Seite 1 von 11 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 101

Diskutiere im Thema Nimmt hier jemand Amphetaminsulfat bereits verschrieben? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 92

    Nimmt hier jemand Amphetaminsulfat bereits verschrieben?

    Hallo,
    hat hier jemand bereits mit Amphetaminsulfat eigene genauere Erfahrung?
    Kann man das Empfehlen?
    Nimmt das hier jemand schon längere Zeit ein?
    Meine Angaben hierfür unter Beitrag: Amphetaminsulfat
    Lg Clamour
    Geändert von Clamour (12.02.2010 um 09:45 Uhr)

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Nimmt hier jemand Amphetaminsulfat bereits verschrieben?

    Warum machst Du dann deshalb noch einen neuen Beitrag auf?

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 92

    AW: Nimmt hier jemand Amphetaminsulfat bereits verschrieben?

    Ganz einfach,
    mit meinen Beitrag und Frage spreche ich direkt Personen bzw. Mitglieder an, die es bereits einnehmen.
    Der erste Beitrag war ja nur eine Wirkstoffbeschreibung.
    Hat sich ja auch kein Anwender zum ersten Beitrag geäußert,wie du evtl. entnehmen konntest????
    War ja auch nicht die Fragestellung.
    Wieso nimmst Amphetaminsulfat? Oder Kannst du mir einen Beitrag empfehlen?????
    Zu Methylphenidat werden jeden Tag neue Themen,Fragen und Beiträge geschriebnen......, warum sollte ich das nicht über Amph.???
    Geändert von Clamour (12.02.2010 um 12:09 Uhr)

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 92

    AW: Nimmt hier jemand Amphetaminsulfat bereits verschrieben?

    Es sind nicht viele Beiträge über dieses Med. hier drinn. Eigentl. nur genau zwei mit meinen. Es wird scheinbar nicht so oft verschrieben. Nach meiner Fragestellung hier, bis jetzt keiner. Macht mich jetzt noch mehr nervös!!!!
    Geändert von Clamour (12.02.2010 um 11:34 Uhr)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Nimmt hier jemand Amphetaminsulfat bereits verschrieben?

    Ich nehme es genau seit gestern...
    Es ist bei mir überhaupt das erste Mal, dass ich Stimulanzien nehme, da ich die Diagnose erst seit gestern habe. Wie es wirkt kann ich deswegen natürlich noch nicht wirlich beurteilen. Ich muss auch erst an die Dosis rantasten.

    Allerdings kann ich bis jetzt sagen, dass es nicht sooo paradox wirkt, wie ich es erwartet hätte- ich war gestern einfach motivierter, ein bisschen "besser drauf"- auch im Sinn von nach wie vor lustigen Assoziationen, etwas mehr Rededrang etc. Konzentrierter und klarer fühlte ich mich phasenweise auch damit. Zwischendurch (vor allem später am Abend) hatte ich aber auch das Gefühl ein bisschen benebelt zu sein. Dazu muss ich aber sagen, dass ich die Nacht zuvor nur 4 Stunden geschlafen hatte und den Vormittag unter den Witterungsbedingungen auf der Autobahn verbracht habe um zum Arzt zu fahren. Vielleicht hat sich die Wirkung auch nur mit der Müdigkeit gemischt- das muss ich jetzt einfach abwarten. Einen Vergleich zu anderen Präparaten habe ich ja auch nicht.

    Ich weiß nur, dass ich in meiner Jugend zeitweise missbräuchlich Stimulanzien konsumiert habe und davon nicht wie alle anderen Lust zu Tanzen bekam, sondern mich völlig entspannt hingesetzt und einfach nur meine Ruhe wollte und das angenehme Gefühl genossen habe.
    Diese Wirkung trat bei mir aber auch erst beim 3. oder 4. Mal ein- zuvor wirkte es ganz typisch auf mich- aber danach eben immer paradox.

    Mich würde auch sehr interessieren ob die Wirkung der Medis bei euch intial anders war- oder wie sie allgemein ist- gibt es dazu bereits einen Thread?

    LG Alice

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 92

    AW: Nimmt hier jemand Amphetaminsulfat bereits verschrieben?

    Hallo Alice,
    vielen Dank für deine Antwort!
    Bin jetzt aber wirklich erleichtert, dass hier doch jemand damit therapiert wird.
    Eine Frage, warum wurde dir das gleich verschrieben und nicht zuerst, MTH probiert?
    Wie oft musst du es tagsüber einnehmen? Was hat dir deine Packung gekostet ( Packungsgröße)?
    Ich habe das letzte Mal 61,- € hinblättern müssen, allerdings für MTH das ich jetzt noch 2 Wochen nehmen muss.
    Wie geht es dir heute damit?
    LG Clamour

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Nimmt hier jemand Amphetaminsulfat bereits verschrieben?

    Hallo Clamour,

    ich habe es auch aus dem Grund verschrieben bekommen, dass es günstiger ist als MPH. Ich habe 200 ml Lösung für ca 35.- euro bekommen. Was es unter dem Strich für mich kosten wird, ist natürlich dosisabhängig.
    Der andere Vorteil ist, dass ich es nur 2x tgl. nehmen muss, was gerade da ich auch Kinder habe, insofern gut ist dass sie mich nicht ständig irgendwelche Tabletten nehmen sehen, was aber wahrscheinlich auch mit einem Retardpräp. zu lösen wäre.

    Lt. Arzt ist Amphetamin in den USA mittlerweile das Mittel der Wahl, da es insgesamt wohl noch weitere Vorteile hat. In DL gibt es allerdings noch kein zugelassenes Präparat- die Apotheke muss die Rezeptur selbst mischen.

    Heute bin ich etwas müde davon geworden- kann mich gut konzentrieren, aber habe Schweißausbrüche und einen leicht trockenen Mund.
    Wenn ich ruhig sitze fühle ich mich etwas seltsam, ein bisschen schummrig, aber so fühle ich mich bis mittags eh meistens .
    Aber ich habe eindeutig bessere Nerven und bin konsequenter und ruhiger. Wenn der Kleine z.B. kreischt und trotzt geht es mir auch nicht mehr durch Mark und Bein.

    Mitte des Jahres soll evtl. MPH für Erwachsene zugelassen werden, dann müsste ich die Medikation umstellen. Vielleicht wird es auch aus diesem Grund eher zurückhaltend verschrieben?

    Aus welchem Grund interessierst du dich denn speziell für Amphetamin? Kommst du mit MPH nicht zurecht?

    LG Alice

    P.S.: eine gravierende "Nebenwirkung" gab es noch- als ich gestern in meine unaufgeräumte Küche kam und den riesen Berg Arbeit sah, hatte ich ganz spontan richtig Lust, aufzuräumen

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 92

    AW: Nimmt hier jemand Amphetaminsulfat bereits verschrieben?

    Hi Alice,

    ich nehme MTH seit Dez. Wirkung lässt vor 2 Stunden schon nach, sodaß ich am Mo (hatte ich im anderen Amph. Beitrag beschrieben) noch zusätzlich ein Retard dazubekomme
    ich nehme bereits zu viele und zu oft die Tabletten, dass wir wahrscheinlich in 2 Wochen einen Medikamentwechsel machen müssen.
    Meine tägliche Dosis: früh: 2 mal 10 mg MTH und 1 mal MTH Retard- vormittags: das gleiche nochmal-
    Mittags, Nachmittags und Abends je 1mal 10 mg MTH.
    Das ist echt nervig, wenn man das so oft zwischen der Arbeit einnehmen muss. Wenn ich manchmal nicht schnell genug bin, ist meine Stimmung, Geduld und Konzentration schon im Keller bis ich die nächste nehme. Vom Retard merke ich so gut wie nichts. Er wollte damit bei mir erreichen, dass das eben Beschriebene, dann nicht mehr passiert.
    Mein Arzt meinte eben, wenn das Retard dazu nichts bringt, muss ich auf AMPH wechseln. Er probiert aber lieber zuerst MTH aus, weil er meint das AMPH bei evtl. vorhandener Suchtpotenzial abhängig machen könnte. ( das hat mich eben schockiert).
    Mein Adhs Verhaltenstherapeut sagt genau das gegenteil, er sagt das AMPH niemals einen Adsler süchtig machen bzw. abhängig davon werden würde.
    Das sind eben verschiedene Meinungen von zwei Adhs-Spezialisten. Der erstere hat bei mir auch meine Diagnose Adhs gestellt.
    Grüßle

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Nimmt hier jemand Amphetaminsulfat bereits verschrieben?

    Hallo Clamour,

    meine Ärztin hat auch erwähnt dass ein erhöhtes Suchtpotenzial von Amph diskutiert wird(wurde?).
    Allerdings hat sie auch gesagt, dass sie selbst diese Erfahrung keinesfalls bestätigen könne und diese Annahme rein logisch eben keinen Sinn macht.
    Wir sind der Form halber aber so verblieben, dass ich mich sofort bei ihr melde wenn ich Anzeichen bemerke die in diese Richtung gehen sollten.

    Ich denke einen Versuch ist es bei dir sicher wert, denn welche Alternativen hast du schon? Ein schlecht behandeltes ADHS hat ja auch ein nicht zu verachtendes Suchtpotenzial...

    LG Alice

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 92

    AW: Nimmt hier jemand Amphetaminsulfat bereits verschrieben?

    Hallo nochmal, Alice,
    könnten wir in Kontakt bleiben? Wie es dir weiter geht, würde mich schon interessieren. Werde dir auch schreiben sobald ich es einnehme.
    Schö WE Clamour

Seite 1 von 11 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Amphetaminsulfat
    Von Tibet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 8.10.2012, 10:12
  2. Elontril verschrieben
    Von suppenkasper im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 7.09.2009, 11:41

Stichworte

Thema: Nimmt hier jemand Amphetaminsulfat bereits verschrieben? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum