Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 26

Diskutiere im Thema Das erste Mal Medikinet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    Frage Das erste Mal Medikinet

    Hallo zusammen,
    nachdem ich heute von der Arbeit direkt zum Arzt gehuscht bin, habe ich endlich-und ohne sogar viel zu reden-Medikenet verschrieben bekommen. Habe soeben meine ersten 5mg genommen und hoffe, dass nun endlich Besserung eintritt. Zwar war unter Elontril und Citalopram die Stimmung bzw. die Depris schon gewaltig besser geworden, aber was Konzentration, Ablenkbarkeit und "Hummeln im Hintern" bzw. vorallem innere Unruhe angeht-Null Veränderung.

    Nur was ich nicht weiß, und was mir peinlicherweise der Arzt auch nicht ganz genau sagen konnte, darf ich weiterhin Elontril und Citalopram nehmen? Hat das jemand von euch Erfahrungen mit?

    LG Amneris

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.806
    Blog-Einträge: 40

    AW: Das erste Mal

    Hallo

    Was mich immer wieder wundert ist, dass Methylphenidat ohne gesicherte Diagnose verschrieben wird, aber diese Unart wird sich wohl auch nie ganz ausmerzen lassen.

    Das aber nur am Rande.

    Elontril und Citalopram kann man zusammen mit Methylphenidat (also deinem Medikinet) einnehmen.

    Das Elontril macht auf Dauer zusammen mit dem Medikinet aber keinen Sinn, da beides auf ähnlicher Schiene (eben dopaminerg) wirkt und sich in dem Fall eher die Nebenwirkungen addieren, als dass es eine bessere Wirkung ergibt.

    Trotzdem wird dein Arzt aber das Elontril bei weiterhin positivem Ansprechen auf Methylphenidat und dessen langsame Steigerung der Dosierung wahrscheinlich langsam ausschleichend absetzen wollen.

    Methylphenidat und Citalopram wird häufig zusammen verschrieben, da dich die beiden Wirkstoffe gewissermaßen ergänzen. Citalopram als reines SSRI erhöht stark selektiv nur das Serotonin in den Synapsen und wirkt - im Gegensatz zu Methylphendiat - in den meisten Fällen wirksam und auf längere Dauer antidepressiv.

    Die Wirkung des Citalopram ergänzt das Methylphenidat um eben diese antidepressive Komponente und durch die Auswirkung auf komplett verschiedene Neurotransmitter (Dopamin vs. Serotonin) ist diese Kombination sinnvoll.

    Methylphenidat augmentiert, also verstärkt in vielen Fällen zudem die antidepressive Wirkung des Citalopram.


    Liebe Grüße,
    Alex

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    Frage AW: Das erste Mal

    Hallo Alex,

    ich danke dir für deine Antwort, und bin jetzt gleichzeitig erleichtert und habe auch einen A-ha-Erlebnis.
    Aber erst nochmal kurz vorweg: Als ich heute beim Arzt war, habe ich auch eine Kopie des Arztbriefes aus der Klinik bekommen, in der ich gewesen bin. Und jetzt habe ich es schwarz auf weiß, dass alle Testungen für ADHS sprachen, sowohl die Computer-Test als auch die diversen Fragebögen. Alleine der Bewertungsbogen meiner Mutter und die sehr guten Grundschulzeugnisse haben verhindert, dass ich die gesicherte Diagnose bekam

    Was ich mit dem A-ha-Erlebnis meine, ist dass nach der Einnahme der heutigen ersten Medikinet-Tablette der Effekt, den ich damals ganz immens hatte, diesmal komplett ausgeblieben ist. Ich bin nur ein wenig ruhiger geworden, aber das war´s auch schon. Ich habe es mir schon gedacht, jetzt bestätigst du mir dies auch, dass das auf Grund des Elontrils ist, das ja ebenfalls auf den Dopamin-Stoffwechsel wirkt.
    Und dabei hatte ich mir soviel von dem Methylphenidat erhofft! Und was mache ich jetzt, wenn das immer noch nicht ausreicht

    Traurige und enttäuschte Grüße
    Amneris

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Das erste Mal Medikinet

    Hallo

    kann Alex nur recht geben.

    Bin aber schon schockiert über die Tatsache, dass Dein Arzt, so wie Du es beschreibst, peinlicherweise gar keine Ahnung zu haben scheint.

    Würde Dir daher dringend empfehlen, eine weitere Meinung einzuholen.

    LG

    bluetomcat

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Das erste Mal Medikinet

    Nachdem sich bei mir die letzten Tage gar nichts getan hat bzw. die innere Unruhe so stark wurde, dass ich meinte entweder mit dem Kopf gegen die Wand rennen oder mich aber gleich einweisen lassen zu müssen, habe ich dann doch (Schande über mein Haupt-ich weiß ich weiß ) doch selbst die Dosis erhöht. So habe ich jetzt jeweils morgens und mittags 10mg genommen. Habe jetzt das Gefühl, dass die Konzentration und Unruhe ein klein wenig besser geworden ist. Aber wirklich nur ein klein wenig. Es könnte durchaus noch optimiert werden. Sind 20mg am Tag schon viel-oder zu viel?

    Liebe Grüße
    Amneris

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Das erste Mal Medikinet

    Hallo, Amneris!

    Man kann nicht grundsätzlich sagen, dass eine bestimmte Dosis zuviel ist. Jeder reagiert anders auf MPH; unabhängig von Geschlecht oder Gewicht.

    Allerdings hab ich die Erfahrung gemacht, dass man SCHRITTWEISE erhöhen sollte; also mindestens 3Tage bei einer Dosis bleiben und dann langsam erhöhen.
    Ich merkte es sofort, als ich mal zu viel genommen hab.

    Leider scheint Dein Arzt wirklich nicht kompetent zu sein.

    Nimmst Du ein Kurzzeitpräperat?
    Tipp: lieber erst von 10 auf 15mg gehen. 20mg ist grundsätzlich je nach Ausprägung NICHT zu viel.

    Liebe Grüße!

  7. #7
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 99

    AW: Das erste Mal Medikinet

    Hallo!
    Da mph und elontril dopaminerg wirken, machen beide zusammen absolut keinen sinn.

    Mein arzt hat es mir versucht bildlich zu erklären: Generell gibt es sowas wie einen Dirigenten im Kopf (Steuerung), bei ADHS schläft er die ganze zeit ein und somit wird das Orchester (Verhalten etc) unzureichend gesteuert.
    DIe Aufgabe von dopaminergen Substanzen ist es, den Dirigenten gleichmäßig wach zu halten
    Das funktioniert mit einer zu niedrigen Dosis dieser Substanzen genauso wenig wie mit einer zu hohen. Natürlich ist das jetzt stark vereinfacht, aber irgendwie fand ich die Erklärung sehr nett
    Ich glaube dass die Substanzen zusammen eher schlechter wirken als Elontril/ MPH alleine
    Ich habe ähnliches mit Elontril erlebt, und werde es auch sicher nicht mehr nehmen, damals habe ich es selbständig abgesetzt, bei solchen sachen entscheide ich eher für mich alleine ob es sinn macht oder nicht. Das es absolut nichts gebracht hat, hab ich auch beim absetzen gemerkt: Meinem Körper war das vollkommen egal.. 300 mg von einem Tag auf den andern einfach weg, und meinem Körper wars wurscht...

    LG
    noreia

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Das erste Mal Medikinet

    Oh verdammt, das macht mir die Entscheidung jetzt wirklich nicht leicht, wie ich am besten weiter vorgehen sollte.
    Mittlerweile nehme ich je morgens und mittags 10mg Medikinet; meinem Arzt habe ich das auch erzählt, der hat dazu aber nur mit den Schultern gezuckt, genickt und das wars dann.
    Am Freitag hatte ich dann auch den ersten Kennenlern-Termin bei einer Therapeutin. Die ist zwar nicht auf ADHS spezialisiert, scheint mir aber trotzdem sehr kompetent zu sein und einer ihrer Schwerpunkte ist Thema Süchte, was für mich ja auch nicht verkehrt ist...
    Aber sie hat mir noch einen Psychiater in Düsseldorf genannt, den sie wohl über das Kölner ADHS-Netz kennt, und bei dem werde ich dann mal einen Termin machen, um vielleicht auch noch das Vollbild bestätigt zu bekommen.
    Obwohl ich nicht weiß, ob man das jetzt noch feststellen kann, wo ich doch jetzt schon eh MPH nehme?
    Und ja, den Effekt von MPH fühle ich zwar noch nicht ausreichend mit 20mg, aber ich traue mich auch nicht das Elontril eigenständig abzusetzen, da ich ja im letzten Jahr stark suizidal war, und das Elontril mir da total geholfen hat. So kann ich jetzt meine destruktiven gedanken von damals gar nicht mehr verstehen.
    Es ist komisch, zu erhöhen traue ich mich ohne Probleme, aber nicht abzusetzen

    Liebe Grüße von Amneris

  9. #9
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 99

    AW: Das erste Mal Medikinet

    Amneris, such dir doch bitte einen anderen Arzt, das kann echt nicht gesund sein, einfach so ohne ernstzunehnmende Betreuung mehrere Medis zu schlucken.
    Vor allem wenn du angst hast, wieder suicidal zu werden.

    Du könntest in eine Klinik gehen um dich einstellen zu lassen!

    LG
    Noreia

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Das erste Mal Medikinet

    Hi Noreia,
    klar werde ich auch machen mit dem Arzt-habe ich ja geschrieben. Allerdings bekommen mich zur Zeit keine 10 Pferde mehr in eine Klinik
    Morgen rufe ich sofort an, um einen Termin auszumachen; nur das kann wahrscheinlich dauern, und bis dahin möchte ich nicht weiter abbauen, werde also erstmal alles so beibehalten wie es ist.

    LG Amneris

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat, erste Erfahrungen und Probleme
    Von Chaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 18:18
  2. Medikinet Retard
    Von goeppi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 18:09
  3. Depressionen durch Medikinet / Methylphenidat?
    Von qlimaxboy92 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 11:09
  4. MPH (Methylphenidat) und Essen
    Von soary im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 15:51

Stichworte

Thema: Das erste Mal Medikinet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum