Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 31

Diskutiere im Thema Dosierung an "schlechten" Tagen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 71

    AW: Dosierung an "schlechten" Tagen?

    Das Elontril sollte ich zusätzlich nehmen wegen meiner chronischen Antriebsschwäche. Wenn ich aber an meine Ängste denke, speziell mit Hinblick auf Arbeit, Stress und Überforderung macht Venlafaxin vielleicht mehr Sinn?! Ich lese zuviel und bin verunsichert...

  2. #22
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 493

    AW: Dosierung an "schlechten" Tagen?

    Ich hab ganz am Anfang ritalin unretardiert probiert, jedoch bekam ich nach 3 Stunden höllisch Kopfweh und eben Müdigkeit, ich nehm seit 3 Monaten Concerta, jetzt wo ich die richtige Dosis hab, verspür ich keinerlei
    Rebound.
    mein Therapeut hat mir gesagt, dass er am liebsten das Concerta verschreibt, wegen genau diesen Nebenwirkungen.

  3. #23
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Dosierung an "schlechten" Tagen?

    Bei uns in Deutschland zahlt die Kasse leider kein Concerta.


    Soft_Egg was sagt denn der verschreibende Arzt nach dem EKG?

  4. #24
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 71

    AW: Dosierung an "schlechten" Tagen?

    Das habe ich über meinen Hausarzt gemacht. Er meint dass der Hohe Puls langfristig gesehen nicht gut ist und hat mir den betablocker visken (pindolol) verschrieben. Da es dann drei Medikamente wären sehe ich das Problem, dass die Wirkung gar nicht mehr auf ein bestimmtes Medikament zuzuordnen ist, jedes macht ja "irgendwas". Mich wundert nur, dass von der Depressiven Verstimmung von gestern, wo wirklich gar nichts mehr ging und ich die Arbeit schon hinschmeißen wollte, heute gar nichts mehr übrig ist. Im Gegenteil, ich fühle mich leer und nüchtern, Spur von Gleichgültigkeit.

  5. #25
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Dosierung an "schlechten" Tagen?

    Es bringt aber nichts wenn dein Psych nicht weiss, das dein Blutdruck zu hoch ist. Dann kann er auch nicht mit dir zusammen etwas geeignetes finden.
    Ich würde ihm erstmal das erzählen, dann kann er auch neu abwägen ob Elontril oder was auch immer.

  6. #26
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 493

    AW: Dosierung an "schlechten" Tagen?

    creatrice schreibt:
    Bei uns in Deutschland zahlt die Kasse leider kein Concerta.
    wieso denn das nicht��
    Mit den Generika ist das so eine Sache, die nehmen die linksdrehende oder rechtsdrehende Seite weg und kriegen dann ein neues Patent darauf.

  7. #27
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 71

    AW: Dosierung an "schlechten" Tagen?

    Bin morgen bei ihm, die Auswertung vom Langzeit RR nehme ich natürlich mit

  8. #28
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.728

    AW: Dosierung an "schlechten" Tagen?

    Soft_Egg schreibt:
    Durch das Ritalin habe ich einen erhöhten Puls, das hat das Langzeitschäden RR eindeutig belegt. Nach Wirkende ist der auch wieder ok.
    Auf der Arbeit stehe ich, aus Gründen die mir selbst nicht bekannt/plausibel sind, unter "Dauer-Adrenalin" gepaart mit einem unbestimmten Angstgefühl. Selbst wenn ich glaube mich ruhig zu fühlen ist mein Puls immer um die 100. Allerdings erst, wenn ich auf der Arbeit angekommen bin. Ich dachte erst, das würde ausschließlich an den Medis liegen, allerdings hatte ich am Wochenende einen durchschnittlichen Puls von ca. 72, mit meiner normalen Dosierung Ritalin adult 20 -- 10 -- 0.

    Es ist genauso wie du beschrieben hast. Bei der normalen Dosis merke ich unter Stress auf der Arbeit nicht das Ansteigen oder Nachlassen der Dosis, sei es in retardierter oder nicht retardierter Form. Einen spürbaren Wirkeintritt habe ich lediglich bei der Überdosierung (30 statt 20 mg am Morgen; falls es eine Überdosierung war) auf der Arbeit festgestellt.

    Ich habe erwartet, dass sich mit der Reduzierung der Dosis der Puls auch wieder normalisiert. Das war aber keineswegs der Fall.
    Also du hast durch MPH höheren Puls, aber nur auf Arbeit. Egal ob mit 20 oder 30 mg.

    Spürbare Wirkung auf Arbeit hast du nur mit 30 mg.

    Das bedeutet, die richtige Dosis wäre 30 mg!! 20 mg wirken schlechter und den erhöhten Puls auf Arbeit hast du dann trotzdem.

    Nur das Problem mit dem erhöhten Puls musst du natürlich beachten. Wenn dieser hohe Puls deine Gesundheit schädigt, ist die Frage ob du weiter Ritalin nehmen kannst. Bist du ganz sicher, dass du ganz ohne Ritalin auf Arbeit normalen Puls hast?

    Vielleicht probierst du mal statt dessen Medikinet Adult (aber dann gut frühstücken, und eventuell etwas kürzere Wirkzeit beachten). Ich nehme das morgens und habe festgestellt, dass ich mit Ritalin Adult in derselben Dosis schlimmes Herzklopfen habe und mich überdosiert fühle.

    (Wenn es sich um ein Kind handelte, würde ich jetzt sagen, macht einen Versuch mit Amfetamin, aber leider zahlen die Kassen das bei Erwachsenen nicht.)

  9. #29
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 183

    AW: Dosierung an "schlechten" Tagen?

    ich würde aus meiner eigenen erfahrung venlafaxin oder cipralex statt elontril den vorzug geben. beide waren bei mir in ihrer wirkung auf die angststörung, soziale phobie, depression und konzentration sehr deutlich potenter als das elontril hatten aber auch deutlich mehr nws.

  10. #30
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 71

    AW: Dosierung an "schlechten" Tagen?

    4.Kl.konzert schreibt:
    Also du hast durch MPH höheren Puls, aber [B]nur [/
    B]auf Arbeit. Egal ob mit 20 oder 30 mg.

    Spürbare Wirkung auf Arbeit hast du nur mit 30 mg.

    Das bedeutet, die richtige Dosis wäre 30 mg!! 20 mg wirken schlechter und den erhöhten Puls auf Arbeit hast du dann trotzdem.

    Nur das Problem mit dem erhöhten Puls musst du natürlich beachten. Wenn dieser hohe Puls deine Gesundheit schädigt, ist die Frage ob du weiter Ritalin nehmen kannst. Bist du ganz sicher, dass du ganz ohne Ritalin auf Arbeit normalen Puls hast?

    Vielleicht probierst du mal statt dessen Medikinet Adult (aber dann gut frühstücken, und eventuell etwas kürzere Wirkzeit beachten). Ich nehme das morgens und habe festgestellt, dass ich mit Ritalin Adult in derselben Dosis schlimmes Herzklopfen habe und mich überdosiert fühle.

    (Wenn es sich um ein Kind handelte, würde ich jetzt sagen, macht einen Versuch mit Amfetamin, aber leider zahlen die Kassen das bei Erwachsenen nicht.)
    Nachdem ich heute beim Doc war und wir das ganze ausführlich besprochen hatten scheint es so, dass ich mit diesen Symptomen auf das Ritalin reagiert habe und dieser Symptomkomplex öfter auftritt.
    Ich habe jetzt Medikinet adult 10mg und Medikinet 5mg verschrieben bekommen.

    Direkt Nach dem Essen um 14:30 habe ich dann die Kapsel genommen und mich erstmal hingelegt, da die Wirkung von den 20mg Ritalin adult vom Morgen schon fast weg war und sich die Müdigkeit wieder ab ca. 12:30 einstellte. Um exakt 15:00 hat dann ziemlich plötzlich die Medikinet angefangen zu wirken. Während ich die nachmittägliche Dosis von 10mg Ritalin adult zuvor nie wahrnehmen konnte, fühlt sich das Einsetzen der Wirkung eigentlich fast identisch wie die unretardierte 5mg Variante an. Erfreulicherweise haben sich bislang keine negativen Begleiterscheinungen wie innere Unruhe, Stress oder Ängste eingestellt. sogar der Puls ging nicht über 84., aktuell bei 76.

    Ich bin sehr überrascht dass ich überhaupt eine Wirkung spüre und der Puls im Normalbereich bleibt. Ist doch der selbe Wirkstoff...
    Wenn das so bleibt wäre ich mega zufrieden.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 5.12.2014, 21:18
  2. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 25.05.2013, 20:45
  3. Fühlt Ihr Euch auch an manchen Tagen auch voll "normal"?
    Von superwoman im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 4.05.2012, 11:04

Stichworte

Thema: Dosierung an "schlechten" Tagen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum