Liebe Chaoten,

Anfang Februar habe ich Elvanse abgesetzt, und das ging ganz gut. Habe ein Praktikum gemacht, das mir Spass machte. Jetzt habe ich wieder Vorlesungen und bin wieder zurück im Gefühlschaos und der Antriebslosigkeit (seit ca. 1.5 Monaten). Habe Elvanse wieder aufgenommen, aber mir kommt es vor als reagiere ich jetzt anders darauf. Es macht mich nur noch emotionaler, und v.a. negativer, dennoch hilft es mir, mich zu fokussieren. Wie auch immer, bin nicht zufrieden mit der Medikation. Ich habe an nichts mehr Freude (ich bin sonst eine aufgestellte Person), drum spiele ich mit dem Gedanken, wieder ein Antidepressivum wie ganz früher zu nehmen. Brauche aber auch was, das mir hilft, mich in meinem überladenen Kopf zu orientieren, bzw. mich auf das Wesentliche zu konzentrieren.
Hat jemand Erfahrung mit ADHS-Medis in Kombination mit Antidepressiva? Z.B. MPH und SSRI? Oder allgemein mit Medikation bei dieser Symptomatik?

Danke und liebe Grüsse,
Nudibranch