Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Diskutiere im Thema Dosierung: Wann ist's genug? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.968

    AW: Dosierung: Wann ist's genug?

    Ja, kam mir auch erst in den Sinn, als ich deinen Post las, dass das mehrdeutig zu verstehen war. Mir war halt klar, was ich meinte.


    Wir brauchen die lange Wirkzeit ... *seufz*

    Und total neu umstellen? Ich würde lieber erst einmal gucken, ob man vorher bei Concerta noch ein besseres Ergebnis wieder erzielen kann. Es ging halt Jahre gut und ohne Nebenwirkungen. Das würde ich jetzt ungerne aufgeben für eine dann doch ungewissere Zukunft. Wenn es aber nicht anders geht, dann muss es sein.
    Mal sehen, was die Ärzte hier vor Ort sagen. Nur glaube ich halt noch nicht, dass die so viel Erfahrung haben ... Ich hoffe aber, sie belehren mich eines Besseren.

  2. #12
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 493

    AW: Dosierung: Wann ist's genug?

    Ich bin bei der gleichen Dosis, vom Ritalin krieg ich höllisch kopfweh und einen rebound.
    Beim Concerta ists jetzt vieeel besser.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Dosierung: Wann ist's genug?

    Hello again


    @ Fliegenpilz (und natürlich auch an alle anderen): Ich habe gemerkt, dass ich jetzt lernen muss, die neuen (und anderen) Möglichkeiten, die ich nun mit dem MPH habe, zu integrieren. Ich versuche zum Beispiel, das Mehr an Energie, das mir während der Wirkungsdauer zur Verfügung steht, während der Arbeitszeit Richtung berufliche Aufgaben/Ziele zu lenken. Im Visionen entwickeln und Pläne schmieden war ich immer schon ziemlich gut, nur mit dem Umsetzen war's so eine Sache... Jetzt versuche ich, den neuen Schwung gezielt zu nutzen und hoffe, mich so mindestens mittelfristig aus der beruflichen Schräglage rauszubringen.

    Apropos Integrieren: Diese neuen Möglichkeiten sind mir immer noch recht fremd. Gehören sie zu mir? Oder sind sie einfach der Chemie geschuldet, also eigentlich bloss fremd?

    (Da hat sich übrigens ein kleines Missverständnis eingeschlichen, nehme 45mg.)

    & tschüss

    BG

  4. #14
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.968

    AW: Dosierung: Wann ist's genug?

    Ich glaube nicht, dass Chemie etwas aus dir herausholen kann, was da nicht schon in dir drin gesteckt hat.

    Nur macht vermutlich das MPH jetzt einige Sachen für nutzbar, die vorher brach lagen. Im Prinzip glaube ich aber das es solche "versteckten" Potentiale bei jedem Menschen gibt, nur treten sich nicht bei allen so deutlich zu Tage.

    Momentan ist es also vielleicht eher ein Miteinander. Aber u. U. könntest du mithilfe einer Therapie und viel Eigenarbeit das vielleicht auch später einmal ohne MPH nutzen. Es klappt nicht bei jedem Chaoten dies völlig (!) umzusetzen, aber es sind doch Verbesserungen damit zu erreichen.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Wieviel mg Medikinet Adult ist genug ?
    Von Banania im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 9.02.2015, 14:36
  2. Nicht gut genug- für mich, für andere?
    Von Sweet Y. im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 6.05.2012, 16:14

Stichworte

Thema: Dosierung: Wann ist's genug? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum