Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 29

Diskutiere im Thema Baclofen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Baclofen

    creatrice schreibt:
    In diesem Thread ist die Alk-******-böser Psychiater-Nummer leider fehl am Platz.
    Die Nummer heisst blöde Psychiater, böse ******...

    Aber ich wollte auf was anderes hinaus, bei meinem Post ist nämlich nicht deutlich geworden, dass ich mich lediglich gegen eine Monotherapie mit Baclofen ausgesprochen haben wollte. Eine Kombination mit Stimulanzien halte ich nämlich durchaus für einen Versuch wert.

    Drei Punkte spielen bei dieser Überlegung eine Rolle:

    1. Der schon erwähnte Herr Ameisen, der herausgefunden haben will, dass Baclofen in Dosierungen zwischen 3 x 1o und 3 x 4o mg anxiolytische Effekte habe. Ab 12o mg, so Ameisen, sei jedoch mit verstärkter Müdigkeit als NW zu rechnen. Eine wirkliche Minderung des Saufdrucks tritt aber erst in Dosierungen um die 3oo mg ein, genauer gesagt: 3,6 mg/kg. Dies ist sozusagen die Krux an der Sache.

    Hierzu müssen wir beachten, dass Ameisen immer von einer Monotherapie spricht. Und bei ADHSlern eine Monotherapie (ohne Stimulanzien) kaum sinnvoll sein kann.

    2. Der nicht minder berühmte Daniel Amen, der herausgefunden hat, dass sich bei manchen ADHSlern die Symptome der ADHS durch Stimulanzien verschlimmern, anstatt sich zu bessern. Bei diesen Betroffenen reduziert Amen erfolgreich die Stimulanziendosis und kombiniert mit einem gaba-nergen Stoff wie Carbamazepin. (Er setzt also nicht ab und verschreibt Strattera, wie es deutsche Psychiater tun würden... )

    3. Meine eigene Beobachtung, die folgende ist: bei vielen depressiven ADHSlern lassen sich die Depression sowie die ADHS durch die klassische Kombination SSRI + Stimulanz durchaus mildern. Nur auf einen Punkt scheint das somit verbesserte Allgemeinbefinden überhaupt keinen (positiven) Einfluss zu haben, nämlich auf das Trinkverhalten. Im Gegenteil, dieses erhöht sich sogar mitunter regelhaft, wenn der Betroffene neuen Lebensmut und Energie in sich aufkeimen spürt und dieses Ereignis natürlich erst einmal begießen muss.

    Biochemisch ausgedrückt: Wir wissen, dass Alkohol ein Gaba-Modulator ist, dass die Wirkung von Alkohol mithin ähnlich wie die der Tranquilizer auf seiner gaba-nergen Wirkung beruht. Und dieser Gaba-Bereich wird eben in der standardmäßigen ADHS-Behandlung AD + Stimulanz m.E. überhaupt nicht berücksichtigt, und zwar sowohl was die Komorbidität Sucht, als auch die Komorbidität Angststörung angeht.

    Solchermaßen zu diesen Überlegungen angeregt, plädiere ich also dafür, diesem Sektor generell einmal mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Es könnte sich lohnen.

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Baclofen

    Zu der Wirkung auf Alkoholsucht kann ich leider nichts sagen, es hilft mir wie gesagt ganz gut gegen Bewegungen, Verrenkungen und Verkrampfungen in der Nacht und auch ein bisschen am Tag, und es verträgt sich bei mir zumindest erstaunlicherweise gut mit dem schon vorhandenen "Cocktail" aus 2 AD und MPH.

    Da ich es aber zur Nacht nehme, weiss ich auch nicht, wie es sich mit MPH zusammen verhält, ich vermute fast eine Aufhebung, zumindest aber eine Reduzierung der Wirkung auf die Konzentration.

  3. #13
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.977

    AW: Baclofen

    Hallo,ich bin hier drüber gestolpert und es trifft sich gerade ganz gut.

    Ich bekomme seit einiger Zeit Ortoton(Methocarbamol) gegen meine seit X-Jahren vorhandenen-kann mich nicht an eine Zeit ohne erinnern,auch nicht in der Jugend- Verspannungen/Verkrampfungen und die damit einhergehenden Schmerzen und der anfänglich recht positive Effekt hat sich leider nicht gehalten,sodass ich mittlerweile bei der Maximaldosis bin.

    Nun sieht mein Psychiater eigentlich keine Möglichkeit-außer Benzodiazepinen-mehr,außer Baclofen.

    Jetzt war ich heute Vormittag wieder da und mit einmal hieß es dann doch,er könne mir das nicht verordnen,ich sei ja weder Spastiker noch hätte ich einen Schlaganfall gehabt oder Lateralsklerose...

    Klartext: Es gibt nichts und so leid ihm das täte,ich muss eben sehen,wie ich mit dem Verkrampfen und was nicht noch,weiter so klarkomme.

    Mich bringt das gerade ziemlich ans Limit. Schmerzen und Unruhe bis in den Schlaf machen mich-zusätzlich zu allem anderen-mittlerweile völlig fertig und die Ritalinwirkung auf meine "normale" Unruhe völlig zunichte.

    Ich gehe bereits täglich mindestens 1 Stunde spazieren,versuche,die Muskeln ein bisschen zu dehnen und mich zu entspannen. Das ist nur extrem schwierig,wenn man nicht mal mehr mit ausgestreckten Beinen auf dem Rücken liegen kann...

    Braucht es da wirklich Spastik als Diagnose? Ich bin ratlos und für wirklich jeden Hinweis dankbar.


  4. #14
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Baclofen

    Ein ADHS ohne Verspannungen, insbesondere der Rücken und Nackenmuskulatur, gibt es nicht. Man sollte (und kann auch gar nicht) mediakentös behandeln, sondern muss auf altgediente Massnahmen wie Massage, Gymnastik und Streckbank zurückgreifen.

    Bekanntlich hat jeder Mensch ein Stand- und ein Spielbein. Dieser Unterschied ist bei ADHSler viel extremer ausgeprägt und zwar dahingehend, dass bei den meisten ADHSlern nachgewiesen (nachgemessen) werden kann, dass das eine Bein (milimeterweise) länger ist als das andere; die meisten Rückenprobleme erklären sich daraus.

    Bereits als Kind musste ich zur Rückengymnastik (und zwar von der Grundschule aus!). Von unserer Klasse waren wir zu zweit. Dreimal dürft ihr Raten, welche mysteriöse Diagnose sich bei dem anderen Kind nach jahrzehntelanger Odyssee ergeben hatte.

    Bei sehr vielen ADHSlern sollte man auch das Schuhwerk inspizieren, sehr oft finden sich spezielle Einlagen oder anderes orthopäthisches Gerümpel.

    Bei mir war dieser Umstand ein Diagnosekriterium. Selbst den meisten ADHS-Spezialisten ist dieser Fakt allerdings bis heute unbekannt geblieben.

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Baclofen

    Baclofen ist auch weniger gegen schmerzhafte Verspannungen die einen skelettalen Ursprung haben. Es wirkt ja ausschliesslich aufs Nervensystem. Anfängliche Nebenwirkung ist schon eine gewisse "Generalentspannung" , aber die vergeht dann auch.


    Bei Aussicht auf Erfolg und Begründung kann man doch auch off-label verschreiben. Ich bekomme es off-label, erfülle allerdings (nachweislich) den Fakt, das andere Medikation für das Ziel bei mir nicht möglich ist. Die Kasse zahlt ja auch nicht alles off-label, und der Arzt haftet, all das muss man ja auch bedenken.


    Übrigens verursacht MPH auch Muskelverspannungen, bestimmt doller, wenn man eh dazu neigt, vielleicht schafft eine Dosisreduktion zumindest an einigen Tagen Linderung?

  6. #16
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.977

    AW: Baclofen

    Eine Reduktion und auch ein Weglassen bringen da leider gar nichts,war mein erster Gedanke.Es ist mit Ritalin weder besser,noch schlechter als ohne.

    Es gab über die Jahre schon einiges an Versuchen mit konservativen Therapien wie von @Eiselein geschrieben und anderen Medikamenten. Allerdings durch zig Ärzte,an deren Namen ich mich nicht mal mehr erinnere und dann noch in verschiedenen Bundesländern wegen Umzügen.

    Gerade kommt mal wieder alles auf einmal,was das Ganze natürlich nicht besser macht. Mehr Stress=noch mehr Spannung,als sonst=noch mehr Schmerzen. Wobei nachts und schon beim Einschlafen eher Verkrampfungen und "Verrenkungen" das Problem sind,die auf die Schlafqualität gehen... Das ist einfach frustrierend. Weiß nicht mehr weiter.
    Geändert von luftkopf33 (28.05.2016 um 00:29 Uhr)

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Baclofen

    Aber wenn der Arzt dir nun doch kein Baclofen verschreibt, dann wird er doch bestimmt auch einen Grund haben. Vielleicht verrennst du dich da auch in falsche Hoffnungen auf das falsche Medikament.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 463

    AW: Baclofen

    Eiselein schreibt:

    Bekanntlich hat jeder Mensch ein Stand- und ein Spielbein. Dieser Unterschied ist bei ADHSler viel extremer ausgeprägt und zwar dahingehend, dass bei den meisten ADHSlern nachgewiesen (nachgemessen) werden kann, dass das eine Bein (milimeterweise) länger ist als das andere; die meisten Rückenprobleme erklären sich daraus.
    Was? Wieso sollte ADHS mit Beinlänge korrelieren?
    Bin grad ein bisschen baff, weil meine Balletlehrerin als ich 6 Jahre alt war immer rumgenörgelt hat, mein linkes Bein sei kürzer als das rechte, hab aber nie nachgemessen oO

  9. #19
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.977

    AW: Baclofen

    creatrice schreibt:
    Aber wenn der Arzt dir nun doch kein Baclofen verschreibt, dann wird er doch bestimmt auch einen Grund haben. Vielleicht verrennst du dich da auch in falsche Hoffnungen auf das falsche Medikament.
    Der Grund ist,dass ich keine der im Beipackzettel aufgeführten Erkrankungen habe. Sagt er. Nicht ich.Ich wäre auch sehr zufrieden mit einer Alternative,nur scheint er da ja auch keine zu kennen. Das ist es,was mich jetzt gerade belastet. Es geht mir nicht darum,nun auf Biegen und Brechen dieses Medikament haben zu wollen. Die Ausgangssituation beschrieb ich doch schon. Mehr steckt da nicht hinter.
    Geändert von luftkopf33 (28.05.2016 um 07:03 Uhr)

  10. #20
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.977

    AW: Baclofen

    Ist jetzt aber auch egal. Ich weiß ja nun,dass es am off-label-use hängt. Muss ich mit klarkommen und so weitermachen.


Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Elontril und Baclofen ?
    Von Jasriii im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.09.2013, 14:32
  2. Baclofen gegen Eßsucht? Bei ADS?
    Von Rose1967 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.10.2010, 08:37
  3. Baclofen bei Schlafstörungen
    Von pocoloco im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 13:42

Stichworte

Thema: Baclofen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum