Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema MPH und die harte Landung in der Realität im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Lou


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 254

    MPH und die harte Landung in der Realität

    Hey,

    ich habe ohne Medikation mein Leben verträumt. Eine gehörige Menge Koffein hat die Unruhe teilweise abgeschwächt und wenn es mir schlecht ging, konnte ich mich auf
    Koffein verlassen.

    Wirklich verlassen konnte ich mich aber auf meine Träumerei.
    Mir einfach etwas zu wünschen, Zeit totzuschlagen, mich in meine Traumwelt zurückziehen und hey - morgen ist auch noch ein Tag!

    Damit war ich ganz und gar nicht zufrieden und es ging mir auch nicht gut damit, zumal die Folgen der Tatenlosigkeit immer erst verzögert offensichtlich wurden.
    Auf Dauer wäre das ohne Medikation schleichend darauf hinausgelaufen, Tag um Tag zu verschenken, bis der Scherbenhaufen komplett ist.

    Mit MPH geht es mir besser und ich schaffe endlich einmal etwas, auch wenn es bisher kleine Dinge sind.
    MPH ist in meinen Augen das perfekte Werkzeug für mich, an Punkten, die mich stören, zu arbeiten.
    Weil ich endlich auch agieren und nicht nur (unter Zugzwang) reagieren kann.

    Aber ich habe sehr viel geschrieben und mir fällt auf, wie hart die Landung in der Realität ist.
    Vieles habe ich einfach - wie eh fast alles - aufgeschoben und weggeschoben.

    Gestern Abend ist ein gutes Beispiel.
    Obwohl die Wirkung längst nicht mehr vorhanden war, langweilte mich alles.
    Erst als ich bei einer Tasse Kaffee eine halbe Stunde über mein Leben nachdachte, ging es mir besser.

    Danach war alles okay.

    Auch wenn es vielleicht komisch klingt, genau das schätze ich auch....die auf den ersten Blick negative Wirkung, die mir dann aber zeigt, was mich stört und was ich
    vorher nicht wirklich realisiert habe.

    Wer kann ähnliches berichten?

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: MPH und die harte Landung in der Realität

    Yep,das kenn ich auch genauso.
    Früher hohe Koffeinmengen,bis ich endlich mit MPH anfangen konnte.Seitdem ist vieles nicht mehr so quälend,springe nicht mehr minuetlich von einer Handlung zu anderen.
    Bin aber auch ernster,nicht so froehlich-chaotisch wie andere mir immer mal wieder zurueckmelden.

  3. #3
    Lou


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 254

    AW: MPH und die harte Landung in der Realität

    Ja, etwas ernster soll ich auch geworden sein.....aber ich bin wirklich glücklich, wenn ich etwas erreicht habe, ich finde das gleich sich gut aus.
    Du auch?
    (muss dazu aber sagen, dass es vorher sehr von der Stimmung abhängig war, ob ich einfach viel zu spät, aber gut gelaunt irgendwo ankam oder eher nachdenklich war)

    Die ganze Selbstreflektion hat ein Ziel, einen jeweils vorerst finalen Gedanken und verliert sich nicht im sprunghaften Denken.

  4. #4
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: MPH und die harte Landung in der Realität

    Ja ich kenne das auch. So blöd es klingt, ich habe mittlerweile oft das Gefühl zu viel zeit zu haben. Alles langweilt mich. Wo früher immer der Kopf voll war und ich immer "zu tun" hatte ist jetzt Ordnung. Im Grunde weiß ich im Moment nicht mit was ich den vielen Platz im Kopf füllen soll. Früher war ich auch den ganzen Tag am träumen, stundenlang ohne das mir langweilig war. Mir geht es jetzt viel besser. Aber ich muss wohl einfach erst lernen auch mal etwas für mich zu tun wozu ich früher nicht in der Lage war.

  5. #5
    Lou


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 254

    AW: MPH und die harte Landung in der Realität

    JuLe88 schreibt:
    Ja ich kenne das auch. So blöd es klingt, ich habe mittlerweile oft das Gefühl zu viel zeit zu haben. Alles langweilt mich. Wo früher immer der Kopf voll war und ich immer "zu tun" hatte ist jetzt Ordnung. Im Grunde weiß ich im Moment nicht mit was ich den vielen Platz im Kopf füllen soll. Früher war ich auch den ganzen Tag am träumen, stundenlang ohne das mir langweilig war. Mir geht es jetzt viel besser. Aber ich muss wohl einfach erst lernen auch mal etwas für mich zu tun wozu ich früher nicht in der Lage war.
    Ja, das kommt mir bekannt vor....
    Vorher konnte man die Zeit schließlich verträumen oder sich ablenken....zocken z.B. und dabei seine ganzen Gedanken auf ein PC-Spiel richten

    Nun ist es so: Merke ich, dass es etwas gibt, was ich ändern muss bzw. dass ich mir überhaupt bei so vielen Baustellen erst einmal einen Überblick verschaffen muss, langweilt mich zocken.
    Es ist nicht nur langweilig, sondern wirkt unbedeutend, weil ich weiß, dass ich gerade meine Zeit verschwende und "wenn nichts geschieht, wird sich nichts ändern".

    Zu viel Zeit dachte ich auch bzw. denke es manchmal noch, aber ich merke dann, wenn ich auf mein Gefühl höre und mich überwinde, dass es mir dann besser geht. Und siehe da, der Tag ist eher zu kurz. Und was das besagte PC-Spiel angeht: DANACH macht es plötzlich wieder Spaß.

    Es ist mMn schon so, dass die Landung hart ist, aber wenn ich bedenke, dass das kurzfristige Aufschieben mich zwar zunächst abgelenkt hätte, langfristig aber die Gesamtsituation verschlechtert hätte und diese Tatenlosigkeit diese Baustellen überhaupt erst hat entstehen / so groß werden lassen, dann fühlt es sich richtig an.

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Smartphone Struktur schaffen auf die harte Tour...
    Von Goldbacher im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.11.2013, 21:04
  2. Suche, was ist eingebildet, was ist Realität
    Von xyberlin im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 8.07.2013, 10:30
  3. Medikament und mehr Realität
    Von Shadowrose im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 22:23
  4. studium/realität (?)
    Von AliceWunder im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 7.06.2011, 00:18
  5. Träume und Realität
    Von Glöckchen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 19:55

Stichworte

Thema: MPH und die harte Landung in der Realität im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum