Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Weniger Medikinet = Depressionen, Konzentrationsprobleme? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    Frage Weniger Medikinet = Depressionen, Konzentrationsprobleme?

    Moin,

    ich hatte letzte Woche mit 30mg Medikinet (30-20-0) einen ziemlichen Horrortrip und hab danach die Dosis auf 20-20-0 runtergesetzt.

    Seitdem war ich völlig unkonzentriert, depressiv, antriebslos und hab mich total zurückgezogen. Wurde auch krank geschrieben und kann in dieser Form, nicht an der Prüfung teilnehmen. In Absprache, habe ich heute wieder 30mg ausprobiert und die Probleme sind verschwunden.

    In erster Linie freu ich mich natürlich und bin froh, wieder mehr als 3 Zeilen lesen zu können aber irgendwie bleibt ein komischer Beigeschmack?!

    Ich hatte die 30mg erst eine Woche lang genommen und trotzdem hat sich mein Körper so dran gewöhnt, dass er bei 20mg die Arbeit komplett einstellt ?
    (Also die 20mg haben schon gewirkt aber eher Zombiemodus + Liebe zum Bett)
    Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht ? Ist das normal oder eine Suchtentwicklung ?

    Gruß

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Weniger Medikinet = Depressionen, Konzentrationsprobleme?

    Ich kann dir leider nicht helfen, aber ich mache eine sehr ähnliche Erfahrung wie du. Ich bekomme bei 20-20-0 auch ein befremdliches Gefühl (Zombie) und das Gehirn verweigert irgendwie die Arbeit... Auch zig Stunden später hab ich diesen komischen Beigeschmack noch den du beschreibst

    Btw: bin seit Wochen auf 10-10-0 was gut aber zu mild wirkt. 20mg will einfach nicht..

    Edit: ich glaube nicht, dass das eine suchtentwicklung bei dir ist. Erstens nimmst du das Medikament erst seit einer Woche und zweitens besteht laut Hersteller kein suchtpotenzial
    Geändert von Gurke2014 (30.09.2015 um 20:05 Uhr)

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.728

    AW: Weniger Medikinet = Depressionen, Konzentrationsprobleme?

    Nein, ich denke das ist deine Wahrnehmung. Du schriebst doch vorher auch schon mal:

    Florian1985 schreibt:
    Ohne Medikamente habe ich schwerste Probleme mit der Konzentration, Wut, Ungeduld etc.
    Ich glaube ich würde nach 2 Tagen alles hinschmeißen und das ist auch der Grund dafür.
    Und das "zu wenig MPH" identisch ist mit "kein MPH", ist relativ normal.

    Der Horrortrip liegt offenbar an MPH plus Koffein. Koffeinhaltige Getränke musst du halt weglassen.

  4. #4
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Weniger Medikinet = Depressionen, Konzentrationsprobleme?

    Florian1985 schreibt:

    ich hatte letzte Woche mit 30mg Medikinet (30-20-0) einen ziemlichen Horrortrip
    Was meinst du damit? Wie hat sich das geäußert?

  5. #5
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Weniger Medikinet = Depressionen, Konzentrationsprobleme?

    4.Kl.konzert schreibt:
    Nein, ich denke das ist deine Wahrnehmung. Du schriebst doch vorher auch schon mal:



    Und das "zu wenig MPH" identisch ist mit "kein MPH", ist relativ normal.

    Der Horrortrip liegt offenbar an MPH plus Koffein. Koffeinhaltige Getränke musst du halt weglassen.
    Macht es dann überhaupt Sinn, 30-20-0 zu nehmen oder sollte man dann nicht auf 30-30-0 gehen ?
    Wenn 20mg so wenig sind, dass garnichts mehr funktioniert, ist das Chaos am Abend ja vorprogrammiert.

    Koffein macht mir keine Probleme mehr, also weder Kaffee noch Energie. Vielleicht hat sich mein Körper auch irgendwie stabilisiert

    habitbreaker schreibt:
    Was meinst du damit? Wie hat sich das geäußert?

    Starkes Herzrasen, Ängstlichkeit, Halluzinationen (der Boden ging hoch und runter, hatte das Gefühl im Wasser zu stehen etc.), Depressionen

Ähnliche Themen

  1. Medikinet und Depressionen
    Von timopudel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 2.11.2014, 18:32
  2. AD(H)S ohne Schusseligkeit/Konzentrationsprobleme?
    Von Entropie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 6.03.2014, 02:27
  3. Versehentlich Medikinet-Adult-Kapsel zerbissen....weniger Rebound
    Von Grubenvogel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.01.2014, 17:22
  4. Medikinet - mehr oder weniger
    Von nirvana im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.12.2012, 19:24
  5. Depressionen durch Medikinet / Methylphenidat?
    Von qlimaxboy92 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 11:09

Stichworte

Thema: Weniger Medikinet = Depressionen, Konzentrationsprobleme? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum