Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Nebenwirkung Ritalin LA - Wie lange können sie dauern? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 3

    Nebenwirkung Ritalin LA - Wie lange können sie dauern?

    Hallo liebes Chaotenvolk!

    Ich nehme seit gestern nach langer Zeit (etwa 7 Jahre) wieder Ritalin 20mg (LA). Die ersten Stunden waren richtig gut. Konnte wieder klarer denken, hab kontrollierter geraucht, hatte gute Laune und fühlte mich einfach wieder.

    Mich stören im Moment die Nebenwirkungen, genauer gesagt Unruhe/Unausgeglichenheit, Gedankenrasen und Ängste. Es kommen immer wieder Erinnerungen von früher hoch die mich runterziehen und mir Angst machen, mir Hoffnung nehmen und an meinem Selbstwertgefühl kratzen. Kann schlecht gegensteuern und denke immer weiter um das Problem zu lösen. Fühle mich auch kalt und einsam.

    Hattet ihr das auch? Wie lange hat es gedauert bis die Nebenwirkungen weniger wurden/aufgehört haben? Hab zwar Ausdauer, aber Sorgen macht es mir schon. Wer weiss was mir da noch so im Kopf rumschwirren wird...

    Hab das Ritalin vom Hausarzt verschrieben bekommen weil ich den Termin beim Facharzt (Anfang März) nicht abwarten wollte. Werde mich dann nach Alternativen erkunden, ebenso nach ner begleitenden Thera.

    Jo, wie war es bei euch?

    Grüße
    redhead

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.803
    Blog-Einträge: 40

    AW: Nebenwirkung Ritalin LA - Wie lange können sie dauern?

    Hallo, redhead.

    Hmm, was mich da mal interessieren würde ist, wie alt du bist.

    Methylphenidat hat bei vielen Erwachsenen mit ADS / ADHS genau diese Wirkung, eben dass Erinnerungen "von früher" wieder zurückkehren und man ganz schön ins Grübeln kommt.

    Viele werden davon sogar (reaktiv) depressiv, manche sogar sehr, denn was einem da so alles klar wird, das kann einen ganz schön mürbe machen oder im dümmsten Fall wird einem das absolut zu viel.

    Was mich bei dir stutzig macht ist aber, dass das scheinbar sehr schnell passiert und auch recht intensiv, auch verbunden mit intensiver Angst, von Statten geht.

    Ein vulnerables, also psychisch instabiles und "verletzbares" Alter ist vor allem so um die 20 +/- , also die Schwelle zum Erwachsen-werden, deshalb meine Frage nach deinem Alter.

    Ich finde es von deinem Hausarzt ziemlich leichtfertig (milde ausgedrückt), dir einfach mal so und ohne entsprechende, fachärztliche Abklärung Methyphenidat zu verschreiben.

    Sowohl die Diagnose, wie auch die Medikation gehört in die Hände entsprechend geschulter und erfahrener Fachärzte für Psychiatrie, denn bei dir ist ja wohl weder klar, ob deine Probleme überhaupt noch auf eine ADS / ADHS zurückzuführen oder gänzlich anderer Ursache sind, noch, ob und, falls ja, welche Komorbiditäten (Begleit-/Folgeerkrankungen) du dir im Laufe der Zeit eingehandelt hast und ob diese eine Medikation mit Methylphenidat überhaupt zulassen.


    Liebe Grüße,
    Alex

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Nebenwirkung Ritalin LA - Wie lange können sie dauern?

    Hallo Alex!

    Ich bin 32. Dein besagtes verletzbares Alter um die 20 fiel mir ins Auge, da erlebte ich in der Tat Dinge die mich stark verletzt haben, mich mein Selbstwertgefühl kosteten.

    Die Erinnerungen daran habe ich heute manchmal noch. Kann zwar kopftechnisch meist gegenhalten, bin aber Burned-Out (wegen der Arbeit), so daß ich da wohl nicht die Kraft im Moment für habe. Stellt also auch ADHS in Frage bzw. wenn vorhanden kann das Problem von woanders her rühren. Das Medikament verstärkt oder aktiviert diese Gedanken/Erinnerungen,wie Du schreibst. Da sollte ich mich wohl besser selbst stärken bevor ich es weiter nehme, evtl. ein anderes nehmen. Da muss ich wohl aber den Termin beim Facharzt abwarten.

    Sind meine Gedanken für Dich/ von Außen nachvollziehbar?

    Hast mir grad Klarheit verschafft und mich beruhigt, dafür möchte ich Dir danken.

    Liebe Grüße
    redhead

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 292

    AW: Nebenwirkung Ritalin LA - Wie lange können sie dauern?

    Hmm, ein Gedanke kommt mir da. Du schreibst das du unter einem Burnoutsyndrom leidest. Ist da ein "Upper" wie Ritalin nicht Kontraindiziert? Solltest du nicht nach den Ursachen suchen und Abstand gewinnnen?

    Wenn ich was falsch verstanden hab, sry.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Nebenwirkung Ritalin LA - Wie lange können sie dauern?

    Hallo Tagtraum

    Da hast Du recht, brauche eigentlich Ruhe und nichts Aktivierendes. Dieser Gedanke kam mir auch schon, er war nur leider zu schnell weg und nicht greifbar für mich. Danke für die (ungewollte) Erinnerung.

    Kann halt nur mit Ruhe nicht immer was anfangen. Ich kann mich nicht schnell genug wohler fühlen in meiner Haut, was im Moment aber eher kontraproduktiv zu sein scheint weil ich Ruhe brauche. Kiste aber auch....

    War wohl eine Fehleinschätzung meinerseits mich zu aktivieren. Ergo: Kein Ritalin sondern erstmal entspannen und klarere Gedanken bekommen. Mal sehen wie lange es anhält und ich es umsetzen kann.

    Werde mich da wohl meinen Katzen zuwenden, die wirken immer sehr beruhigend und fühle mich ausgeglichener. Sind halt die besten!

    Grüße
    redhead

Ähnliche Themen

  1. Erwachsene Betroffene: Wie lange täglich (privat) am PC?
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 18.05.2012, 15:02
  2. Wie lange könnt ihr euch konzentrieren....????
    Von Chaosmaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 21:42
  3. Lange Wartezeit in Essen
    Von Jayjay im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 18:29
  4. Methylphenidat: Nebenwirkung Hyperaktivität?
    Von Schussel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 09:42

Stichworte

Thema: Nebenwirkung Ritalin LA - Wie lange können sie dauern? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum