Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema Unretardiert wirkt, Ritalin SR hingegen nicht im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 6

    Unretardiert wirkt, Ritalin SR hingegen nicht

    Hallo miteinander

    Zu beginn der Therapie hat mir der Arzt Ritalin 10mg unretardiert verschrieben. Die ersten 3-4 Tage hatte ich immer einen wahnsinnig entspannenden Effekt der ca. 1-2 Stunden anhielt und von mal zu mal weniger wurde, bis ich bei 4 Tabletten pro Tag war. Das innerhalb einer Woche. Der Arzt hat mir danach Ritalin SR 20mg gegeben. Ich habe die maximale Tagesdosis schon ausprobiert aber die Wirkung ist überhaup tnicht da. Keine Steigerung des Wohlbefindens, kein "Fokus", kein klarer Kopf und der Trieb, unbedingt Sachen erledigen zu wollen, ist auch nicht da.

    Hatte jemand ähnliche Erfahrungen? Wie soll ich fortfahren?

    Liebe Grüsse

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 405

    AW: Unretardiert wirkt, Ritalin SR hingegen nicht

    Ihr in der Schweiz habt ja offenbar Ritalin SR (gleichmäßig verzögerte Freisetzung) sowie auch Ritalin LA (Freisetzung 1/2 sofort und 1/2 nach ca. 4 Stunden), während es in Deutschland nur Ritalin LA (bzw. für Erwachsene "das gleiche in Grün" unter dem Namen Ritalin adult) gibt.

    Möglicherweise spürst du durch das langsame Anfluten bei Ritalin SR den Effekt nicht so stark.

    Du könntest mit dem Arzt also z.B. die Möglichkeit besprechen auf Ritalin LA zu wechseln, was jedenfalls theoretisch der Einnahme von 2 Dosen unretardiert mit 4 Stunden Abstand entsprechen sollte.


    PS:

    Ich nehme an, die von dir angesprochenen Dosissteigerungen waren ärztlich abgesprochen?
    Geändert von /dev/random ( 7.11.2015 um 18:35 Uhr)

  3. #3
    Huiuiui

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 1.761

    AW: Unretardiert wirkt, Ritalin SR hingegen nicht

    Eine Dosissteigerung, wie du sie beschrieben hast, innerhalb von einer Woche von 0 auf 40mg unretardiertes Ritalin finde ich sehr schnell. Bei mir hat das damals fast 2 Jahre gedauert, bis ich auf der heutigen Dosis eingestellt war. Ich habe damals bei meiner Einstellung jeweils im Abstand von einigen Wochen bis wenigen Monaten die Dosis unretardiertes Ritalin um eine halbe Tablette gesteigert, bis ich auf der heutigen Dosis von 20-30mg angekommen war.
    Ich würde auch heute eine langsame Dosissteigerung empfehlen. So merkt man besser, wann die beste Dosierung erreicht ist. Jeder Tag ist doch anders. An manchen Tagen ist man angespannter, konzentrierter und ausgeglichener als an anderen. An manchen Tagen wirkt bei mir Ritalin besser als an anderen, manchmal habe ich auch heute noch das Gefühl keine Wirkung zu spüren.
    Ich habe auch mal ein retardierteres Ritalin ausprobiert, ich glaube es war 20mg Ritalin LA. Das hatte bei mir fast keine Wirkung. Ich bin dann wieder auf unretardiertes Ritalin umgestiegen.
    Ich würde dir empfehlen, dass du dieses Thema nochmals mit deinem Arzt ansprichst.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 405

    AW: Unretardiert wirkt, Ritalin SR hingegen nicht

    Trübeli schreibt:
    Eine Dosissteigerung, wie du sie beschrieben hast, innerhalb von einer Woche von 0 auf 40mg unretardiertes Ritalin finde ich sehr schnell.
    Wenn es denn ärztlich verordnet wurde - ja, das ist eine sehr schnelle Aufdosierung!

    Falls nicht (und da machen mich Formulierungen wie "habe die maximale Tagesdosis schon ausprobiert" etwas stutzig) sind solche "Experimente" eine dumme Idee...

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Unretardiert wirkt, Ritalin SR hingegen nicht

    /dev/random schreibt:
    Wenn es denn ärztlich verordnet wurde - ja, das ist eine sehr schnelle Aufdosierung!

    Falls nicht (und da machen mich Formulierungen wie "habe die maximale Tagesdosis schon ausprobiert" etwas stutzig) sind solche "Experimente" eine dumme Idee...
    Wie gut diese Idee ist, spielt keine rolle bei meiner frage. Die maximale Tagesdosis ist ein Richtwert des Herstellers. Wenn man an einem Tag fitter und kribbeliger ist, wieso nicht doppelte "Pfupfdosis" (Begriff nahm mein Arzt bzgl. 10mg unret. in den mund)

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Unretardiert wirkt, Ritalin SR hingegen nicht

    Danke für die ausführliche Berichtung. Ich komme am Mittwoch mit dem Psychiater zusammen. In meinem Interesse stehen 20mg unret. Zur Probephase. Wieviel und in welchen abständen muss ich wohl mit erfahrung herausfinden.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 405

    AW: Unretardiert wirkt, Ritalin SR hingegen nicht

    Was meinst du mit "in deinem Interesse"? Verstehe die Formulierung gerade nicht.

    20 mg unretardiert wäre gegenüber 20 mg retardiert doch wieder eine Steigerung um 100%...

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Unretardiert wirkt, Ritalin SR hingegen nicht

    easyamigo schreibt:
    Wie gut diese Idee ist, spielt keine rolle bei meiner frage. Die maximale Tagesdosis ist ein Richtwert des Herstellers. Wenn man an einem Tag fitter und kribbeliger ist, wieso nicht doppelte "Pfupfdosis" (Begriff nahm mein Arzt bzgl. 10mg unret. in den mund)

    Es gibt eine ganz einfache Erklärung wieso auf einmal die doppelte Dosis sogar eine ganz bekloppte Idee ist...... du provozierst so eine Toleranzentwicklung, und dann hilft nicht mal mehr die doppelte oder dreifache Dosis. Dann ist diese Art der Medikation für dich für eine ziemlich lange Zeit "verraucht".

    Die ersten Anfänge sind das, was du gerade beschreibst. gerade der Trieb unbedingt Sachen erledigen zu wollen ist eine Anfangsnebenwirkung, die IMMER verschwindet. Es ist nicht das, was das Medikament leisten soll und kann, das ist eine (wenn auch für viele angenehme) Nebenwirkung.

    Ich vermute das du die Wirkung an genau dieser Anfangsnebenwirkung der Leistungssteigerung und Euphorie ausmachst. Leider ein Trugschluss, denn das ist lediglich die Wirkung, die MPH für einige attraktiv für den Missbrauch macht. Die verfliegt aber immer.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 405

    AW: Unretardiert wirkt, Ritalin SR hingegen nicht

    creatrice schreibt:
    Ich vermute das du die Wirkung an genau dieser Anfangsnebenwirkung der Leistungssteigerung und Euphorie ausmachst. Leider ein Trugschluss, denn das ist lediglich die Wirkung, die MPH für einige attraktiv für den Missbrauch macht. Die verfliegt aber immer.
    So ist das. Die bliebe allenfalls bei ständigen Dosissteigerungen - und das nennt man dann wohl in der Tat Medikamentenmißbrauch.


    Der Schritt mal eben so (eigenmächtig) von verordneten 20 mg retardiert auf die - Zitat - "maximale Tagesdosis" (wären dann wohl 80 mg) ist mal eben Faktor x4 und schon "sportlich", um es mal möglichst wertfrei zu sagen!


    Irgendwie werde ich auch das Gefühl nicht los, dass hier etwas falsche Vorstellungen von dem vorgesehenen therapeutischen Effekt der Medikation zugrunde liegen.

    Ob - Zitat - "Steigerung des Wohlbefindens" und "Trieb, unbedingt Sachen erledigen zu wollen" noch dazu gehören, wäre wohl diskutabel...



    PS:
    easyamigo schreibt:
    Die maximale Tagesdosis ist ein Richtwert des Herstellers.
    Die "maximale Tagesdosis" ist die Dosis, bis zu der der Hersteller noch eine juristische Verantwortung übernimmt. Wenn denn auch ärztlich so verordnet!

    Es ist kein "es ist sinnvoll / unschädlich, so viel einzunehmen"-Richtwert.
    Geändert von /dev/random ( 9.11.2015 um 01:01 Uhr)

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Unretardiert wirkt, Ritalin SR hingegen nicht

    /dev/random schreibt:
    So ist das. Die bliebe allenfalls bei ständigen Dosissteigerungen - und das nennt man dann wohl in der Tat Medikamentenmißbrauch.


    Der Schritt mal eben so (eigenmächtig) von verordneten 20 mg retardiert auf die - Zitat - "maximale Tagesdosis" (wären dann wohl 80 mg) ist mal eben Faktor x4 und schon "sportlich", um es mal möglichst wertfrei zu sagen!


    Irgendwie werde ich auch das Gefühl nicht los, dass hier etwas falsche Vorstellungen von dem vorgesehenen therapeutischen Effekt der Medikation zugrunde liegen.

    Ob - Zitat - "Steigerung des Wohlbefindens" und "Trieb, unbedingt Sachen erledigen zu wollen" noch dazu gehören, wäre wohl diskutabel...



    PS:
    Die "maximale Tagesdosis" ist die Dosis, bis zu der der Hersteller noch eine juristische Verantwortung übernimmt. Wenn denn auch ärztlich so verordnet!

    Es ist kein "es ist sinnvoll / unschädlich, so viel einzunehmen"-Richtwert.
    Ich mag es nicht, wenn mich Leute für dumm verkaufen wollen. Wenn du das Gefühl hast, ich wisse Nichts über Produktvermarkung, ist es eine unangemessene subjektive Interpretation deinerseits (die du für dich behalten kannst) und Zeitverschwendung für uns beide, weil es schlicht kein positiver Input zum Thema ist. Ausserdem lesen diesen Thread eventuell noch Andere und da sollte doch das Thema im Vordergrund stehen, auf welches sich der Titel bezieht.

    Nichts für Ungut und liebe Grüsse.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ritalin nw(wirkt nicht) bei adhs mit niedrigem cortisol+acth(hypohyse adonom)
    Von vienna33 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 24.05.2015, 20:43
  2. Ritalin LA 30mg wirkt nicht mehr
    Von atreju im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.12.2014, 18:11
  3. Ritalin wirkt im 2. Versuch nicht?
    Von Brainy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.11.2013, 22:17
  4. Unterschied: Ritalin unretardiert / Ritalin retard? Erfahrungen?
    Von Simönchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.03.2013, 21:57
  5. Medikinet retard wirkt viel schlechter als MPH unretardiert?!
    Von Kathy854 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 5.04.2011, 11:27

Stichworte

Thema: Unretardiert wirkt, Ritalin SR hingegen nicht im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum