Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 43

Diskutiere im Thema Frisch diagnostiziert - Medikinet Aduld im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.933

    AW: Frisch diagnostiziert - Medikinet Aduld

    Bevor du zu Strattera wechselst schau mal, ob du noch einen Versuch mit unretadiertem MPH machen kannst. Das muss zwar selbst bezahlt werden, könnte aber auch Aufschluss bringen, denn unretadiertes MPH scheint oftmals besser zu wirken - warum auch immer. Aber danach solltest du eigentlich wissen, ob du auf MPH überhaupt ansprichst. Und ja, es gibt auch Menschen, die nicht auf MPH reagieren.

  2. #32
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Frisch diagnostiziert - Medikinet Aduld

    Hi Soty! Ich hätte ungefähr dasselbe geschrieben wie du in deinen ersten Sätzen hier im Thread... Ich habe seit gestern die Diagnose ADS und nehme seit heute 5mg Medikinet Adult jeweils morgens (8 Uhr) und mittags (12 Uhr). Mehr als ein leichter Schwindel war bei mir auch nicht zu spüren. Ich habe gehofft, dass die Wirkung beider Kapseln sich vielleicht überschneidet und ich für eine halbe Stunde oder so eine 10mg Wirkung haben würde. Da mir gesagt wurde, dass die Wirkdauer einer Dosis ungefähr 4-5 Stunden anhält. Davon war aber auch nichts zu merken. Ich bin leider auch ein sehr sehr ungeduldiger Mensch, der einfach nicht abwarten kann, weil er so viel Hoffnung und Vorfreude in die Sache steckt und am liebsten schon am ersten Tag eine Wirkung hätte...

  3. #33
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Frisch diagnostiziert - Medikinet Aduld

    Hi Pentax,

    du musst sowieso anders rechnen. die 5mg Retard Kapsels sind quasi 2x 2.5mg Einzeldosierung. Bei einer Überschneidung hättest du quasi 5mg. Das ist auch schon noch sehr niedig. Wie die Anderen hier schon geschrieben haben, verlier nicht die Hoffnung. Vielleicht stellt sich bei dir die Wirkung noch ein.

    Hab jetzt Testweise schon 50 - 30 ausprobiert und spüre immernoch nichts. Auch der Schwindel ist weg. Den Unterschied zwischen Medikinet und TicTac könnt ich momentan nicht feststellen.

  4. #34
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Frisch diagnostiziert - Medikinet Aduld

    Ich hoffe es so sehr... Ich hoffe schon mein ganzes Leben auf eine derartige Veränderung, die mich endlich mal etwas weiterbringt... Ich möchte einfach nicht mehr so verpeilt sein und einfach mal den Fokus gebannt auf eine Sache richten können und wie ein normaler Mensch leben :'(

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Ach ja, was ich noch fragen wollte: Bist du eigentlich auch eher der verträumte Typ oder eher hyperaktiv?

  5. #35
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Frisch diagnostiziert - Medikinet Aduld

    Pentax schreibt:
    .... und wie ein normaler Mensch leben :'(
    Über eines muss man sich immer im Klaren sein:

    Die Medikation macht die ADHS nicht weg!!

    Kein Medikament macht aus einem "ADHS'ler" einen "Normalo"

    Es hilft/ unterstützt uns, manche Dinge zu lernen und zu halten, was uns sonst nicht möglich wäre.
    Es ist nicht mehr als eine Art "Fundament", auf dem alles andere aufbaut.
    Keine Pille enthält Wissen oder exekutive Funktionen etc.
    Das wird immer ein langer Weg sein und wird immer Zeit Geduld erfordern, auch wenn uns gerade das die größten Probleme bereitet.


    Was die Wirkung angeht:
    Die muss man selber auch nicht merken.
    Besser wäre es, wenn das Umfeld es bemerkt .

  6. #36
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Frisch diagnostiziert - Medikinet Aduld

    Ja das weiß ich ja eigentlich auch im Endeffekt, dass die Medikamente keine Erleuchtungselixiere sind oder so, aber meine Hoffnung ist da wohl einfach nicht rational genug ^^ Ich kann mir aber auch noch gar nicht so richtig vorstellen wie die Veränderung aussehen wird. Hab einfach nur viel spekuliert und meine Erwartungen wohl etwas hochgeschraubt... Als Träumer darf man ja wohl noch etwas träumen dürfen
    Ja und glaubt ihr echt, dass das Umfeld eher eine Veränderung mitbekommen wird, als man selbst? Ich bin jemand der sich ständig selbst beobachtet und denke, dass ich wahrscheinlich der erste sein werde, der was mitbekommt
    Aber mal abwarten und Tee trinken... Ihr habt da denke ich mehr Erfahrung in dem Metier!

  7. #37
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Frisch diagnostiziert - Medikinet Aduld

    Pentax schreibt:
    Als Träumer darf man ja wohl noch etwas träumen dürfen
    Na klar.
    Bin selber auch einer, muss aber auch zugeben, dass ich da in diese, wirklich sehr üble, Falle getappt bin und dachte "Jetzt haste Deine Diagnose, das Medikament, jetzt kannste die ADHS auch bezwingen".
    Kannste aber nicht .... und diese Erfahrung war äußerst schmerzhaft und ist es auch immer noch.
    Ich will nicht sagen, dass mich das in den Burnout gebracht hat, aber es war daran auch nicht unbeteiligt.

    Letztlich wird es aber seinen Weg gehen, der, hoffentlich, am Ende in der Akzeptanz endet.
    Anfangs hat man diese Erleichterung, dass man endlich weiß, warum man sein Leben lang mit angezogener Handbremse gefahren ist, ... dann folgt Wut und Traurigkeit, weil einem das keiner gesagt hat und man sich um die Jahre betrogen fühlt (das sehe ich auch imemr noch so, auch wenn ich genau weiß, das niemand etwas dafür kann) dann versucht man dagegen anzukämpfen ... und irgendwann kommt der Punkt, an dem man das alles und sich selbst akzeptieren kann, kombiniert mit den Möglichkeiten, die einem die Medikation und die dazugehörige Behndlung in therapeutischer Form dann eröffnet werden.
    Und eine Medikation ist in den allermeisten Fällen nur ein Teil der Behandlung, in vielen Fällen macht sie eine Behandlung überhaupt erst möglich.

    Pentax schreibt:
    Ja und glaubt ihr echt, dass das Umfeld eher eine Veränderung mitbekommen wird, als man selbst? Ich bin jemand der sich ständig selbst beobachtet und denke, dass ich wahrscheinlich der erste sein werde, der was mitbekommt
    Das ist das, was Du selber von Dir denkst .
    Da AHDS aber mit nun mal auch mit Beeinträchtigungen in der Selbstwahrnehmung einhergeht, soll man sich wundern, was andere so an einem bemerken und was man sicherlich auch im Zuge der Medikation an sich selbst plötzlich wahrnimmt.

    In meinem Fall war es eindeutig so, dass mir das Umfeld sagen konnte, dass sich etwas verändert hat.
    Mein Arzt und auch meine Frau merken sofort, wenn ich die Medi vergessen habe, allein weil mir dann die Fähigkeit fehlt, einen Satz zu Ende zu sprechen, ohne in einen anderen zu fallen, den letzten Teil zu vergessen oder nicht mehr zu wissen, was ich gesagt habe, bevor der Satz überhaupt beendet ist.
    Und auch die Fähigkeit, bei einer Unterhaltung das Thema zu halten, und zwar auch dann, wenn es kurz verlassen wurde und darauf dann wieder zurückkommen zu können, sind eindeutige Zeichen, an denen man das bei mir merkt.
    Den berühmten roten Faden zu halten eben.
    Solche Dinge sind es, die ich selber aber nie bemerke, andere aber schon.
    Inzwischen kann ich das natürlich auch selbst wahrnehmen, was ich aber erst lernen musste.

    Es ist nicht so, dass diese Selbstwahrnehmung plötzlich durch die Medikation da war und ich das konnte.
    Vielmehr war es so, dass es mir durch die Medikation erst mal möglich war, zu lernen mich selbst und diese Details wahrzunehmen.
    Es wurde nur das Potenzial, die Basis dazu geschaffen, ... die Fähigkeit selber wird dann erst erlernt.

    Ist ein bisschen wie Autofahren lernen ... man braucht ein Auto, um fahren zu lernen, aber mit dem Auto, kann man nicht gleichzeitig fahren ... das muss einem erst beigebracht und konditioniert werden.
    Und dazu braucht man einen Lehrer.

  8. #38
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Frisch diagnostiziert - Medikinet Aduld

    Pentax schreibt:
    Ich hoffe es so sehr... Ich hoffe schon mein ganzes Leben auf eine derartige Veränderung, die mich endlich mal etwas weiterbringt... Ich möchte einfach nicht mehr so verpeilt sein und einfach mal den Fokus gebannt auf eine Sache richten können und wie ein normaler Mensch leben :'(

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Ach ja, was ich noch fragen wollte: Bist du eigentlich auch eher der verträumte Typ oder eher hyperaktiv?
    Ich bin gerade identisch wie du.
    Hab die Diagnose nichtmal eine Woche und seit letzten Freitag medikinet. Ich war so aufgeregt wie ein Kind an Weihnachten . Ich hab 10mg morgens. Bin jetzt in meiner Ungeduld auf 20mg morgens umgestiegen und meine Hardcore verträumerei lässt stärker nach. Aber man braucht ein ziel. Also eine ArbeitsablaufPlan seiner probleme. Und darin fange ich an positives zu erkennen. Kümmere ich mich um nichts, merke ich auch nicht viel. Bei mir ist das der tagesablauf / Pflichten . Ich verfalle schnell in Träumereien und bekomm nix gebacken.

    Gruss einfreund

  9. #39
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Frisch diagnostiziert - Medikinet Aduld

    Wow vielen Dank für eure Gedanken und eure Zeit, die ihr euch genommen habt! Ich denke ich muss einfach erstmal abwarten wie sich das jetzt alles entwickelt und einfach weiter mein Leben leben und gucken was passiert! Und wenn ich immernoch irgendwo der alte sein werde, der ich bin ist das auch in Ordnung. Kann mich weitestgehend ganz gut leiden ^^ Wie ist das denn so mit lesen, Filme gucken, Videospielen und Musiktexten? Also eher Freizeitkram. Wird man da vielleicht eine Besserung mit der Zeit mitbekommen? Kriege davon nicht viel gebacken... Beim Lesen schweife ich schnell ab und schaffe es meist nur punktuell zu lesen. Bei Filmen langweile ich mich schnell, weil ich der Handlung nicht folgen kann, bei Videospielen Taktik Fehlanzeige. Und bei Musik rauschen die Textzeilen an mir vorbei und ich verstehe meistens nicht was der tiefere Sinn sein soll. Ist etwas frustrierend, wenn Dinge die einen interessieren nicht richtig erreichen können...

  10. #40
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.933

    AW: Frisch diagnostiziert - Medikinet Aduld

    Fliegerlein schreibt:
    dann folgt Wut und Traurigkeit, weil einem das keiner gesagt hat und man sich um die Jahre betrogen fühlt (das sehe ich auch imemr noch so, auch wenn ich genau weiß, das niemand etwas dafür kann)
    Naja, man kann aber auch sich daran erfreuen und stolz darauf sein, was man trotzdem geschafft hat ... ggf. auch nach der ersten Traurigkeit oder Wut. (Und nicht alles davon lässt sich in Urkunden, Nachweisen oder Geld berechnen. Manchmal ist es auch einfach - wie bei dir - die Hilfe, die du jetzt anderen Menschen gibst.)

    Sicherlich kommt es dabei aber auch stark auf das Alter an, in dem die Diagnose erfolgt und das Umfeld, was einen ggf. zumindest ein Stück weit bis dato getragen hat und vermutlich auf die Ausprägung und ggf. weiteren Begleiterkrankungen - so wie den Willen, einen dadurch nicht (weiter) runter ziehen zu lassen.

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikenet aduld das nicht hilft
    Von CoolKid im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.02.2015, 13:51
  2. medikinet aduld...schlaflosigkeit und breiiger kopf
    Von Pugsley im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.06.2013, 13:37

Stichworte

Thema: Frisch diagnostiziert - Medikinet Aduld im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum