Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Diskutiere im Thema Rückwirkende Kostenerstattung nach Diagnose? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 405

    AW: Rückwirkende Kostenerstattung nach Diagnose?

    JuLe88 schreibt:
    Die Vermutung das absichtlich nur retard verschrieben wurde habe ich mittlerweile auch. Zumal vom Arzt (ist eine Praxis, Klinik ist nur zur Diagnostik) die Aussage kam das ich keinerlei Chance habe das die Medikamente bezahlt werden.
    Sowas macht mich sauer!


    JuLe88 schreibt:
    Das ich keine Diagnostik machen lassen soll wurde damit begründet das sich für mich nichts ändern würde. Daher könne ich es gleich lassen.

    Vermute mal das die sich dann weigern das Medikinet adult zu verordnen.
    So ein Blödsinn! Zumal: Mit welcher ärztlichen Rechtfertigung verordnet man ohne Diagnostik überhaupt ADHS-Medikamente?

    Wenigstens jetzt, also nach der abgeschlossenen Diagnostik, hätte dir die Praxis aber schon Medikinet adult auf Kassenrezept verordnet - oder auch das nicht?

    Oder ist die Praxis auf dem Stand von vor 2011 (!), als es Medikinet adult noch nicht gab und erwachsene ADHSler in aller Regel ihre Medikamente so oder so selbst zahlen mussten? Mal eben 4 Jahre "verpennt" - kann ich mir eigentlich auch nicht vorstellen.


    Die Praxis könnte sich allenfalls darauf berufen, dass wegen der nicht abgeschlossenen Diagnostik eine "Off-Label"-Anwendung vorlag, die die gesetzliche Krankenversicherung streng genommen wirklich nicht erlaubt. Aber warum dann nicht Medikinet adult, aber halt auf Privatrezept?


    Alles in allem sehr unüblich!



    PS:
    JuLe88 schreibt:
    Ich versuche mein Glück einfach mal bei der Krankenkasse. Verlieren kann ich ja nichts.
    Bevor du zur Kasse gehst oder dort hin schreibst, lass wie gesagt die Apotheke die Rezeptdurchschläge, die dort vorliegen müssen (Archivierungspflicht bei BtM-Rezepten) für dich kopieren und am Besten die Kopien durch Apotheken-Stempel und Unterschrift beglaubigen.
    Geändert von /dev/random (11.11.2015 um 16:32 Uhr)

  2. #12
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 545

    AW: Rückwirkende Kostenerstattung nach Diagnose?

    JuLe88 schreibt:
    Das ich keine Diagnostik machen lassen soll wurde damit begründet das sich für mich nichts ändern würde. Daher könne ich es gleich lassen.
    Das ist in meinen Augen schöner Blödsinn... Wenn Du weißt wo genau der Schuh drückt kann man auch ganz gezielt Therapieren. Und Dir helfen mit allem was bei Dir Leidensdruck schafft.

    Was ohne Diagnose zu verschreiben empfinde ich als ziemlich mutwillig und verantwortungslos.
    Wer weiß ob der nur Angst hat, das er einen Patienten verliert... Man bin ich froh das ich direkt an einen super Arzt geraten bin.

    Drück dir die Daumen das beim neuen Arzt es gut läuft und Du auch gut beraten wirst.

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 405

    AW: Rückwirkende Kostenerstattung nach Diagnose?

    Richtig, für die Zukunft drücke ich dir, JuLe88, auch ganz fest die Daumen dass du bei einem neuen Arzt besser beraten wirst.


    Ein Anruf bei der Leiterin / Leiter einer Selbsthilfegruppe vor Ort ( siehe: ADHS-Deutschland - Bundesweites Netz von Selbsthilfegruppen ) kann oft sehr hilfreich sein, um Tipps zu bekommen, zu welchen Ärzten man gehen könnte.

    Aber du hast ja schon eine persönliche Empfehlung, soweit ich das verstanden habe. Für den Fall der Fälle wollte ich es dennoch erwähnt haben.

  4. #14
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Rückwirkende Kostenerstattung nach Diagnose?

    Also meine Diagnose ist durch hatte meinen letzteb Termin am donnerstag. Mein ADS ist jetzt offiziell bestätigt. Es fehlt nur noch eine Unterschrift des Chef Arztes und dann bekomme ich die Medikamente erstattet.

    Das mit dem neuen Arzt dauert noch etwas. Im Moment nehmen sie keine neu Patienten auf. Bin aber jetzt vorläufig in der Uni Klinik in Behandlung in der auch die Diagnostik gemacht wurde. Habe meinen ersten Termin schon anfang Dezember. Auf dauer ist das allerdings nicht da es 100 km einfach sind. Aber ich nehme lieber Vorläufig die weite Fahrt auf mich und weiß das ich in Guten Händen bin.

    Bin mal gespannt ob ich bei der Krankenkasse etwas erreichen kann.

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 405

    AW: Rückwirkende Kostenerstattung nach Diagnose?

    Mit "Medikamente erstattet" denke ich ist für die Zukunft gemeint?

    Das wäre auch die einzige richtige Auskunft, es gibt keinen Grund, einem ADHSler erstattungsfähige Medikamente nicht auf Kassenrezept zu verordnen.


    Was die Kostenerstattung der Privatrezepte aus der Vergangenheit betrifft, wäre ich an deiner Stelle vorsichtig, wie ich das der Kasse darlege:

    Wenn du jetzt den "frischen" Diagnostik-Befund der Uni-Klinik vorlegst, könnte die Krankenkasse argumentieren, dass du in der Vergangenheit ja ADHS-Medikamente ohne bestätigte Diagnose erhalten hast und somit zurecht nur auf Privatrezept.

    Ich persönlich würde eher den verordnenden ehemaligen Arzt in Zugzwang setzen, dir zu bestätigen, dass er dir die Medikamente wegen ADHS aufgeschrieben hat und warum er Medikinet statt Medikinet adult gewählt hat. Und dann mit den Kopien der Rezepte, die die Apotheke wie gesagt noch haben muss, mein Glück versuchen.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. 1. Job nach Diagnose
    Von Peppa im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.11.2014, 18:52
  2. nach der Diagnose .....
    Von hansdampf im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.01.2013, 14:59
  3. Medikinet Adult, Kostenerstattung durch Krankenkassen
    Von chrisbt im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.10.2011, 16:19
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 2.07.2011, 03:35
  5. Methylphenidat/Ritalin Kostenerstattung duch Krankenkasse
    Von Leandro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 11:11

Stichworte

Thema: Rückwirkende Kostenerstattung nach Diagnose? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum