Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 52

Diskutiere im Thema MPH / Methylphenidat: Die richtige Dosis finden im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Die richtige Dosis finden

    Präparate unterschiedlicher Firmen haben unterschiedliche Tägersubstanzen und wirken tatsächlich bei unterschiedlichen Menschen unterschiedlich gut.

    Mehr bringt bei mir nicht mehr sondern meist nur mehr Nebenwirkungen, aber eben auch länger.
    Also bei 10 mg hab ich ohne Retard die volle Wirkung.
    Mit Retard bei 20 mg.
    bei 20 mg ohne Retard hab ich länger Zeit, bis ich nachdosieren muss, aber auhc mehr Nebenwirkungen.
    Also in Richtung innere Angespanntheit.

    Bei 40 mg Retard hab ich die gleiche Wirkung wie bei 20, aber deutlihc länger.

    wenn ich drüber gehe wirds nur noch unangenehm.

    Du wirst also deutlich merken, wenn du drüber bist!!

    Justus

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Die richtige Dosis finden

    Hallo
    Ich weiss nicht ob ich da was falsch mache, aber ich nehme über der Tag verteilt alle 3 Std 5 mg Rithalin. Alle 3 Std. Und das bis ich schlafen gehe. Das heisst ich bin dauernd unter Rithalin. Aber das gute daran ist, das ich nicht abnehme, nicht schwitze und es mir dabei wunderbar geht!!! Ist das normal???

  3. #33
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Die richtige Dosis finden

    Hey Murat,

    wenn Du Dich gut fühlst, mit der Tabletteneinnahme .. was willst Du mehr. Am Anfang habe ich auch in 5 mg Schritten

    meine Ritalindosis erhöht. Im November war ich dann morgens mit einer 20 mg Tablette Ritalin retard (nach ca. 1 Std. wirkt diese Tablette fast 8 Stunden) und 3-4 Tabletten

    am späten Nachmittag zu je 10 mg zu hoch dosiert, mittlerweile benötige ich nur noch morgens 1 Tablette

    Ritalin retard 20 mg und am späten Nachmittag 2 10 mg Ritalin Tabletten für die letzten 4 Stunden meines Tages.

    Die Wirkung von Tabletten ist bei jedem unterschiedlich.

    Tschüß Murat

    Dein Zoppotrump

  4. #34
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Die richtige Dosis finden

    Hallo,

    @Murat: dass ist doch ok. Ich nehme jetzt auch morgens ein Retard-Produkt und dosiere dann mit unretardiertem nach um den Rebound rauszuzögern. (Fällt sonst in unsere Abendbrotzeit, wo ich einfach die Nerven behalten muss wegen der Kinder).

    Ich komme damit super klar. Auch nehme ich momentan die Medis durchgängig um einfach ein paar Baustellen in meinem Leben in den Griff zu bekommen. Es wird von Tag zu Tag besser. Wenn sich die Strukturen gefestigt haben werde ich auch nur noch bedarfsweise die Medis nehmen. Abhängigkeit habe ich auch nicht. Wenn ich sie nicht nehme ist es halt wie vorher.

    Ich sehe die Medis als akutes Hilfsmittel. Nicht mehr und nicht weniger.

  5. #35
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 217

    AW: Die richtige Dosis finden

    Sagt mal,
    wie war das eigentlich bei euch, als ihr eingestellt wurdet? Ich habe ein bisschen den Eindruck, meine Ärztin verschreibt mir MPH (Methylphenidat 10mg, 1A Pharma) als Lerndroge oder so.
    Erstmal bekomme ich das Medikament ohne Diagnose. Sie kennt mich zwar schon länger und hat wohl eine ADHS vermutet (sie hat aber auch schon Quatsch bei mir vermutet... Letztens wollte sie mir eine Persönlichkeitsstörung attestieren, weil ich nicht ihre Meinung geteilt habe ), aber die Diagnostik steht erst an. Als ich dann gestern das Rezept abholen war, fragte sie nochmal: "Ach, wofür bekommst du das nochmal?" Als Begründung nannte ich, dass ich beim Lernen nach wenigen Minuten unkonzentriert werde, und dann stattdessen wie verrückt herumlaufe. Ist zwar wohl ein ADHS-Charakteristikum, aber reicht das für eine Medikamentation? Ich könnte ja auch irgendeine Drogensüchtige sein...
    Nun aber der Grund warum ich das hier in den Thread packe: Ich hab keine Dosieranweisungen. Auf dem BTM-Rezept steht, dass ich morgens eine (10mg) nehmen soll. Aber gibt es wirklich Leute, die so einsteigen? Ich meine, es ist kein retardiertes Medikament und die Einstiegsdosis ist ja recht hoch... (Bitte nicht als Bitte um Dosieranweisungen falschverstehen! ) Ein bisschen komisch finde ich die Dame ja schon manchmal .
    Vielleicht schreibt sie mir ja auch bewusst irgendeinen Unsinn hin, weil sie glaubt/weiß, dass ich mich sowieso mal wieder nicht dran halte? (tralala, *hüstel* )

    Ich finde das auf jeden Fall ein wenig komisch bzw. unverantwortlich, und wollte das mal kommuniziert haben (<-- Hauptzweck dieses Posts, freue mich dennoch über Antworten )

    Liebe Grüße!

  6. #36
    sailormoon

    Gast

    AW: MPH / Methylphenidat: Die richtige Dosis finden

    jeez... so viel?? ich mag 1x 10mg ritalin für einen nachmittag - sonst kann ich nicht mehr schlafen! geht euch das nicht auch so??

    gute medis: sport, sport, sport, sport, sport, draussen sein, draussen sein, draussen sein, draussen sein, schreiben, schreiben, schreiben, schreiben, schreiben...
    bei mir nützt wasser; surfen, schwimmen, sprudeln, duschen... je nach mitteln und umgebung.

    vielleicht den rebound mit etwas anderem ersetzen? zb einer absolut ablenkenden tätigkeit (games, sport, freunde treffen... oder auch nur gute freunde anrufen)

  7. #37
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 217

    AW: MPH / Methylphenidat: Die richtige Dosis finden

    Ah, habe gerade das hier im Wikipedia gelesen:

    Zur Behandlung von ADHS im Erwachsenenalter wird anfangs gewöhnlich eine Einzeldosis von 10 mg gegeben.
    Auch wenn es für mich komisch klingt, scheine ich ja damit zumindest kein Einzelfall zu sein.
    Ich denke, die Ärztin wird es mir nicht übel nehmen, wenn die die Tabletten trotzdem erstmal teile, aber dann kann ich mir doch ein wenig sicher sein, dass sie zumindest weiß, was sie tut.

  8. #38
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 355

    AW: MPH / Methylphenidat: Die richtige Dosis finden

    naben zusmmane,

    also ich nehme zwischen 5 und 10 mg retardierd ein da ich bei unretardierte sofort den ganzen kick bekomme und dann 3 std total abdrehe, mein arzt meinte auch das weniger oftmals auch mehr sein kann.
    lg
    chaoskater

  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Die richtige Dosis finden

    Also ich hatte das "Glück" während einer stationären Therapie eingestellt zu werden. Die haben mit 5 mg angefangen und es dann regelmäßig schön nach Lehrbuch hoch gesetzt. Hat bestimmt Vorteile, aber ich hätte es lieber selbst unter "natürlichen Bedingungen" gemacht, damit ich auch die Auswirkungen auf die Arbeit und so mitbekomme. Ich finde wenn man nur in der Therapie rumhängt und sonst gezwungenermaßen nichts macht, kann man die Wirkung nicht so gut abschätzen.

    Murat schreibt:
    Ich weiss nicht ob ich da was falsch mache, aber ich nehme über der Tag verteilt alle 3 Std 5 mg Rithalin. Alle 3 Std.
    Und da denkst du dran, alle 3 Stunden? Respekt!

  10. #40
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: MPH / Methylphenidat: Die richtige Dosis finden

    Hallo
    Ich denke meistenst dran aber auch wenn ich nicht dran denke merke ich es sofort, da ich ja wieder unruhig werde. Ich werde mir von meinem Arzt die redardierten verschreiben lassen.
    Ich nehme sogar vor dem schlafen eine, da ich dann wunderbar schlafen kann
    Aber wie lange sollen wir medikamentiert werden?? Bis wir alt und grau sind????
    Lg

Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Richtige Dosierung von Methylphenidat
    Von Clamour im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 10:18
  2. Dosis v. Methylphenidat (unret.) progressiv erhöhen um Wirkung beizubehalten?
    Von mimaus78 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 2.04.2011, 19:51
  3. Weniger MPH (Methylphenidat) besser als höhere Dosis?
    Von Sensibelchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 23:32
  4. Methylphenidat Dosis zu niedrig?
    Von linfuchs im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 09:51
  5. Welcher Job ist der richtige Job?
    Von anja77 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.03.2010, 00:20

Stichworte

Thema: MPH / Methylphenidat: Die richtige Dosis finden im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum