Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Depressionen durch Medikinet - Zusätzlich Antidepressivum? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 102

    Depressionen durch Medikinet - Zusätzlich Antidepressivum?

    hi,

    ich hab meine diagnose vor knapp m halben jahr erhalten. hab ne zeitlang medikinet probiert, einerseits war s richtig gut, was die konzentrationsfähigkeit angeht.
    allerdings hab ich durch die medikamente verstärkt depressionen bekommen und bin grad echt am überlegen, was es sonst noch so für möglichkeiten medikamentös
    gäb. nimmt jemand von euch antidepressiva in kombination mit medikinet und wie wirkt das so bei euch?
    danke schon mal im voraus

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 261

    AW: frage medikamente

    Hallo,

    primär ist das , was du beschreibst eine Sache die du unbedingt mit deinem Arzt besprochen solltest.
    Hier im Forum wirst du, gemäß den Forenregeln, keine Empfehlungen zu Medikamenten oder Dosierungen bekommen.

    Ich selber nehme seit meiner Diagnose ein Antidepressiva in Verbindung mit MPH.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 54

    AW: frage medikamente

    Hallo,

    Ich nehme schon sehr lange Medikamente. Irgendwann habe ich auch Depressionen bekommen, woraufhin ich verschiedene alternativen zum Medikinet ausprobiert habe. Besser wurde es dadurch nicht, aber jetzt nehme ich neben dem Medikinet adult auch noch Venlafaxin. Die Kombination klappt recht gut, Stimmungsschwankungen habe ich zwar immer noch manchmal, aber diese extremen depressiven Phasen sind sehr viel schwächer. Ich kann da nur empfehlen offen mit deinem Arzt darüber zu reden und verschiedene Lösungen zu probieren.

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 102

    AW: frage medikamente

    hi,

    danke für eure antworten. ja ich werde meinem arzt diesbezüglich wohl bald mal wieder einen besuch abstatten, hilft ja alles nichts;-). danke trotzdem für eure antworten.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 405

    AW: frage medikamente

    Man liest oft, dass durch das "realer fühlen", "wieder mitbekommen was los ist", "sich wieder spüren"..

    ..was ja positive, also wünschenswerte Wirkungen von Stimulanzien (wie Medikinet) bei AD(H)S sind..

    ..viele Betroffene leider auch verstärkt wieder "mitkriegen" was um einen rum, im eigenen Leben und in einem selbst (!) so "los ist". Also auch alles was kaputt gegangen ist, alle emotionalen Abgründe, die da schlummern.


    Und das kann fürs erste wieder Depri machen! Da finden sich einzige Threads zu hier im Forum..

    Nicht umsonst treten AD(H)S und Depressionen bei Erwachsenen ja häufig zusammen auf.


    Ich selbst kann das auch so von mir bestätigen - und meine auch, dass du mit deinem Arzt abklären musst, ob bei dir eine Depression vorliegt, die zusätzlich noch behandelt werden muss.

    Die Kombination Venlafaxin + Methylphenidat (Medikinet und co.) habe ich selbst und wirst du häufiger im Forum und in Büchern finden. Ich finde sie gut! Aber das muss dein Arzt entscheiden. Es gibt viele mögliche Kombinationen oder alternative Präparate für AD(H)S wie z.B. Strattera.

    Nur nicht zu viel Venlafaxin, das kann sehr emotional betäubt und gleichgültig machen - aber das ist meine Erfahrung. Medis wirken bei jedem anders!


    Nur Geduld haben - im Gegensatz zu Stimulanzien (Medikinet...) zeigen Antidepressiva ihre (Haupt-)Wirkung nicht sofort, sondern erst nach einiger Zeit. Auch kann es - wie bei allen Medis - in der Anfangszeit zu unangenehmen Nebenwirkungen kommen, die oft nach der Gewöhnung des Körpers an das Medikament verschwinden. Das wird dir dein Arzt aber alles erklären!

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 102

    AW: Depressionen durch Medikinet - Zusätzlich Antidepressivum?

    hallo random,

    ja ich denke, dass ich auch in diese leicht depressive richtung noch zusätzlich tendiere. venlafaxin hab ich mal ne zeit lang probiert....ob das wirklich was gebracht hat...bei mir nur teilweise.
    die kombination mit medikinet und venlafaxin steht noch offen, allerdings wurde ich durch venlafaxin schon fast größenwahnsinnig und ich find, das kanns irgendwie auch nicht sein;-).

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 405

    AW: Depressionen durch Medikinet - Zusätzlich Antidepressivum?

    Vielleicht hast du aber auch zu viel Venlafaxin bekommen?

    Man liest in der Literatur häufig dass von den Medikamenten für die Komorbiditäten / Begleiterkrankungen, wenn sie zusammen mit MPH gegeben werden, häufig viel geringere Dosen notwendig sind als sonst üblich.


    Ansonsten gäbe es ja auch noch Ritalin adult, das ebenfalls die Kasse zahlt.

    Bzgl. "Reboundphänomene" haben da viele bessere Erfahrungen mit gemacht als mit Medikinet adult, vor allem kann es auch mahlzeitenunabhängig genommen werden. Vielleicht war die vermehrt depressive Stimmung bei dir ja auch eine Rebound-Geschichte (= Nachlassende Medikamentenwirkung über den Tag mit entsprechenden Folgen)?


    Und Strattera (zahlt ebenfalls die Kasse) wäre ja nochmal eine ganz andere Alternative zu Medikinet adult & Co., der nachgesagt wird, neben der Linderung des ADHS eine positive Wirkung bei Begleit-Depressionen zu haben.


    Diese Punkte könntest du auch nochmal beim nächsten Arzttermin ansprechen.

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 183

    AW: Depressionen durch Medikinet - Zusätzlich Antidepressivum?

    ja, macht sinn mit einem zusätzlichen ad. mph hatte auf meine depression keine so große wirkung anfänglich. ich hab dann angefangen ein ad einzudosieren, was wegen der eindosierwirkungen teilweise sehr unangenehm war. ich würde vvl bisschen aufpassen nicht beide Medikamente gleichzeitig einzudosieren. das kann kompliziert werden. aber das weiß dein arzt sicher besser. mit cipralex hatte ich die beste erfahrungen. so glasklar im kopf war ich schon lange nicht mehr. leider vertrug ich die nws nicht und habe es wieder abgesetzt. nun nehme ich elontril.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 24

    AW: Depressionen durch Medikinet - Zusätzlich Antidepressivum?

    Depressionen beim Absetzen von Medikinet hatte ich....auch powert man sich mit Medikinet wesentlich mehr als sonst und dann beim absetyen am wochenende oder n den Ferjen... bleibt oft eine gefuehlte Leere... wo ist eigentlich dieser meditationssmiley....aber vielleicht eben auch eine reale Leere im synaptischen Spalt...erstaunlicherweise weiss man ja noch nicht was dadurch geschieht, dass Transmitter im synaptischen Spalt bleiben welche Wechselwirkung das auf andere Transmitter etc hat...werden dann eigentlich auch mehr Transmitter produziert.... puh diese Neurophzsiologie im Kopf

Ähnliche Themen

  1. Medikinet ähnliches Antidepressivum?
    Von Xenor im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 9.03.2012, 13:48
  2. Depressionen durch Concerta und Medikinet Retard
    Von GeneralChaos im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 20:21
  3. Depressionen durch Medikinet / Methylphenidat?
    Von qlimaxboy92 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 10:09

Stichworte

Thema: Depressionen durch Medikinet - Zusätzlich Antidepressivum? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum