerade für mich der Baum im Wald.


    Laotse:

    Kann es vielleicht auch sein, dass du am Abend deutlich ausgepowerter bist? Das merke ich zumindest bei mir. Wenn der Tag besonders anstrengend war, dann habe ich manchmal auch dieses Gefühl, merke aber an anderen Sachen, dass es nicht stimmt. Ich fürchte einfach, dass ich dann doch über meine Grenzen gegangen bin und mich übernommen habe, da "Erholung" ja noch nicht so auf dem Tagesplan steht und auch Achtsamkeit mir noch schwer fällt. Zumal für mich diese Grenzen jetzt auch noch schwerer wahrzunehmen sind - ist ja noch relativ neu.


    Cocolores:

    Was meinst du mit "Gedanken bündeln"?

  7. #7
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.779

    AW: Wie wirkt bei euch Strattera?

    jetzt ist mein Post weg

    also mein Neurologe hat mir die Wirkung eines SPiegelmedikamentes schon wieder etwas anders beschrieben. Ich hab das jetzt so verstanden, dass eine gewisse Sättigung erreicht werden muss, unterhalb das Medikament keine Wirkung entfaltet. Wenn dieser Spiegel erreicht ist, kann man schon spüren, dass das Medikament wirkt, es ist spielt die Uhrzeit also schon eine Rolle.

    ich habe unterschiedliche ausgeprägte PMS. daher hab ich da noch keinen Zusammenhang gesehen. Könnte aber sein. oder, so mein Verdacht: es ist mir bewußter, dass ich gerade PMS habe und deswegen ein bisschen gereizt bin

    Hyperfokussieren: brauche ich in meinem Leben weniger, sondern eher eine gewisse Beständigkeit über den Tag. Ich glaub, Hyperfokussieren brauche ich nicht, weil das ja nur bestimmte Spitzenwerte sind und ich das auch nicht unbedingt auf Kommando abrufen kann. Außerdem beinhaltet das auch eine gewisse Ignoranz der Rest der Welt und eine Art Asugewowertsein nach so einer Phase. Brauch ich alles nicht. Stecke ja in keinen Prüfungen oä. drin, sondern habe mehr das Problem Dauerbelastung und Dauerkonzentration und ewiges Hamsterrad. Mit letzterem komme ich überraschend gut klar.

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Wie wirkt bei euch Strattera?

    OT:
    Moselpirat schreibt:
    jetzt ist mein Post weg
    In solchen Fällen gibt es die Möglichkeit, sein Posting, zumindest weitgehend, wieder herzustellen.
    Die Forensoft macht zwischendurch immer Sicherungen von Postings (dann erscheint unten rechts ein kleines blaues Kästchen mit dem Text "Zwischengespeichert".
    Sollte es mal passieren, dass ein Posting verloren geht, erhält man beim Schreiben eines Postings unten die Option "gespeicherten Text wiederherstellen".
    Vielleicht hast Du da ja Glück.


    Moselpirat schreibt:
    also mein Neurologe hat mir die Wirkung eines SPiegelmedikamentes schon wieder etwas anders beschrieben. Ich hab das jetzt so verstanden, dass eine gewisse Sättigung erreicht werden muss, unterhalb das Medikament keine Wirkung entfaltet. Wenn dieser Spiegel erreicht ist, kann man schon spüren, dass das Medikament wirkt, es ist spielt die Uhrzeit also schon eine Rolle.
    Hmmm, ... also ich kenne es so, dass dieser Begriff bedeutet, dass ein gewisser Wirkspiegel erreicht und gehalten werden muss, damit ein Medkament wirkt.
    Dabei geht es in erster Linie darum, dass der Wirkspiegel dauerhaft aufrecht gehalten werden muss.

    Es ist also kein Medikament, welches akut, wie z.B. ein Schmerzmittel, wirkt, sondern es muss sich erst ein Wirkspiegel aufbauen, was ein wenig dauern kann und dann muss dieser Spiegel durch regelmäßige und gleichmäßige Einnahme des Medikamentes aufrecht erhalten werden.
    Das ist besonders bei Antidepressiva der Fall, es gibt aber auch noch andere.

    Das widerspricht nicht dem, was Dein Arzt geschildert hat, ergänzt es aber.
    Info unter Vorbehalt aus dem Gedächtnis, keine Gewähr dafür, dass ich gerade falsch liege .
    Geändert von Fliegerlein ( 1.12.2015 um 13:43 Uhr) Grund: Fehlerkorrektur

  9. #9
    cocolores

    Gast

    AW: Wie wirkt bei euch Strattera?

    Gedanken bündeln - so, wie ich es jetzt wieder erlebe ganz ohne Medikamente, stehen bei mir im Kopf alle Ampeln auf grün. Das heisst, aus allen Richtungen schießen Gedanken ein und rumpeln über die Kreuzung. Die Kreuzung ist der Fokus. Dort hockt mein Hauptgedanke - das, was ich gerade machen will, bspw. hier schreiben. Der wird ständig zerfleddert im Sekundentakt und muss ständig aus einer Buchstabensuppe herausgeholt werden, damit die Augen sehen, was die Finger solange machen, während ich über Strattera schreiben will, während der Magen am Kühlschrank ist, die Brille geputzt werden will, zu Hause noch genug Butter im Haus ist, ich aber heute gar nicht einkaufen Friseur , ach ... weil. Ja. Nein. Wer? Haare. Wetter. Weihnachtsmarkt. Stuhl unbequem, Stühle, Besprech ... wo ist mein .. oder doch Kaffee? Wie hiess noch mal das Lied? Oder war es doch ein Film? Und wieso .. Mail. Jetzt nicht. Donnerstag? Ach, ja, stimmt, ich hab noch Walnüsse. Hab ich eigentlich oder war das gestern? So jetzt ein Komme Komma. So. Ich hab ... wie spät ist es? Kaffee, Cola, Kühlschrank oder doch aufs Klo. Beitrag. Ach ja, Beitrag. Banane. Ich ess keine Banana Banbaan die gelben Dinger. Gelbe Dinger. Sonne. Sand, Urlaub. Auto aussaugen. Putzen. Aufstehen. Ach, das Post. Hinsetzen. Oder Tee?
    Hochscrollen und kucken, in welchem Strang ich gerade schreibe. Hab telefoniert. Mit äh..Ach ja.Genau.

    Unter Strattera war das nicht so schlimm. Da konnte ich die Bananen auch mal abwehren. Da wurden bei mir die Gedanken auch schon mal wahrgenommen, als sie kamen, nicht erst dann, wenn man sie schieben muss .. das verstehe ich unter bündeln können.

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Wie wirkt bei euch Strattera?

    Laotse, ich hatte unter Strattera auch einen deutlich spürbaren Wirkabfall. Mir haben das auch 2 unabhängige Ärzte bestätigt, das es einigen Patienten so geht. Bei mir machte sich das Anfangs in niedrigeren Dosen schon nach ein paar Stunden bemerkbar, später dann so nach ca 17-20h. Eine 2malige Gabe am Tag ist leider nur mit Gemauschel möglich, da die Kasse nur eine einmalige bezahlt.

    Mir hat es anders als MPH geholfen, es ging bei mir besser auf die Stimmungsschwankungen und ich konnte mich selbst besser wahrnehmen, bei MPH ist dafür die Konzentration und Wachheit besser.

    Musste es leider auch absetzen, wegen Herz.

Seite 1 von 5 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie wirkt Redbull bei euch?
    Von SweetChilli im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 5.08.2013, 18:07
  2. Wie wirkt Elontril bei euch, wenn es wirkt?
    Von adskind im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 18:45
  3. Wie wirkt Alkohol auf Euch?
    Von Rina Oka im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.08.2012, 02:22

Stichworte

Thema: Wie wirkt bei euch Strattera? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum