Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Statera bei ADS Träumertyp? - Erfahrungen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 275

    Statera bei ADS Träumertyp? - Erfahrungen

    Servus Ihr Lieben,
    meine ADS Diagnose ist neu und mein Facharzt tendiert aufgrund wohl eher einer persönlichen Vorliebe zu
    einer Mediaktion mit Stratera anstatt mit MPH Präparaten. Ein tieferes Anamnesegespräch gab es noch
    nicht, die Diagnose wurde wo anders gestellt.

    Nu hab ich in verschiedenen Gesprächen mit Betroffenen mit Strateraerfahrung eher den Eindruck gewonnen,
    daß Stratera eher bei ADHS also Menschen mit ausgeprägterem "H" eingesetzt wurde als bei ADS. Bin
    manchmal eher antriebsarm und nur im inneren hin und her geworfen.

    Welcher ADS ler oder Träumertyp hat welche Erfahrung mit Stratera gemacht und was ist anders bei MPH Präparaten?
    Wer nimmt eine Kombi aus Stratera und MPH?

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Statera bei ADS Träumertyp? - Erfahrungen

    Ich bin vorwiegend unaufmerksamer Subtyp, hatte eine Kombi aus MPH und Strattera, war sehr gut, auch besser als nur MPH, gerade in Bezug auf innere Ruhe. Eine gewisse Klarheit stellte sich auch mit der Kombi ein. Den Antrieb hat es bei mir gar nicht beeinflusst. Musste es leider wegen Nebenwirkungen absetzen. Ich finde Strattera sehr potent in Sachen Stimmungsschwankungen, langfristige Klarheit und "erwachsen werden" und eben innerer Ruhe.

    Ich würde auf das Geschnatter welchem Typ was besser bekommt nichts geben, denn es kommt immer auf das Individuum an. Welche Wirkung und welche Nebenwirkungen auftreten hängt von viel viel mehr als einem Eindruck bei der Diagnose ab.

    Man muss es wirklich ausprobieren was einem besser hilft, MPH oder STrattera oder anderes. Auf eine Kombi würde ich vorerst nicht spekulieren, die gibt es nur bei Ausnahmefällen, und die ist auch in Sachen NW wirklich nicht ohne und auf eigenes Risiko des Arztes.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 275

    AW: Statera bei ADS Träumertyp? - Erfahrungen

    Danke Creatrice, für Deine schnelle Antwort.

    Geschnatter der Anderen! - das sehe ich anders.

    Nein dieses Geschnatter interessiert mich gerade. Das dieses höchst individuell ist, ist mir klar.
    Wenn bei Dir am Ende der Zeile wieder zum Vorschein kommt, dass Du Kombi wegen Nebenwirkungen wieder
    absetzen musstest, dann finde ich das interessant, wobei mir nun nicht klar ist, ob Du wieder bei mono Stratera
    oder wo und bei welcher Dosierung Du gelandet bist.

    Häufig habe ich schon gehört, dass Stratera wegen der Nebenwirkung wieder abgesetzt wurde. Meist passierte
    dies allerdings schon in den ersten Erscheinungen und Wochen. Da würde mich durchaus interessieren welche
    Erfahrungen andere gemacht haben, die vielleicht die ersten Wochen durchgehalten haben und was dann
    anders wurde.

    Mir geht es in der Tat auch um Steigerung der Aktivität. Bist Du nun zwar nicht aktiver aber zielgerichteter?

    Sehr potent in Sachen Stimmungsschwankungen. Ist Trauer und Freude moderiert, oder nur Trauer.

    Ich war in der Vergangenheit eher gefühlsabgekoppelt oder vielleicht dauerhaft ernst und wünsche mir mehr Freude?
    Wie wirkt da Stratera? Da läge ,mir Dopamin näher als Noradrenalin.

    Mein Arzt sagte Stratera wirke aus seiner Sicht nur recht deutlich dosiert.
    Welche Erfahrungen bestehen hiermit?

    Deshalb mein Interesse an Geschnatter und ich freu mich auf viel höchst individueller Geschnatter.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Statera bei ADS Träumertyp? - Erfahrungen

    Ich musste die Kombi absetzen weil ich sowieso was am Herzen hab, wurde dadurch entdeckt/kam zum Vorschein.

    Nein, ich nehme jetzt Elontril und MPH, was bei mir deutlich nicht so gut ist wie STrattera und MPH. Es hat bei mir vorhandene Stimmungsschwankungen ausgeglichen, wenn man keine hat, dann wird es da wohl weniger wirken können. Als Stimmungsaufheller fungierte es bei mir nicht, MPH allerdings auch nicht, eher im Gegenteil.

    Ich hatte zuletzt 80 mg Strattera. Eine spürbare Wirkung begann bei mir mit 40 mg.

    Die Aktivität wird hauptsächlich durch Noradrenalin gesteigert, nicht durch Domamin, deswegen finden viele ja Amphetamine subtiler. Das musst du wirklich für dich ausprobieren, das meine ich eben mit "Geschnatter", ein falsches vorher festlegen, weil es wirklich total individuell ist und daher nichts mit dem Subtyp zu tun hat.

    Einen wirklich tatsächlichen Bericht von Strattera wirst du nur von denen erhalten, die die wirklich ekligen Anfangsnebenwirkungen durchgehalten haben, und es länger als 3 Monate genommen haben. Das sind wenige. Leider. Es braucht wirklich seine Zeit bis es eine spürbare Wirkung zeigt, die ist meist nicht mal direkt spürbar, sondern nur spürbar an den Ergebnissen und dem anderen Erleben/Handeln.

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 543

    AW: Statera bei ADS Träumertyp? - Erfahrungen

    Meine ADS Diagnose, Träumerchen, ist auch recht frisch.
    Mir wurde Strattera verschrieben da es den Tick nicht verschlimmert, sondern mildert oder gar nichts dran macht. Und auch bei Konzentration, Aufmerksamkeit, Impulsivität helfen könnte.

    Da man leider nie vorab weiß wie was auf jeden wirkt, muss ich auch derzeit noch schauen ob es für mich passt oder ob wir was anderes probieren.
    Daher kann ich Dir kein Resultat aus meiner Sicht liefern. Habe mit 10 mg angefangen und bin nun in der 3. Woche bei 25 mg angekommen.

    Mir geht es mittlerweile besser, die Depression scheint sich zurück zu ziehen. Diese kam in der ersten Woche auf. War sehr niedergeschlagen, müde ohne Ende und anderes.
    Denke es hat sich langsam eingespielt, da meine Depression immer weniger wird Wirkzeit ist laut meinem Arzt ja erst ab 6 Wochen..mal schauen wie es weiter geht. Und ob es Nebenwirkungen davon waren. Da diese nicht wirklich aufgeführt wurden. Bisschen Müdigkeit, Kopfweh oder Übelkeit hat er gemeint. Paar andere stehen ja noch in der Beschreibung. Aber meine Therapeutin hat in ihrem Fachbuch nachgelesen das es bei Kindern auch Depressiv wirken kann, naja...bin ja kein Kind mehr Abwarten und Tee trinken.
    Ich bleibe jedenfalls dabei, außer der Arzt sagt was anderes und schaue wo meine Reise hingeht.

    MPH hat er mir erst mal abgeraten weil das Ticks fördert. In paar Tagen habe ich meinen Termin für die Medikamente Kontrolle.

Ähnliche Themen

  1. erfahrungen
    Von zeta im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.04.2015, 23:12
  2. MKT - Erfahrungen?
    Von ChaosQueeny im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2014, 18:28
  3. Dexamphetamin Erfahrungen????
    Von th0 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.12.2010, 18:05

Stichworte

Thema: Statera bei ADS Träumertyp? - Erfahrungen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum